Filmfun

Star Trek 90210

Standard, 20. 11. 2008, Renington Steele, 12 Kommentare


(Youtube Direkt90210, via /Film)

Meine erste Befürchtung, nachdem ich die ersten Bilder zum Reboot von Star Trek sah, war eine 90210ung des Stoffes. Und fuck, ich hatte sowas von Recht.

You Might Also Want To Read

Gewinnspiel: The Futurama is now!

22. 9. 2008

Stirb langsam – Die Die Hard Faktenflut

19. 2. 2013

Johnny Depp in Burtonland

15. 3. 2010

12 Kommentare

  • Reply jAnsen 20. 11. 2008 at 1:39

    hehe. wie gesagt, so ganz anders wird der langfilm wohl nicht werden…
    (kämpft! kämpft! kämpft!)

  • Reply Andreas 20. 11. 2008 at 8:46

    Witzig: mein Blogpost liest sich genauso… ;-)

  • Reply Felix 20. 11. 2008 at 8:50

    Hey, daß Scotti von dem Shaun of the Dead Typen gespielt wird wusste ich ja noch gar nicht. Gefällt mir irgendwie.

  • Reply MasteRehm 20. 11. 2008 at 9:14

    Guten Morgen! Danke, der ist versaut! ;P

  • Reply Argento 20. 11. 2008 at 9:42

    ich fass das jetzt einfach mal ironisch auf ;-)

  • Reply ben_ 20. 11. 2008 at 10:05

    Simon Pegg spielt Scotty! Wie buper ist das denn bitte? Da bekommt der Begriff „Spaced“ eine ganz neue Dimension.

  • Reply Martin Hiegl 20. 11. 2008 at 10:33

    Starring … „Syler“ – wie geil …

  • Reply Ben 20. 11. 2008 at 14:30

    Hoffentlich wird der Spock Syler nicht so ein Weichei wie der Heroes Syler.

  • Reply Raoul Duke 20. 11. 2008 at 14:59

    Aus der beliebten Reihe „Ein Mythos wird demontiert“

    Ich schau mir William Shatner dann doch lieber bei Boston Legal an und erfreue mich an den Gastauftritten der alten Star Trek Crew und den Insidergags…

  • Reply Injecter 20. 11. 2008 at 15:22

    In der neuesten Staffel is Sylar aber echt (wieder) cool! Und seitdem (will hier nich spoilern) muss ich bei ihm auch nich immer nur ans Hirn essen denken – was Star Trek wiederum zu Gute kommt. Er und Pegg… Das wird zumindest definitiv unterhaltsam – nur ob das Star Trek Feeling aufkommt ist die Frage.

  • Reply freeminder 20. 11. 2008 at 20:37

    Frage 1: Warum wurde J. J. Abrams die Regie übertragen?
    Weil er bei M:I-3 gute Arbeit leistete und Paramount sich dann dachte, er könnte ja auch unser anderes großes Franchise retten.
    Frage 2: Wer hier fand M:I-3 wirklich schlecht?
    Der Mann hat was drauf. Also gebt ihm eine Chance verdammt nochmal.

  • Reply kahlcke 24. 11. 2008 at 15:21

    Ich denke das wird der erste Star Trek Film den ich mir ernsthaft im Kino anschauen werde. Ab Zorn des Kahns hab ich den Filmen nichts mehr abgewinnen können. Und die Filme mit der TNG Crew waren einfach nur noch … nunja … schwul.

  • Kommentar hinterlassen