News

20th Century Fox vs Watchmen und der Stinkefinger für die Fans

Standard, 21. 8. 2008, Renington Steele, 27 Kommentare

Okay, als ich die ersten Artikel über den Rechtsstreit zwischen Fox und Warner gelesen habe, nahm ich das nicht weiter ernst. Fox hat nach wie vor die Rechte am Material und ein Richter hat in den vergangenen Tagen Warners Einspruch gegen einen Rechtsstreit abgelehnt. Ich ging davon aus, dass Fox einfach ein Stück vom Kuchen will, ein paar Milliönchen in die Kassen und damit wäre alles gut. Aber jetzt las ich bei Variety eben folgenden Satz:

Fox’s legal team says it isn’t looking for monetary compensation and instead wants to prevent the big-budget film from being released altogether. [Hervorhebung von mir]

[…]

„Warner Bros.’ production and anticipated release of ‘The Watchmen’ motion picture violates 20th Century Fox’s long-standing motion picture rights in ‘The Watchmen’ property,“ Fox said in a statement, though the graphic novel’s title is simply „Watchmen.“

„We will be asking the court to enforce Fox’s copyright interests in ‘The Watchmen’ and enjoin the release of the Warner Bros. film and any related ‘Watchmen’ media that violate our copyright interests in that property.“

Surprisingly, Fox said it would rather see the film killed instead of collecting a percentage of the box office. (Variety)

Entertainment Weekly hat daraufhin mal bei Fox angeklopft und bekam folgendes zu hören:

„Of course we are concerned about the fans; however, any disappointment from the core fans should not be directed toward Fox. What we are doing is seeking to enforce our distribution rights to ‚Watchmen‘. Legal copyright ownership should not just be swept under the rug and ignored.“ (Comics2Film)

Ich übersetze das grade mal: Wir, die 20th Century Fox, geben einen damn Fuck auf die Fans und weil wir es in 20 Jahren nicht geschafft haben, eine Umsetzung hinzubekommen, wollen wir auch nicht, dass es eine andere Umsetzung ins Kino schafft. Wir ficken die Watchmen und die Minutemen ficken wir noch ein bisschen härter.

Ich kann Fox jetzt schon eins versprechen: sollten sie es tatsächlich schaffen, die (quasi bereits fertige!) Verfilmung der Watchmen wegen irgendwelchem Copyright-Mist zu verhindern, dann werden sich die Fans organisieren und jeden Fox-Film der nächsten Jahre boykottieren. Jeden einzelnen davon. Den Fox Studios dürfte mit so einer Aktion weit mehr Kohle flöten gehen, als sie mit einem Rechtsstreit jemals rauspressen könnten. Never underestimate the Power of the Nerds!

You Might Also Want To Read

The Splat Pack – Trailer

13. 7. 2010

The Bourne Legacy – Trailer

1. 6. 2012

The Conspirator – Trailer

27. 1. 2011

27 Kommentare

  • Reply Gilly 21. 8. 2008 at 12:38

    Ich folge Dir bis in den Tod!

    Errm, also naja, ich demonstriere dann mit ;)

  • Reply Arno Nym 21. 8. 2008 at 12:45

    Die haben eh den (entschuldigung) Arsch offen und interessieren sich einen Dreck für die Fans. Das Hickhack um Benjamin Völz spricht ebenfalls dafür…

  • Reply Injecter 21. 8. 2008 at 12:49

    Ach diese Republikaner Schweine ;)

  • Reply Jens 21. 8. 2008 at 12:51

    also… ich wundere mich ja vor allem darüber, daß warner einen film dreht, zu dem fox die rechte hat. hat warner die rechte nicht? dann würden sie doch gar keinen film drehen dürfen. hat warner die rechte? und fox auch? und wenn fox exklusivrechte hat, wie kann warner dann dieselben rechte haben???
    warner ist was rechtskram angeht ja kein waisenknabe, ich erinnere daran, daß die gnadenlos weltweit selbst zehnjährigen harry potter fans abgemahnt haben, um ihre Fanseiten zu schließen, nachdem sie die filmrechte kauften.
    insoweit kann ich grade nicht nachvollziehen, wer hier tatsächlich der buhmann ist.

  • Reply Renington Steele 21. 8. 2008 at 12:56

    @ Jens: Das frage ich mich allerdings auch… kann ich mal recherchieren, wenn ich Zeit hab.

  • Reply christoph kratistos 21. 8. 2008 at 13:19

    mimimi.
    Nix werden die Nerds tun. Wer Jar Jar, Medichlorianer, Geister in der Matrix, Nippel-Batman und Super-Power-Catwoman frisst, frisst auch einen fertigen Watchmen-Film der in irgendnem Keller vermodert (Und vmtl sowieso kacke ist).
    Sie servieren, wir rühren die Scheiße um.

  • Reply Lars 21. 8. 2008 at 14:14

    Ich kann eure Kritik nicht so ganz nachvollziehen: Wenn die Rechtefrage nicht geklärt ist und sowohl Warner als auch Fox Rechte haben (ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass Warner irgendwelche Rechte hat; etwas anderes kann ich mir bei den Budgets schwer vorstellen), dann wäre Fox doof, wenn sie nicht auf ihre eignen Rechte pochen würden. Die Statements von Fox würde ich derzeit nur als Säbelrasseln und PR-Inszenierung abtun. Am Ende wird Warner ein paar Milliönchen an Fox überweisen, die internationalen Vertriebsrechte abtreten (das dürfte aber schon sehr weh tun) oder irgendein anderes Arrangement treffen und alle haben sich wieder lieb.

  • Reply justus_jonas 21. 8. 2008 at 15:07

    Klar, böse Fox und so… aber ganz ehrlich: Warner war offensichtlich auch nicht wirklich clever. Scheinbar hat Fox ja schon vor Drehstart des öfteren mal bei Warner angeklopft, wurde aber immer zurückgewiesen.
    http://www.slashfilm.com/2008/08/20/fox-contacted-warner-bros-before-watchmen-went-into-production/

  • Reply Renington Steele 21. 8. 2008 at 15:18

    @ Justus_Jonas: Holla, danke für die Info… is mir neu…

  • Reply Vagabond 21. 8. 2008 at 15:22

    Ob jetzt Fox oder Warner der wahre Stinkstiefel ist, verlierer sind momentan vor allem die Fans. Ich freue mich sehr auf Watchmen, vertraue auf das Urteil von Kevin Smith (der ihn schon gesehen hat) und wäre mal so richtig angepisst, wenn der Film nie das Licht der Kino-Leinwände erblicken sollte.

  • Reply Alec Sky 21. 8. 2008 at 16:39

    Naja, der Trailer sah eh nach einer schlechten Version von Sin City aus. (Ich hab den Comic nie gelesen)

  • Reply Ben 21. 8. 2008 at 18:16

    Da geht’s um Geld. Bisschen auf die Pauke hauen bevor man sich außergerichtlich einigt.

    Wenn es wirklich um die Rechte gehen würde, dann hätte man schon im Vorfeld juristische Schritte einleiten müssen… bei einem fertigen Film verhindern dass er ins Kino kommt, machbar, verhindern dass ein frustrierter Cutter eine Vorabversion bei den Schweden „vergisst“, unmöglich – danach wären die Rechte keinen Cent mehr wert. So blöd sind auch die Studios nicht.

  • Reply Frank 21. 8. 2008 at 18:54

    Ich wünsch denen bei Fox echt nichts Schlimmes, nur sehr kurze Arme, so bis zum Ellenbogen etwa – von der Gesamtlänge. Und dann sollen sie alle Dünnschiß kriegen, wochenlang !!

  • Reply Patrick Pricken 21. 8. 2008 at 19:09

    Jaja, die Fans werden sich organisieren. Fast wünsche ich mir, dass der Film wirklich in den Giftschrank kommt (zumal ich um die Qualität der Umsetzung fürchte), nur um zu sehen, wie diese Organisation und der Massenboykott von Fox-Filmen nicht passiert.

  • Reply oi 21. 8. 2008 at 20:41

    Mal ehrlich..
    was @ patrick da schreibt ist gar nicht blöde:

    Der Event „Fox-Boykott“ hat sicherlich größeren Unterhaltungswert als ein in seiner Vielschichtigkeit unverfilmbarer Watchmanstoff…

    Gibts einen größeren Unterhaltungswert als wenn sich zwei Majorfilmlabels gegenseitig zerfleischen…

    Zumal, was ich nie verstanden habe: Warum braucht ein in sich geschlossenenes geniales Werk eine Übersetzung in ein anderes Medium???

    Und: Wer ist so dumm und erwartet ein Verbesserung des Originalstoffs durch eine Hollywoodverfilmung, welche in erster Linie dem Profit den Schwanz lutscht…

    Mal ehrlich: Welcher Kenner der Vorlage kann sich ernsthaft eine werksgetreue Verfilmung wünschen… und wenn, WARUM???

  • Reply thomas 21. 8. 2008 at 21:23

    @alecsky

    du meinst vermutlich „the spirit“ – da sieht der trailer in der tat nach der dünnschiss-variante von „sin city“ aus. bei „watchmen“ ist eine solche ähnlichkeit eher nicht gegeben.

    @debatte

    es verhält sich wohl so, dass fox über irgendwelche rechte in irgendeiner hinsicht verfügt, die eine adaption einer dritten partei wohl nicht völlig ausschließt, diese aber eben auch nicht im alleingang agieren kann. oder irgendwie so. offenbar hat da wohl irgendwer gepennt, der warner die rechte verkauft hat – obwohl er über diese in diesem umfang wohl gar nicht verfügte.

    was im übrigen gar nicht so völlig abwegig ist, da der rechte-dschungel es mit jedem dickicht des amazonas aufnehmen kann. oft ist das alles – wer verfügt in welchem maße über welche rechte wie lange und zu welchen bedingungen etc pp – allenfalls gegenstand von mutmaßungen, spekulationen und dreisten kalkulationen. wenn man mal was tiefer in die welt etwa auch der dvd-auswertung reinschaut, wird man oft schwer erstaunt sein, wieviele dvds u.a. auch auf dem deutschen markt rechtlich eher ungenau abgesichert sind. weil man die rechte zwar irgendwie, aber irgendwie auch nicht ganz, aber eben schon so irgendwie hat, und man einfach hofft, dass irgendein anderer, von dem man gar nicht weiß, ob es ihn gibt, nicht auf die idee kommt, die leitz.ordner im firmenarchiv endlich mal durchzuschauen, ob es da nicht doch noch irgendein vergilbtes dokument aus den 60ern gibt, auf dem irgendwas geregelt wurde, von dem wieder nicht so genau zu wissen ist, was davon zu halten ist und wie diese klärung auf heutige medienverhältnisse zu münzen sind, etc. pp. usw. usf.

    [und genau an solchen völlig dubiosen irrgärten liegt es im übrigen auch, dass mit zig hoch y filmen auch in absehbarer zeit auf dvd nicht zu rechnen ist]

    jedenfalls: es is‘ a kreuz!

  • Reply thomas 21. 8. 2008 at 21:25

    … und im übrigen: wenn fox den film wirklich blockieren sollte und uns so eine art phantomfilm wie damals der corman’sche „fantastic 4“ ins haus steht, dann bin ich mir sehr sicher, dass irgendwer bei warner irgendwen mal für irgendeine zeit mit irgendeinem hübschen screener in irgendeiner hinterzimmerbude mit irgendeinem netzzugang allein lassen wird und vielleicht noch „nudge nudge“ zum abschied sagt.

  • Reply Renington Steele 21. 8. 2008 at 22:21

    Danke für die Aufklärung und den Nachsatz unterschreib ich natürlich sofort *g*

  • Reply Björn 21. 8. 2008 at 23:04

    dann werden sich die Fans organisieren und jeden Fox-Film der nächsten Jahre boykottieren. Jeden einzelnen davon

    Werden sie nicht, dazu müssten sie a.) wissen welche Filme bei FOX oder einer FOX-Tochter erscheinen und b.) gewillt sein freiwillig auf Blockbuster und andere Top-Filme zu verzichten. Kannste vergessen, das passiert niemals. Spätestens bei Spider-Terminatoren der Karibikfield 4 sind alle wieder dabei.

    Ansonsten: Wahrscheinlich nutzt Alan Moore seit From Hell und LoEG seine Chaosmagie-Skills noch deutlicher, um den Watchmen-Film zu verhindern und DC damit so zu ficken, wie die ihn damit gefickt haben.

    Ansonsten: Nicht so heiß gegessen wie’s gekocht wird. Irgendwie bekommt Warner den Film raus, und wenn sie Einspruch einlegen, den Streifen in der Phase dann doch in die Kinos bringen und hinterher großflächig Kompensation zahlen müssen. Und wenn nicht, dann leakt ihn irgendwer ins Netz.

  • Reply einszehn 22. 8. 2008 at 4:10

    Ähm, soweit ich weiß, besitzt Fox tatsächlich die exklusiven Film-Rechte an „The Watchmen“. Da aber DC genauso wie WB zur Time Warner Gruppe gehört, geh ich mal stark davon aus, das Warner die Rechte am Orginal-Comic halten wird. Ganz schön tricky das ganze.

    Das Fox jetzt so rumzickt, ist einerseits verständlich, da sie bei der jetzigen Konstellation als Rechteinhaber nicht den Löwenanteil der Einnahmen bekommen würden. Darüber trösten dann auch ein paar Milliönchen nicht wirklich hinweg. Andererseits hatte Fox ja genügend Zeit für eine eigene Fassung – nur habens sie ja nicht gebacken gekriegt…
    Spekulativ wäre es für Fox sicher lukrativ, die Kinovorführung zu verhindern, um später den Film unter eigenem Banner herauszubringen.

    Das Muskelspiel „Nerds“ vs. FOX wäre bestimmt interessant zu verfolgen – allein mir fehlt der Glaube, das es wirklich dazu kommen würde. Gewiss, ein Film boykottieren ist sicherlich möglich, aber gleich mehrere am Stück? Unser Kurzzeitgedächtnis als Konsumenten ist ja nicht gerade ausgeprägt.

    Moore wird sich bestimmt, wie bei den anderen Adaptionen, vom Film distanzieren, da ja die Filme mit den Comics nicht mehr allzuviel gemein hatten. Allerdings schürt der Trailer ja wirklich die Hoffnung, das es diesmal mit der Umsetzung geklappt haben könnte.

    In diesem Sinne hoffe ich, das sich die beiden einigen werden, der Film dem Comic im nichts nachstehen wird und wir Filmfreunde unser Freude daran finden werden…bekanntlich stirbt die Hoffnung ja zuletzt… CUT!

  • Reply Thomas 23. 8. 2008 at 10:26

    Also wenn Watchmen nicht ins Kino kommt, dann werde ich FOX auf jeden Fall boykottieren. In Zeiten des Internets kein Problem mehr. Da hätte ich dann keine Skrupel. Wer so ’ne Scheiße verzapft, verdient an mir nichts mehr.

  • Reply joxx 25. 8. 2008 at 11:46

    das mit dem boykott wird nix waä schön aber wiord nix da niemand blickt wert oder was 20_C.FOX ist

  • Reply Yitu 29. 8. 2008 at 12:08

    Schauen wir wie es ausgeht. Mich würde die filmische Umsetzung der Szene mit dem kleinen Jungen, der ein Comic liest und dazu die passenden Texte der Fußgänger interessieren. Sowas geht (für mich) nur als Comic.

  • Reply Martin Schröder 29. 8. 2008 at 21:58

    @einszehn: Moore distanziert sich zu Recht von dieser Verfilmung. weil Watchmen nicht verfilmbar ist. Das ist ein (vielleicht DER) COMIC.
    Oder hat hier irgendjemand den Hauch einer Idee, wie man die Panelstruktur von Kapitel 5 verfilmen will? Oder glaubt jemand, der Schock über Rohrschachs Story aus Kapitel 6 kommt im Film nur halbwegs rüber?

    Die Idee, aus Watchmen Samstagabendunterhaltung für die ganze Familie zu machen, kann nur aus kranken Hollywoodhirnen kommen.

  • Reply DonsTag » kurzer TV-Ticker 29. 9. 2008 at 10:04

    […] wird mich zwar vermutlich verhauen, aber mittlerweile freue ich mich über den “ Stinkefinger für die Fans” im Zuge der Fox/Warner-Streitereien um den Watchmen-Film. Denn der […]

  • Reply Fox fucks Warner: Uns gehören die Watchmen! | Die Fünf Filmfreunde 27. 12. 2008 at 13:26

    […] und dessen Verfilmung durch Zack Snyder verlieren, wird es wohl einige interessieren, wie es im Rechtsstreit zwischen Fox und Warner weitergeht. Der wurde vor einigen Monaten bekannt, nachdem erste Trailer des Films erschienen. […]

  • Reply » Blog Archive » Der “The Watchmen” Streit 28. 12. 2008 at 11:30

    […] FILMFREUNDE vom 25. Dezember 2008 FÜNF FILMFREUNDE vom 21. August 2008     Read More    Post a […]

  • Kommentar hinterlassen