Mein Lieblingsleserkommentar 2008

31 Comments

“Ja, nachdem ich einige Kritiken auf eurer Seite überflogen habe, kann
ich nur zu folgendem Schluss kommen: Ihr seid nicht “Die Fünf
Filmfreunde”, sondern eher “Die Fünf Versager, Die Jetzt Auch Mal So Nen
Tollen Blog Haben Möchten, Um Sich Über Alles Und Jeden Aufzuregen, Weil
Ihnen Ja Im RL Keiner Zuhört”.

Mal ehrlich: Was soll das? Ihr habt offensichtlich überhaupt gar keine
Ahnung, was einen guten Film ausmacht. Wart ihr eigentlich alle auf
Crack oder habt euch gegenseitig die Rosette massiert, als ihr die
Kritiken geschrieben habt? Anders ist eine solche Verfehlung ja kaum zu
erklären.

Ihr seid doof!”

In : Filmfun

About the author

Oliver “Batz” Lysiak studierte Mediensoziologie und arbeitete als Redakteur u.a. für NDR, RTL, Pro7, wo er lernte, dass “die Zuschauer Ironie nicht verstehen”. Seit 2006 betreibt er, zusammen mit vier anderen Cinemaniacs, das erfolgreiche Filmblog “Die Fünf Filmfreunde” und arbeitet als “Creative Director” und Filmjournalist bei Deutschlands größter Filmwebsite moviepilot.de. Er mag Wombats, Katzen und Leute die im Kino die Klappe halten und träumt davon, irgendwann von Stephen Fry adoptiert zu werden.

Related Articles

31 Comments

  1. Daniel

    Weltklasse :-)

    Ich dachte solche Vollpfosten gibts nur auf Golem.de

  2. Dezorian Guy

    Nee, nee, nee. Ihr seid schon toll. Gibt halt zu wenige, die sich wirklich kritisch mit jeder Kleinigkeit auseinandersetzen.

  3. pascal

    den letzten satz hätt man sich auch sparen können. ist ziemlich implizit, heh

  4. zaran

    hehe =)

    bis jetzt konnte man sich nahezu immer auf eure kritiken verlassen :)
    Aber, schöne Art mit Kritik umzugehen

  5. Dirk

    Ja, der letzte Satz war gemein,

  6. Ben

    Das habt ihr doch sicher selbst geschrieben!

    ;-)

  7. Patrick

    Ich hätte diese Worte nicht gewählt, aber der Grundidee stimme ich voll zu. Diesen Blog besuche ich nur wegen der Links zu Videos und Trailern. Ahnungslose Filmmeinungen kriegt man ja überall, dafür brauche ich die 5F nicht (ja, ich weiß, aber die Assoziation behagt mir nicht).

    Ich gestehe zu, dass der ein oder andere hier auch mal was von filmischen Mitteln gelesen hat, nur hat er nicht verstanden, was man damit macht.

    Aber es ist schön, dass die Leute, die Filme wie McDonald’s verdauen, auch Ansprechpartner haben. Ich muss hier die Kritiken ja nicht lesen. Darum weiter so!

  8. Andreas Port

    Tja, auch Kritiker müßen sich der Kritik stellen.
    Geschmäcker sind nun mal verschieden.

    Aber scheiß drauf! Wenn man erfolgreich mit dem ist, was man tut, können einem die Meinungen von ein paar Vollpfosten und Trollen egal sein.

    Allso MFG und viel Spaß mit all den Trotteln, die noch kommen werden.

    PS: Ihr habt auch manchmal nen beschißenen Filmgeschmack :D

  9. PhilipS

    Auch Kritiker müssen sich Kritik stellen?
    Also für mich ist das keine Kritik sondern einfach eine Beleidigung.
    Sonst können die jungs beim nächsten Film ja auch einfach schreiben: “Der Regisseur war ein zu großer Versager um einen richtigen Film zu machen, der Titel klingt ja schon bescheuert, den Schauspielern hat man wohl was in den Tee gemischt und allgemein kack Film. Und wenn der nochmal so nen miesen Film macht ruf ich meine Mami”.

    Also sie haben zwar manchmal nen beschissenen Filmgeschmack, aber sie begründen den zumindest sinnvoll.

  10. Maik

    Wo er Recht hat. ;)

    Ne, Spaß beiseite.. Filmgeschmack ist wie jeder Geschmack verschieden, aber so etwas muss net sein.

  11. Herr Walter

    Ich versteh’ nicht, warum Tom Cruise seine Kommentare immer anonymisiert.

  12. Andreas Port

    @PhilipS: Sinnvoll, vieleicht. Nachvollziehbar, nicht immer.
    Ich sag nur: “The Happening”. Zumindest für mich war die Kritik absolut zu hart-

    Außerdem habe ich den Jungs auch nicht abgesprochen, dass sie ihre Sache gut machen (sonst würde ich hier nicht regelmässig reinschauen), sondern, dass es immer auch gegensätzliche Meinungen gibt.
    Und es gibt nun man Leute, die nicht im Stande sind ihre Kritik in einem geregelten Ton zu formulieren, oder ordentlich zu begründen.
    Außerdem sind Beleidigungen immer eine sehr subjektive Sache…

  13. Case

    Ich glaub euch gar nix mehr seit der Nummer mit dem Streit und dem Musical Blog. Das ist doch bestimmt wieder so ein selbst erdachter Schmarrn! Besprecht lieber mehr Filme, da lohnt sich dann wenigstens das Lesen!

  14. papity

    Lol. Wer hat das wann wo geschrieben? Quelle? ;)

    Apropos Quelle: “Fifth ‘Terminator’ film in the works. http://is.gd/ciuz

  15. Moviesteve

    Das ist für mich persönlich ja das Schönste an diesem ganzen Internet-Web2.0-Krempel: Die vielen wundervoll ausformulierten, sachlichen Diskussionen, die man mit sympathischen Menschen führen kann, die man sonst niemals kennenlernen würde und die ganz zurückhaltend und niemals persönlich beleidigt und beleidigend mit einem kommunizieren…

    Hoppla, hatte nen kurzen Tagtraum.
    ;)

  16. Britta Stahl

    Ein sehr geiler Kommentar! Da habt ihr wohl offensichtlich den Lieblingsfilm des Kommentierenden stark verrissen…Besonders “Ihr seid doof!” am Ende lässt die Empörung über die Veröffentlichung solcher Worte richtig spüren!

  17. justus_jonas

    Mich wundert eigentlich nur die – verhältnismäßig – niedrige Rechtschreibfehlerzahl des Leserkommentators (mit Rosette hat er sogar ein Fremdwort drin – Respekt!).
    Normalerweise liest sich das meistens doch: “Ey, Loits. Des ist ned richtig, ihr seid alles Luser.”

  18. DerPole

    Ich finde Kritiken im Allgemeinen überflüssig, weil sie zu subjektiv sind. Oft genug führen Sie einen in eine falsche Richtung, wecken falsche Erwartungen und man ist am Ende nur enttäuscht. Es ist eben Filmerlebnis aus zweiter Hand. Vorverdaut…
    Mann, wie oft habe ich mich schon geärgert oder an meinem eigenen Geschmack gezweifelt. Ist aber trotzdem gut, dass es einen Blog wie diesen gibt. Auch wenn ich die Beiträge nicht lese – weil immer zu lang und manchmal langweilig – decken sie das Blockbusterkino doch ganz gut ab. Schön wäre etwas mehr Underground. Da kenne ich mich gar nicht aus und ein Paar Tips wären ganz nett…

  19. georg

    die beste kritik an filmkritiken finde ich immer noch:
    “habt ihr den film überhaupt gesehen?” … oder sinngemäß.

  20. Andreas Port

    @der Pole: Dann bist du bei mir wilkommen.
    Falls du nicht zu anschruchsvoll bis ;)

  21. papity

    @ Renington, 18.

    Oups. Stimmt. Aber in der Zeit war ich im Geburtstagsurlaub *seufz*.
    Meinem bislang letzten Urlaub, fällt mir grad’ ein *Riesenseufzer* …

  22. Muffin Man

    “…ODER HABT IHR EUCH GEGENSEITIG DIE ROSETTE MASSIERT…?” Scheisse, den muss ich mir merken.

  23. Jt

    Ich schließe mich Patrick (8.) in etwa an und ergänze: Kritiken, die nicht ohne “Some spoilers ahead” auskommen lese ich nicht. Kritiken liest man, bevor man sich den Film anschaut. Die 5 Effen verraten aber immer Dinge, die nicht verraten werden sollten (sonst gäbe es ja auch keine Spoilerwarnungen). Das nervt.

  24. jan m.

    Ich schließe mich #8 gar nicht an, dafür aber ein wenig #25.
    Das mit den Spoilern in Kritiken nervt manchmal und hindert auch mich daran, Kritiken vor Filmen zu lesen. Sollte man vermeiden, wenn es geht.

    Zu #8: Ich gehe davon aus, dass du dich mit Grundmeinung auf die Ahnungslosigkeit beziehst, denn alles andere ist Beleidigung und unfundiert. Denn ich glaube Nilz haben im RL schon mehr Leute zugehört, als uns in unserem gesamten Leben noch zuhören werden.
    Mir sind Leute lieber, die keine filmisch-journalistische Ausbildung haben, aber ambitioniert sind und sich versuchen einzubringen, so wie es dieser Blog tut. Da muss ich auch nicht jede Kritik teilen. Das ist eben Kritik – dass man sich damit auch auseinandersetzt. Das geht im Internet sogar besser als in einem Magazin, wie ich finde.
    Das ist mir lieber als irgendeine negative Elite – oder solche, die dazugehören wollen –, die andere schlecht machen, um sich selbst zu überhöhen.

    @Topic: Ich sehe den Kommentar mit dem letzten Satz sogar als ziemlich ironisch. :D

  25. Micha

    Recht hat Er!

  26. CowVirus

    Es wurde doch bereits prophezeit, Michael Bays Mutter zieht euch nun zur Verantwortung für die ketzerischen Äußerungen über Transformers :>.

  27. xyz

    Hm. Justus hat Recht. Wobei ich offen gestanden gar keinen Rechtschreibfehler finden kann. (meinst du “so nen”? Ist eher Slang als ein Fehler… gut, vielleicht ein paar Kommata zu viel) Das deutet meiner bescheidenen Einschätzung nach ziemlich deutlich auf einen Troll hin. Der sich jetzt natürlich einen Keks freut weil er für seine “Bemühungen” einen extra Blogeintrag bekommen hat.

  28. caliban

    Ich weiss gar nicht, was ihr alle immer habt^^
    Also, mal ausgenommen der Schreiberling des Lieblingsleserkommentars… was der hat, dass weiss ich *lach*.

    Meinungen gehen eben auseinander, was Filme betrifft. Aber es stimmt einfach nicht, dass die 5FF schlechte Kritiker sind. Ich hab ja nun auch das ein oder andere mit Filmkritik zu tun… Und die Aussagen hier sind größtenteils weit differenzierter als beispielsweise Kritiken im TV…

    Logischerweise sind die Kritiken hier auch der Leserschaft und dem Medium angepasst. Mal ehrlich: Die Kritken in der FAZ sind zwar super, aber teilweise dermaßen feullitonistisch überbordend, dass jemand ohne Drittstudium in Philosophie irgendwie gar nix mehr checkt.
    Und trotzdem: Auch deren Meinung ist ja berechtigt, ebenso wie die der 5FF…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked (required)

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr
  • photo from Tumblr

    humanoidhistory:

    R.I.P. Robin Williams (1951-2014)

    08/12/14

  • photo from Tumblr

    vividvivka:

    … Damn.
    I have no words.
    RIP kiddo. Hope you found some peace.

    08/12/14

  • photo from Tumblr

    fozmeadows:

    imsirius:

    Your character falls into the “friend zone” - Is this primarily a man’s problem, or are women put in the friend zone as well? x

    DANIEL RADCLIFFE FOR ALL THE AWARDS

    ALL OF THEM

    08/11/14

  • photo from Tumblr

    paisleydanger:

    edd-de-saren:

    Guardians of the galaxy, 50’s style 

    Super excited to be hosting the PSCC screening of this tonight

    08/11/14


  • bestnatesmithever:

    whatstrending:

    Guardians of the Galaxy star Chris Pratt busts out his street cred by KILLING Eminem’s “Forgot About Dre”! What songs do you know by heart?

    I’m having a hard time understanding that there are people who don’t appreciate Chris Pratt.


    08/06/14