Mashups of the living Dead

3 Comments

When there’s no room left in hell, John Lennon will walk the earth.

(Youtube Direktyeah)

Und hier noch der Beweis: Zombies haben auch Gefühle!

(Youtube Direktbrain)

In : Filmfun

About the author

3 Comments

  1. Who said that I wasn

    […] Einfach mal darauf hinweisen, dass Filmfreund Renington Steele f

  2. thomas-matterne.de

    A Hard Day’s Night…

    Wie viele von den Beatles sind eigentlich schon tot? Egal, bei Zombies scheinen sie ja ohnehin eine hohe Fanquote zu haben, wie dieses kleine Mashup beweisen möchte:

    Na dann werden die Beatles wohl ewig leben … wenn sie erwischt werden und ge…

  3. Nerdcore - A Blog about very cool Stuff. Und so.

    […] …gingen Heidi Klums Papa und das Sozialgericht Bremen gegen Blogger vor… …fuhr ich für einen Tag nach London… …starb Marc Spoon … …schrieben die Arctic Monkeys Musikgeschichte… …schrieb Stefan Niggemeier diesen wundervollen Text… …wurden aus Blogs die “Klowände des Internet“… …gingen Muslime scheinbar wegen ein paar Dänen auf die Barrikaden… …schrieb ich meine erste Kurzgeschichte… selbstverständlich mit Zombies… …trat ich in Hundekacke… …gab es ein paar sehr gute Animationen… …habe ich mir den Mashr angeschafft – und wieder abgeschafft… …hat Jens mal aufgeschrieben, warum wir bloggen: …wurden Häuser mit LED-Dingern beschmissen… …rief ich zu mehr Phantasie im Horror-Genre auf. Genützt hat es nichts… …erzählte ich Geschichten aus meiner Vergangenheit… …trugen Blogger nicht genügend Hüte… …sagte ich, geistiges Eigentum ist Geschichte… …postete ich den 1000sten Eintrag und es war mir scheißegal… …habe ich die Arctic Monkey live gesehen, vor 400 Leuten im Mousson-Turm… …konnte man mich mehrfach beim Thaisuppenverspeisen beobachten… …verwandelte ich mich in den Kachelmann… …regte ich mich furchtbar über Johnny auf… not… …wo wir grade bei Johnny sind, der schrieb einen tollen Text über Vampire… …gaben wir das ultimative Mannatüüt-Karaoke-Dings… …starb Rudi Carrell… …kackte Euroweb den Bloggern vor die Tür… …war ich in Los Angeles… …hat Transparency International mit der Juristenkeule gewedelt. …wurde ich Teil der Spreeblick-Familie… …gabs Popetown im Fernsehen. War aber langweilig… …fuhr ein betrunkener Volldepp sein Auto durch eine Absperrung auf die Gleise in meinem Kaff und… lies es da stehen…. …war ich ziemlich faul… …war was mit Fußball, glaube ich… …wurde ein deutscher Familienvater ins Koma geprügelt… …hatte ich ziemlich heftige Zahnschmerzen… …war das Jahr der Video-Mashups, das grandioseste davon ist dieses… …gab’s für die Opel-Blogger mal anständig auf die Fresse… …sind wir per Anhalter durch die Blogosphäre gereist… …entdeckte man riesige No-Go-Areas mitten in Deutschland… …habe ich im Sommer viel zu wenig geschlafen… …wurde ich abgemahnt, worüber ein Song geschrieben wurde und die Rechnung, die habt Ihr bezahlt. Danke nochmal dafür… …war ich beim Blogtalk… …hamse Bruno totgeschossen. Ihr Schweine… …entdeckte ich mein Alter… […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked (required)

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr
  • photo from Tumblr

    jurassiraptor:

    fromdirectorstevenspielberg:

    Whoever created this: thank you!!

    Haha! Well done!

    11/27/14

  • photo from Tumblr

    officialgaygeeks:

    That lightsaber sound lol


    Get the My Neighbor Groot shirt http://buff.ly/1EFUcA2 http://ift.tt/1BEBgm8

    11/16/14

  • photo from Tumblr

    pennyfornasa:

    Putting The Cost Of The ESA’s Rosetta Mission In Perspective

    "So what do we get for our €1.4bn? Rosetta is both an astounding feat of engineering (catapulting a tonne of spacecraft across millions of kilometres of space and ending up in orbit around a comet just 4 km across) and an extraordinary opportunity for science (allowing us to examine the surface of a lump of rock and ice which dates from when the Solar System formed).

    Like a lot of blue-skies science, it’s very hard to put a value on the mission. First, there are the immediate spin-offs like engineering know-how; then, the knowledge accrued, which could inform our understanding of our cosmic origins, amongst other things; and finally, the inspirational value of this audacious feat in which we can all share, including the next generation of scientists.

    Whilst those things are hard to price precisely, in common with other blue-skies scientific projects, Rosetta is cheap. At €1.4bn, developing, building, launching and learning from the mission will cost about the same as 4.2 Airbus A380s—pretty impressive when you consider that it’s an entirely bespoke robotic spacecraft, not a production airliner. On a more everyday scale, it’s cost European citizens somewhere around twenty Euro cents per person per year since the project began in 1996.

    Rosetta has already sent us some stunning images of Comet 67P/Churyumov–Gerasimenko and today’s landing will, with any luck, provide us with our first close-up glimpse of the chaotic surface of this dirty snowball. If you’re a sci-fi fan, then, you might consider the mission to have been worth its price tag just for the pictures. The total cost for the Rosetta mission is about €3.50 per person in Europe; based on the average cinema ticket price in the UK (€8.50), it has cost less than half of what it will cost for you to go to see Interstellar.”

    Via Scienceogram: http://scienceogram.org/blog/2014/11/rosetta-comet-esa-lander-cost/

    Find Out How Budget Cuts Canceled NASA’s Own Comet Landing Mission: http://www.penny4nasa.org/2014/11/11/how-budget-cuts-canceled-nasa-own-rosetta-comet-landing-mission/

    11/15/14

  • photo from Tumblr

    meatbicyclevevo:

    i never wanted this to end

    10/20/14

  • photo from Tumblr

    iambluedog:

    Life is too short to be holding on to old grudges

    10/20/14