Rundflug übers Kinoland – Moviepilot hebt ab

40

Moviepilot

Was macht man, wenn man wissen will, welche Filme es sich lohnt anzugucken oder nicht?

Klar, man geht zu den Filmfreunden und lässt sich von uns an die Hand nehmen. Wir sind schließlich das in Fleisch gegossene Filmwissen und kennen auf jede Frage eine Antwort. Also bis auf ein paar Details, manchmal. Und ab und zu hauen wir mal völlig daneben. Oder posten eine Meldung zweifach. Oder liefern uns heiße Schlachten um kalte Sternchen.

Ja Zefix, denkt ihr jetzt. Man kann sich auf niemanden verlassen, nichtmal auf die Filmfreunde? Wer soll mir denn dann helfen?

Ihr wisst die Antwort vermutlich schon, man kann sich nur auf sich selbst verlassen. Wie oft war der vom McDonalds-Kinomagazin hochgelobte Actionstreifen hinterher doch ganz grauenhaft, wie oft die in der “Für Sie” angepriesenen Melodramen visuelles Baldrian, wie oft haben euch selbst enge Freunde in Streifen geschleppt mit denen man sonst in Guantanamo-Geständnisse erpresst?

Und warum? Weil sie alle einen völlig anderen Geschmack haben und nicht wissen was ihr mögt! So. Die Wahrheit tut weh, ist aber doch ganz einfach. Wirklich weiterhelfen können euch also nur Leute, die wirklich wissen was ihr mögt.

Und genau an dieser Stelle kommt jetzt das Projekt “Moviepilot” ins Spiel. Unter dem Schlachtruf “We love Movies!” soll hier ein kompetenter Filmratgeber entstehen, der jedem User seine auf ihn abgestimmte Filmauswahl empfiehlt. Ähnlich wie beim Musik-Project Pandora, muß man zunächst seinen eigenen Geschmack genauer eingrenzen, damit dazu passende Werke gefunden werden können. Dazu fängt man nach seiner Anmeldung erstmal fröhlich an zufällig ausgewählte Filme ganz nach eigenem Geschmack zu werten. Ohne Zwang kann man hier dem anerkannten Meisterwerk eins reindrücken, wenn man es selbst eben langweilig findet oder auch dem allenthalben als peinlich angesehenen Trashfilm eine Höchstnote verleihen. Oder umgekehrt.

Es zählt nur der eigene Geschmack, der jeden User in einem spielerischen Levelsystem entlockt wird, um so nach und nach eine Profil zu erstellen, welches dann mit gaaaanz hochkomplexen Algorhythmen mit dem von anderen Nutzern verglichen wird. Aus gemeinsamen Vor- und Abneigungen werden dann die Filme errechnet, die den vorgegebene Geschmack am besten treffen. Zudem bekommt man gezielte Empfehlungen welche aktuellen Kinofilme und was aus dem TV-Programm einen interessieren könnte.

Bewertungsbox

Das spannende daran ist, daß dieses System wirklich funktioniert und seine Trefferrate kontinuierlich verbessert, je mehr Filme man bewertet hat. Werden einem zu Beginn noch manche Flops vorgeschlagen, so nimmt die Trefferquote mit jedem Klick weiter zu. Obendrein bekommt man eine gute Übersicht, wie weit es um das eigene Filmwissen bestellt ist. Zu Anfang bewertet man hauptsächlich Blockbuster und bekannte Filme, mit steigenden Level kommen immer mehr unbekanntere Werke hinzu.

Zu jedem Film gibts ausserdem eine Seite mit weiterführenden Angaben und zu vielen Werken auch einer Auswahl an Kritikerstimmen (Ja die Fünf Filmfreunde geben auch ihren Wertung ab!).
Dazu kommen eine Community-Funktion, in der man mit anderen Mitgliedern Kontakt aufnehmen kann und angezeigt bekommt, wie hoch die geschmackliche Übereinstimmung ist.

Die Filmdatenbank wurde mit Hilfe der Kollegen von Zelluloid.de zusammen erstellt und ist schon jetzt zum BETA-Test des Ganzen sehr umfangreich, wird aber natürlich ständig erweitert. Moviepilot ist für die Nutzer kostenlos, die Macher stammen selbst aus Filmbereich, sind Cinemaniacs und wollen helfen Filmwissen zu erweitern, Kinobegeisterten vielleicht auch mal die Filme näher bringen, auf die sie ansonsten nicht einfach so gekommen wären.

Noch ist nicht alles perfekt, aber dafür ist eine BETA-Phase ja auch da, um Schwachstellen zu finden, die Performance zu testen, die Benutzerführung zu optimieren um Moviepilot zu einer leistungsfähigen, nützlichen aber vor allem auch unterhaltsamen Seite zu machen. Die Filmfreunde sind schon gesammelt dort vertreten und haben sich schon von der suchtgefährdenden Wirkung der Filmbewertungs-Klickerei überzeugt (Zitat aus unserer internen Mailingliste: “Juchhu ich bin Level 5!”, “Level 5, ich bin schon bei 7!”).

Meldet euch an, probiert es selbst aus. Die Macher freuen sich über eure Teilnahme und euer Feedback.

Also auf zum Testflug!

PS: Filmfans die grade in Berlin sind (soll es derzeit ja geben), können morgen abend , am Samstag den 17. Februar zu einer kleinen Launch-Party in die Homebase Lounge kommen. ZUm launchen in doe Lounge quasi.

Es gibt einen kleinen Crash-Kurs in Sachen Moviepilot, natürlich was zu trinken, groovige Filmmusik und später kann auf die Gewinner der Berlinale gewettet werden, deren Preisverleihung Live übertragen wird.

Homebase Lounge (K44), Köthener Strasse 44 (Potsdamer Platz direkt hinter dem Verdi-Gebäude). Ab 17 Uhr gehts los! Man sieht sich ;)

In : News, Thema

About the author

Batzman (Oliver Lysiak)
Oliver “Batz” Lysiak geboren in den 70ern, studierte Mediensoziologie und arbeitete als Redakteur für NDR, RTL, Pro7, wo er lernte, dass “die Zuschauer Ironie nicht verstehen”. Heute betreibt er, zusammen mit vier anderen Cinemaniacs, Deutschlands erfolgreichstes Filmblog “Die Fünf Filmfreunde” und arbeitet als “Creative Director” und Filmjournalist bei Deutschlands größter Filmwebsite moviepilot.de. Er mag Wombats, Katzen und Leute die im Kino die Klappe halten und träumt davon, irgendwann von Stephen Fry adoptiert zu werden.
  • http://www.seehaim.de Rabe

    Das sieht aus wie etwas, was ich schon immer gesucht habe. Mal schauen, ob sich die vom Klicken eingehandelte Sehnenscheidenentzündung dann später mit verringertem Schmerz beim Filme schauen auszahlt. ;)

  • http://www.peter-noster.de/wordpress/ Peter Noster

    Bin als last.fm- und filmjunkie auf jeden fall auch dabei.

  • loser

    Hmm, das funktioniert ja schon recht gut hab ich den Eindruck

  • Pingback: Lernen is Doof! » Wir lieben Filme

  • ru3be

    sehr schön, was zum spielen. wirklich gute idee. beim bewerten sind mir auch wieder die filme eingefallen, die ich immer schon sehen wollte, aber irgendwie dann doch wieder vergessen habe. dem kann dank der merklist endlich abhilfe geschaffen werden. und spaß macht es auch noch.

  • Derek

    schönes teil, gleich angemeldet und bin jetzt heavy am bewerten. sieht gut aus. aber: urlangsam. das muss noch schneller werden!

  • Zapp

    @Derek:
    Ausserhalb der Mittagspausenzeit ist es schneller ;-)
    Ein paar zusätzliche Server oder eine schnellere Anbindung wären aber wirklich nicht schlecht.

  • Pingback: Popcornmaschine

  • http://www.fuenf-filmfreunde.de Batzman

    Genau sowas findet man ja leider immer nur unter realen Testbedingungen heraus, wenn eben viele Leute gleichzeitig drauf zugreifen. Aber ich denke ich kann für die Macher sprechen, wenn ich sage, daß sie eifrig dabei sind jetzt in der BETA-Phase die Performanceschwächen herauszufinden und daran zu werkeln, wie man sie behebt.

    Wenn euch ansonsten was auffällt, ihr noch Anmerkungen und Vorschläge habt, schreibts hier in die Kommentare oder direkt per mail an moviepilot. :)

  • Zapp

    Was mir noch fehlt, wäre eine Möglichkeit bei den Empfehlungen (“Entdecken”) weiterzublättern. Nach der Trainingsphase werden ja immer ziemlich die gleichen Filme empfohlen, mich würden aber auch die nächstplatzierten interessieren.

  • http://www.myblog.de/cineasten Moviesteve

    Gute Idee das!
    Auch wenn es bei sowas immer mal Ausreißer-Filme geben wird, ja muß (jeder Splatterfan mag insgeheim doch eine ganz bestimmte Schnulze :-)), ist es eine schöne Möglichkeit neue Titel zu entdecken. Oder sich selbst bestätigt zu fühlen, was ja auch schon was ist. ;-)

    Fand auch die Wiederbelebung der “Dieser Film könnte Ihnen gefallen…”-Empfehlungen in der Cinema vor längerer Zeit ne gute Sache (btw eine der wenigen an diesem stetig schwächer werdenden Heft).

  • malde

    sehr schöne sache.
    da hat man doch gleich mal was zu tun. schade nur das die seite ein wenig sehr überlastet zu sein scheint (dh. wenn es denn nicht an mir liegt…)

  • http://www.fuenf-filmfreunde.de Batzman

    Scheint derzeit in der Tat grade eine kleine Überlastung zu geben :) Wenn ihr grade nicht draufkommt, proviert es vielleicht einfach später nochmal.

  • http://deleted Derek

    und down …

  • malde

    da hat der batzman aber was angerichtet jetzt ;)

  • http://www.fuenf-filmfreunde.de Batzman

    Ich wars nicht.. Renße wars. oder Dominic… oder.. äh.. Ich muß weg!

  • http://deleted Derek

    und wieder up. passt uff: ihr geht jetzt mal alle runter, damit ich mal eben zwei stunden rumbewerten kann ;-))))

  • Pingback: Affenheimtheater » MoviePiloten lieben Filme: This Shit Is Bananas!

  • http://www.peter-noster.de/wordpress/ Peter Noster

    Was mir aufgefallen ist: Dort sind Filme in der Datenbank, die sich noch in Produktion befinden (z.B. “Die Päpstin”) und trotzdem schon bewertbar sind. Das sollte in der Final Version auf jeden Fall raus, sonst haben die Wertungen bald die Aussagekraft von vielen amazon Rezensionen.

  • http://www.moviepilot.de Tobias

    danke für den hinweis, peter. das ändern wir.

    vielen dank an alle fürs bisherige mitmachen. der server läuft jetzt auch wieder. viel spaß beim bewerten.

  • http://www.al-x.org al:x

    Ich habe eine Bemerkung zur Registrierung: man kann sein Alter eingeben, viel sinnvoller wäre aber vermutlich das Geburtsjahr/datum. Dann lässt sich das Alter recht leicht berechnen ;-)

    Ansonsten super Projekt, ich werde es mir auf jeden Fall noch genauer ansehen.

  • http://www.bochum-herne.de adviser

    So,… guten tag leute !

  • Pingback: blog:x » Blog Archive » movie pilot

  • http://himbeerlola.wordpress.com Himbeerlola

    Kuhl! Danke für den Tipp! Mein Klickfinger wird langsam schwarz und fällt bald ab, aber was tut man nicht alles…;o)
    Zumindest hab ich jetzt nochmal die Bestätigung, daß mein Geschmack reichlich durcheinander ist, denn trotz Level 9 krieg ich irgendwie nur Mist empfohlen…hehe

  • http://blog.glotzkind.de Björn

    hui

  • http://myblog.de/cashgordon Ca$h Gordon

    Gute Sache.
    Ich liebe solche Spielereien…

  • Pingback: Brandneues Spielzeug für Filmfreunde « zappingduster

  • http://www.leichensack.blogspot.com ObiWan

    Zum niederknien…darauf hab´ ich gewartet…

  • Derek

    So, nachdem ich jetzt brav meine ersten 200 bewertet habe und in Level 7 angekommen bin hab ich zwei Sachen festgestellt:

    1. Gut wäre, wenn ich mir einen Film merken könnte, trotzdem aber bewerten könnte. Ist mir mehrmals so ergangen, gedacht: Riesenfilm, musste dir unbedingt nochmal angucken.

    2. Wäre gut, wenn bei ein Film, der weitere Sequels hat, alle Teile nebeneinander gelistet werden. Verfälscht ansonsten evtl. das Ergebnis. Mir ging’s nämlich so, da hab ich zuerst Teil 3 gehabt, gedacht: Riesenfilm. Danach später irgendwann kam der erste Teil. Und erst da hab ich gedacht: Stimmt, der erste war eigentlich noch ne Nummer besser. Dann musste ich wieder zurück zur Bewertung von Teil 3. Hoffe, das versteht man jetzt.

    Ansonsten muss ich ganz schön springen – über meinen Schatten, um auch wirklich nur die Filme zu bewerten, die ich gesehen habe. Jetzt merk ich erst, was ich alles für (hoffentlich berechtigte) Vorurteile ich habe ;-) Oder kann mir einer glaubhaft versichern, das der ganze Stefan/Erkan/Ballermann-Krams irgendwo Sehenswerte besitzt?

    Gruß,

    Derek

  • http://bildband.blogspot.com/ Dr.Sno*

    Supertipp, Danke!

  • http://abfallkalender.wordpress.com Sebastian Sachse

    Naja, ab und zu sollte man aber schon Flops gucken, um seinen Geschmack neu zu justieren. Wenn man immer guckt, was man mag, geht das irgendwann flöten und man wird zum Langeweiler.

  • Zapp

    @Derek
    Ich habe kein Problem damit, Filmen, die mir offensichtlich nicht gefallen würden und die ich nicht gesehen bzw. in die ich nur mal kurz reingezappt habe, Null Punkte zu geben. Sinn der Sache ist es doch, den eigenen Filmgeschmack abzubilden, damit die Empfehlungen passen. Objektivität ist da fehl am Platz, ich glaube z.B. nicht, dass alle die “Daniel der Zauberer” einen Totenkopf verpasst haben, den Kübelböckschen Film wirklich gesehen haben ;-)

    Nach 600 Bewertungen (erstaunlich, wie viele Filme man kennt) sind die Empfehlungen mittlerweile ziemlich gut. Irgendwie muss ich jetzt nur noch die Animes loswerden …

    Was mir noch an Verbesserungsmöglichkeiten aufgefallen ist:
    Die Community-Möglichkeiten sind ausbaufähig (Suche nach Benutzern, Verlinkung des eigenen Profils von aussen ermöglichen, bei den Filmbeschreibungen könnte man ein Feature “Diese User lieben diesen Film” einbauen …)
    Die Suche rechtfertigt IMHO keine eigene Unterseite. Bequemer wäre es, wenn das Suchfeld auf jeder Unterseite vorhanden wäre.
    Bei den Filmstarts (“Aktuell im Kino”) wäre es nett, wenn auch die Starttermine in CH und A berücksichtigt würden. Hier in der Schweiz sind einige Filme schon durch, wenn sie in D gerade anlaufen.
    Ähnliches bei den TV-Empfehlungen: Die Einbindung von ORF und SF wäre nicht schlecht, ausserdem eine Möglichkeit die Sender einzugrenzen. Tele5 und “Das Vierte” nützen mir hier ziemlich wenig ;-)

  • bole

    Erstmal, super Seite. Macht einfach spaß durch die filme zu browsen und bewertungen abzugeben :) Dieser spielerische faktor, dadurch das es so unkompliziert ist einfach mal einige Filme schnell durch zu bewerten ist wirklich hervorragend.
    Was ich mir noch wünschen würde ist eine übersichtlichere Übersicht, der Filme die ich bewertet hab. Wo ich zb. auch alphabetisch sortieren.

    Wichtiger wäre für mich allerdings noch die möglichkeit unter die Filme einen Kommentar zu setzen bzw. auch Kurzreviews dazu zu verfassen.

  • Pingback: Sneakfilm.de - Kino mal anders » moviepilot.de - Wir lieben Filme

  • Carsten Bier

    Ich fände es auch gut, wenn man die Durchschnittsbewertung, die den Filmen vor der eigenen Bewertung anhaftet, im Profil optional ausgeschaltet werden könnten, weil mich das bei einigen Filmen hemmt, eine eigene Wertung unabhängig abzugeben (oder ich bin zu faul, mir eine eigene Wertung auszudenken).
    Und vielleicht noch bei den einzelnen Filmen eine Verlinkung zu imdb oder ofdb. Wäre zumindest nützlich, wenn über den Film nicht mehr so im Bilde ist, um sein Gedächtnis aufzufrischen und man dann nicht immer erst auf die jeweiligen Seiten gehen müsste und den Titel in die Suchmaschine eingibt, um näheres zu erfahren.
    Eine erweiterte Bewertung mit Unterpunkten wäre auch nice, oder bei einigen Filmen (Herr der Ringe, alte Star-Wars-Filme, Blade Runner,…) könnte man Bewertungen zu den verschiedenen (!relevanten!) Cut-Fassungen anbieten, obwohl das dann doch den Rahmen ein wenig sprengen würde;-)

  • http://www.moviepilot.de Tobias

    @Carsten
    vielen Dank fürs Feedback. Wir arbeiten daran. Die grauen Prognose-Werte sind, fürchte ich nicht ganz selbst erklärend. Das sind nämlich bereits Deine ganz persönlichen Prognosen, wie Du den Film wahrscheinlich finden wirst und nicht der Durchschnitt über alle Bewertungen. Sie sollen helfen, die Empfehlungen zu verfeinern und Dir auch zeigen, dass der moviepilot sich immer besser in Deinen Geschmack hineinversetzt.

    Je näher sie an Deiner eigenen Einschätzung sind, desto präziser ist schon der Empfehlungsalgorithmus. Jede Korrektur hilft dabei, die Prognosen zu verbessern.

    @alle
    Übrigens haben wir am Donnerstag einen besseren Server eingesetzt. Die Seite läuft jetzt hoffentlich um einiges stabiler und flotter.

    Vielen Dank fürs rege Betatesten und für die vielen super Anregungen.
    Beste Grüße
    Tobias
    moviepilot.de – Wir lieben Filme

  • Pingback: Ich liebe Filme at kleingeist

  • Pingback: DonsTag » Live von den Oscars

  • Pingback: Moviepilot - Wir lieben Filme -Filmterror

  • Pingback: Persönliche Filmempfehlungen bei MoviePilot at flokrus Blog

Fünf Facefreunde