Ach komm Leute, ich weiß das es für den zweiten Hauruck-Bond “Quantum of Solace” keine leichte Aufgabe ist sich einen deutschen Titel auszudenken. Aber “Ein Quantum Trost” ist nun wirklich keine Meisterleistung geworden.

Is ja gut, auch bei “Im Angesicht des Todes” ging die Doppeldeutigkeit von “A View to a kill” verloren, aber es klang zumindest einigermaßen stimmig als Bond-Titel. Aber Quantentoast? Müsste es wenn nicht Quentchen heißen? Alle meine Quentchen, suchen etwas Trost?

Ach wat solls, ist ja eh kein richtiger Bond, sondern wahrscheinlich eh wieder “24 meets Jason Bourne”.

[via: moviepilot]

Verwandte Artikel

  • marci love

    Ich hätte da auch eher zu “Quäntchen” tendiert. Aber “Quantum”?
    Okay, das geht schon, aber elegant klingts wirklich nicht.
    Eigentlich alles scheiße!

    Warum nicht einfach “Ein wenig Trost” oder “Ein kleiner Trost”?!!
    Oder steckt auch in dem Wort Quantum eine Doppeldeutigkeit, die mir gerade entgeht?

  • jellyamison

    Einmal “Ein Quantum Trost” bitte.

  • http://www.fuenf-filmfreunde.de Dog Hollywood

    “quantum of solace” hätte der normalbürger wohl nicht verstanden. deswegen werden die titel ja gerne verdeutscht oder es wird ein einfacherer englischer titel gewählt. “ein quantum trost” klingt scheiße, aber der film wird sicher geil! :)

  • Bondine

    Immer noch besser als Google Translate:
    “Quantum der Trostgottesmutter”

    Warum nicht einfach “Ein bißchen Frieden”?

    :)

  • Zetterberg

    Stimme dir zu, allerdings müsste es dann “Ein Quäntchen Trost” heißen (mit “ä”). “Ein Quantum Trost” klingt beim ersten Hören so, als hätten sie den Originaltitel durch freetranslations.com übersetzen lassen. Wobei man sich eingestehen sollte, das “Quäntchen” keine korrekte Übersetzung von “Quantum” ist, und “Quantum of Solace” beinhaltet eindeutig eine Zweideutigkeit, weil die “Menge an Trost” verschieden sein kann. Der langen Rede kurzer Sinn: “Quäntchen” impliziert eine kleine Menge, aber im Englischen ist “quantum of…” nicht gleichbedeutend mit “ein Quäntchen…”.

    “Trostquantum” :) finde ich besser als “Ein Quantum Trost”, aber beides geht in Ordnung, weil es die Doppeldeutigkeit behält.

  • Claas

    Das Wort muss man erst mal im Duden nachschlagen.
    Als Hamburger wäre mein Vorschlag “‘N büschn Trost, Digga”

  • http://www.fuenf-filmfreunde.de Batzman

    @Zetterberg

    Ich bin halt nach der alten Rechtsschreibung sozialisiert und für mich is des Quentchen (de.wikipedia.org/wiki/Quentche...)

    zu Quantum (laut wiki: ein umgangssprachlicher Begriff mit der Bedeutung eine bestimmte Menge oder eine bestimmte Anzahl): Die Witzigkeit der Doppeldeutigkeit des Originaltitels hält sich aber in Grenzen, vergleicht man es mit A view to a kill

  • http://klabauterlog.wordpress.com/ DerTim

    Meine Güte, das ist wirklich gruselig. Wer auch immer sich den deutschen Titel kann nicht ganz bei Trost gewesen sein…hihi

  • Zetterberg

    @Batz

    Sorry, mich haben sie in der Schule manipuliert. Sowas wie “alte Rechtschreibung” kenne ich gar nicht mehr. Ist ja auch wurscht.

    Zur Doppeldeutigkeit des Originaltitels:
    tjbd.co.uk/news/quantum-of-sol...

    Woher kommt das “Ein…”? Das ist nun wirklich überflüssig.

    “Das Quäntchen Trost” ist mein Favorit.
    “Das Trostquäntchen” oder “Das Toastbrot”…

  • http://www.dn-studios.at vic

    Da der Film direkt an Casino Royale anschließt wäre doch Casino Royale 2 gut.^^
    Die Macher werden sich schon was dabei gedacht haben. Und wenn das wirklich wie im Post über mir gemeint ist, dann sollte man den Titel einfach nicht übersetzen, sollte man sowieso nicht. Bei einer deutschen Umtitelung kann man ja nur verlieren. Jüngste Beispiele: Nie wieder Sex mit der Ex (forgetting sarah marshall) oder Das Geschehen (The happening)^^, ok so weit kommts noch nicht aber ihr wisst was ich meine.

  • jellyamison

    Ehrlich gesagt war mir bis heute Morgen überhaupt nicht bewusst, dass das Wort Quantum im Deutschen überhaupt in dieser Form benutzt wird. Naja. Der Titel sticht auf alle Fälle in Auge und Ohr. Vielleicht kommt ein auffällig dämlicher Titel für die Marketingschmocks auch einem unglaublichen Geniestreich gleich.

  • Mosley

    Quantum heißt wohl auch die Terrororganisation im Film.

  • http://www.leichensack.blogspot.com ObiWan

    Und wieso nicht “Ein Minimum an Trost” wie es schon in der Übersetzung der originalen Kurzgeschichte steht? Würde doch funktionieren? Und geht die Daniel Craig Rummaulerei jetzt wieder los?

  • Injecter

    Batz! Wenn dieser Film eine Kreuzung aus 24 und Jason Bourne ist, muss es die g’ttliche Kreuzung aller Actionhelden mit den Initialen JB werden und damit auch ein g’ttlicher Film. Und wenn das sogar du sagst, dann muss es nochmal geiler werden – Nektar schon fast!

    Quantum ist wirklich kacke als DEUTSCHER Titel. Wäre auch eher für QuÄntchen.

    Aber @View to a Kill – kann mir da einer die Doppeldeutigkeit erklären? Steh da gerade aufm Schlauch –> So ein “auf des Messers Schneide”-Ding oder wie!?

  • http://www.fuenf-filmfreunde.de Batzman

    @Injecter

    EIne Mischung aus Bourne und 24 wäre vielleicht ein guter Action-Film, aber hätte mit Bond nicht viel zu tun, abgesehen vom Namen. Aber das war ja genau meine Kritik an Teil 1 ;) Bond ist Babes, Gadgets and Super-Villains. Und keine romantischen Weicheier die aussehen wie arbeitslose Hafenarbeiter ohne Bildung und Manieren.

    zu A View to a kill = Bedeutet zum einen Einen wunderbaren Ausblick haben. Ähnlich wie Dressed to kill bedeutet superschick zurecht gemacht zu sein. Wörtlich ist A View to Kill natürlich auch die Aussicht auf einen Mord. Wobei A Kill (statt dem verbreiteteren Killing) der Jägersprache entlehnt scheint.

  • sören

    “Ein Quantum Trost”?
    what?!

    Also wirklich. Nein. Echt nicht. Geht nicht. Geht überhaupt nicht. Da stellen sich bei mir sämtliche Nackenhaare auf. Dann hätten sie lieber den englischen Titel lassen sollen, den versteh vielleicht der ein oder andere nicht, aber immer noch besser als Leute die sich vor dem Kinoplakat kaputtlachen oder Radiomoderatoren die nuscheln und einem dann was vom neuen Bondfilm “Ein Quantentoast” erzählen… Oder ist den Machern aufgefallen dass die 70er Jahre Bonds durchaus mal in die klamaukige Richtung gingen und deren Kreativabteilung dachte sich nun sowas wie “hey bringen wir mal so ne krass abgefahrene Comedysache rein ja das wär der Hammer!” ? Kann man nur den Kopf schütteln.

  • Schnodda

    Damn it!
    Jetzt bekomm ich den Titel nicht mehr ausgesprochen ohne “Toast” zu sagen.
    Danke. :-P

  • Schwarzmaler

    Tschja, Deutsch ist Glückssache.

  • http://www.leichensack.blogspot.com ObiWan

    Wieso “steht” keiner auf mein “Minimum an Trost”?
    Wo es doch schon mal verwendet wurde und schon damals niemanden interessierte…

  • Pingback: James Bond will never let you down | Nerdcore

  • Ingo

    Passt doch super in eine Reihe mit Filmen wie
    “Sag niemals nicht nochmal”
    “Doktor Nein”
    “Diamanten sind für immer”
    und “Tintenfischchen” -
    wenn der Titelerfinder damals derselbe gewesen wäre… und das James-Bond-Franchise in Deutschland mittlerweile komplett tot 8-)

  • http://filmkritikclub.de bullitt

    Warum “Quantum”? Warum nicht “Quäntchen” oder gleich den englischen Originaltitel lassen? Das hab ich mich auch gefragt, aber sobald man den Film gesehen hat versteht man die Intention der Namensgeber…”Quantum” ist Teil des Plots, man wollte die Doppeldeutigkeit erhalten…Filmkritik gibts hier filmkritikclub.de/kino/james-b...