10 Gründe, warum Star Wars besser als Star Trek ist…

135 Comments

1. Star Wars ist echt.
Star Wars basiert im Gegensatz zu Star Trek auf harten Fakten. Historisch belegt sind die Existenz von Obi Wan und Yoda, bei archäologischen Grabungen auf Tatooine wurden Teile eines Langhaarschneiders gefunden und Fragmente eines Lichtschwertes sind in einem Museum auf Ursa Minor ausgestellt. Partikel der Saturnringe wurden zweifelsohne als Todesstern-Schrott identifiziert. So siehts aus.

2. Aliens sind Aliens
Während man, um ein Alien in Star Trek darzustellen, grade mal einen Leberfleck braucht oder 2 Kiemen oder sowas, sind Aliens bei Starwars grundsätzlich mit 3, 7 oder 24 Extremitäten ausgestatten, können fliegen, sind Riesenschnecken, haben 15 Fußzehen, die ihnen aus der Nase wachsen und heißen Jabba oder so. DAS sind Aliens bei Star Wars, wo Star Trek mit bunt bemalten Schauspielern aufwartet, die aussehen, nun, wie bunt bemalte Schauspieler.

3. Physikalische Freiheit
Star Trek liebt seine Regeln und Erklärungen, man goutiere nur einmal den Wikipedia-Eintrag zum Warp-Antrieb:

Die Unmengen an notwendiger Energie für einen Warpantrieb werden durch einen fiktiven Antimaterie-Reaktor erzeugt. Hierbei reagieren (annihilieren) die Materie-Antimaterieteilchen miteinander und es entsteht Energie die im Warpkern zu Warppartikeln umgewandelt wird. Sie werden über die Warpgondeln (oder über den Deflektor)abgegeben und es wird ein Warpfeld erzeugt (Raum-Zeit-Blase), das das Schiff teilweise in den sogenannten Subraum übergehen lässt. Solange das Warpfeld aktiv ist, bewegt sich das Schiff nun mit Warpgeschwindigkeit.

Bei Star Wars? Fuck it, scheiß drauf. Jedis hüpfen wie Flöhe von Hochhaus zu Hochhaus, bewegen Raumschiffe mit ihren Gedanken, spüren eine Erschütterung der Macht. All das: einfach so. Und wer als erstes das Wort „Midi-Chlorianer“ erwähnt, fliegt raus.

4. Technischer Schnick Schnack
Wo sich Star Trek an seinem Technik-Schnick-Schack aufgeilt, macht Star Wars einfach Party. Um bei Star Trek zu kommunizieren braucht man einen Kommunikator, einen Übersetzer und noch 3 Server plus Holodeck. Star Wars? Chewbacca röhrt und R2D2 piept und beide werden verstanden. Das Leben kann so einfach sein.

5. Lichtschwerter
Was schlägt ein Laserschwert? Nichts. Es gibt nichts, NICHTS cooleres als ein Lichtschwert. Das Ding schneidet durch alles, durch den Hals deines Gegners und durch die Verkleidung seines Raumschiffs. Noch dazu sind sie kinderleicht ein und ausschaltbar und noch leichter zu transportieren und das Beste: niemand aus dem Star Trek Universum hat so ein Teil. Captain Kirk hätte gegen Darth Vader aber sowas von verloren.

6. Die Macht
Vergessen wir mal den Scheiß über Midi-Chlorianer, diesen Episode One Quark: die Macht hält das Universum zusammen. Wie gut ist das bitte? Ich hockte als Kind so oft vor irgendwelchen Gegenständen und versuchte, sie mit Hilfe der Macht zu bewegen – leider hat es nie hingehauen. Dafür habe ich Darth Vader fasziniert dabei zugesehen, wie er andere Leute an der Kehle packte und feste zudrückte… nur mit einer Bewegung seiner Hand! Oder Yoda holt einen X-Wing-Fighter aus dem Sumpf… in dem er die Augen schließt und mit der Hand in der Luft rumfuchtelt. Was ist das? Na großartig ist das! Möge die Macht mit Euch sein! Und was hat Star Trek im Gegenzug zu bieten? Holo Decks? Ich bitte euch…

7. Yoda
Yoda Ohren genauso hat wie Spock, aber Jedi-Meister nur einer ist von beiden. Yoda trotz 600 Jahre alt er ist FlicFlacs machen wie junger Padawan und Grammatik er beherrscht aus dem FF. Außerdem coolen knorrigen Holzstock er hat, tausendmal cooler als vulcanische Dings.

8. Der goldene Bikini von Prinzessin Leia
Was ist besser als eine Prinzessin von den Sternen in Ketten vor einer Riesenschnecke, die sich einen Rancor als Haustier hält und aufrecht gehende Schweine als Leibwächter beschäftigt? Richtig: eine Prinzessin von den Sternen in Ketten vor einer Riesenschnecke, die sich einen Rancor als Haustier hält und aufrecht gehende Schweine als Leibwächter beschätigt, die einen goldenen Bikini trägt. Soviel Sexappeal hat Star Trek auch nicht mit Seven of Nine hinbekommen.

9. Der Todesstern
Der Todesstern ist die gewaltigste Raumstation, die ein Science-Fiction-Film jemals gesehen hat. Er ist so groß wie der Mond und zerlegt ganz Alderaan in Schutt und Asche. Welches Borg-Würfelchen kann da mithalten? Selbst das Dingsbums aus dem ersten Kinofilm von Star Trek ist im Kern nur die popelige Voyager-Sonde. Außerdem, AUSSERDEM!, lässt sich der Todesstern durch einen Belüftungsschacht (!) zu Klump schießen und DAS ist nun mal wirklich ein Riesenvorteil.

10. Chewbacca
chewie.jpg

In : Thema

About the author

  • http://www.flusskiesel.de/markus Flusskiesel

    Danke! Danke! Danke!

  • http://abfallkalender.wordpress.com Sebastian Sachse

    Wo er Recht hat, hat er Recht.

  • http://blog.affenheimtheater.de Affenheimtheaterbesitzer

    Will jetzt nicht geekig klingen, aber Luke war mit seinem X-Wing Fighter beim Onkel Yoda ;)

    Aber ansonsten zehn sehr gute Gründe! Ein guter elfter Grund wäre noch gewesen, daß Simon Pegg Star Wars liebt und gleich sechs Lichtschwerter zuhause rumfliegen hat.

  • http://www.fuenf-filmfreunde.de Renington Steele

    @ Affenheimtheaterbesitzer: Eeeek! Und das mir! ;-)

  • http://www.flusskiesel.de/markus Flusskiesel

    Also einen Y-Wing Yoda aber auch problemlos hinkriegen würde.

  • http://klabauterlog.wordpress.com/ DerTim

    Jawohl! So ist das! Und außerdem wissen wir doch alle das das Imperium die lachhafte Föderation in 5 Minuten pulverisieren würde:

    http://www.stardestroyer.net/Empire/Essays/FiveMinutes.html

  • Pingback: Nerdcore — Star Wars vs Star Trek

  • http://www.kittyluka.de Kittyluka

    hey hey… Spock konnte seine Gegner mit einem Einzigen Griff in die Ohnmacht befördern. Spock ist echt mal cool, cooler gehts nicht.

    Alles was danach kam ist leider der reinste schrott, qualität über quantität, du hast recht. Obwohl ich Han Solo schon besser fand als die halbnackte brünette schnepfe.

  • http://dmay.net/blog David

    Einerseits ist Yoda 600 Jahre alt und weise, andererseits hat er immer noch nicht gelernt, die Regeln der Grammatik zu befolgen. Subjekt, prädikat, objekt, alter.

    Ja, Lichtschwerte sind cool, aber ich habe mich immer gefragt, wie man dafür sorgt, dass der Laser oben plötzlich aufhört. Verrückt.

    Star Wars hat so viel komische Story Wendungen: warum haut Yoda beim Kampf gegen den Imperator einfach ab, warum tötet Obi-Wan Anakin nicht… (Sgat nicht aus Mitleid. Den so liegen zu lassen ist grausamer)

  • http://www.kurpick.de/blog Thommy

    “Ich weiß!”

  • http://bildband.blogspot.com/ Dr.Sno*

    Bei meiner ganzen Liebe zu Star Wars muss man es StarTrek allerdings schon hoch anrechnen, dass sich Captain Kirk weitaus ahnungsloser als ein Luke Skywalker und wesentlich ungelenker als ein Obi Wan auf total fremde Planeten beamen liess (hey, spricht “beamen” eigentlich nicht für StarTrek?) wo er ein, zwei Ausserirdischen bemalten Schauspielern ordentlich in die Fresse hauen konnte nur um danach eine der natürlich super-sexy aussehenden anderen Ausserirdischen bemalten Schauspielerinnen flach zu legen.

    Das hat bei Star Wars ja keiner geschafft. Nicht mal Han Solo! Und wenn der das nicht konnte…

  • http://www.photoappar.at/blog rajue

    Danke! Danke! Danke!

    Das einfach mal gesagt werden musste. Die Macht mit Dir sein möge, junger Steel!

  • Pingback: F-LOG-GE » Blog Archive » Warum Star Wars besser als Star Trek ist

  • http://www.joeladami.net Fireball

    Alles richtig, aber Star Trek hat immer noch die Borg. Ich meine, eine Clonarmee ist cool, aber cybernetische Zombies sind cooler! :-P

  • http://sillytalent.wordpress.com shubidu

    star wars ist auf jeden fall besser
    die haben verchromte raumschiffe
    VERCHROMT
    nicht son scheiss alu teil wie die enterprise
    und podracer anstatt kleine blechgleiter
    die einzig gute idee aus star trek war der nahrungs replikator

  • http://burnster.de Burnster

    Das war höchst unterhaltsam, Rene. Die Schreibmacht war mit dir und mit der bloßen Kraft deiner Gedanken hast du zumindest mich bewegt:)

  • http://tornridge.co.uk/geek/ Koyaanisqatsi

    Super, einfach super. Deshalb schau ich immer wieder gern bei euch vorbei!

  • http://www.moviedirector.de Claas

    Super – für solche Artikel bin ich hier

  • das_Produkt

    Jo. Star Wars IST cooler als Star Trek.

    Aber Star Trek hat Star Wars eins voraus: Die Borg plus BorgQueen…
    Coolere Gegner als die Borg gibt es wohl selten.
    Ok, man muss dazu sagen, dass die meisten Folgen, in denen die Borg vorkamen, Mist waren. Nur Der Erste Kontakt war da nen bisschen interessant.

    Aber trotzdem, Star Wars ist cooler.

  • Pingback: Warum Star Wars besser als Star Trek ist… « Wolfgang Schoch

  • Pingback: Plogging » Sagen was Sache ist

  • http://www.johanneskroening.de Johannes

    Ich muss es auch nochmal los werden: Geiler Artikel!!!!

  • http://beeedblog.de Greebo

    100prozentige Zustimmung!

    Naja, 99%, denn:
    “When NINE hundred years old you reach, look as good you will not, hmm?”

  • http://abfallkalender.wordpress.com Sebastian Sachse

    @19: Ich fand eigentlich die Borg-Episoden die besten, haben auf jeden Fall Star Trek auf ein neues Level gehoben.

    Die BorgQueen ist aber in Fankreisen wohl eher umstritten, von wegen, man brauchte halt einen Endgegner :-) Aber ich steck da eh nicht drin.

  • marcus

    faszinierend …

  • Pingback: thomas gigold » Blog Archive » Pah!

  • http://www.moviedirector.de Claas

    11. Han shot first!

  • http://lautsprecher.wordpress.com Stef

    Auch wenn ich mir in jungen Jahren einmal eine Spock-Maske zulegte: Star Wars ist und bleibt größer toller besser!

  • Kai

    Zumindest haben die Androiden in ST mehr drauf, können und dürfen mehr (sogar Sex ist drin), sehen nicht aus wie Mülleimer oder goldene Ado-Gardinenstangen…. und sind NICHT schwul!

    Warum es in einer Föderation von 150 Planeten keinen ordentlichen Schneider von Uniformen gibt, versteh ich aber auch nicht.

  • Pingback: Sascha Goebels WebLog » Blog Archive » 10 Gründe, warum Star Wars besser als Star Trek ist…

  • Pingback: dyingeyes weblog » 1 Grund

  • http://www.myblog.de/largeman largeman

    [...]Bei den Filmfreunden kann man in 10 Punkten nachlesen, warum Star Wars Star Trek dermaßen sowas von in den Arsch tritt[...]

  • Petrella

    nö, denn

    Jean-Luc Picard ist Jean-Luc Picard ist Jean-Luc Picard!

    peng

  • http://trubel.blogspot.com/ Olli

    Wenn es schon ein soo großer Star Wars Fan zugibt, dann kann ich nur zustimmen: Star wars ist eben ein Märchen- Star Trek die Realität. Denn mein Laserschwert braucht ständig ne neue Batterie – im Film nie.
    Und wenn ich mal wieder ín einer echt peinlichen Situation bin, hilft immer noch: Scotty beam me up. Das ist Realität.

  • http://www.ankegroener.de Anke
  • Pingback: therouv.de » Blog Archive » 10 Gründe, warum Star Wars besser als Star Trek ist…

  • Pingback: OK23.BLOG » Star Wars vs. Star Trek

  • http://aloisius.blogg.de frater aloisius

    so flockig, wie sich das hier liest, hätten sich auch leicht hundert Gründe gefunden, oder?!

    Hatte mir bereits gedacht, dass die F5 eher Warsies als Treckies sind! Gut so.

  • Pingback: links for 2007-08-29 » Sonstiges » Blockblog

  • http://twoday.tuwien.ac.at/pub panzi

    ST Fans sind Web 2.0 fähiger: http://memory-alpha.org/
    Und hinter vielen Storys bei ST stecken interessante philosophische Gedanken.

    Ja, SW ist “cooler”, aber ST ist wertvoller. Ich bin von beiden Fan und kann’s net leiden wenn jemand das eine über das andere stellt. Ich finde es ist was ganz was anderes. Man kann’s nicht wirklich vergleichen.

  • http://twoday.tuwien.ac.at/pub panzi

    Nachtrag: Aber einen Pluspunkt an SW gegenüber ST gibts: Princess Leia! Da hat IMHO ST nix dagegen zu halten. Bzw. alles was ST in dem Gebiet hat finde ich langweilig.

  • herrmelin

    ach kommt schon, leia?
    ich mein…leia?? carrie fisher?? :/
    (da zählt auch nicht, dass sie sie mal in einen bikini-verschnitt aus goldener alufolie gesteckt haben…
    jeri ryan? jeri ryan! :)

  • http://abfallkalender.wordpress.com Sebastian Sachse

    Die junge Marina Sirtis :-)

  • http://klappe.blogspot.com GenomInc

    habe mal meine Liste gemacht warum Star Trek und Star Wars nicht gegen Doctor Who ankommen :-)

    http://klappe.blogspot.com/2007/08/10-grnde-warum-doctor-who-um-lngen.html

  • Pingback: e13.de

  • Pingback: Familie Kliesch in Hohebach » Blog Archive » Star Wars gegen Star Trek

  • Pingback: Leere Signifikanten » Blog Archive » homer vs. star wars vs. silver surfer

  • Pingback: S(ch)austall

  • Pingback: Ringfahndung Journal v2 Star Wars vs. Star Trek »

  • Pingback: Pottblog

  • Flame

    lol wie dumm.. oO
    Im gegensatz zu Starwars wurden die meisten Erfindungen unserer Tage schon fast bei Star Trek abgeschaut und der Warp Antrieb wurde auch schon Wissenschaftlich belegt…
    soll jetzt nicht heisen dass ich ein Star Trek Fan wär, aber Star Wars Episode 1 – 3 sind grotten schlecht, da lasse ich mich nicht durch ein paar special Effects beeindrucken.

  • Chris

    Also wenn Darth Vader den guten Kirk an den Kragen packen wollte, hätte Kirk Vader ihn schon längst in klassischer Manier eine links und rechts gegeben. Anschließend Leia befreit, und ohne Umschweife diese gleich in ihrer Kabine auf die Koje gelegt.Und während der Todesstern auf die Enterpise feuern will, hat Mr. Spock schon einen Tachionenstrahl auf diesen gelenkt, wodurch die Partikel des Todesstrahl polarisieren und im Raum konvergieren.

  • Pingback: bar jeglicher vernunft » Blog Archive » wenn trekkies sich outen

  • Pingback: Imperator vs. Borg

  • http://www.diskostu.de/weblog/ Denny

    Fantastisch. Danke dafür!

  • Pingback: F5 — Simon Pegg als Scotty in Star Trek

  • Neun

    Scheiß auf die enterprise,borg und den Rest
    Schließlich haben die keine Exekutor ^^

  • Marcus

    Star Wars ist definitiv besser als Star Trek aber Subcommander T’Pol ist echt ein Gegenargument zu Punkt 8 ;)

  • Skylan

    Lol? Ich lach mich sowas von Weg!

    Hab noch nie einen so schlechten Vergleich Zwischen Star Trek und Star Wars gesehen.
    Aber von SW-Fans ist wohl auch nichts anderes zu erwarten, die nur auf Sinnloses gemetzel stehen.

    Punkt 1 lassen wa gleich mal aus. Ist echt mehr als Müll für einen vergleich.

    Punkt 2 muß ich leider etwas als großer STar trek Fan zustimmen. Aber Gene Roddenberry hat das in SW ja nach geholt.. George Lucas /musste) sich ja von Star trek erfinder ja Rat holen. Pluspunkt für ST! ^^

    Punkt 3 ist da schon wieder eher die Wissenschaftliche Basis. Die ST-Fans wollen ja auch gerne wissen wie was dort funktioniert. In SW isses scheiß egal da es eh in 2min wieder zerstört ist. Hirntotes metzeln halt.

    Punkt 4.. siehe Punkt 3.

    Punkt 5. Zugegeben. Lichtschwerter sind Äußerst Stilvoll. Jedoch nicht unschlagbar. Zumindest die borg dürfte das nicht sonderlich zu schaffen machen. Jedi kommt, Metzelt 3 bis 4 Borgdrohnen mit Lichtschert nieder, Borg stellen sich auf neue Waffe ein und sind Imun. Jedi wird gegebenen fallsAssimiliert wenn der nicht gerade ins All Springt um zufälliger weise in einem verbündetem Schiff zu landen das eh gleich wieder Assimiliert wird.^^ ok Schluß jetzt..^^

    Punkt 6 ist eigentlich schon eindeutig! Star Trek bezioeht sich (in den Meisten fällen) auf das machbar mögliche. Star Wars hingegen entzieht sich bewusst jeglicher art von Physik und all den anderen Regeln der Realität. Nur um anzu geben was alles in Träumen möglich ist.

    Punkt 7 ist ein weiterer Sinnloser vergleich der keiner erklärung bedarf.

    Punkt 8. Tja.. gibt haltkein Bisschen Anstand in der Königsfamilie. Regeln und Ordnung sind völlig egal. Wasn sinn jemand halb nackt auf eine Riesige Schnecke (aus einer Wüste???) zu stellen und irgendwelche Mordrituale durch zu führen. Naja.. was solls.. ST halt.. Wieder keinen Sinn entdeckt.

    Punkt 9. Todesstern(e) sind von der größeher vielleicht machbar, jedoch nicht so schnell wie die den bauen.. ich glaube innerhalb von 2 oder 3 jahren hatten die insgesamt 2 stück erbaut?
    Rekord.. Borgkubus kommt an und Assimiliert. Schon ist der Stern weg. Bis der Todesstern einmal seinen Überbösenultimativstarken Strahl abgefeuert haben is der Kubus bereits dabei den Todesstern zu Assimilieren, ohne das wer was gegen machen kann außer den in dieLuft zu jagen. Borg sind halt besser… Würden die auch mit jedem anderen Schiff aus SW machen.

    Punkt 10 ist zwar ganz Amüsant aber geschmackssache. Die Prinzessin sollt sich mal wieder das fell aus dem gesicht rasieren und Chewbacca wieder in die Anstalt und den den Weißen Frostanzug dort gegen die Weiße Zwangs-Jacke wieder tauschen. Passt besser.

    Star Trek Überwiegt meiner Meinung nach dem Star Wars Universum bei weitem. Aber darüber werden sich die fans von STAR TREK und STAR WARS noch lange streiten.

    FAZIT: Star Wars ist ok wenn man auf Überwiegndes Hirntotes gematzel und sinnlose Kriege steht. Star Trek ist für den gehobeneren Kreis der Science-Fiction liebhaber.

    Ordentlich geht alles zu und die raumschiffe sehen aus wie Raumschiffe und nicht wie fliegende Mülleimer oder Käseecken des Imperiums.

    HAVE A NICE DAY!!!

  • http://www.fuenf-filmfreunde.de Renington Steele

    >Star Trek Überwiegt meiner Meinung nach dem Star Wars Universum

    >Star Trek ist für den gehobeneren Kreis der Science-Fiction liebhaber

    Gehobenere Grammatik für StarTrekkies hab ich auch noch nich gesehen, aber zugegeben: bei den Käseecken hab ich doch lachen müssen ;-)

  • Pingback: Star Wars vs Star Trek in einem gephotoshopten Foto von George Lucas und JJ Abrams - Nerdcore

  • http://mikekotsch.de mike.

    geil. du hast soooooo recht. die trekkies, komisches volk.

  • http://www.antieskapismus.at/ chepedaja

    nö, nö, nö! Wie Meister Röhrig schon gesacht hat!
    Star Wars ist was für Vulgärnerds, Kinder Sci-Fi Schrott. Mythen geflaucht aus dem Mittelalter und die Musik von Antonin Dvorak.

    Star Trek ist die wunderbarste Utopie der Aufklärung, der Vernunft und der Wissenschaft. Die Menschheit wird sich aus der eigenschverschuldeten Unvernunft befreien und so höhere Evolutionsstadien erreichen. Nix da Lichtschwert…

  • Pingback: Mental Savage :: Shatner sings

  • Zapp Brannigan

    und futurama owns them all :-)

  • http://alphasphere.blogspot.com Mulde

    Star Trek verfügt über die Technologie des Holodecks. Ich denke damit wäre die einzige Freizeitaktivität und der Vorzug eines der beiden Universen geklärt :)

  • Echani

    @David (8. Kommentar):
    Ja deine beiden Argumente stimmen so schon, aber nur wenn man die Bücher nicht gelesen hat. Dann weiß man:
    - Yoda hat während des Kampfes mit dem Imperator gemerkt dass er ihn nicht besiegen kann und hat sich entschieden ins Exil zu gehen und
    - im Buch ist die Szene ein bischen anders. Obi-Wan hat die Gegenwart des Imperators gespürt (der schon viel näher war als im Film dargestellt) und wusste nicht ob Yoda am Leben ist oder nicht (-> er wusste nicht ob er der letzte Jedi ist) Also musste er flüchten.

    Aber um beim Thema zu bleiben, ich finde Star Wars auch cooler. :-)

  • Lungi

    Ihr seid vielleicht ein Haufen kleiner Kinder!Redet euch mit Floskeln aus SW an und kritisiert die heile Welt von Star Trek!Ihr seid ja nur sauer weil die ST- Reihe beliebig fortgeführt werden kann und bei Star Wars bereits Schluss ist!Schade!Auf den beharrten Affen und die 1960er Mülltonne mit dem Blechtrottel von “Der Zauberer von Oz”kann sicher jeder verzichten!Möge die Macht mit euch sein
    Star Wars nur ne Fortsetzung die zum Schluss kam!
    Star Trek dagegen ist Kult!

  • http://www.fuenf-filmfreunde.de Nilz N Burger

    ich möchte an dieser stelle renington einmal dafür danken, das er damals diesen artikel geschrieben hat. auch wenn mit st so wie sw relativ am arsch vorbeigehen, sorgt der post doch in schöner regelmässigkeit für äusserst lustige kommentare…danke danke danke..;)

  • Ohta

    Servus zusammen

    Ich bin Fan von Star Wars und von Star Trek (etwas mehr Star Wars)

    Ich habe Google mal befragt und klarer gewinner ist Star Wars
    Web Einträge:
    Star Wars – 117.000.000 / Star Trek 45.900.000

    Bilder Einträge:
    Star Wars 13.700.000 / Star Trek 7.340.000

    So das wollte ich mal los werden *ggg*

    PS: Interesant finde ich das SW Fans sachlich bleiben und ST Fans ehr in richtung Fekalsprache gehen, das zum Thema das ST ehr erwachsen ist und SW Kindisch *fg*

  • Ohta

    Nachtrag, das PS bitte überlesen, nach nochmaligem überlesen hat die schriftliche aussage von mir keine grundlagen *gg*

  • http://www.startrek.co.comwww.fiction5.com Miva

    10 Gründe warum Star Wars schlechter ist:

    1. Star Wars ist eine KOPIE von STAR TREK.
    2. Lichtschwerter sind was für Kindergarten und nicht für Erwachsene auch
    3. Star Wars ist jeder einzel, aber bei Star Trek wie eine Team, Familie das ist wichtig, vorallem heut zu tage
    4. Technisch hat Star Wars nur Kindergarten Zeugs zu bieten, wie langweillig
    5. Star Wars geht oft an der eigentlich gewollten Handlung vorbei
    6. Star Wars wiederholt sich immer wieder gewisse Teile, nie wirklich 100% was neues. Da schläft man ein.
    7. Was braucht man einen wie Yoda? Das kennt man ja schon aus den Indianer Filmen, von dem weissen Häuptling usw., also total veraltet, was veraltes mit Zukunft zu tun? Entweder Zukunfts Film oder dan altertum Film aber nicht so ein durcheinander
    8. Star Wars hat nichts mit dem heutigen zu tun, sondern gleiche Rassen bekrigen sich, also eine verschönerung von den ewigen Kriegen im Irak usw, dazu das einzelne anfangen sollen mit einem Krieg wie Bush, find ich einfach nur Kindisch, vorallem das sollte man nicht zeigen, darum bewirkt Star Wars wohl auch viele Amok Läufe, hingegen Star Trek beweisst mit den underschidlichen Rassen wo zusammen leben, das es keine Rolle spielt wo man herkommt, was man gemacht hat, solang man die andern respektiert.
    9. Der Todesstern bei Star Wars, oder besser gesagt eine Stern des Todes, warum sollen alle sterben? Die ganze Menschheit sterben? Mord und Totschlag gibt es schon genug, da braucht man es nicht noch im Film, das erzeugt höchstens noch mehr Amokläufer ? Das will niemand, also sollte man es auch nicht in einem Film so verherrlichen.
    10. Star Wars hat keine Regeln, kein nichts, man kann tun und lassen was man will, somit werden auch Amokläufe usw. gutgeheissen, denn wer so was will soll es tun? Es gibt viele die eben wischen Wirklichkeit und Film nicht unterscheiden können, dan passiert solche Sachen wie Amokläufe. Star Wars Fans finden das lustig und verherrlichen das? Das sollte man nicht tun und zeugt eben vom Kindergarten. Bei Star Trek gibt es Regeln usw., das hat man auch im richtigen Leben und führen so NICHT zu unüberlegeten Handlung unter der Bevölkerung.

    Zu Ohta: Sicher sind die Google Eintregä richtig, nur dazu sollte man eben auch sagen, das Star Trek zu einer zeit aufkam da gab es noch kein Internet gab, das Star Trek oft mehr von Erwachsen geschaut wird, die weniger im Internet sind wie Kidis, das Star Wars Amokläufe usw. hervorproduziert somit eben auch viel mehr in negative Schlagzeilen macht. Was ist besser?
    1000 negative Schlagzeilen oder 500 positive Schlagzeilen?
    Denk mal darüber nach.

  • Pingback: Death Star vs. Enterprise | Nerdcore

  • Tobi

    “Star Wars Amokläufe usw. hervorproduziert ”

    You make my day…

    Mehr Schrott habe ich ja nur selten gelesen. Ich bin gerade drauf und dran vor solch einer schier unsäglich weltfremden Auffassung zu kapitulieren und in Tränen auszubrechen…

  • SuppenkaZper

    hab ich was verpasst? ist jemand mit nem Lichtschwert amok gelaufen? was zur hölle…

  • urens

    oh es gibt seit neustem selbst hier trolle…

  • falsch

    Falsch

    STAR TREK ist 1000 mal besser

  • Jims Bruder

    Star Wars ist kindisch!
    Star Wars ist Mittelalter im Weltraum!
    Star Wars ist und war nicht Zeitgemäß!

  • Nokini

    es heisst ja sogar str wars the clonewars, clone wie clonen also star wars schrott kopie und STAR TREK SUPER GEIL!!!

  • Flo

    Star Trek ist wesentlich besser.
    Warum wurde schon sehr gut erklärt.
    Finde auch , dass SW nur sinnloses rumgeballer und Kämpfe sind.
    Naja muss man wenigstens nicht so viel nachdenken gell? ^^

  • Kulti

    Die Diskusion würde sich ins All verabschieden wenn Perry,Bull und Atlan auf der Filmleinwand zum Leben erweckt würden.Dagegen können SW und ST nichts entgegen setzen und sich samt der Macht ins unendliche Universum beamen denn die Serie hat ES.

  • Areadon

    Ich stimme den Verfasser des 59. Beitrages vollkomen zu! Auch für mich ist Star Trek besser als Star Wars. Auch ich bin Fan beider Universen.

    Verfasser des 40. Beitrages hat genau das geschrieben, was mir in den Kopf kam, als ich die angebliche 10. Gründe die Star Wars besser als Star Trek machen, lass.

    Und zu guter letzt sieht es auch noch so aus, das Star Trek eine gute Kopie von Perry Rhodan ist. Dazu könnte ich eine ganze Liste aufsetzten, hier mal einige:

    Star Trek (ST):
    Die erste Rasse auf die die Menschen treffen sind die Vulkanier, die sich ihnen nur zeigten, weil die Menschen weit genug waren um den Weltraum zu erforschen. Die Vulkanier wirken arrogant verlassen sich auf ihre Logik.

    Perry Rhodan (PR):
    Hier sind es die Arkoniden auf die die Terraner als erstes Treffen und auch hier musste der Arkonide Crest erst erkennt, das der Mensch so weit ist, das Universum zu erkunden, damit er mit ihnen in Kontakt treten darf. Auch die Arkoniden sind wie die Vulkanier arrogant. Allerdings besitzen die Arkoniden einen Logiksektor im Gehirn, der ihren sinn für die Logik setzt.

    Perry Rhodan ist das erste mal 1961 als Heftroman erschienen und jede Woche gabt es bis dato eine neues Heft. Star trek erschien das erste mal 1966.
    (Nachzulesen auf Wikipedia)

    ****
    ST hat die Borg seit TNG und PR hat die Posbis seit 1963. Beide sind teils Organisch und teils Mechanisch. Beide haben Würfelförmige Raumschiffe.

    ***
    ST hat die Ferrengies und Perry Rhodan haben die Springer als Galaktische Händler. Die Springer tauchten in Perry Rhodan schon vor den Posbis auf.

    ***
    Ausseridische sehen im ST-Universum meist Menschenähnlich aus, genauso wie im PR-Universum.
    Es gibt auch eine TNG Folge in der wir lernen, das die Hauptrassen des Alphaquadranten (Menschen, Klingonen, Romulaner Carassianer etc.) ein und der selben Rasse entprungen sind. Genauso wie in Perry Rhodan, wo die meisten Hauptrassen(Terraner, Arkoniden, Akonen, Springer etc.) , den Lemuren enstammen, dessen direkten Nachfahren die Terraner sind.

    ***
    ST hat Q der in TNG das erste mal auftauchte. PR hat ES, . Beide haben den gleichen Charakterzug und beides sind übergeordnete wesenheiten. ES erschien 1961 das erste mal in PR

    … U.S.W. …

    Wo es in Star Trek nur die 4 Quadranten gibt, haben Perry Rhodan und seine Menscheit schon die Milchstrasse verlassen und andere Galaxien besucht.

    Während die Menschen in Star Trek erst den Atomkrieg erleben musste, um in den Weltraum geeint als ein Volk vorzustoßen, hat Perry Rhodan die Menscheit vor den bevorstehenden Atomkrieg bewahrt und sie so geeint in den Weltraum vorstossen lassen.

    Es lebe Perry Rhodan. Es lebe Star Trek und es lebe Star Wars.

  • schneetigerli

    An verfasser 60: Tut mer sehr leid aber Perry Rhodan ist eine Kopie von Star Trek, denn Gene Roddenberry hat in den 50er Jahren also vor dem Heft von Perry Rhodan, schon die Dreh Bücher geschrieben für Star Trek und diverse andere Filme, aber Star Trek erregt erst 1964 intresse bei Desilu Productions(von NBC),dann wurde erst gedreht, das geht dan auch noch ne weile, also bitte nicht verwechseln von der ausstrahlung, herstellung und idee zeit. den es kommt auf die idee und geschrieben zet drauf an und nicht wan es wo anklang fand zum herstellen oder wan es ausgestrallt wurde. des weitern ein heft ist gezeichnet, das geht schnell, auch in der damaligen zeit, aber was länger dauerte war ein film herzustellen und die dinge die man dazu benötigt, damals hatte man auch noch weniger von pc usw. wo heute praktisch in jeder wohnung einer steht.

    also wen man schreibt dan auch bitte alles genau nachrecherin und nicht gerrüchte verbeiten verfasser 60. danke schön

  • Areadon

    An Verfasser 61:

    Ich erinnere mich noch daran wie ich in mitte der 80 ‘er, als kleiner Junge das erste mal Raumschiff Enterprise sah, wie fasziniert ich von der Serie war. Irgendwann fing meiner Mutter an regelmäßig TNG zu schauen. Ich empfand das als Verrat an Captain Kirk. Ich konnte das damals nicht verstehen. Irgendwann fing ich sie automatisch an mit zu schauen, wenn meine Mutter TNG sah. Dann kam Treffen der Generationen ins Kino. Mein erster Star Trek Kinofilm und ich ging traurig und heimlich weinend nach Hause. Kirk Tot, Die Enterprise D kaputt. Jap, das war ein schlag in Gesicht für mich. Während meiner Ausbildung 1995 – 1997 war ich dann einer der Trekkies, die jede Sendung in voller TNG – Uniform mit seinem Kumpel vorm Fernsehn saß. Star Trek war für mich heilig! 2003 kam durch einen Freund an die Perry Rhodan Hefte. Als ich dann anfing die PR-Reihne von Heft eins an zu lesen, viel mir sehr schnell auf, das ja Perry Rhodan viel von Star Trek abgeguckt hatte. So fing ich an im Internet zu suchen und musste herrausfinden, das es eigendlich andersrum war. Das war Anfangs wieder ein Schlag ins Gesicht, aber schnell war ich davon überzeugt, das auch wenn Gene Roddenberry eingies von Perry Rhodan abgeschaut hat, er verdammt gute und geniales daraus gemacht hat.

    Nun, ich habe heute wieder im Internet gegoogelt, um mich eines besseren belehren zu lassen, sollte Verfasser 61. aussage stimmen, so das ich mein irrtum eingestehen kann, oder beruhigt sein kann, das ich keine ungewollten Gerüchte in die Welt gesetzt habe.

    Allerdings habe ich keine Hinweise darauf gefunden, das Gene Roddenberry vor Clark Darlton und den anderen PR-Autoren ST-Publik gemacht hat.

    Hierzu folgenden Quellen:
    1. http://de.wikipedia.org/wiki/Gene_Roddenberry
    Zitat:
    “….Von 1949 bis 1956 war er Sergeant bei der Polizei von Los Angeles. Dort war er Untersuchungsleiter des Office of Chief of Police und bereitete Reden für seinen Vorgesetzten Chief Parker vor. Seit Anfang der 1950er betätigte er sich auch als freier Drehbuchautor und schrieb Drehbücher für zahlreiche US-Fernsehserien, unter anderem Dragnet, Highway Patrol, Dr. Kildare, Naked City, The U.S. Steel Hour und Have Gun, Will Travel (Chefautor).

    1959 versuchte er, die erste selbst konzipierte Serie 333 Montgomery Street unterzubringen, und produzierte dafür einen Pilotfilm, der jedoch abgelehnt wurde. In diesem Film spielte DeForest Kelley die Hauptrolle, der später als Dr. Leonard McCoy in Raumschiff Enterprise berühmt werden sollte.

    1963 hatte Roddenberry mit The Lieutenant Glück. MGM kaufte die Serie, die sich mit dem Marine-Corps in Friedenszeiten beschäftigte[2]. Die Hauptrollen waren mit Robert Vaughn und Gary Lockwood besetzt (Lockwood war später als Gary Mitchell in Where no man has gone before (Raumschiff Enterprise, Episode 4) zu sehen).

    1964 regte sich endlich Interesse an Raumschiff Enterprise beim damals unabhängigen Studio Desilu Productions, das NBC dazu bewegen konnte, Roddenberry 20.000 US-Dollar zur Verfügung zu stellen, um aus drei Episodenvorlagen, die auf Grundlage des Serienkonzeptes entstanden, eine zu verfilmen. NBC entschied sich für The Cage. Die Produktion des Pilotfilms dauerte von Oktober 1964 bis Februar 1965. Die Präsentation bei NBC war ein Desaster: Der Film war zu teuer (630.000 US-Dollar statt üblicher 160.000 bis 180.000 US-Dollar), zu lang (65 Minuten statt 50 Minuten für Serienepisoden) und der angedeutete Internationalismus schien nicht zeitgemäß.

    Dennoch entschied man sich – gegen jede Erwartung – dafür, einen zweiten Pilotfilm in Auftrag zu geben. Damit war Raumschiff Enterprise fürs erste gerettet. Am 8. September 1966 wurde die erste Episode Where no man has gone before bei NBC ausgestrahlt. Raumschiff Enterprise erreichte in der Erstausstrahlung keine besonders hohen Einschaltquoten und war mehrfach kurz davor, abgesetzt zu werden. …”
    **********
    2. http://www.newstrekker.com/archiv/gene_01.htm
    Zitat:
    “….Schließlich kündigte Gene Mitte ’56 den Polizeidienst bei der LAPD, um sich vollends auf die Arbeit als Drehbuchautor zu konzentrieren. Seine Ehe schien sich dadurch zunächst wieder etwas zu fangen.
    1959 begann Gene erstmals eine eigene Serie zu produzieren. Es handelte sich um eine Anwalts-serie mit dem Titel “333 Montgomery Street”, deren Hauptrolle der Schauspieler DeForest Kelley spielen sollte. Doch der Pilotfilm wurde von den Filmstudios nicht angenommen und somit ging die Serie nicht an den Start.
    Nach mehreren Misserfolgen gelang Gene 1963 endlich der Durchbruch mit seiner Serie “The Lieute-nant”. Es wurden mehrere Episoden gedreht, doch Mangels der Einschaltquoten wurde die Serie nach einem Jahr wieder abgesetzt.

    Kurze Zeit später startete Gene einen neuen Versuch. Diesmal sollte es sich um eine Science-Fiction-Serie handeln; davon, wovon er schon immer als Kind fasziniert gewesen war. Er sammelte seine neuen Ideen und schuf schließlich ein Projekt, dessen Name in die Geschichte eingehen werden würde: “STAR TREK”…..”
    *****
    3. http://en.wikipedia.org/wiki/Gene_Roddenberry (Englische)
    Zitat:
    “…Roddenberry developed his idea for Star Trek in 1964 when he thought of combining Buck Rogers and Flash Gordon. Star Trek was picked up by Desilu Studios…”
    *******
    Gene hatte also erst um die 1963/64 angefangen Star Trek zu schreiben. Vorher hatte er von mitte der 50 ‘er an andere Drehbücher geschrieben.

    Hier noch ein Auszug zum 45. Geburtstags PR:
    “…(openPR) – Köln, 6. September 2006 – Perry Rhodan, die größte Scienes Fiction-Serie der Welt, ird 45 Jahre alt. Am 9.
    September 1961 erschien der erste Heftroman der deutschen Reihe, die zur größten der Welt avancierte. Die erste Star
    Trek-Folge lief erst fünf Jahre später im TV.
    „Es viele Parallelen bei Perry Rhodan und Star Trek, die aber zuerst in Perry Rhodan erschienen“, sagt Eckhard Schwettmann,
    Autor des aktuellen Buches „AllMächtiger! Faszination Perry Rhodan” (Hannibal Verlag, ISBN 3-85445-259-4), das
    anlässlich des 45. Geburtstags der Perry Rhodan-Serie (am 8. September 2006) erschienen ist.
    „Das Beamen gab es schon viel früher. Bei Perry Rhodan nutzt man hierfür seit 1962 Transmitter“, meint Eckhard
    Schwettmann. „Würfelförmige Raumschiffe der Posbis, das sind biologische Maschinenwesen (Cyborgs), existieren schon
    seit 1963 in der Perry Rhodan-Serie, die identischen Borgs bei Star Trek tauchten dort mit den gleichen Raumschiffen erst
    mehr als 20 Jahre später auf.“
    Der große Guru der amerikanischen Science Fiction, Forrest J. Ackerman, hatte schon in den 50er Jahren Kontakt zu den
    Gründungsautoren von Perry Rhodan. Über ihn gelangten möglicherweise Ideen und Inhalte zu Gene Roddenberry, Erfinder
    und Produzent der Enterprise. Der auch „Mr. Science Fiction“ genannte Ackerman brachte Perry Rhodan-Romane zudem in
    den 60er Jahren als Übersetzungen nach Amerika, darunter die Posbi-Romane. ….”
    (QUELLE: http://www.openpr.de/pdf/99105/Zum-45-Geburtstag-von-Perry-Rhodan-Star-Trek-kupferte-bei-deutscher-Science-Fiction-Serie-ab.pdf)
    ****

    Gene R. seine ST Veröffentlichungen kamen erst spätestens 1964-1966 Genügend Zeit um sich von Perry Rhodan insperieren zu lassen, denn dieser war schon seit 1961 auf dem Markt. 1966 gab es schon den (Fiktiv-) Transmitter, Posbis, Arkoniden u.s.w. bei Perry Rhodan.

    Verfasser 61, dein letzter Absatz…

    also wen man schreibt dan auch bitte alles genau nachrecherin und nicht gerrüchte verbeiten verfasser 60. danke schön…

    …. trifft damit nicht zu. Denn ich habe mit besten Gewissen gepostet und war nicht Ahnungslos.

    Auch wenn ich Perry Rhodan genauso gut finde wie Star Trek, hat Star Trek für mich immernoch den gleichen Stellenwert wie in den letzen 20 Jahren :) (Nur das ich jetzt nicht mehr in ST-Uniform rumlaufe.)

  • Schneetigerli

    Verfasser 62: Wikipedia text wurde ein wenig falsch vom englischen her übersetzt. Du musst in englisch googlen, nicht auf deutsch, den übersetzungs fheler passieren. aber bei Wiki in deutsch, das aus den 50er jahren sollte eben eigentlich heissen, neben star trek schrieb er noch:………………, kommt davon wen sich die einten versuchen englisch in deutsch zu übersetzen, aber ohne richtig englisch zu können.

  • Pingback: Star Trek vs. Star Wars - stefan.waidele.info

  • Areadon

    @Schneetigerli:

    Ich habe mir die Englische Wiki Seite über Gene Roddenberry durchgelesen (wie auch schon unter Nr. 62 erwähnt) durch gelesen. Im Absatz unter Star Trek, steht eindeutig, das ihm die Idee erst 1964 kam.

    1. Englisches Wikipedia – Suchwort Gene Roddenberry
    Quote:
    …Roddenberry developed his idea for Star Trek in 1964 when…
    (http://en.wikipedia.org/wiki/Gene_Roddenberry)

    2. Englisches Wikipedia – Suchwort Star Trek (Ansatz Conception and setting)
    Quote:
    … As early as 1960, Gene Roddenberry had put together a proposal for the science fiction series which would become Star Trek…
    (http://en.wikipedia.org/wiki/Star_trek)

    3. Und hier nochmal von Startrek.com Roddenberrys Bio’:
    Quote:
    “…By the time he had become a sergeant, Roddenberry was selling scripts to such shows as Goodyear Theatre, The Kaiser Aluminum Hour, Four Star Theater, Dragnet, The Jane Wyman Theater and Naked City. Established as a writer, he turned in his badge and became a freelancer. Later, he served as head writer for the highly popular series Have Gun, Will Travel. His episode “Helen of Abiginian” won the Writers Guild Award and was distributed to other writers as a model script for the series. Next, he created and produced The Lieutenant series, starring Gary Lockwood and Robert Vaughn; it told the story of a young man learning the lessons of life while in the United States Marine Corps…. —> Star Trek followed (1966-1969). The first of the two pilots was pronounced “too cerebral” by the network and rejected<— ”
    (http://www.startrek.com/startrek/view/series/TOS/creative/69095.html)

    Also, hier ist überall eine Reihenfolge zu erkennen und Star Trek wird erst in den frühen 60ern genannt.

  • Pingback: scheiß auf kirk & co « NISHINGA!

  • Systemavinco

    Star Wars stirbt aus. Mit euren was weiß ich wie vielen Kinoepisoden habt ihr es doch nicht mal in die Geschichtsbücher geschafft. Star Trek hingegen zeigt eine wirkliche Möglichkeit der terrestrischen Zukunft und basiert auf physikalischen Tatsachen. Todesstern? Wow, er kann einen Planeten vernichten. Das vermochten schon klingonische Raumschiffe zur Zeit von Kirk. Informiert euch mal besser, aber man sieht ja das ihr mehr auf reine Fiktion steht als auf Nachdenken.

  • Stormchaser

    Nun, ich bin Fan aller drei Serien…. Begann mit PR und ST, SW kam dann später. Während PR von vorneherein auf eine vieleicht irgendwann mal realisierbare Technik wertlegte, war dieser Gedanke dem frühen ST fremd, und bei SW weitgehend wurscht. Bei PR arbeiteten von Beginn an Physiker mit, und das hate zur Folge dass man sich einigermale richtig fragte”na warum gibt’s denn das nicht” so detailliert… und logisch… wurden die fantastischten technischen Spielzeuge erklärt. Bei ST … ähm… funktionierte es erst einmal, ohne dass man sich groß Gedanken machte wie, dies holte man viel später nach und hatte das massive Würgen, daraus resultierende Unlogik (und Widerspruch zur bekannten Physik) auszubessern. Mittlerweile ganz gut gelungen, aber einige Dinge würden beim Beamen und bei der aus Energie gewonnenen Materie immer noch (Der Durchsatz bei den Antimaterie Energiegeneratoren muss da wohl hoch sein – nie und nimmer wäre man bei PR auf so eine idee gekommen, Materie zum Essen aus purer – aus Materie und natürlich unter Verlusten erzeugter – Energie zu gewinnen).

    Erstaunlicherweise ist trotz dieser massiven Energieflüsse im System der ST-Raumschiffe, deren Bewaffnung einigermaßen …jämmerlich.

    So bleibt immer noch ein gewisses herummurksen an der Technik, wenngleich man zum Warp Antrieb, als vielleicht realistischtest Konzept nru gratulieren kann. (halte aber den PR Metagravantrieb ebenfalls für ziemlich realistisch, genug Energie vorausgesetzt).

    SW schert sich was drum, die verwenden einfach die Technik, ohne erst groß nachzufragen wie, und wenn mal wer frägt bedient man sich hemmungslos der Ideen der Konkurrenzserien, in SW findet sich ein Sci Fi Technologiepotpourrie wieder. Was in Summe kein so absolut unrealistisches resultat ergibt, aber ein wenig Schamlos abgekuckfert ist es allemal.

    Nun denn, treotz der physikalischen Bodenständigkeit, ist die Technik der PR Serie SW und ST um Lichtjahre überlegen. Nun ein kleiner X-Wing-artiger Raumjäger der PR Serie könnte einen bösen Todesstern auch vernichten. Ganz ohne sonstige Hilfe, psionische Jedifähigkeiten (die es eh auch gibt im Perryversum), sondern einfach indem man eine 1m durchmessende hocheffiziente Antimateriebombe auf die jämmerlich schwachen Schutzschirme transistiert (beamt), bzw., da die SW Schutzschirme nichts gegen 5-dimensional arbeitende Technik ausrichten können kommt die Bombe gleich in die Zentrale und zündet im Moment der Materialisation ohne Zeitverzögerung. Danach fliegt da ein Haufen kleiner Schutttrümmer weiter (und das egal wo die Bombe nun hoch geht).

    Diese viel höher stehende Technik verleiht PR einen komischen, fantastischen, udn doch Bodenständigen Touch, der SW und ST abgeht. Bei SW kommts ein wenig ca. 20 Jahre nach den Filmen (im SW-Universum), als diese irren religiösen Fanatiker von der Nachbargalaxie her auf Beutezug kommen (jaja Sci Fi als Spiegel realer Ereignisse, gell).
    Bei Star Treck fehlt es… Die Frage, auf die es beim Anhalter die Antwort 42 gibt, wird gleich mal ausgeklammert. Schade.

    Die Q… bitte nicht mit ES vergleichen. Die Q sind eher ein hochintelligentes Supermächtiges Volk, auf Stufe der Porleyter (und einiger anderer Kosmokratenhelfer), aber mit der unfassbaren macht einer Superintelligenz nicht vergleichbar. Aber der Humor ähnelt allerdings.

    Und die Borg – na ein wenig weniger auffällig hätte man die Kopie gestalten können, das Würfelförmige, aus vielen Fragmenten zusammengesetzt scheinende km-große Raumschiff – das ist nun wirkliuch 1:1…

  • Miva

    star trek ist einfach das beste was es gibt und immer genial anzusehen. ich kann fast nicht aufhören mit star trek schauen, wenn ich mal anfange möchte ich am liebsten non stop nur noch star trek schauen. vorallem viele visionen die es gibt, gab es danach auch wirklich. das ist doch immer genial

  • Nirvana

    Ach du schei** ist das schlecht…

  • Mark

    Ich bin ein absoluter Star Wars fans, das Star Wars gefällt mir mehr als Star Strek das hat mehrerne Gründe.
    1) Star Wars ist eine Mischung aus Science Fiction und Fantasy was mir sehr gefällt ,Star Strek ist nur Science Fiction.
    2)Star Wars kann man sich immer wieder anschauen, bei Star Strek wird langweilig wenn immer wieder die gleichen Folgen oder Filme sieht.
    3)Die Laserschwerter sind sowas von cool!!
    4)Star Wars ist episch!!
    5)Die Alien wirken in Star Wars viel realistischer als in Star Strek.

  • Cronos

    Ich bin ein absoluter SW Fan schaue zwar auch ab und zu ST an ab SW is um Lichtjahre besser.
    Wen ich mir die Schiffe bei ST anschau muß ich sagen das gibs nur ein Schiffe was Cool is und das is die Defiant den rest kannste ja voll in die Tone kicken im gegensatz zu SW der Rasender Falke von ausenher macht er net viel her aber von her einfach nur top oder Boba Fetts Slave 1nur noch hammer das Schiff das waren jetzt nur zwei kleine Schliffe von den ganz großen Schiffe in SW ganz zu schweigen. Es gibt kein Schiff in ST was es mit der Executer aufnehmen kan, des Schiff alleine reicht scho aus um die ganzen Alpha Quatranten zuerobern.
    Wen ich mir die Uniform aus ST anschau wie lam schaut wie aus einem Secount Hand Shop aus im gegensatz zu den Uniformen des Imperiums die Rüstungen sind doch voll der Hammer einfacj nur Geil.
    Was hat das ST an richtig guten Bösewichter die Borg mit Ihrem “Wiederstand ist Zwecklos Sie werden Assimiliert werden”, was wollen die da schickste an Vader und noch an Imperator in so einen Borgkups rein und eure Borgs ham net den hauch einer Chance gegen die beiden.
    Wen ich mir die Alienvölker von ST anschau die sind ein Witz nehmen wir mal die Klingonen die reden von Ehre wo is den da die Ehre die morden im Krieg alles ob die sich wehren können oder net wie Ehrenvoll. Auch die anderen Völker im ST Universum die sind ne Lachnummer im gegensatz zu dennen aus dem SW Universum z.B. die Twi’lek hab ihr scho mal solche Hammeraliens in ST gesehn nein die Twi’lek schaun einfach hammer aus.
    Also SW is um ein vielfaches besser als ST und SW wird es nochlange geben wen ST scho längst vergessen ist. Den dafür sorgt scho des inzwischen gigantische EU von SW. Was hat da scho ST entgegen zuwirken?

  • Blondi

    SW ist ja nur eine billg gemacht Kopie von STAR TREK. STAR TREK ist einfach das beste, bei SW schläft man höchstens ein, langweillig, alles geklaut von STAR TREK oder dan andern Serien, aber nichts wirklich eigenes. SW ist praktisch gesehen einfach reine zusammengewürfelte Kopie aus andern Serien, dass ist einfach nie gut.

  • Cronos

    Wen ich mir SW und ST anschau die ham absolut nix gemeinsames also wo soll da was ne Kopie sein. Verrat mir des mal. Bei ST schläft man eher ein als bei SW bei SW gibs wenigstens Aktion. Zuviele Folgen von ST sind einfach nur TODLANGWEILIG, z.B. die Fliegen mal wieder durchs All und was ham die zutun ne Ionenwolke oder -sturm zuerforschen wie aufregent. SCHNARCH

  • Pingback: WELTRAUMAFFE » Blog Archive » Linksammlung vom 12.12.2007

  • Pingback: WELTRAUMAFFE » Blog Archive » Linksammlung vom 12.12.2007

  • Pingback: Linksammlung vom 12.12.2007

  • http://www.baerfacts.de/ Lord Bär

    Was mir gleich auffällt: Die meisten Star Wars Fans bleiben relativ sachlich, die Star Trek Fans hingegen kommen mit absolut lächerlichen Argumenten (“Kopie von Star Trek”, “nix neues”) … Gibt es bei ST Jedi? Gibt es bei ST die Macht, oder etwas vergleichbares? Gibt es bei ST Aliens, die nicht wie bunt angemalte Schauspieler aussehen? … 3 Mal nein! Also kann es wohl nicht sein, dass SW eine Kopie von ST ist. Auch die Story ist eine vollkommen andere.

    Letztendlich soll doch jeder das sehen, was er mag. Ich für meinen Teil bin ganz eindeutig nur Star Wars Fan! Star Wars ist einfach Kult! George Lucas hat mit SW eine Welt erschaffen, die mit keiner anderen (Film-) Welt vergleichbar ist. Dadurch, und durch die damals bahnbrechenden Action-Sequenzen, wurde Star Wars zur erfolgreichsten Film-Saga aller Zeiten!

    Euer Lord Bär

  • http://de.memory-alpha.org/wiki/Benutzer:Alisio_Star Alisio Star

    Ich find es doof, dass SW-Fans immer auf ST-Fans rummhacken und umgekehrt. Ich liebe beides total!

    Irgendwie wie find ich ST meistens besser grade weil es für alles eine Erklärung gibt; dabei mag ich die neueren serien wie TNG usw. mehr. Aber manchmal hab ich auch Lust auf ganz viel Action und Wunderdinge, dunkle Mächte etc. und da ist SW in mancher Hinsicht besser.

    ***

    Dann kommt noch andauernd die Frage nach den Aliens und Kostümen in Star Trek auf: Mein Gott!, das liegt halt am Budget und außerdem ist meines Wissens nach ST ein bisschen älter …

  • http://de.memory-alpha.org/wiki/Benutzer:Alisio_Star Alisio Star

    Nachtrag:
    Star Trek ist einfach viel, viel größer! etliche Serien mit weiß-ich-wie-vielen Staffeln und noch mehr Filme!!!

    Dann der ethische/philosophische Hintergrund vieler Folgen, der zum NACHDENKEN anregt… Keine ewigen Kriege usw.!

    Dann Data (für mich das Beste in Star Trek) und die Borg (knapp danach mit Seven of Nine) und Spock (Logik ist einfach … faszinierend!).

    Und schließlich ist nach meiner Meinung Star Trek der Kult, nicht Star Wars.

    *** >Aber auch SW ist irgendwie klasse (halt einfach “cool”).

  • Pingback: Star Wars vs. Star Trek – die Entscheidung | e13.de

  • Mc

    Also erstmal stimmt punkt eins ja überhaupt nicht und zweitens ist das eigentlich nicht egal ich mag beides.Star wars ist geil wegen der schlachten und Star trek ist geil wegen der Geschichten und bei Star Trek kann man nur hoffen das wir irgendwann es schaffen können so zu leben wie die in frieden und in freundschaft.

  • Pingback: Star Trek | Star Wars | Wer ist dir lieber?

  • http://www.jaddi.de Jaddi

    Kann man nicht Fan von beiden sein? Star Trek und Star Wars`?
    Mir geht und ging dieses gebashe schon immer auf den Nerv.
    Früher wurde ich von PR Fanz zugetextet warum PR besser sei als ST.
    So what?
    Dann kam der ST vs. SW Krieg auf Cons ect.

    Hört es denn nie auf, das sich Leute die eigentlich alle eins mögen: Science Fiction – sich gegenseitig wie im Kindergarten verbal Sand in die Augen werfen müssen um zu “beweisen” warum das eine besser ist als das Andere?

    Mit 14 war ich grosser Star Trek Fan – vielleicht wäre ich auch grosser Star Wars Fan gewesen / geworden aber ich kam eher an Star Trek Bücher (ich hatte keinen TV ect.).
    Mit 25 begann ich intensiv Perry Rhodan zu lesen – nachdem man es mir vorher mit: “Mimimi aber die PR Schiffe sind so viel tolliger als die aus ST!!!”. vermiest hat.
    Jetzt mit 35 hat mich grade ein 14 jähriger Nachbarsjunge so richtig für Star Wars begeistert.

    Und von aussen, von den nicht Science Fiction Fans wird man eh dumm angeguckt.

  • Pingback: Der humorvolle Star Wars Thread - Seite 89 - Projekt Star Wars

  • http://www.facebook.com jaqueline

    gggggeeeeeiiiiilllll altaa geil star wars ist immer besser als dieses verschrumpelte star dreck

  • http://myuniverse.jimdo.com Aldebaran

    Gute Leute :-). Sagt Euch vielleicht der begriff “Geschmacksache” etwas. Da gibt es kein Recht oder Unrecht. Den einen gefällt halt dieses, den anderen jenes besser. Da kann man nicht sagen, das eine ist besser als das andere und wer anders denkt und nicht den gleichen Geschmack liegt im Unrecht.
    Wäre doch langweilig, wenn alle die gleichen Geschmäcker hätte. Man kann auch beides gut finden, Star Trek und Star Wars….

  • http://www.irgendwas.de AsKgArD

    also wirklich st hatt vil nur dise schuldige schwulen ganzkörper anzüge aber wirklich die klon krieger haben PLASTIK rüstungen wie das schon aus sieht und ech jetz die r schiffe in sw sehen aus wie ein raumeimer stat ein raumschiff kukt euch doch die st schiffe an einfach geil. punkt aus ende startrek 4 ever pice

  • Aldebaran

    Wie schon erwähnt. Es ist Geschmacksache und das scheint leider für die meisten ein Fremdwort zu sein und solchen Leuten ist leider nicht zu helfen, was sehr bedauerlich ist.
    Über Geschmack lässt sich doch nicht streiten und ist vom Auge des Betrachters zu begutachten. Man kann nicht sagen, dass dies besser IST als das andere oder jenes schlechter IST als dieses.
    Ist absolut sachlich, logisch und als einzig richtige Betrachtungsweise. Wer dies nicht versteht, bei dem ist Hopfen und Malz verloren und zeugt von mangelnder Intelligenz….

  • Mona

    Bin ich die Einzige, die den Artikel eher ein wenig ironisch sieht oder wieso nehmen alle den so ernst? Bin Fan beider Sachen, wenn auch bei Star Trek ein bisschen mehr und hatte Spaß beim Lesen.

    Btw, der Einzige, der hier als Gewinner hervorgehen kann, ist nur der Doctor. Mit seinem Sonic Screwdriver, lässt er Darth Vaders Schädel explodieren, schaltet alle Laserschwerter aus und legt das komplette Netz der Borg lahm. Und das immer mit einer hübschen Begleiterin an der Seite. Und achja: Zeitreisen!

  • Mona

    Bin ich die Einzige, die den Artikel eher ein wenig ironisch sieht oder wieso nehmen alle den so ernst? Bin Fan beider Sachen, wenn auch bei Star Trek ein bisschen mehr und hatte Spaß beim Lesen.

    Btw, der Einzige, der hier als Gewinner hervorgehen kann, ist nur der Doctor. Mit seinem Sonic Screwdriver lässt er Darth Vaders Schädel explodieren, schaltet alle Laserschwerter aus und legt das komplette Netz der Borg lahm. Und das immer mit einer hübschen Begleiterin an der Seite. Und achja: Zeitreisen!

  • http://www.samuel-memmel.de tupolew.eljam

    Der Name Science-Fiction kommt von Wissenschaft und Fiktion. Wo ist die Wissenschaft in StarTrek. Die “Macht”…. Ich könnte kotzen. Zum 1. Punkt würde ich gerne die Quellen wissen um selbst feststellen zu können wie Vertrauenswürdig diese Informationen sind. Außerdem ist dieser Artikelvon vorne bis hinten sowas von Subjektiv, dass es mir schwerfällt ihn im geringsten ernst zu nehmen. Der Vergleich zwischen Yoda und Spock ist einfach nur absurd.

    Als erstes wird StarWars hochgelobt dafür, dass es auf angebliche Fakten beruhen soll, die nach den am dicksten Aufgetragenen Verschwörungstheorien klingen und es wird nicht einmal auch nur eine Quelle genannt und im nächsten Schritt wird StarTrek dafür geschumpfen, dass es eigene Theorien aufstellt. Das Ionentriebwerk wurde übrigens von der NASA verwirklicht und ist hocheffektiv und um ein vielfaches Schneller als die herkömmlichen Triebwerke.

    Insgesamt kann ich zu diesen Artikel nur sagen: Subjektiver Bullshitt!

  • StarWanky

    also ich bin ein abosuluter star wars fan!!!! der ganze kack mit star trek. ich will aktion guke udn nicht die ganze zeit nachdenke, ne! da gefällt mir star wars doch besser.
    und wenn mir manchmal langweilig ist, dann setzt ich mich einfach auf mein lichtschwert und schalt es an.
    …ich glaub icch zieh mir den film mal gleich rein! …wo ist mein schwert…?

  • StarWanky

    also ich bin ein absuluter star wars fan!!! der ganze kack mit star trek und so! ich will aktion gucke udn nihct die ganze zeit nachdenken, ne!
    und wenn mir manchmal langweilig ist setzt ich mich auf mein lichtschwert und schalte es dann an.
    ich glaub ich zieh mir jetzt mal wieder den film rein… wo ist mein schwert…?

  • StarWanky

    also ich bin ein asuluter star wars fan!!! der ganze kack mit star trek und so! ich will aktion gucke udn nihct die ganze zeit nachdenken, ne!
    und wenn mir manchmal langweilig ist setzt ich mich auf mein lichtschwert und schalte es dann an.
    ich glaub ich zieh mir mal wieder den film rein… wo ist mein schwert…?

  • Alexa M.

    Punkt 1: Es ist anders herum. Star TREK ist echt. Klar?
    Punkt 2: Die Planeten sind sich ähnlich, also sind sich auch die Personen auf den Planeten ähnlich.
    Punkt 3: Warp ist KEINE Lichtgeschwindigkeit. Warp ist vieeeeel schneller als LG!
    Punkt 4: Leute, da gibt es so ein Wort: Realität! Wisst ihr was das ist?
    Punkt 5: Ein Phaser macht ein Lichtschwert gaaanz schnell gaaanz kaputt!!!
    Punkt 6: Star Trek hat Q, der ist allmächtig. (Tja…)
    Punkt 7: Guinan ist noch älter (und die hat sich noch nicht zur Ruhe gesetzt!)
    Punkt 8: Leute, Star Trek hat James Kirk, William Riker und Tom Paris und bei denen geht’ s um mehr als Küsse und Umarmungen!
    Punkt 9: Ein Borg-Kubus macht eure kleine Kugel Schrott und assimiliert erstmal Darth und so…
    Punkt 10: Worf erledige mal eben den Haarklotz!

  • Energie! Mr. Scott

    Erstens alter echt viele Meinungen und ich bin begeistert ABER….
    Ich muss sagen Star Wars ist in Bumm Bäng besser also in Waffen und Star Trek erklärt alles ganz genau wie z.b. Warp-Antrieb.
    Und seid ich 8 bin bin ich aber wie versessen von der 1701 es ist einfach mein lieblings Schiff aber ich habe mindestens 2 mal (und ich weis es ist nicht viel) die SW Filme gesehen und ich fand sie naja
    aber so schlecht habe ich sie nun wirglich nicht gefunden, trotzdem bleibe ich auf meiner Enterpreise. Und wie es schon hir jemand sagte alle nicht die so sind wie wir alle hir sind schlimmer als die sachen die hir geschrieben oder auf manschen Cons Diskotirt werden ( mehr oder weniger ) da gibt es Klassen Kammeraden von mir die sagten sie hätten eine Folge ganze 5 Minuten gesehen und sagten mir Star Trek wäre Sch*** also das macht mich dann aber wirglich wütend, wen sie wenigsten ein wenig verstehen würden und dann sagen für mich ist das nichts ach da rede ich lieber naja “rede” lieber mit ein SW darüber wie das gehen soll mit nur Lichtgeschwindichkeit durch eine ganze Galaxy zu reisen und nicht mehr als Tausend Jahren zu brauchen. Aber ich will nicht anfangen auch wenn ichs gerne will (sehr gern).
    Also sage ich nur noch “Leben sie Lange und in Frieden”

  • Tserkstar

    Ey man, was hab ich gelacht bei Fam.Guy!!!! “Wir trinken Tee”,-”Ja, Tee!”
    Star Trek kann einpacken :D

  • mspl

    Aber ST kann Beamen.Einfach in den todesstern Beamen(Tja!)
    und SW hat nur shuttel

  • LordJohnsens

    Ich finde es lächerlich einfach zu behaupten, dass Star Trek besser ist als Star Wars. Ich weiß aber auch, dass dieser Artikel nicht Subjektiv ist, der Verfasser hat aber Recht:

    1. Beamen kann ganz einfach durch Störfelder Schilde und bestimmte Stoffe auf gehalten werden. (Kann man bei Trek entnehmen)

    2. Der Hyperraumantrieb ist bei weitem effektiver, da Trek nur in einen KLEINEN Teil der Galaxie spielt und SW in der ganzen bzw. in mehreren Galaxien was schon der Name IBC (Intergalaktischer Baken Clan) oder aber Star Wars Knight Errant (Buch) belegen.

    3. Die Enterprise von Picard ist max. mal so groß wie ein Acclamator Kreuzer und auch ca. so bewaffnet und somit ungefähr 800 – 900 meter lang, was man auch bei entsprechenden Vergleichen der Filme belegen lässt und da ein Sternenzerstörer der Imperial 1

    Klasse 1,9 KILOMETER lang ist schätze ich wir die Enterprise schlechte Karten haben zumal ein Supersternenzerstörer der Executor Klasse 19 km lang ist und ein Eclipse 17,5 km und dieser ganze Monde mit einem Schuss vernichten kann. Zumal wenn die Schiffe wirklich größer sind, sind sie sehr anfällig für beschuss und Gravitation und könnten von Sonnen, Neutronen Sonnen, Pulsaren, Schwarzen Löchern etc leicht beschädigt, wenn nicht sogar ganz zerstört werden.

    4. Was die Borg angeht gibt es bei SW auch nette Spielzeuge, zum einen Droiden Kracher, das sind EMP bomben und legen alle Elektronische Bauteile Lahm (Also auch Borg Implantate) und somit die Borg bei Ihrer Schwachstelle trifft. Aber auch die Subjector Class Battleships haben eine entsprechende Waffe an Borg.

    5. Jeder der behauptet, das Trek oder SW Realistisch sind ist ein Hoffnungsloser Optimist, da es eher Wahrscheinlich ist bei dem jetzigen Stand der Dinge, dass es eine Zukunft wie die von Warhammer 40k geben wird. Beide sind ein tolles Kulturelles Erbe, man sollte beide Respektieren, da beide Realistische und eher nicht so Realistische Elemente besitzen. Aber um zu Wissen was die Zukunft genau bringt, muss man schon ein Jedi, Sith oder aber ein Eldar Runenprophet aus Warhammer sein.

    P.s. Bei Trek gibt es auch so etwas wie Telepathen ;)

  • Guest

    Ich finde es lächerlich einfach zu behaupten, dass Star Trek besser ist als Star Wars. Ich weiß aber auch, dass dieser Artikel nicht Subjektiv ist, der Verfasser hat aber Recht:

    1. Beamen kann ganz einfach durch Störfelder Schilde und bestimmte Stoffe auf gehalten werden. (Kann man bei Trek entnehmen)

    2. Der Hyperraumantrieb ist bei weitem effektiver, da Trek nur in einen KLEINEN Teil der Galaxie spielt und SW in der ganzen bzw. in mehreren Galaxien was schon der Name IBC (Intergalaktischer Baken Clan) oder aber Star Wars Knight Errant (Buch) belegen.

    3. Die Enterprise von Picard ist max. mal so groß wie ein Acclamator Kreuzer und auch ca. so bewaffnet und somit ungefähr 800 – 900 meter lang, was man auch bei entsprechenden Vergleichen der Filme belegen lässt und da ein Sternenzerstörer der Imperial 1

    Klasse 1,9 KILOMETER lang ist schätze ich wir die Enterprise schlechte Karten haben zumal ein Supersternenzerstörer der Executor Klasse 19 km lang ist und ein Eclipse 17,5 km und dieser ganze Monde mit einem Schuss vernichten kann. Zumal wenn die Schiffe wirklich größer sind, sind sie sehr anfällig für beschuss und Gravitation und könnten von Sonnen, Neutronen Sonnen, Pulsaren, Schwarzen Löchern etc leicht beschädigt, wenn nicht sogar ganz zerstört werden.

    4. Was die Borg angeht gibt es bei SW auch nette Spielzeuge, zum einen Droiden Kracher, das sind EMP bomben und legen alle Elektronische Bauteile Lahm (Also auch Borg Implantate) und somit die Borg bei Ihrer Schwachstelle trifft. Aber auch die Subjector Class Battleships haben eine entsprechende Waffe an Borg.

    5. Jeder der behauptet, das Trek oder SW Realistisch sind ist ein Hoffnungsloser Optimist, da es eher Wahrscheinlich ist bei dem jetzigen Stand der Dinge, dass es eine Zukunft wie die von Warhammer 40k geben wird. Beide sind ein tolles Kulturelles Erbe, man sollte beide Respektieren, da beide Realistische und eher nicht so Realistische Elemente besitzen. Aber um zu Wissen was die Zukunft genau bringt, muss man schon ein Jedi, Sith oder aber ein Eldar Runenprophet aus Warhammer sein.

    P.s. Bei Trek gibt es auch so etwas wie Telepathen ;)

  • LordJohnsens

    Ich finde es lächerlich einfach zu behaupten, dass Star Trek besser ist als Star Wars. Ich weiß aber auch, dass dieser Artikel nicht Subjektiv ist, der Verfasser hat aber Recht:

    1. Beamen kann ganz einfach durch Störfelder Schilde und bestimmte Stoffe auf gehalten werden. (Kann man bei Trek entnehmen)

    2. Der Hyperraumantrieb ist bei weitem effektiver, da Trek nur in einen KLEINEN Teil der Galaxie spielt und SW in der ganzen bzw. in mehreren Galaxien was schon der Name IBC (Intergalaktischer Baken Clan) oder aber Star Wars Knight Errant (Buch) belegen.

    3. Die Enterprise von Picard ist max. mal so groß wie ein Acclamator Kreuzer und auch ca. so bewaffnet und somit ungefähr 800 – 900 meter lang, was man auch bei entsprechenden Vergleichen der Filme belegen lässt und da ein Sternenzerstörer der Imperial 1

    Klasse 1,9 KILOMETER lang ist schätze ich wir die Enterprise schlechte Karten haben zumal ein Supersternenzerstörer der Executor Klasse 19 km lang ist und ein Eclipse 17,5 km und dieser ganze Monde mit einem Schuss vernichten kann. Zumal wenn die Schiffe wirklich größer sind, sind sie sehr anfällig für beschuss und Gravitation und könnten von Sonnen, Neutronen Sonnen, Pulsaren, Schwarzen Löchern etc leicht beschädigt, wenn nicht sogar ganz zerstört werden.

    4. Was die Borg angeht gibt es bei SW auch nette Spielzeuge, zum einen Droiden Kracher, das sind EMP bomben und legen alle Elektronische Bauteile Lahm (Also auch Borg Implantate) und somit die Borg bei Ihrer Schwachstelle trifft. Aber auch die Subjector Class Battleships haben eine entsprechende Waffe an Borg.

    5. Jeder der behauptet, das Trek oder SW Realistisch sind ist ein Hoffnungsloser Optimist, da es eher Wahrscheinlich ist bei dem jetzigen Stand der Dinge, dass es eine Zukunft wie die von Warhammer 40k geben wird. Beide sind ein tolles Kulturelles Erbe, man sollte beide Respektieren, da beide Realistische und eher nicht so Realistische Elemente besitzen. Aber um zu Wissen was die Zukunft genau bringt, muss man schon ein Jedi, Sith oder aber ein Eldar Runenprophet aus Warhammer sein.

    P.s. Bei Trek gibt es auch so etwas wie Telepathen ;)

  • LordJohnsens

    hab einen kleinen Fehler defunden :D
    Nicht Störfelder Schilde, sondern Störfelder und Schilde
    und irgendwie wurde das 2 mal gepostet…

  • LordJohnsens

    Punkt 1: Nein

    Punkt 2: Nein, es gibt viele Unterschiedliche Planeten, z.B. zusammen setzung der Atmosphere…

    Punkt 3: Nein, es heißt zwar Lichtgeschwindigkeit, ist aber um 100 LJ schneller und es gibt so genannte Hyperraum Routen.

    Punkt 4: Ja, Realität kennen viele Trek Fans nicht.

    Punkt 5: Nein, ein Lichtschwert macht einen Phaser ganz leicht kaputt, es schickt den Strahl zurück…

    Punkt 6: Star Wars hat sogar drei Allmächtige Wesen, ohne die es kein Leben im Universum geben würde…

    Punkt 7: Guinan kann aber nicht so beweglich wie Joda.

    Punkt 8: Bei SW geht es auch um mehr.

    Punkt 9: Nein, der Todesstern ballert den kleinen Würfel mal eben so zu schrott.

    Punkt 10: Nein, kann Wolf einen Droiden den Arm raus reißen? Wokies können das locker und sind geschickte Kämpfer…

  • LordJohnsens

    Da kann man sich wirklich fragen was hast du geraucht, das ist mal wieder Typisch Star Trek, keine Belge einfach nur wilde Theorien. Und SW ist eben was für die ganze Familie und nicht so wie Trek für 23 Jährige Typen die noch bei ihrer Mutter wohnen.

  • Starwarsfangirl

    Star wars ist bestimmt nicht echt.
    Wollt ihr freaks mich verarschen?!

  • obiwan

    also um die sache mal zu verstärken das sw besser ist werfe ich mal ein das starwars im selben universum spielt nur jatasuende vor star trek und das wen man die waffen technologie malmit den riss zeichnung der beiden universen so wie wafenn wirkungen aus den büchern vergleicht zerstört ein strnen zerstörer mit seinen weit über 1000 laser baterien wo jede stärker ist als ein topedo aus st die enterprise 1 und 2 ohne das die st besatzung esmekren würde , wie viel torpedo und wie viel phaser treffer hält die enterprise aus 5 6 was ist mit 1000 gleichstarke treffer gleichzeitig.

  • klndlknslcl

    sag mal miva, bist du aus dem kindergarten ausgebrochen :D

  • jim bob

    yup…..argumentativ kaum zu überbieten…

    11.Obi Wan Kenobi
    So möchte doch jeder gern heißen.

  • ivan

    Star Wars ist keine Kopie von Star Trek,Star Wars gibt es schon seit 1978
    Und ausserdem guck dir Clone Wars an,is viel geiler als star trek

  • mtnkblog

    Star Wars hat mehr als nur die Filmepisoden die in einem Teil des Star Wars Universums spielen! Es gibt tausende Bücher die ausserhalb des Filmuniversums spielen und die Zeiten vor und nach den Filmen behandeln. Informiert euch vor dem Bashing. Ach und bevor blöde Kommentare kommen ich wäre ein Star Wars Fan (War halt mein erster Kinofilm) habe ich auch gern als Kind die Star Trek Serien mit Kirk und die Filme gesehen.

  • star wars fan

    Das stimmt ja mal garnicht, traurig wenn man keine ahnung hat

  • Doris

    :D selten so gelacht!!!! Wirklich lustig geschrieben! Danke!!! …aber ich war und werde es immer sein, ein Trekkie!!! :)

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr