Massaker Mal im siebenten Kreis der Hölle (3)

2

Was bisher geschah:
Nachdem ich entführt und mit schrecklichem Jeverpils betäubt wurde, erwachte ich in einem fleischgewordenen Horrorfilmmarathonalbtraum. Therapie oder Folter – was auch immer hier vor sich ging, ich fand langsam Gefallen an den Schreckensszenarien auf der Bildfläche. Und um mich herum.

Teil 1Teil 2


Das Surren des Zahnarztbohrers bohrte sich in Leib und Seele und mir wurde klar, dass die ersten beiden Filme allerhöchstens als Aufwärmrunde gelten würden, denn diesesmal spritzte das Kunstblut aus allen Körperöffnungen, als gäbe es keinen Morgen.


The Dentist sollte mit meiner Urangst vor dem Zahnarzt und gleichzeitig mit der Pussyhaftigkeit spielen, die ich mir bezüglich Horrorfilmen in den letzten Jahren angelegt hatte. Allerdings bemerkte ich nach einer ersten sehr gähnensreichen halben Stunde, dass das Rumgesplatter seinen Reiz verlor. Die Vorstellung eines amoklaufenden Zahnarztes hatte zwar den gleichen Effekt wie eine bevorstehende Wurzelbehandlung, aber ich war inzwischen vom drölften Jever so abgestumpft, dass ich mich sogar dabei ertappte, wie ich leichten Herzens die filmfreundischen Sterne vergab.
Story: ★½☆☆☆
Effekte: ★★☆☆☆
Boshaftigkeit des Bösewichts: ★★☆☆☆
Kopf hinter Kissen versteckt: 0

Drei Horrorfilme und kein einziges Mal ein Kissen vor dem Gesicht. Ich fand mich nicht nur mit meinem Schicksal ab, ich erfreute mich an meinem neugewonnen Mut. Die Horrorfilmfanatiker um mich herum schienen genauso gelangweilt von Dr. Feinstones Parade zu sein und bis auf ein wenig genügsames Gegrunze (Maulsperre! Hahaha.) verlief der Film ohne nennenswerte Vorkommnisse.

An eine Pause war nicht zu denken. Kaum blendete der Film von Blut auf Abspann, legte eines meiner Wärter den nächsten Film ein. Und damit kippte mein Mut, denn die ersten beiden Saw Teile hatte ich nur zur Hälfte gesehen. Die andere Hälfte waren für mich gelungene Hörspiele, die ich hinter meinem Kuschelkissen verbrachte.

ich könnte mir vorstellen, dass Saw 3 den meisten Horrofilmliebhabern eher ein müdes Gähnen abverlangt. Für einen Anfänger wie mich bot sich allerdings ein Bild des Grauens. Nicht nur, dass mir die Geschichte plausibel und durchdacht vorkam, effektetechnisch wurde ich nicht enttäuscht.

Die Geschichte beginnt dort wo der erste Teil endet (in dem zerfallenen Badezimmer) und endet dort wo vermutlich Teil 4 beginnen wird (falls ich mich irre, verbessert mich ruhig. Nicht.). Jigsaw ist kurz vor dem Krepieren und lässt sich eine fähige Ärztin entführen. Alles weitere lasse ich mal dahingestellt, denn sonst wird aus dem Kurzreview ein großflächiges Kotzen, wenn die Bilder wieder hochkommen.

Story: ★★★★☆
Effekte: ★★★½☆
Boshaftigkeit des Bösewichts: ★★★☆☆
Kopf hinter Kissen versteckt: 8

An eine Flucht aus meiner vermeintlichen Gefangenschaft war nicht mehr zu denken, denn eine Mischung aus entsetztensbedingter Lähmung und eine Prise Spannung, was mich als nächstes erwartet, band mich an meiner siffigen Matraze. Per Zufallsprinzip wurde die nächste DVD aus einer an der Decke hängenden Ikeatüte gezogen. Und siehe da: Meine Zombiephobie sollte im nächsten Film auf einen Klassiker treffen…

In : Features, Thema

About the author

Mal Sehen

Related Articles

  • http://www.dexterkane.blogspot.com dexterkane

    Mein Beileid zu the Dentist, den hatte ich bis grad in den hinterletzten Winkel des Großhirns verdrängt/unterdrückt. :)

    “Nicht nur, dass mir die Geschichte plausibel und durchdacht vorkam” schieb ich jetzt einfach mal auf die “drölf” Jever ;)

    SAW 3 fand ich okay und bei weitem nicht so bescheuert wie 2+4, allerdings fand ich schon immer, dass selbst der erste SAW nur so was wie die Budget Version von Sieben + Gemetzel war.

    mfg
    Dexter

  • http://eye-on-isaak.blog.de Isaak

    “The Dentist”…tja, nicht unbedingt interessant und genauso wenig nachvollziehbar. Ein paar Effekte sind ganz gut und einen alten “Zahnarzt-Angsthasen” wie mich haben sie schon etwas unruhig gestimmt. Aber im großen und ganzen eher ein großes “Gähn”.

    Die Saw Reihe langweilt mich mittlerweile doch sehr. Mit Teil 2 konnte man schon einen deutlichen Qualitätsrückgang verzeichnen, der Dritte war hart an der Grenze und über den Vierten will ich schon gar nicht mehr nachdenken. Wird mir alles zu abstrus und die ganzen “Verbindungen” zwischen den einzelnen Akteuren ist ebenfalls ziemlich verworren.

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr