Filmfun

Digital Domain – Screening Room

Standard, 27. 4. 2007, Mal Sehen (Malcolm Bunge), 7 Kommentare

Digital Domain - Screening Room

Für Freunde der gepflegten Special Effects: Zurücklehnen, gerne die Boxen aufdrehen und staunen!

Digital Domain – Screening Room

You Might Also Want To Read

Uncomfortable Movie-Plot Summaries

15. 4. 2009

Track aus Dark Knight-Samples

21. 9. 2010

Iron Ma’am

26. 4. 2008

7 Kommentare

  • Reply Batzman 27. 4. 2007 at 18:25

    Hm… so richtig dolle Sachen waren da jetzt aber nicht bei wenn man von Iwo Jima mal absieht. Der Rest schaute doch arg gerendert aus…

  • Reply jAnsen 27. 4. 2007 at 18:30

    ist halt digital domain und nicht ILM… ;)

    (um die alte hass-liebe mal wieder aufleben zu lassen.)

  • Reply sohnvomgastwirt 27. 4. 2007 at 19:33

    Is doch Arschgeil! SFX Porno pur… das könnt ich mir 2 Stunden lang antun :-D

  • Reply Batzman 28. 4. 2007 at 6:03

    ILM hat aber auch erst seit Pirates of the Caribean wieder die Kurve gekriegt, nachdem ihnen WETA so richtig in den Arsch getreten hat. Wenn ich mir angucke, was die Lucas-Renderbeamten zwischen 1992-2000 so abgeliefert haben, da war auch nicht viel erstklassiges dabei…

  • Reply micha 28. 4. 2007 at 12:52

    Das hier ist auch nicht schlecht, von CBS Digital…

    http://www.youtube.com/watch?v=K-psU8UitVY

  • Reply Silverdude 28. 4. 2007 at 13:59

    Herraschaften,
    weiß jemand wie der Song am Ende des Digital Domain Reels heißt? Das epochale Dingen mit Chor und so.
    Geiles Reel überigens und ILM hat die Kurve immmer noch nicht so richtig gekriegt.

  • Reply jAnsen 3. 5. 2007 at 10:59

    batzman, da muss ich dir widersprechen. das ist ein „gefühltes“ argument, das nicht viel mit der realität zu tun hat.

    ilm-kredits zwischen 1992 und 2000
    Death Becomes Her (1992)
    Jurassic Park (1993)
    The Nightmare Before Christmas (1993)
    Forrest Gump (1994)
    Casper (1995)
    Twister (1996)
    Jumanji (1995)
    Dragonheart (1996)
    Star Trek: First Contact (1996)
    Mars Attacks! (1996)
    Men in Black (1997)
    Contact (1997)
    Deep Impact (1998)
    Saving Private Ryan (1998)
    Sleepy Hollow (1999)

    mir ist natürlich klar, dass das nicht alles spitzenfilme sind, aber hier geht es ja nur um die special effects. und da muss man dann schon sagen, dass ilm da immer ganz vorn mit dabei war.
    und zu weta: naja, die haben halt richtig fett beim ilm-talentpool rekrutiert/weggekauft. so kann man sich natürlich auch in kürzester zeit ein erstklassiges fx-team zusammenkaufen. entwicklung und forschung ist aber schon immer ilm-stärke gewesen.

  • Kommentar hinterlassen