Spoiler – Das T-Shirt

24 Comments

shirt.gif

Mich nervt das Geschrei ja. „Macht doch mal bitte ne Spoiler-Warnung da hin!“. Ich kann sehr gut ohne Spoiler-Warnung leben, denn die Spannung aus einem Film ergibt sich für mich nicht aus der Unkenntnis von Fakten, sondern aus der Virtuosität, in der filmische Mittel zu einem einheitlichen Werk zusammengeführt werden. Und nicht aus der schnöden Tatsache, dass Verbal Kint in Wahrheit Keyzer Soze ist. Und für alle Leute, die genauso denken, gibt es jetzt endlich ein T-Shirt.

Wusstet Ihr übrigens, dass Darth Vader der Vater von Luke Skywalker ist? Nein?

(via)

In : Filmfun

About the author

  • http://www.dramatick.de/blog DraMaticK

    Jaja, schnell zuschlagen. Die sind schon fast ausverkauft. Gut, dass ich schon gestern bestellt habe ;)

  • Pingback: Das Blog-Ha.us » Verräter!

  • verwirrter

    juhu! danke! bestellt!

  • http://blog.affenheimtheater.de Affenheimtheaterbesitzer

    Ist bestellt! :)

  • http://www.julieparadise.de Julie Paradise

    Hhm, warum kosten die GirlyShirts 2 Dollar mehr? Schweinerei! Spoiler-Spoiler!

  • Pumuckl

    Dir hätte Fight Club ernsthaft genauso viel Spass gemacht wenn du gewusst hättest, dass Durden eingebildet ist? Oder Bruce Willis selbst ein Geist war?

    Schwachsinn.

  • Ozzie

    Wohl das fieseste T-Shirt der Welt.
    Ich könnte jeden umbringen, der mir ein Ende verrät. Weswegen ich auch äußerst oft Probleme hatte etwa Donnie Darko und Fight Club zusammen zu fassen…

  • Twist

    Fehlt mir noch ein “Jigsaw lie quite alive in the middle.” oder so ähnlich.

  • http://www.fuenf-filmfreunde.de Batzman

    Jar Jar Bings ist Menschenfleisch!

  • http://www.myblog.de/cineasten Moviesteve

    Wirklich fiese, aber sau-witzige Idee das Shirt.

    Aber insgesamt stehe ich Spoilern deutlich anders gegenüber als Ren. Schließe mich Pumuckls Kommentar (Nr. 6) an. Manche Filme gewinnen ihre Faszination zunächst aus dem Twist. Keine Frage, daß sie dann beim zweiten, dritten, vierten… Ansehen immer noch gut sind. Aber die volle Wirkung erlebt man eben nur einmal.
    (Das war imo auch das ganze Problem mit der neuen Star-Wars-Trilogie. Jeder wußte, daß Yoda, Obi-Wan und Anakin überleben müssen.)

    Sicher haben viele Möchtegern-Kultregisseure die Schluß-Überraschung schamlos ausgenutzt, um ja ins Gespräch zu kommen. Es gibt aber eben so viele, deren clevere Konstruktion einer Story ich zu sehr respektiere, um anderen den Spaß daran zu verderben.

    Letztlich muß jeder selbst entscheiden, ob er schon vorher das Ende wissen wollen. Ich kenne genügend Leute, die nach dem Kauf eines Buches erstmal die letzte Seite lesen. Aber jemandem diese Entscheidung wegzunehmen, ist irgendwie traurig.

  • http://blog.affenheimtheater.de Affenheimtheaterbesitzer

    Mit dem Code “couponitdotcom” kann man übrigens 3US$ sparen beim Einkauf…auch wenn das Shirt für die Herren der Schöpfung schon ausverkauft ist.

  • argh

    weißt du, mich regen nicht gekennzeichnete Spoiler wirklich auf.
    Denn wahrscheinlich weißt du es bereits, aber man muss es dir wohl nochmal sagen:
    Du bist einer der wenigen, die den Film anschauen, und denen die Storyfakten egal sind.
    Wenn ich schon alles weiß, ist der Film im vornherein nicht mehr ganz so gut.
    Also mach verdammtnochmal die Spoiler rein und nimm dieses Bild weg, wers sehen will, soll auf einen Link klicken.
    Ich finde das wirklich verdammt unangebracht und wenn ihr nicht in Zukunft hier konsequent Spoiler kennzeichnet werde ich hier nicht mehr lesen, basta.
    Ich werde mir nicht von durchschnittlich begabten Filmbewertern wie euch Filme versauen lassen, nur weil ihr zu arrogant seid, Spoilerhinweise zu setzen.
    Wenn du das anders siehst, ist gut, aber praktisch JEDER ANDERE, der einen Film sieht, will das Ende nicht wissen.
    Ich bin hier nur, um interessante Filme kennezulernen, die Thematik will ich umrissen sehen und dann eben noch ne “sehenswert oder nicht”-Bewertung mit Begründung lesen
    Wenn ihr mir die Filme aber versaut, bin ich als Leser weg.
    Und ich bin wohl nicht der einzige.
    Spoilerkennzeichnungen sind standart, findet euch damit ab.

  • http://www.julieparadise.de Julie Paradise

    Jaja, die Spoiler. Da wird der Boiler schnell mal heiß und platzt, wenn der Spoilerbroiler zu dick ist, aber das ist wohl StandArt ;)
    Natürlich wäre es bei einem Film wie “Sixth Sense” zum Beispiel nicht soooo nett, das Ende zu verraten, aber es stimmt schon, wenn ein Film mehr zu bieten hat, als eine Pointe, dann lebt er (für mich zumindest) nicht unbedingt davon, daß ich wissen will, wie’s weitergeht, sondern eben von der Stimmung, die er erzeugt, und dann sind Enthüllungsvorwarnungen überflüssig.

  • http://www.myblog.de/cineasten Moviesteve

    Aua, die Wortakrobatik tut ja fast weh. Fast. ;-)

  • Binding

    Dass der Rennie sooo radikal ist, überrascht mich jetzt aber auch! Aus cineastischer Sicht ist es zwar in der Tat völlig egal, wie ein Film ausgeht – wenngleich sich raffinierte Twists und Auflösungen ja auch auf dramaturgisch interessante Art verrätseln lassen -, aber wenn es sich nicht gerade um Experimentalfilme handelt, trägt natürlich auch die Story zum Filmgenuss bei. Und das sage gerade ich als Storyverachter, hört hört!

    Andererseits kann man aber unter Fans und Fachleuten (vor allem Filmhistorikern) ja keine Fakten ignorieren, wenn man sich ernsthaft mit den Filmen auseinandersetzen will – insofern einfach sorry an alle Nachgeborenen und Zuspätkommer (außerdem: sind wir das nicht alle?). Wenn ein Film gerade ganz aktuell rauskommt, betrachte ich Spoiler allerdings auch als problematisch.

    Ein sehr hilfreicher Tipp ist aber, Filmrezensionen und Beiträge über Filme erst dann zu lesen, NACHDEM man die Filme gesehen hat. Das erspart auch Enttäuschungen durch angefachte Erwartungen und führt zu netten, nie gedachten Überraschungen. Wer immer alles sofort wissen will, ist selbst schuld, wenn er sich nachher über Spoiler aufregt!

  • http://www.dramatick.de/blog DraMaticK

    Das ist aber auch nicht ganz richtig Binding. Denn viele Leute lesen sich ein Review/Rezension ja gerade durch, weil sie eine Empfehlung bekommen möchten. Ist halt manchmal eine Gradwanderung.

  • http://www.myblog.de/cineasten Moviesteve

    Was ist außerdem mit den Leuten, die einen Film eigentlich gar nicht sehen wollten, durch eine gut geschriebene Rezi aber doch noch dazu angeregt werden? Diesen wären dann das Ende oder andere entscheidende Plot-Points auch vorweggenommen.

    Bei der Filmanalyse sind Spoiler nicht zu vermeiden und dringend notwendig! In der reinen Besprechung/Kurzkritik/Review (nennt es, wie Ihr wollt ;-)) haben sie nichts zu suchen.
    Vermischt man beide Formen (was jeder gern tun darf, manchmal verlangt ein Film einfach danach), sollte man zumindest drauf hinweisen.

    Nur (m)eine Meinung.

  • Binding

    @ DraMatick: Na ja. Man muss aber wirklich trennen zwischen einer Ankündigung und einer Rezension bzw. Kritik! Das sind (nicht nur aus journalistischer Sicht) nämlich zwei völlig verschiedene Dinge.

    Und da eine Rezension bzw. eine Kritik einen gesehenen Film bewertet, muss man ganz einfach automatisch mit Spoilern rechnen.

    Wenn man Interesse an einem Film hat, sollte man ihn sich einfach ansehen – und nicht nach Kritiken gehen. Man kann dabei natürlich auf die Nase fallen – aber so what: that’s life!

    Mir persönlich reicht es übrigens völlig aus, wenn ich die Story ganz grob kenne und wenn ich weiß, wer der Regisseur ist. Das beste Beispiel ist immer noch “Speed”, finde ich: Als ich damals vorab gelesen hatte, dass es dabei um einen Bus geht, der explodiert, wenn er langsam fährt, wusste ich, dass es interessant und gut wird. Dass Keanu Reeves und Sandra Bullock mitspielten – umso besser (aber trotzdem erstmal wurscht, denn Schauspieler sollten aus cineastischer Sicht bei der Film-Auswahl eine untergeordnete Rolle spielen).

  • Martin Stosch

    Du Arsch :(

  • justus_jonas

    Wobei ich ja der Meinung bin, dass der “Spoiler” “Snape kills Dumbledore” mit Erscheinen des letzten HP-Bandes revidiert werden muss…

  • Pingback: Nerdcore — Harry Potter Spoilered

  • Pingback: Ihr könnt die dritte IT Crowd Staffel mit Zeugs ausstatten! | Nerdcore

  • Pingback: Spoilershirt is here! | Nerdcore

  • Pingback: Spoilershirt is here! | eins78

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr
  • photo from Tumblr

    Part of the cast of Avengers: Age of Ultron.

    07/27/14

  • photo from Tumblr

    unamusedsloth:

    No CAPES!

    07/25/14

  • photo from Tumblr

    strikerhercules:

    » Because only Vin Diesel could ever be ridiculously nerdy enough to attend the UK world premiere red carpet for Guardians of the Galaxy wearing a “I am Groot” t-shirt and walking on stilts

    07/25/14

  • photo from Tumblr

    Eeeewwwww

    07/24/14


  • Ohgott Transformers!


    07/12/14