News

Michael Crichton, R.I.P.

Standard, 5. 11. 2008, Renington Steele, 11 Kommentare


 

Michael Crichton, Autor von „Jurassic Park“, „The Great Train Robbery“ und „Sphere“ ist im Alter von 66 Jahren seinem Krebsleiden erlegen. Er hinterlässt eine Frau und eine Tochter und jede Menge wunderbarer SciFi-Vorlagen. Er führte die Regie in meinem Alltime-Fav „Westworld“ und schrub das Drehbuch zu meinem anderen Alltime-Fav „Andromeda Strain“. Dieses Jahr ist kein gutes für Filmschaffende.

‚Jurassic Park‘ Author Michael Crichton Dead At 66 (via MeFi)

You Might Also Want To Read

Zombie Strippers – Jenna Jameson Interview

8. 4. 2008

Prom – Trailer zum Disney-Teen-Film

25. 11. 2010

Sin City: A Dame to Kill For – Trailer

6. 3. 2014

11 Kommentare

  • Reply sneaker182 5. 11. 2008 at 20:10

    NEIN!!!

    und er schrieb das erste buch dass ich gelesen habe weil ICH es wollte (und nicht die schule). sogar das erste buch überhaupt, das ich gekauft hatte, damals noch für 45 mark, eine mordssumme, denn da war ich noch in der 8. klasse.

    R.I.P

  • Reply titellos » R.I.P. Michael Crichton 5. 11. 2008 at 20:57

    […] Park’ Author Michael Crichton Dead At 66 [via] Dieser Eintrag wurde am 05.11.2008 Um 21:57 Uhr, in der Kategorie Gesellschaft, Vermischtes […]

  • Reply gameria 5. 11. 2008 at 21:02

    Was soll an dem Jahr so schlecht für Filmschaffende sein?

  • Reply Michael Crichton ist tot | Blogboys 5. 11. 2008 at 21:06

    […] Wie ich jetzt im FFF-Blog lesen musste, starb er im Alter von 66 Jahren an Krebs. […]

  • Reply toadle 5. 11. 2008 at 21:25

    Das gibt es ja überhaupt nicht – Crichton war mein absoluter Lieblingsautor. Ich hab ähnlich wie sneaker182 schon in ganz jungen Jahren mein Taschengeld in seine Bücher gesteckt – bin echt geschockt…

  • Reply Mr_Noyes 5. 11. 2008 at 23:39

    Mir selber waren seine Werke zu reisserisch, doch gibts an seinen Fähigkeiten, gute Popcorn-Literatur zu schreiben, nichts zu rütteln. Hut ab vor einem guten Talent – RIP

  • Reply Claas 6. 11. 2008 at 2:20

    „Sphere“ habe ich als Buch (Mistfilm!) so verschlungen, mehrmals, und es sogar als Schulliteratur durchgesetzt. Das einzig coole Buch in der Schule.
    Ein großer Autor – ruhe in Frieden.

  • Reply Kiran 6. 11. 2008 at 8:56

    Ruhe in Frieden Mr. Chrichton – Danke für die vielen grossartigen Bücher und die gute Unterhaltung. Danke auch für Jurassic Park (Erster Teil – Buch und Drehbuch= Film) Den Jurassic Park 1 ist und bleibt einer meiner Lieblingsfilme.

    Auf Andromeda freue ich mich persönlich auch schon riesig.

    Danke!

  • Reply MasteRehm 6. 11. 2008 at 11:58

    Ach du scheiße. Ich habe es in den Nachrichten heute so verstanden, dass er an Krebs erkrankt ist und nicht gestorben. Und jetzt les ich den Eintrag hier. Verdammt…, R.I.P.

  • Reply Mental Savage :: Filmkritik: Westworld 6. 11. 2008 at 19:08

    […] Tode von Michael Crichton ein Rückblick auf sein frühes Meisterwerk: Für den Sci-Fi-Klassiker […]

  • Reply Argento 7. 11. 2008 at 1:22

    Tatsächlich ein grosser Verlust …. wirklich Traurig ….ich weiss noch wie ich früher alles von ihm verschlungen hab was zu kriegen war , ist wirklich ein Verlust !

  • Kommentar hinterlassen