Filmfun

Shock Waves und Neon Maniacs

Standard, 26. 10. 2007, Renington Steele, 3 Kommentare

Wundert es jemanden, dass ich einen Film wie „Shock Waves – die aus der Tiefe kamen“ (via) tatsächlich auf VHS als Originaltape besitze?

Oder sowas wie „Neon Maniacs“?

Nicht wirklich, nehm ich mal an…

You Might Also Want To Read

Michael Cera sexuell belästigt

28. 5. 2009

Helge Schneider vs. 300

28. 5. 2007
Showgirls

Showgirls – die unfassbare, jugendfreie US-TV-Fassung

12. 6. 2014

3 Kommentare

  • Reply Batzman 26. 10. 2007 at 10:52

    Hehe, Shock Waves hab ich vor einigen Jahren auch mal geguckt, nachdem ein Kumpel den auf einer DVD-Börse erstanden hatte. Was für unglaublich trashiger Scheiss ;) Ich dachte die ganze Zeit nur: Der arme Peter Cushing, der arme Peter Cushing – warum macht man sowas mit einem so ehrenwerten alten Rochen.

    Der Film hat ein so reisserisches Thema und ist dennoch so lahmarschig, blutleer und absolut spannungsfrei erzählt, das man sich echt fragt ob die Filmemacher bekifft waren.

    Achja und der kleine Junge aus Flipper spielt auch mit und beweist, das man eigentlich nicht wirklich sehen will, was aus Kinderstars wird, wenn sie alt geworden sind.

  • Reply Thies 26. 10. 2007 at 15:53

    Toll an dem „Neon Maniacs“-Trailer finde ich ja den Musik-Einsatz: „Let me ruin your evening“ – was für eine passende erste Zeile für diese typische 80er-MOR-Rock-Kacke.*gg*

    Der Film selbst sieht aber recht spaßig aus. Werde ich mal nach Ausschau halten.

  • Reply Kiran 27. 10. 2007 at 12:12

    Admiral Tarkin in solch einer Rolle? AAAAARRGGHGHHHHH

  • Kommentar hinterlassen