Filmfun

I’m fucking Seth Rogen

Standard, 27. 2. 2008, Renington Steele, 16 Kommentare

Der von Sarah Silverman ausgelöste „I’m fucking…“Wahnsinn entwickelt sich so langsam zur Internet-Meme. Jetzt hat „Slither“-Sweetheart Elizabeth Banks nachgelegt und zwar mit Supernerd Seth Rogen am Set von „Zack and Miri Make a Porno“. Und Kevin Smith hat auch einen Gastauftritt. Inklusive Gummi-Dildo-Dingsbums am Ende.


(Collegehumor Direktseth, via)

Link zur Quicktime-Version (via, via)

You Might Also Want To Read

LOST! Opening Credits (1967)

7. 2. 2010

Nilz N. Burgers Berlinale Tag 4

14. 2. 2012

Die Nacht der lebenden… Schlümpfe?

12. 1. 2009

16 Kommentare

  • Reply „I’m fucking…“-Trilogie - Nerdcore 27. 2. 2008 at 22:44

    […] Link […]

  • Reply pascal 27. 2. 2008 at 23:07

    Und das ist vom Lady in the Water Regisseur?! Oder gehört das noch zur Satire?

  • Reply Renington Steele 27. 2. 2008 at 23:09

    Das gehört natürlich zur Satire.

  • Reply trollboi 27. 2. 2008 at 23:15

    es it ganz lustig…

    aber im vergleich zum original ist es nichts

  • Reply Tobias 27. 2. 2008 at 23:21

    Herrlich,wie der eine lacht :D.

  • Reply jo 28. 2. 2008 at 8:36

    Rogen spielt den Supernerd wirklich überzeugend. Respekt.

  • Reply Carsten 28. 2. 2008 at 8:40

    Absolut! Diese Lache ist Wahnsinn…

  • Reply Maik 28. 2. 2008 at 9:17

    Schön, so etwas mal ohne nerviges gepiepe zu hören.. ;)

    Ganz okay, aber leider nicht so gut, wie die beiden originalen..

  • Reply Mal Sehen 28. 2. 2008 at 11:00

    Yepp. Aber gelacht hab ich trotzdem!

    So, als nächstes: „I’m fuckin‘ Mal Sehen“
    Wer will?

  • Reply Injecter 28. 2. 2008 at 13:01

    Die Lache ist echt genial. Außerdem ist das ganze allg. mindestens genauso gut wie die „Originale“.

    „Wide Open“, „‚Cause it’s yummy“ und Kevin Smith. Die 3 Sachen allein machen den Clip schon fast besser als die „Echten“.

  • Reply Koyaanisqaatsi 28. 2. 2008 at 13:31

    @Injecter
    Vollste Zustimmung!

  • Reply Nam 28. 2. 2008 at 18:31

    Nur dumm dass Banks absolut nicht singen kann… Und irgendwie sah sie bei Scrubs besser aus…

    Aber davon abgesehen könnte das genau der Film sein, bei dem der Smith-Humor (Clerks!) am besten funktioniert -> Ich freu mich drauf :)

  • Reply marci love 28. 2. 2008 at 22:16

    Ich finds eher arm.
    Nach den beiden ersten Dingern ist das doch jetzt schon echt ausgelutscht.
    Zudem kann sie wirklich nicht singen und ist nicht mal im Takt.
    Nur zu hoffen, dass jetzt nicht noch andere Deppen meinen, die Nummer auch noch zu machen.

  • Reply DNSNFR - Who fucks who? 28. 2. 2008 at 22:52

    […] ist allerdings die Version von Seth Roggen irgendwie lahm. Ich denke, Jimmy Kimmle […]

  • Reply goretronic 29. 2. 2008 at 3:07

    Sogar Jason Mewes im Video, hrhr!

  • Reply Kiran 29. 2. 2008 at 8:55

    @ marci love: Stimmt! Das wirkt einfach billig.

  • Kommentar hinterlassen