Filmfun

Help McLovin, now!

Standard, 15. 4. 2008, Renington Steele, 6 Kommentare

Ich schätze ja mal, das Christopher Mintz-Plasse (aka McLovin) das Schicksal von Napoleon Dynamite treffen wird. Eine Rolle in einem Supernerd-Film und ein bisschen Internet-Fame, danach ist schluss mit lustig… dieses Video nimmt das auf die Rolle, ändert aber (leider) wahrscheinlich nichts an den Tatsachen. Bis Tarantino im Jahr 2023 einen Film mit ihm und Jon Heder (Napoleon Dynamite) dreht…

You Might Also Want To Read

Gewinnen: Resident Evil – Afterlife Gewinnspiel

15. 9. 2010

Gewinnspiel zu „Scar 3D“

19. 10. 2010

Lösungen für Ethan Haas Rätsel

12. 7. 2007

6 Kommentare

  • Reply danield 15. 4. 2008 at 22:42

    chickah chickah yeah!

    aber napoleon dynamite darf gerne auf st. helena verbannt werden.

  • Reply Batzman 15. 4. 2008 at 23:44

    Wieso hat eigentlich keiner von uns hier eine Hymne auf Superbad geschrieben bisher? Der so ziemlich einzige Teeniefilm der letzten zehn Jahre der wirklich gelungen war. McLovin! Okay Kurzreview von mir: GUCKT EUCH DEN FILM AN! und wer ihn nicht mag ist ein herzloses Monster. ****

  • Reply Renington Steele 15. 4. 2008 at 23:47

    Stimmt. Retro-Reviews?

  • Reply Bernd 16. 4. 2008 at 4:26

    In Deutschland kennen den doch nur nerds :(

    McLovin muss leben!

  • Reply stb247 16. 4. 2008 at 11:29

    War auch überrascht, dass ihr keine Review zu „Superbad“ geschrieben habt. Jetzt ist ja gerade die Unrated McLovin Special Edition rausgekommen…vielleicht ein Anreiz?

    Der Film war tatsächlich unglaublich gut. Sehr, sehr witzig und doch mit Herz. Aber den kann man nun wirklich nur im Original ernstnehmen, weshalb er wohl in Deutschland unterging.

    Ich will gar nicht wissen, wie man solche Perlen übersetzt hat:

    „I’m gonny give you the best BlowJay ever!“
    „You don’t wanna suck dick at eatin‘ pussy!“

    Allein die Szene im HomeEc-Unterricht, in der Seth mit seiner Lehrerin streitet, wie sinnlos es ist, Tiramisu zu backen („Sorry for cursing“) ist besser, als alles, was deutsche Autoren in den letzten zehn Jahren verbrochen haben (oder übersetzen könnten).

  • Reply Nilz N Burger 18. 4. 2008 at 18:05

    hab ich da was nicht mitbekommen? seit wann hat jon heder nix mehr zu tun? und nur „ein bischen internet-fame“? die eisprinzen? school for scoundrels? könige der wellen? hallo rené? sprechen wir von dem gleichen jon heder? wieviele filme soll der deiner meinung nach im jahr rausbringen?

  • Kommentar hinterlassen