Filmfun

Don’t watch Nicholas Cage. Don’t!

Standard, 14. 10. 2008, Renington Steele, 32 Kommentare


(Funnyordie Direktdon’t, via /Film)

Vor einer Woche ging ein Video durch dieses Internetz, in dem jede Menge Schauspieler dazu aufriefen, nicht zu wählen (und natürlich genau das Gegenteil meinten). Es ist allerdings viel, viel wichtiger, Filme mit Nicholas Cage nicht zu sehen, das ist tausendmal wichtiger als alle Wahlen der Welt. Just… don’t!

You Might Also Want To Read

Going Postal?

15. 10. 2007

„Be Kind Rewind“ Be-Kind-Rewinded

26. 1. 2008

Tom Cruise-Scientology Spoof: I can eat Planets!

26. 3. 2008

32 Kommentare

  • Reply christof.lapd 14. 10. 2008 at 11:39

    Soll das so viral-Zeugs sein? Oder werden?

  • Reply So Do Media: Filmblog - Medienblog » Blog Archive » Geht wählen und schaut keine Nicoals Cage Filme 14. 10. 2008 at 11:47

    […] via […]

  • Reply Renington Steele 14. 10. 2008 at 13:02

    Nein, das ist ein blau-lila-karriertes Eichhörnchen, das auf einem gelben umgedrehten Eimer sitzt und „Unbreak my heart“ singt.

  • Reply stb247 14. 10. 2008 at 13:04

    nein, ist ne verarsche…

    hier das original: http://www.youtube.com/watch?v=0vtHwWReGU0

  • Reply Björn 14. 10. 2008 at 13:26

    :D ja ist witzig. Hab nur darauf gewartet dass einer anfängt zu weinen.
    Ist schade das Nicolas Cage so abkackt, denn ich finde eigentlich kann ers. Er bekommt nur die komplett falschen Rollen. Next, Wicker Man, Diese Vermächtnis Kacke, Ghost Rider, alles Bullshit, aber nicht wegen ihm. Er kann es, Nur noch 60 Sekunden, Lord of War, Weather Man, Face off, Con Air, 8mm…, er hat schon seine guten Filme, so isses nicht. Gerade Lord of War ist meiner Ansicht nach ein top Film.
    Ich mag ihn, ich finde es sind die Rollen die ihn momentan so schlecht machen.

  • Reply Jubai 14. 10. 2008 at 13:42

    Ich frage mich nur warum er diese ganzen sch…schlechten Rollen überhaupt annimmt?! Kohle wahrscheinlich. Aber so ein verhalten ist natürlich nicht nachhaltig ;)

    peace

  • Reply Batzman 14. 10. 2008 at 14:12

    Don’t!

    Nicolas Cage war immer grauenhaft. Spätestens seit irgendwer auf die idiotische Idee kam, er könne was anderes spielen als weinerliche Arschgeigen. Das kann er. Aber als Actionheld ist er ein Totalausfall mit seiner eingeschlafenen Steuerberater-Visage.

  • Reply Björn 14. 10. 2008 at 14:22

    Käse, erzähl mir nicht du fandest Con Air nicht cool! Das Auto am Flugzeug und die Landung mitten in der Stadt boahoahoah :D

  • Reply Renington Steele 14. 10. 2008 at 14:29

    @ Björn: Con Air ist ganz ganz großer Müll und ich möchte mal dran erinnern, dass der Regisseur danach noch Lara Croft: Tomb Raider verbrochen hat. Seitdem arbeitet er für’s Fernsehen.

  • Reply Jet Strajker 14. 10. 2008 at 14:30

    Ich fand Cage auch schon immer schaise und werde ihn auch immer schaise finden.

    Ok, ich mochte das WICKER MAN-Remake. *duck*

  • Reply Bateman 14. 10. 2008 at 14:44

    Batzmann, ich wüsste nicht warum ein Gesichtsausdruck einem den Actionheld vermiesen sollte. Daniel Craig sieht aus wie… eine Mischung aus Amateurboxer und irgendeine Hunderasse, Stallone sieht ebenfalls aus wie ein begossener Pudel, usw.

    Wenn man zB Lord of War nimmt, bestimmt sehen mehr Waffenhändler aus wie Steuerberater als wie „Actionhelden“.

  • Reply Björn 14. 10. 2008 at 14:57

    Also dass er danach Tomb Raider gemacht hat ist ja nun kein Argument gegen den Film davor. Und allein schon wegen Buscemi kann er nicht kompletter Müll sein. Ist zwar schon ne ganze Weile her, aber soweit ich mich erinnere fand ich Con Air vor 9 Jahren ganz geil :D
    Oh oh und Cusack! Also bitte, so schlecht kann der nicht sein.

  • Reply Renington Steele 14. 10. 2008 at 15:00

    @ Björn: Doch, ist er und Cage ist darin die Fehlbesetzung des Jahrhunderts. Dass er danach Tomb Raider gemacht hat ist eindeutig ein Zeichen, dass der Regisseur einfach ne Pfeiffe ist. Es gibt gutes und schlechtes Popcorn-Kino und Con Air ist ganz einfach schlechtes. Finde ich.

  • Reply ese 14. 10. 2008 at 15:14

    >>Finde ich.<< :D

    National Treasure mochte ich wegen Justin Bartha. Echt. Der hat mich im Kino sitzen bleiben lassen. Achja, 8mm war auch gut. Wegen Joaquin Phoenix. Ach menno.

  • Reply Björn 14. 10. 2008 at 16:20

    http://www.youtube.com/watch?v=983_qqatdTQ

    omg und du sagst Cage wär kein guter Schauspieler? Tz!

  • Reply Batzman 14. 10. 2008 at 16:52

    @bateman

    Daniel Craig find ich als Actionheld auch lachhaft und ich war nie Fan von Stallone. Craig kann aber zumindest schauspielern. Cage guckt immer drein wie ein fleischgewordener Bildschirmschoner. Und ich find seine gesammelten Actionschinken wirklich grauenhaft. Er ist so sympathisch wie Herpes, so cool wie Lodenmantel und so dynamisch wie eine Powerpoint-Präsentation.

    Und Lord of War ist auch ein Scheißfilm, wie ich in meinem Review dazu ja ausführlich erklärt habe ;)

  • Reply Alec Sky 14. 10. 2008 at 17:00

    Hallo?!? Was ist mit Face Off? Ich mag den Film. Und Lord of War war auch nicht übermäßig schlecht.

  • Reply Bateman 14. 10. 2008 at 17:01

    @Batzmann:

    Okay wenn du von den von mir angesprochenen Typen genauso wenig hältst ist mein Kommentar natürlich sinnlos.

    Werd mir mal deine LoW-Review zu Gemüte führen ;-)

  • Reply Renington Steele 14. 10. 2008 at 17:06

    Lord of War war schon in Ordnung, er blendet aber ein bisschen mit seiner sehr schicken Eingangssequenz, ansonsten wäre da echt mehr drin gewesen. Face/Off fand ich auch gut, aber trotz Cage, nicht wegen ihm. Ansonsten fällt mir aber echt nix ein… ;)

  • Reply Alec Sky 14. 10. 2008 at 17:16

    @René Ja, die Fahrt der Kugel bei Lord of War war super. Face Off lief gestern im Fernsehen. Als ich ihn das erste Mal gesehen hab fand ich ihn umwerfend. Gestern hab ich dann aber gemerkt, dass der echt eine Menge Schwachstellen hat. Die Actionszenen waren dafür aber umwerfend.

    Wie war Cage eigentlich in Adaptaion? EIn Kaumfman-Drehbuch bringt eigentlich gute Vorraussetzungen.

    Ich bin übrigens gespannt wie sich Cage in dem Bad Lieutnant „Remake“ von Werner Herzog machen wird.

  • Reply Bernie 14. 10. 2008 at 19:25

    Hmmm? In Hollywood gibt’s wohl eine geschätze Milliarde Schauspieler, die wesentlich weniger her machen als Nic Cage. Cage hat wenigstens ne Handvoll gute Movies. Der Clip wäre nachvollziehbar, wenn es um – sagen wir mal – Dean Cain, oder Michael Dudikoff ginge, aber so… bischen schwach. Boll- oder Bay-Gebashe macht auch Sinn, weil die nur Crap machen, aber he Nic mit seinen Ticks in Matchstick Men oder als überheblicher Möchtegern in Snake Eyes, einfach klasse.

  • Reply randyzac 14. 10. 2008 at 20:01

    „wild at heart“…
    das ist der einzige sehenswerte „Cage-Film“…

    denn:

    Lynch hat den Film so gut inszeniert, dass selbst Cage ihn nicht kapputt gekriegt hat….

    Conair?? pah!

  • Reply Bateman 14. 10. 2008 at 22:36

    „Leaving Las Vegas“, fand den sonst niemand gut?

  • Reply S1yc3r 15. 10. 2008 at 0:32

    The Rock, Weather Man, Leaving Las Vegas, 8mm, Lord of War, Face Off, Tricks, Stadt der Engel, Spiel auf Zeit okay sind immo alle die mir einfallen die ich gut finde, die meisten davon auch gerade wegen Nic Cage. Mir fällt da eigentlich kein anderer Schauspieler ein der wenigstens halb so viele Filme hat die mir gefallen haben…

  • Reply Andreas Port 15. 10. 2008 at 4:55

    Kann nicht begreifen, wie man Nic Cage nicht mögen kann. Und „Con Air“ ist ja wohl der ultimative Actionstreifen den es gibt..
    Hohl, witzig, übertrieben cool, super besetzt und es knallt bis die Schwarte kracht.
    So soll Action sein. Hirn aus, Dosenbier an.
    „Con Air“ forever! Und wenn es Müll ist, dann liebe ich es ein Müllmann zu sein. :D

  • Reply Renington Steele 15. 10. 2008 at 9:47

    @ Andreas Port: Der ultimative Actionfilm ist hohl? Wow. Dann muss er ja gut sein. Und, oh! Hirn aus, Dosenbier an: Fünf Euro in die F5-Kommentar-Kasse… http://www.fuenf-filmfreunde.de/2008/06/01/das-wird-teuer-die-f5-kommentar-fibel/

  • Reply muhviehstar 15. 10. 2008 at 23:25

    Naja Nicolas Cage ist wenigstens kein Arschkriecher wie manch andere. Sonst wäre er mit seinem wirklichen Nachnamen „Coppola“ (Ja genau, der ist verwandt mit dem selbigen!) hausieren gegangen und hätte um Rollen gebettelt. Klar sind solche Filme wie „Con Air“ total sinnlos und haben nicht gerade ne waaaaahnsinns Handlung, aber wozu denn auch? Man hockt ins Kino oder vor den TV, futtert ne Tüte Chips oder Pocorn, viel geballer, viel unnötige Actionszenen, viele Explosionen. Aber hinterher steht man auf und wurde gut unterhalten. Also was solls?

  • Reply mark 16. 10. 2008 at 13:46

    also ich finde 8mm und lord of war ganz gut! und diesen einen film wo er in ein kleines kaff kommt, so eine frau anbaggert und sie beschließen den mann um die ecke zu bringen… der war auch in ordnung! da gibt es viiiiel schlimmere verbrecher… *hust* tom hanks, robin williams, mel gibson, diese alte oma die auch in bond mitspielt und die immer, IMMER für jeden scheiß für den oscar nominiert wird…

  • Reply Bateman 16. 10. 2008 at 15:19

    @Mark:

    Judi Dench heißt die gute. Die find ich zwar eigentlich super, aber was hat die in Chronicles of Riddick zu suchen? In Bond find ich sie allerdings ganz okay, vor Allem weil ihr Charakter Sinn macht. Sie ist kein Hüpfer den Bond anmachen kann und sie ist älter. Sie kann über ihn urteilen, vor Allem im negativen Sinn. Jüngere Schnecken wären für Bonds rauhe kalte Art empfänglich, aber sie durchschaut sowas und findet es eher schlecht.

    Das zumindest ist meine Interpretation der Sache :-)

  • Reply Plastikman 17. 10. 2008 at 0:04

    und wo ist jetzt da jetzt das Eichhörnchen? :(

  • Reply Björn 17. 10. 2008 at 5:29

    Batz du hast Lord of War einfach als Film mit Politik als zentralem Thema missverstanden, so schauts aus! Ich glaube ja eher dass es darin mehr um die menschlichen Aspekte, wie den moralischen Zwiespalt und den dunklen Weg den ein Mensch trotz Widrigkeiten und Alternativen beschreiten kann geht, mit Höhen, Tiefen, Momenten der Freude und Momenten des Leidens. Der politische Hintergrund vor dem das Ganze spielt kommt der teilweise überraschenden und verzwickten Handlung zugute, ist aber kein zentrales Thema der Geschichte, eher ein Beiwerk zum großen Ganzen, wie ich finde.

    Klar ist Cage kein supertoller facettenreicher Schauspieler, sein Gesicht gleicht eher einer Zuckerrübe mit Gesichtslähmung, aber wie du selbst sagst, in den richtigen Rollen kann er passen, und genau das ist, finde ich, der Fall bei LoW, Weatherman, etc., und ja, auch bei Con Air irgendwie.

    Und Cusack und Buscemi und das fliegende Auto halt, Mann! :D Ich zahle 5 Euro in eure Kommentar-Kasse und sage: Hirn aus, Popcorn her, Gefühle an. So.

    Denn neben all der Logik und dem Kopf dahinter sollte man Filme auch immernoch mit dem Herzen schauen, und da hat mir damals Con Air auf jeden Fall saumäßig Spaß gemacht, mit den knallharten Knastjungs und der Action und seiner Familie und dem ganzen Traram.

  • Reply Adreas Port 26. 10. 2008 at 4:20

    Kann ich die 5 Euro in fairen 36 Monatsraten abbezahlen? Bin gerde knapp bei Kasse :D

  • Kommentar hinterlassen