Filmfun

Ozzy Fantasia

Standard, 13. 2. 2007, Renington Steele, 4 Kommentare

Fantasia“ ist der einzige Disney-Film, den ich anschauen kann, ohne Ausschlag zu bekommen. Es mag noch mehr Ausnahmen geben, aber die bestätigen bekanntlichermaßen ja auch nur die Regeln. „Fantasia“ finde ich aber erst recht außerordentlich super, wenn er mit Ozzy Osbourne unterlegt ist. Zu Black Sabbath-Zeiten versteht sich.

Teil 1

(Youtube Direktblack)

Teil 2

(Youtube Direktsabbath, via)

You Might Also Want To Read

Wes Craven empfiehlt YouTube-Videos

31. 10. 2008

World’s Greatest Extra

21. 3. 2011

Harry Potter in 99 Sekunden… als Musical

29. 7. 2011

4 Kommentare

  • Reply Schocki 13. 2. 2007 at 15:20

    Commando Mindfuck hat wieder zugeschlagen.
    Very nice.

    Alternative zu Fantasia:
    ALLEGRO NON TROPPO von Bruno Bozzetto

  • Reply Nilz N Burger 13. 2. 2007 at 21:52

    hallo? „königreich für ein lama“!!! das beste aus dem hause disney. zu einer zeit als die noch in der lage waren, zeichentrickfilme zu machen.

  • Reply pascal 13. 2. 2007 at 22:48

    naja, so alt ist der doch auch wieder nicht… (aber man hat daran mal wieder schön gesehen, dass es bei „puren“ zeichentrickfilmen, die zumindest nicht krampfhaft realistisch wie die 3D-CGIs sein müssen, einfacher ist, eigenen stil und sinnlose aber lustige handlung unterzubringen. ausserdem liebe ich es, wie sie ihren weg über die schlucht fortsetzen und man das ganze als karte sieht — alle filme, in denen sowas [diagramme im film, meine ich] geht, können nicht schlecht sein…)

  • Reply Batzman 14. 2. 2007 at 2:30

    Stimmt „Emperors New Groove“ ist ein sehr geiler, aber auch sehr untypischer Disneyfilm. Kein Schnulz, keine Lovestory und fast keine Songs und viel In-Jokes, der wirkt eher wie ein WarnerBros.-Streifen. Erklärt sich vielleicht auch durch die turbulente Entstehungsgeschichte,die erst einen ernstgemeinten Film geplant hatte und Sting engagierte um die Songs zu schreiben, dann kam aber Dreamworks „The Road to Eldorado“ dazwischen und man warf daß Konzept über den Haufen, schmiß die Songs fast alle raus und machte einen eher cartoonigen Slapstickstreifen – der leider nicht sehr erfolgreich war.

  • Kommentar hinterlassen

    Die Fünf Filmfreunde is Stephen Fry proof thanks to caching by WP Super Cache