Ich lauf dir nicht hinterher!

5 Comments

Lange Zeit vor YouTube oder Google Video gab es im Internet eine Plattform für Kurzfilme. Hauptsächlich Kurzfilme. Keine lustigen Homevideos oder so, nur Kurzfilme. Auf dieser Plattform gab es eine Serie, die hiess Bikini Bandits, mit Frauen in Bikinis die Tankstellen ausraubten und die fand ich so grossartig, das ich mir in Amerika die DVD davon bestellte. Und weil ich das Paket nicht nur für eine DVD übern Teich schicken lassen wollte, bestellte ich noch 2 DVDs mit diversen Kurzfilmen mit, weil die gerade im Angebot waren. Nun habe ich auf einer der DVDs mit den diversen Filmen einen Kurzfilm entdeckt, wie man ihn genialer kaum machen kann. Der Autor/Regisseur, hat sich ein Thema ausgesucht, das die perfekte Länge für einen Kurzfilm hat, da es nicht zu komplex ist, aber genug bietet um eine ordentliche Spannungskurve über 10 Minuten aufzubauen. Ich habe diesen Film dann immer auf YouTube gesucht und nie gefunden und jetzt kommt der Knaller: Die Plattform wo ich damals die DVD bestellte, bietet ihre Filme jetzt auch in embeddable Playern an! Deswegen zögere ich keine Sekunde um euch meinen Lieblingskurzfilm zu zeigen, Ladies and Gentlemen, hier ist das “Stalker Guilt Syndrome”…!

[Atombusendirektlink]

[Edit: Ach soooo, ihr seht hier nicht den ganzen Film in dem Player, sondern nur einen Ausschnitt und werdet sonst zur Hauptseite, nämlich Atom Films geleitet. Ok, das ist irgendwie wieder doof. Und uncool. Ändert aber nichts daran das man dieses 10minütige Kleinod unbedingt gucken sollte. Dann halt zähneknirschend auf deren Seite…]

In : Filmfun

About the author

5 Comments

  1. Injecter

    Jo is ziemlich cool… Das Ende rult, aber so inner Mitte isser schon irgendwie bissl lang.

  2. Carsten Bier

    Wunderbar, dieser Film!
    Großes Lob fürs verlinken!

  3. cas

    Was würde ich dafür geben den film ohne 2 sekündige unterbrechungen im intervall von 10 sekunden zu sehen. Das nervt…hab die ersten 5 minuten des film jetzt schon 15 mal gesehen nur um frustriert aufzugeben. Bei euch ähnlich? Server überlastet?

  4. Batzman

    ja war bei mir genauso und ist der grund warum ich den film bislang nicht zuende geguckt hat, weil mich das gestottere des servers so nervte :/

  5. hape

    wenn man die Qualität auf 300 runter stellt, läuft er flüssig.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked (required)

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr
  • photo from Tumblr

    officialgaygeeks:

    That lightsaber sound lol


    Get the My Neighbor Groot shirt http://buff.ly/1EFUcA2 http://ift.tt/1BEBgm8

    11/16/14

  • photo from Tumblr

    pennyfornasa:

    Putting The Cost Of The ESA’s Rosetta Mission In Perspective

    "So what do we get for our €1.4bn? Rosetta is both an astounding feat of engineering (catapulting a tonne of spacecraft across millions of kilometres of space and ending up in orbit around a comet just 4 km across) and an extraordinary opportunity for science (allowing us to examine the surface of a lump of rock and ice which dates from when the Solar System formed).

    Like a lot of blue-skies science, it’s very hard to put a value on the mission. First, there are the immediate spin-offs like engineering know-how; then, the knowledge accrued, which could inform our understanding of our cosmic origins, amongst other things; and finally, the inspirational value of this audacious feat in which we can all share, including the next generation of scientists.

    Whilst those things are hard to price precisely, in common with other blue-skies scientific projects, Rosetta is cheap. At €1.4bn, developing, building, launching and learning from the mission will cost about the same as 4.2 Airbus A380s—pretty impressive when you consider that it’s an entirely bespoke robotic spacecraft, not a production airliner. On a more everyday scale, it’s cost European citizens somewhere around twenty Euro cents per person per year since the project began in 1996.

    Rosetta has already sent us some stunning images of Comet 67P/Churyumov–Gerasimenko and today’s landing will, with any luck, provide us with our first close-up glimpse of the chaotic surface of this dirty snowball. If you’re a sci-fi fan, then, you might consider the mission to have been worth its price tag just for the pictures. The total cost for the Rosetta mission is about €3.50 per person in Europe; based on the average cinema ticket price in the UK (€8.50), it has cost less than half of what it will cost for you to go to see Interstellar.”

    Via Scienceogram: http://scienceogram.org/blog/2014/11/rosetta-comet-esa-lander-cost/

    Find Out How Budget Cuts Canceled NASA’s Own Comet Landing Mission: http://www.penny4nasa.org/2014/11/11/how-budget-cuts-canceled-nasa-own-rosetta-comet-landing-mission/

    11/15/14

  • photo from Tumblr

    meatbicyclevevo:

    i never wanted this to end

    10/20/14

  • photo from Tumblr

    iambluedog:

    Life is too short to be holding on to old grudges

    10/20/14

  • photo from Tumblr

    10/09/14