Ray Harryhausen: all together now!

4 Comments

Die Stop-Motion-Tricks von Ray Harryhausen sind die Höhepunkte vieler alter Filme von „It Came from Beneath the Sea“ bis „Clash of the Titans“. Jeder kennt sie, die Medusa, den Riesenkraken und allerlei Dinosaurier. Endlich sind sie alle versammelt.


(Youtube Direktroar)

About the author

4 Comments

  1. Peter

    1A Film-Magie mit einem unvergleichlichen Charme.

  2. Batzman

    Achja.. Harryhausen. Auch wenn es nie wirklich realistisch aussah, haben diese Monster doch einen optischen Reiz, an dem CGI-Figuren einfach nicht heranreichen.

    Wobei ich genau weiß, das alle die ab Jahrgang 85 sich sowas angucken und nur denken: Boah sieht das schlecht aus, ist ja völliger Kinderkram.

    Dafür glauben die dann Titanic wäre gut getrickst und die neuen Star Wars Sachen sähen “realistisch” aus…

    Ach Creutz.

    Ich liebe übrigens die Harryhause-Hommage in Spy Kids 2.

  3. PlayStar

    “Wobei ich genau weiß, das alle die ab Jahrgang 85 sich sowas angucken und nur denken: Boah sieht das schlecht aus, ist ja völliger Kinderkram.”
    Da muss ich als originaler 1985er widersprechen. Beim Zusehen musste ich “Boah, sieht das cool aus.” denken und hab mir jetzt fest vorgenommen, mal ein paar Filme vom Herrn Harryhausen anzusehen. Irgendwelche Empfehlungen?

  4. renington steele

    „Earth vs. the flying Saucers“ ist das sehr schöne „Independence Day“-Original, „It came from beneath the Sea“ hat einen sehr coolen Riesenkraken, den ich bis jetzt auch noch nicht gesehen haben…

    Und selbstverständlich „Sindbad“, „Kampf der Titanen“ und „Gulliver“…

    Und überhaupt alle…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked (required)

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr