Liked Ice in the sunshine

1 Comment

Damals: Das war noch schön in meiner Jugend. Dieser Spot wo der Mann auf dem Bootssteg ins Wasser gezogen wurde, und wo die Oma so lacht und alle, wirklich alle einfach einen tollen Tag am Strand haben. Und jedesmal ging danach das Saallicht an, und jedesmal gabs für mich noch eine kleine Schachtel Eiskonfekt. Und wenn wirklich keiner mehr was wollte, dann wurde das Licht wieder ausgemacht und der Film fing an.

Heute: Werbung, Kinospots die man schon 1643mal gesehen hat und sich fragt, wie die regionale Tageszeitung darauf kommt, immernoch an ihrem verstaubten Kackspot festzuhalten. Dann der Eisspot. Alles so modern, tolle Kamera, glückliche Menschen. Und das alte Lied scheint auch noch durch. Aber dann: Licht an, schnell wieder aus und vor dem Film noch die Trailer.

Letztens: Ein Kino in meiner Stadt nutzt die Zeit nach dem Spot wieder für das Im-Kino-Eis-verkaufen. Ich freu mich total. Aber jetzt kommt die Härte: Während sie durch die Reihen ziehen, den Leuten ihr Geld und Eis geben, während sie all das in einem nur halb abgedunkelten Saal versuchen, FANGEN DIE TRAILER AN ZU LAUFEN.

Ist jetzt die Frage: Wann wars am besten?

In : Thema

About the author

Related Articles

1 Comment

  1. martha dear

    also ich persönlich HASSE es ja, wenn ich die trailer nicht in ruhe gucken kann. zu spät ins kino kommen geht da schonmal gar nicht. aber wenn ich mir nun auch noch ne eisverkäuferin vor der latichte vorstellen muss… dafür würde sicherlich jemand leiden müssen!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked (required)

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr