Kundenkommunikation ist ja nicht immer die größte Stärke großer Firmen. Für jede gelungene Aktion gibt es sicher drei Ausfälle in denen die Rechtsabteilung Amok läuft und das mit dem Arsch einreißt, was die Marketingspezis mit schrundigen Händen mühevoll aufgebaut haben.

Comedy.com hat hat einmal spekuliert, wie es aussehenkönnte, wenn Warner auf die verärgerten Fans reagiert, die ob der Verschiebung des neuen Harry Potter-Films sauer waren und mit Boykott drohen.

Das Fazit: Wir sind Warner, haltet eure dumme Schnauze ;)


ComedycomDirectPotter

[via: moviepilot]

Verwandte Artikel

  • Injecter

    harhar

  • Jet Strajker

    Witzig und natürlich total wahr.

  • Bernie

    Snape kills Dumbledore?! Noooooo!!!
    Bin ich der Einzige der dem Potter-Hype bisher entgehen konnte und nichts zu Rowlings Vermögen beigetragen hat?

  • http://www.grafikpolizei.de kumi

    Der Potter-Hype geht an mir – als Buchhändlerinnengatte – leider auch nicht spurlos vorbei, und die ersten Bände habe ich ganz gerne gelesen, aber der Reichtum sei Frau Rowling gegönnt.

    In erster Linie saugen die Verlage, bei uns der Carlsen-Verlag mit seinem Potter-Getue ungemein (billigst produzierte Potter-Bücher zu Wucherpreisen beispielsweise, 30 Ocken für ein mies produziertes gebundenes Buch, das millionenfach den Markt überschwemmt, finde ich unverschämt. Naja, es wird ja gekauft).

    Andererseits kann es sich der Verlag mit der Kohle auch leisten, weniger erfolgreiche Autoren zu fördern und schöne Comics oder Kinderbücher zu produzieren. So hat es immer 2 Seiten :-)

  • mia

    Hätte Carlsen irgendwann mal etwas Geld in einen kompetenteren Übersetzer investiert, könnte man ihnen die Gewinne auch gönnen. So aber haben sie aus sehr guten Büchern mittelmäßige Bücher gemacht.

  • Pingback: Warner vs Potter-Parodie… mal wieder - Die Fünf Filmfreunde

  • http://herrtwiggs.twoday.net herr twiggs

    Wundervoll. Und dazu noch so einen sexy Bart!