Alien vs. Predator – der deutsche Trailer, oder so ähnlich…

10 Comments

avp.jpg

Warum man auf der deutschen AvP-Seite den Menüpunkt „Trailer“ anbietet, dann aber nur dieses peinlichste Bildchen zeigt, bleibt mir ein Rätsel. Ich weiß aber genau, warum sie nicht „Der Film kommt aber verstümmelt am 26. Dezember in die Kinos.“

Macht sich einfach nicht so gut, so ein Satz.

(Danke Glotzkind)

In : Filmfun

About the author

Related Articles

10 Comments

  1. Gerhard Köpke

    Also ich habe gestern eine TV-Werbung gesehen, welche die ungeschnittene Version des Filmes für Weihnachten ankündigte (Ausschnitte inklusive explodierender Köpfe etc.)

    Wahrscheinlich wird der Trailer nicht gezeigt, weil man keine adäquate Altersverifikation im Internet gewährleisten kann, im Kino jedoch schon (ob das so ist, bezweifel ich mal).

  2. Renington Steele

    Hmm, so kann das natürlich auch sein… ;-)

  3. kubi

    Kommt der Film eigentlich ungeschnitten in die deutschen Kinos? Sonst wird das irgendwie noch alberner als das mit der Webseite …

  4. dvux

    @kubi: würde mich auch mal interessieren…

  5. Kai

    Reines Marketing, um den Film interessant zu machen. Auf anderen deutschen Webseiten gibt es den deutschen Trailer zu sehen, der 1:1 der (Splatter-) US-Version entspricht.

  6. NiftyCent

    Warum … warum kommt mir das so bekannt vor. Als hätte ich diese Form der Zensur vor nicht allzu langer Zeit schon mal im deutschen Musikfernsehen gesehen. Hm.

    Fehlt nur, das sie schreiben: “Diese Szene würden wir unseren Kindern auch nicht zeigen. Wir möchten uns dafür entschuldigen.” ;)

  7. mi.

    Reine PR. Mehr nicht ;-)

  8. Carsten

    Mag sein dass es teilweise PR ist, aber sicher spielt da der Jugendschutz auch eine wichtige Rolle. Ohne (wirksame) Altersverifikation dürfen solche Sachen nicht im Internet gezeigt werden (ähnlicher Fall: Sperrung von youporn bei Arcor).

  9. Case

    Also, mittlerweile kann man den Trailer sehen, allerdings werden alle Aliens und Predators mit einem unschönen Katen ausgeblendet – ist total albern, der Trailer bringt gar nix. Doch, ich hab Tränen gelacht!

    Sieht mir echt nach ner ganz missglückten PR-Nummer aus, denn kein Mensch mit zumindest einem kleinen Funken Restinteligenz würde so was als Trailer ins Netz stellen!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked (required)

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr
  • photo from Tumblr

    officialgaygeeks:

    That lightsaber sound lol


    Get the My Neighbor Groot shirt http://buff.ly/1EFUcA2 http://ift.tt/1BEBgm8

    11/16/14

  • photo from Tumblr

    pennyfornasa:

    Putting The Cost Of The ESA’s Rosetta Mission In Perspective

    "So what do we get for our €1.4bn? Rosetta is both an astounding feat of engineering (catapulting a tonne of spacecraft across millions of kilometres of space and ending up in orbit around a comet just 4 km across) and an extraordinary opportunity for science (allowing us to examine the surface of a lump of rock and ice which dates from when the Solar System formed).

    Like a lot of blue-skies science, it’s very hard to put a value on the mission. First, there are the immediate spin-offs like engineering know-how; then, the knowledge accrued, which could inform our understanding of our cosmic origins, amongst other things; and finally, the inspirational value of this audacious feat in which we can all share, including the next generation of scientists.

    Whilst those things are hard to price precisely, in common with other blue-skies scientific projects, Rosetta is cheap. At €1.4bn, developing, building, launching and learning from the mission will cost about the same as 4.2 Airbus A380s—pretty impressive when you consider that it’s an entirely bespoke robotic spacecraft, not a production airliner. On a more everyday scale, it’s cost European citizens somewhere around twenty Euro cents per person per year since the project began in 1996.

    Rosetta has already sent us some stunning images of Comet 67P/Churyumov–Gerasimenko and today’s landing will, with any luck, provide us with our first close-up glimpse of the chaotic surface of this dirty snowball. If you’re a sci-fi fan, then, you might consider the mission to have been worth its price tag just for the pictures. The total cost for the Rosetta mission is about €3.50 per person in Europe; based on the average cinema ticket price in the UK (€8.50), it has cost less than half of what it will cost for you to go to see Interstellar.”

    Via Scienceogram: http://scienceogram.org/blog/2014/11/rosetta-comet-esa-lander-cost/

    Find Out How Budget Cuts Canceled NASA’s Own Comet Landing Mission: http://www.penny4nasa.org/2014/11/11/how-budget-cuts-canceled-nasa-own-rosetta-comet-landing-mission/

    11/15/14

  • photo from Tumblr

    meatbicyclevevo:

    i never wanted this to end

    10/20/14

  • photo from Tumblr

    iambluedog:

    Life is too short to be holding on to old grudges

    10/20/14

  • photo from Tumblr

    10/09/14