Filmfun

Lord of the Rings Remixed

Standard, 12. 9. 2006, Mal Sehen (Malcolm Bunge), 4 Kommentare

You Might Also Want To Read

Supercut of 50 Heartbreaking Moments in Movies

17. 12. 2012

64 Horrorfilme in 5 Minuten

18. 1. 2012

Han Solo in Carbonit vs. Tom Hanks in Philadelphia

1. 6. 2010

4 Kommentare

  • Reply pascal 12. 9. 2006 at 19:53

    Bin ich der einzige, der keinen Ton hört (evtl. weil ich Linux benutze?) – es scheint was mit dem neuen YouTube-Player zu tun zu haben…

  • Reply Renington Steele 12. 9. 2006 at 21:19

    Hmm… Ton geht, bei mir zumindest..

  • Reply Jordi 13. 9. 2006 at 0:41

    Zeigt auf jeden Fall eines: dass Filmmusik in erster Linie mal manipulativ wirkt und dass es insofern umso bewundernswerter ist wenn man einen guten Film mit einem unaufdringlichen Soundtrack findet. Bei der Herr der Ringe Trilogie fand ich übrigens, dass im englischen Original die Musik, v.a. während Schlachten, viel zu laut war und man das Gesprochene ohne Untertitel nicht mehr verstehen konnte. Also nicht gerade eine optimale Abmischung.

  • Reply 2006… (Januar bis Juni) - Nerdcore 2. 2. 2008 at 22:24

    […] Koma geprügelt… …hatte ich ziemlich heftige Zahnschmerzen… …war das Jahr der Video-Mashups, das grandioseste davon ist dieses… …gab’s für die Opel-Blogger […]

  • Kommentar hinterlassen

    Die Fünf Filmfreunde is Stephen Fry proof thanks to caching by WP Super Cache