Die Coen Brothers drehen einen Western – und zwar einen richtigen

7 Comments

Ohne Cowboy-Romantik und solchem Schnickschnack. Auf sowas warte ich ja schon lange, eine Entmystifizierung der amerikanischen Wurzeln. Hätte „Gangs of America“ werden können, aber der war mir zu stilisiert. Ich warte auf einen harten, blutigen und fiesen Western, der zeigt, warum der Westen damals Wild getauft wurde.

Die Coen Brothers könnten genau so einen Western im Sinn haben:

The Coen Brothers, who are gaining accolades galore over their latest film No Country for Old Men, have revealed that they have written a realistic and rather violent western. The film would look at the reality of the wild west in the 1870′s, and it wouldn’t pull any punches. Joel Coen describes some of the more gory and brutal scenes that would be in the film.

Joel Coen says of the film that: “We’ve written a western with a lot of violence in it. There’s scalping and hanging … it’s good. Indians torturing people with ants, cutting their eyelids off.”

Then Ethan Coen reveals that: “It’s a proper western, a real western, set in the 1870s. It’s got a scene that no one will ever forget because of one particular chicken.” (Filmstalker)

Das könnte damit der erste Western werden, der mir so richtig gut gefällt. Also, ich meine, Sam Peckinpah hin oder her… Indianer, die Cowboys die Augenlider abschneiden? Splatter-Western? Von den Coens? Da bin ich dabei…

In : News

About the author

Related Articles

  • http://www.epenis.de Marcel

    naja, also wenn man den klassischen john wayne western entmystifiziert haben will, braucht man sich nur diverse filme von sergio leone oder eben “unforgiven” von eastwood anzuschauen.

    hoert sich trotzdem interessant an :)

  • Arno Nym

    Bin auch mehr der Italowestern Fan. Der Amerikanische reizte mich nie so. Aber die Coens? Eigentlich interessiert mich so ziemlich alles was die machen erstmal und am Ende wird entschieden wie ichs finde ^^

  • Koyaanisqaatsi

    Open Range war für mich der Beweis, dass moderner Western so richtig krachen kann!

  • Claas

    super. Aber ich will ENDLICH mal “No Country for old Men” sehen! Er muss ja wohl der Knaller sein!!!

  • http://www.cultpilot.de e.wald

    klingt spannend. aber ich denke auch, dass die entmystifizierung schon längst stattgefunden hat. spätestens mit leone, eastwood und nicht zu vergessen: costner (ob man ihn nun mag oder nicht).
    hat jemand schon “todeszug nach yuma” gesehen?

  • http://www.epenis.de Marcel

    nein leider nicht, der film laeuft nicht in einem kino in leipzig. genauso wie “die ermordung des jesse james durch den idioten robert james” hier nicht lief. dafür aber allerlei kinderkacke :<

  • dejot

    kinderkacke verkauft sich besser. leider. hier in der provinz ist es noch schlimmer.

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr