News

The Dark Knight – Triviales

Standard, 19. 6. 2008, Dog Hollywood, 9 Kommentare

IMDb bietet stets wichtige/ unwichtige Informationen zu meinen Lieblingsfilmen an, seien es die guten alten Klassiker oder auch die kommenden Blockbuster, wie Batman – The Dark Knight (Kinostart: 21.08.08).

An dieser Stelle, um mir selbst die Wartezeit zu versüßen, präsentiere ich euch einen kleinen Auszug der „IMDb Trivia“ zu The Dark Knight, frei übersetzt und zusammengefasst. Nichts was man unbedingt wissen muss, doch vielleicht wissen möchte:

– Hugh Jackman, Ryan Phillippe, Liev Schreiber und Josh Lucas haben ihr Interesse für die Rolle des Bezirksstaatsanwalts Harvey Dent/ Two Face bekundet. Anmerkung der F5: Aaron Eckhart bekam den Zuschlag.

– Robin Williams, Lachy Hulme, Paul Bettany und Adrien Brody äußerten ihr Interesse für die Rolle des Jokers, bevor Heath Ledger gecastet wurde.

– Um sich auf die Rolle des Jokers vorzubereiten, lebte Heath Ledger einen Monat lang allein in einem Hotelzimmer, zur überzeugenden verinnerlichung der Psychologie der Figur und zur einübung der Stimme(-lage) (was für ihn das wohl schwierigste darstellte). Er begann mit einem Tagebuch, in dem er die Gedanken und Gefühle des Jokers festhielt, um sich selbst durch diesen Prozess der Charakterentwicklung zu begleiten. Er las Alan Moore’s Comics „Batman: The Killing Joke“ und „Arkham Asylum: A Serious House on Serious Earth“. Ledger ließ sich ebenfalls durch A Clockwork Orange (1971)’s Alex und Sid Vicious inspirieren.

– Christopher Nolan hat Teile des Films im IMAX-Format gedreht. Davon träumte er bereits seit 15 Jahren: „Wenn man eine IMAX Kamera zum Mt. Everest oder ins Weltall mitnehmen kann, kann man sie doch auch für einen Kinofilm nutzen.“ Nolan hielt vier bedeutende Actionszenen und weitere dramatische Filmereignisse mit der speziellen Kamera fest, die er für besonders sehenswert hielt.

– Bruce Wayne trug ein neues Batman Kostüm im Film. Es bestand aus 200 einzigartigen (Gummi-) Einzelteilen. […] Die Batman-Maske wurde wie ein Motorradhelm getragen, dadurch wurde es Bale ermöglicht nach links/ rechts/ oben/ unten zu schauen.

– Für die Eröffnungssequenz wurde ein riesiger Feuerball an der Battersea Power Station in London gefilmt. Dies führte zu einer Reihe von panischen Anrufen dort ansässiger Einwohner, die von einem Terroranschlag ausgegangen waren.

– Die Batman Comics „The Long Halloween“, „The Killing Joke“, „The Man Who Laughs“ und die ersten beiden Comics, in denen der Joker erstmals auftauchte, waren einflussnehmend für die Geschichte des Films.

(via)

You Might Also Want To Read

The Karate Kid Rehearsal Movie

28. 11. 2011

Hanna – Neuer Trailer

5. 2. 2011

Vatikan vs Avatar

13. 1. 2010

9 Kommentare

  • Reply Gilly 19. 6. 2008 at 12:03

    „und zur einübung der Stimme(-lage)“ <– Ein Grund mehr den Film OV zu sehen!

  • Reply ese 19. 6. 2008 at 12:48

    >>Ein Grund mehr den Film OV zu sehen!<<

    eindeutig! wenn heath ledger von dem selben Synchronsprecher gesprchen wird, wie in den meisten Filmen, wird das sonst nix.

  • Reply Wombel 19. 6. 2008 at 20:14

    Wie krass schlimm der Unterschied ist sieht manja schon im Trailer wenn man die deutsche mit der englischen Version vergleicht.
    Eindeutig OV-Must-See

  • Reply Sascha 19. 6. 2008 at 21:57

    Stimmt, ich habe selten in einem Blockbuster eine so enttäuschende Synchronstimme gehört. Wie kann man jemanden den Joker sprechen lassen, der nicht wahnsinnig böse lachen kann?

  • Reply Heuni 21. 6. 2008 at 12:20

    Hach, ich freue mich auf den Film. Ich liebe Comics, ich liebe Comic Verfilmungen. Und Batman Begins ist ja wohl der Hammer gewesen.
    Heuni

  • Reply Injecter 22. 6. 2008 at 0:41

    Nicht warten kann!

    Wer mir Karten für die Premiere besorgt (und in Berlin wohnt), dem mach ich je nach Alter / Beruf ein Jahr lang die Hausaufgaben oder das Klo sauber.

    LOS LEUTE!

  • Reply Injecter 22. 6. 2008 at 0:42

    Achja… Wenn man so liest was Leder getan hat, ist es schon verständlicher, dass er sich umgebracht hat, oder?!

    Tragisch! einfach nur tragisch :-/

  • Reply Brice 25. 8. 2008 at 8:14

    verstehe das genörgel über die synchronstimme nicht. fand die synchro sehr gelungen und vor allem bei ledger fand ich das der sprecher sich ordentlich ins zeug gelegt hat und den joker gut rübergebracht hat.

  • Reply Eichi 18. 1. 2009 at 8:33

    Mal ganz davon abgesehen, das dieser Film an sich schon ein groteskes, vor Idealismus sprühendes Meisterwerk der Phantasie ist, stellt Heath Ledgar in der Rolle des Jokers doch den tatsächlichen Helden dar. Nicht aus dem Blickwinkel der Gothamer Bürger, die wurden geleimt, aber doch aus dem des Visionärs. Und nichts anderes stellt diese Figur für mich dar…einen verkannten Visionär. Ich finde, mit der Synchro ist es im Englischen wie im Deutschen; synchronisiert sich der Schauspieler selbst, wird der Film zu einem zweitklassigen Theaterstück deklariert. Ist es eine andere Stimme (wie es ja mit den Ami-Filmen meistens ist, selbst Arnold S. hat eine und der spricht zumindest ein wenig deutsch), so bekommt das Stück einen surrealen Sound, der Held hat eine Stimme, die so gar nicht zu seinem Äußeren passen will und das macht ihn noch schemenhafter, comichafter, wenn man so will. Das brauchen Filme von diesem Vormat…eine Handlung, die dich packt und nicht mehr los läßt und Schauspieler, die unerreichbar für uns sind.

    Kann mir einer von euch sagen, wem denn diese Synchronstimme überhaupt gehört? Ich hörte schon so böse Sachen wie Helge Schneider.
    werd noch ein wenig im Netz stöbern, vielleicht find ich ja was.

    Gruß an alle Comic-Fans!!!

    Die Kuppe

  • Kommentar hinterlassen