News

Sie leben! Remake

Standard, 5. 12. 2008, Mal Sehen (Malcolm Bunge), 15 Kommentare

Ich bin kein Freund davon Filmen Qualität zuzuschreiben, weil sie „für die damalige Zeit ziemlich gut waren“, für heutige Zeit aber eher semi-cool sind. Schaue ich mir heute „Sie leben!“ an, denke ich mir: „Was für ein Scheiß!“, obwohl ich mich noch sehr gut daran erinnere, wie ich vor 20 Jahren auf den Film abgefahren bin.

Als ich las, dass ein Remake so gut wie in der Mache ist, war mein erster Gedanke eher freudiger Natur. Nostalgie machte sich breit und ich war wieder in den Körper eines 10-jährigen versetzt, der sich darauf freut aus Wolldecken eine Höhle zu bauen und mit einer Tüte Chips bewaffnet einen halben Meter vor dem Fernseher zu hocken, um ja alles aufsaugen zu könne.

Strike Entertainments Marc Abraham und Eric Newman übernehmen die Produktion, Shep Gordon von Les Mougins und Carpenter höchstselbst werden als ausführende Produzenten in Erscheinung treten.

Vielleicht überdenke ich das nochmal, mit der Qualität.
Vielleicht warte ich aber auch einfach nur ab, wie man diesesmal ein Remake mit Anlauf verhunzen und so eine weitere Verbindung zu der Zeit, als noch alles gut war, kappen kann.

via

You Might Also Want To Read

Rare Exports – Neuer Trailer zum Nikolaus-Horrorthriller

28. 10. 2010

Batman: Gotham Knight – Featurette

15. 2. 2008

Das erstaunliche Leben des Walter Mitty (Trailer und Poster)

10. 9. 2013

15 Kommentare

  • Reply Andreas 5. 12. 2008 at 11:23

    Das schockt mich jetzt doch etwas: der Film war schon damals eine absolute Gurke!

    OK, Carpenters ersten drei grossen Filme waren fast auch gleich seine besten aber nach The Thing hat er (leider) wirklich nichts gutes mehr gemacht, auch wenn Vampires und Ghosts of Mars einen gewissen Trash-Charm haben…

  • Reply Trash-Gordon 5. 12. 2008 at 16:01

    Wow, das mit der Wolldecken-Höhle vor dem Fernseher ist eine super idee. Das werde ich wohl mal ausprobieren.

  • Reply SuppenkaZper 5. 12. 2008 at 16:07

    Also bis auf den Wrestler Piper in der Hauptrolle mochte ich den Film eigentlich ^^

  • Reply maddies 6. 12. 2008 at 10:39

    die 20-minuten (mindestens!) kampfszene war cool :-)

  • Reply sanddorn 6. 12. 2008 at 12:47

    Er hat Remake gesagt! Jeder nur einen Stein!

  • Reply Andreas 6. 12. 2008 at 13:14

    Sind hier etwa Weibsbilder anwesend?!

  • Reply malte 6. 12. 2008 at 15:28

    der film war garnicht mal sooo schlecht :) zumindest die idee an sich ist oberklasse.

  • Reply maddies 7. 12. 2008 at 11:02

    yea: http://www.joblo.com/video/player.php?video=killoftheday130 !

  • Reply Irreversibel 7. 12. 2008 at 18:40

    Hmmm….der Film ist auf jeden Fall wirklich ein gutes Beispiel dafür, dass man seinen (Jugend-)Erinnerungen nur begrenzt trauen kann. Beim ersten Anschauen (mit 15) fand ich den absolute Spitzenklasse, als ich vor ein paar Jahren mal ein paar Szenen gesehen habe war meine Begeisterung schon etwas verhaltener. Trotzdem bin ich immer noch davon überzeugt, dass der Film alleine wegen seiner Grundidee und der unterkühlten Atmosphäre nicht wirklich schlecht sein kann. Ob es in diesem Fall (oder überhaupt jemals) eines Remakes bedarf ist allerdings fraglich….

  • Reply » Gruselige Aussichten: Remake von “Sie leben!” geplant 16. 12. 2008 at 11:14

    […] Mehr dazu gibt´s bei den Fünf Filmfreunden. […]

  • Reply Sie Leben - Another Remake 24. 6. 2009 at 13:42

    […] Leben – Another Remake Schon eine etwas

  • Reply alex 4. 1. 2011 at 2:00

    also vorab: war mit 11 auch begeistert vom Film, der heutzutage nicht mehr so „kräftig“ wirkt.
    dennoch: eins wird hier völlig vernachlässigt – die message.
    und die war damals wie heute, dass die welt von „ausserirdischen“ regiert wird! das ist doch wahl der knaller! die idee dahinter(metapher „außerirdische“ capito?) dass politiker, gruppen, verschwörungen oder bestimmte machtvolle personen die welt „regieren“, ist grandios!
    und besteht den test der zeit allemal!

    dieser film ist ein klasse film weil er 1988 meilen voraus ist.

  • Reply andre 19. 2. 2011 at 1:17

    schlies mich der Meinung meines Vorschreibers an . Der Film war seiner Zeit
    seiner Zeit vorraus . Siehe Tron obwohl ich beide nicht vergleichen möchte .
    Aber mit den techn. Mitteln von heute müsste doch daraus ein super Remake werden , die Story noch ein bischen mehr an die heuteige Zeit angepasst , oder ?

  • Reply 1danjl 22. 2. 2011 at 21:24

    Man mag von der technischen Umsetzung oder der Wahl der Darsteller nun halten was man will – der Film (und seine Botschaft) ansich ist mehr als anschauenswert.

    Wer ihn noch nicht gesehen hat, sollte ihn sich wirklich zu Gemüte führen. Hier geht es eigentlich weniger um gemütlich Popkornunterhaltung.

    Auch wenn der Film stilistisch sich des Testosteronmotives der 80er bedient (Arni, Sly Stallone, Lundgren, Robocop, Predator,…) sind seine Motive mehr als ehrenwert.

    Die gleiche Message – andere Aufmachung könnte von daher ein gelungenes Projekt sein.

    Am Rande: Ich habe den Carpenter „Sie leben!“ wohl bereits mehr als 6 mal gesehen – und mag ihn immer noch! Wenn auf Geldscheinen in Wahrheit schon steht: DAS IST DEIN GOTT

  • Reply kaios 22. 12. 2011 at 3:33

    Bis Rodriges und Tarantino auf der Bildfläche auftraten gab es nur wenig wirklich gute „Antihelden“. Wer kam bis dahin auf die idee nen (zugegeben ziemlich Muskelbepackten) Tagelöhner mit ner Shotgun in eine Bank gehn zu lassen und nen spruch abzulassen wie „Ich wollt nur etwas Kaugummi kauen und dabei ein paar Leuten in den Arsch treten“ und Gohsts of Mars ist nur ne sf version von Carpenters, Anschlag aufs 13te Revier oder auch Das Ende gennant (was es auch als Remake mit Ethan Hawk und Laurence Fishburn gab). Ich freue mich auf jedes gute Carpenter Remake. Naja ich muss zugeben das es nun mal die Helden meiner Kindheit sind obwohl das Hype gefühl oder das Grusel gefühl von The Thing leider nie wieder kommen wird. Verdammt man wird Alt :)

  • Kommentar hinterlassen