Filmfun

Das Gesetz der Serie

Standard, 20. 8. 2006, Nilz N Burger, 15 Kommentare

Wann lernen sie es endlich?
Evil Dead 2 ist KEIN Remake von Evil Dead 1.
Desperado ist KEIN Remake von El Mariachi.
Mallrats ist KEIN Remake von Clerks.

Sonst noch Dinge, die SIE wissen sollten, anyone?

You Might Also Want To Read

Andy Samberg und Pee-Wee Herman geben sich die Kante

17. 1. 2011

Brit vs. US-Movies

25. 2. 2008
Superman III Horror

Superman III als Horrorfilm

21. 11. 2015

15 Kommentare

  • Reply Der_Held 20. 8. 2006 at 11:37

    Huh?

  • Reply Renington Steele 20. 8. 2006 at 11:53

    Wenn Evil Dead 2 kein Remake von Evil Dead 1 ist, dann wäre es ja ein Sequel, wegen der 2 am Ende. Wenn es aber ein Sequel wäre, warum wird die Geschichte dann nochmal von Anfang an erzählt?

    Eben. Weil es kein Sequel sondern ein Remake ist. Darum.

  • Reply Nilz N Burger 20. 8. 2006 at 11:57

    nein nein nein. da ED2 in der geschichte wohl deutliche änderungen zu der in ED1 vornimmt, kann man wohl kaum von einem remake sprechen. ausserdem wird die geschichte von ED1 am anfang von ED2 kurz (wobei kurz hier relativ zu verstehen ist) nacherzählt, wenn auch mit dramaturgischen änderungen, um dann die eigentliche ED2 story zu erzählen.

  • Reply Renington Steele 20. 8. 2006 at 12:26

    Das mit der Nacherzählung ist ein Argument, die Geschichtsänderungen nicht. Lassense mich mal überlegen… Remakes die die Story geändert haben… mal überlegen, hmmmm…

    Die Mumie, Dawn of the Dead, Texas Chainsaw Massacre und und und haben alle mehr oder weniger viel an der Story geschraubt. Was bleibt ist der Plot, und der ist derselbe.

  • Reply Der_Held 20. 8. 2006 at 12:27

    Hab als Teen mal versucht Tanz der Täufel (Evil Dead) meinen älteren Verwandten näher zu bringen (was man liebt, zeigt man anderen).
    Die Kommentare reichten von „der arme Junge, da muss man doch was tun“ (weiblich) bis „Film für geistig Minderbemittelte“ (männlich). Schon hart für so einen kleinen Jungen. Hab dergleichen nie wieder versucht.

    Achja, das ist ein Sequel mit Rückblende hehe

  • Reply Nilz N Burger 20. 8. 2006 at 12:29

    ok. einigen wir uns auf sequel mit ausufernder rückblende?

  • Reply Renington Steele 20. 8. 2006 at 13:26

    nö. das ist ein remake mit einem kompromiss wegen der 2 am ende.

  • Reply Der_Held 20. 8. 2006 at 14:25

    Wenn 2 schon ein remake ist, was ist dann das geplante remake?

    …man streiche ä und nehme e = Teufel

  • Reply Batzman 20. 8. 2006 at 17:24

    Ahja.. dann ist Return of the Jedi ein Remake von Star Wars IV, wegen der weitreichenden Ähnlichkeiten..?

    Statt Leia wird Han gerettet, statt Wüstenplnate hats nen Waldplanet und am Ende wird der Todesstern in die Luft (pardon ins Vakuum) gejagt.

    Wie bescheuert muß man eigentlich sein um Mallrats für ein Clerks-Remake zu halten? Die Filme sind ja nun wirklich sehr verschieden…

    Who wants a chocolate-covered pretzel?

  • Reply Florian 20. 8. 2006 at 18:32

    Evil Dead 2: OK
    Mallrats: Keine Frage

    aber Desperado?
    Bei allen Unterschieden sieht es doch eher so aus, als wenn man dem Regisseur gleich zweimal dieselbe Idee verfilmen lies. Einmal als Low-Budget und das nächste mal mit etwas Abstand und mehr an Erfahrung und viel mehr Budget.

  • Reply Binding 20. 8. 2006 at 19:13

    Bei „Evil Dead 2“ stelle ich mir vor allem die Frage, welche Beweggründe Sam Raimi für den zweiten Film hatte, eine Antwort auf Remake oder Sequel habe ich aber auch nicht. Hat vielleicht schonmal jemand ins Bonusmaterial oder den Audiokommentar der US-DVDs reingesehen/-gehört?

    Bei „Desperado“ war es doch damals so, dass Hollywood sich Rodriguez für ein US-Remake von „El Mariachi“ gekrallt hat. Wahrscheinlich damit’s nicht allzu offensichtlich wurde, ist in „Desperado“ dann aber mehrmals vom Mariachi aus Rodriguez‘ mexikanischen Original die Rede (ist nicht sogar die Banderas-Figur dessen Bruder). Eigentlich wollte ich jetzt damit schließen, dass „Desperado“ also strenggenommen beides ist – Remake und Fortsetzung! Aber dann fiel mir noch ein, dass der Schauspieler, der die Hauptrolle in „El Mariachi“ spielt, auch in „Desperado“ mitmacht, oder? Es ist wohl aber eine andere Rolle – shit, ich weiß es nicht mehr und bin jetzt völlig verwirrt. Arrrrggghhhhh!!!!

  • Reply Renington Steele 20. 8. 2006 at 20:11

    In den Kommentar von ED2 könnte man echt mal reinhören, ich hab nicht umsonst die Blechbox zuhause. Und ich bleib dabei, dass das ein Remake ist.

    Und Batz, man kann Argumente auch an den Wookie-Haaren herbeiziehen, doch doch, das geht. So gesehen ist ja Return of the Jedi ein Remake von Empire strikes back, weil Luke Leia sagt, sie sei seine Schwester.
    Blödsinn.

  • Reply Der_Held 20. 8. 2006 at 23:03

    Ja das DVD-Zeitalter ist schon irgendwie ein Segen.
    Filme wie „Braindead“ und „Bad Taste“ gabs im VHS/Video 2000 Zeitalter ungeschnitten nur in Englisch mit holländischen Untertiteln. Aber das ist auch richtig kranker Mist ;)Zumindest das Ende von Braindead (die „Party“ im Haus) kann man eigentlich keinem zumuten.
    „Evil Dead“ ist da doch irgendwie was anderes.

    Der Audiokommentar ist auch auf der Kinowelt Version. Ausserdem ein gutes „Making of“.

  • Reply Marcus kleine Filmseite 26. 8. 2006 at 23:36

    apropos dämliche filmtitel, da habe ich einen neuen favorit:

    open water 2

    *g*

  • Reply Ash & Sam 29. 11. 2006 at 11:32

    Hey, also Evil Dead 2 ist kein Remake es ist eine Vortsetzung zum ersten Teil, am Anfang ist es eine Rückblende bis er durch die Luft gschleudert wurde, ier gibt es aber ein logik Fehler denn im ersten war er mit seinen adneren Freunden, ebenso ist Teil 3 eine Vortsetzung. Doch am Anfang fehlt ein ganzen Stück was in der zwischenzeit passeirt ist, diese Lück füllt das PC spiel Evil Dead – Regeneration [ist echt der Hammer das Game] und zu dem Spiel gibt es Evil Dead 4 – Armee des Jenseits und ebenso soll nächstes Jahr ein Remake von Tanz der Teufel 1 + 2 wegen dem logik fehler der die beiden Filme verknüpft so werden beide nocheinmal in einem Film zusammengefasst.

    So Sry wegen den Rechtschreibfehlern und ich hoffe ich konnte ein wenig klarheit verschaffen.

  • Kommentar hinterlassen

    Die Fünf Filmfreunde is Stephen Fry proof thanks to caching by WP Super Cache