Hässlich dank Jugendschutz: Die neuen FSK-Kennzeichnungen

44 Comments

fsk-sticker

Nachdem ich heute meine erste Amazon-Lieferung mit dem unübersehbaren FSK-Sticker bekam, habe ich mich drüben bei moviepilot mal näher mit dem Thema beschäftigt:

“Film-Fans die in der jüngsten Zeit aktuelle DVD-Veröffentlichungen gekauft haben, wissen es natürlich schon: Die neuen Freigabe-Logos der FSK sind mittlerweile Pflicht und prangen unübersehbar auf dem Cover jeder neuen Scheibe. Unübersehbar, dank des neuen Jugendschutz-Gesetzes, das auch im Hinblick auf Größe und Platzierung der Altersfreigabe harte Vorgaben macht: “Die neuen Zeichen sind auf der Frontseite der Hülle links unten auf einer Fläche von mindestens 1200 mm² (3,46 cm x 3,46 cm) und dem Bildträger auf einer Fläche von mindestens 250 mm² (1,58 cm x 1,58 cm) anzubringen (§ 12 Abs. 2 Satz 2 JuSchG).”

Nachdem schon andere Änderungen für Diskussionen gesorgt haben ist die Verpflichjtung zum Riesensticker nur das sichtbarste Ärgernis für Filmfans. Denn auch wenn jeder für die Altersfreigabe Verständnis hat, dürften sich die wenigsten DVD-Käufer freuen auf ihrem Lieblingsfilm einen fetten FSK-Kasten wiederzufinden….

Den ganzen Artikel gibt es hier…

In : Features, Thema

About the author

Oliver “Batz” Lysiak studierte Mediensoziologie und arbeitete als Redakteur für NDR, RTL, Pro7, wo er lernte, dass “die Zuschauer Ironie nicht verstehen”. Seit 2006 betreibt er, zusammen mit vier anderen Cinemaniacs, das erfolgreiche Filmblog “Die Fünf Filmfreunde” und arbeitet als “Creative Director” und Filmjournalist bei Deutschlands größter Filmwebsite moviepilot.de. Er mag Wombats, Katzen und Leute die im Kino die Klappe halten und träumt davon, irgendwann von Stephen Fry adoptiert zu werden.
  • kapooow

    das sieht echt zum kotzen aus. was soll das überhaupt? was bringt denn das ganze wenn es noch größer ist?

  • Mark

    Mal ganz ehrlich:
    wen interessiert das.
    Ich Kaufe den Film, nicht das cover und im Regal siehts eh keiner.

  • http://hampuslarsson.wordpress.com simon

    ds ist wirklich so ein großer schwachsinn, als ob von eltern oder kassierern nicht erwartet werden kann, eine dvd umzudrehen. da ich meine dvds sowieso im ausland kaufe betrifft mich diese änderung erstmal nicht direkt, es bleibt aber fragwürdig, was hier als jugendschutz angesehen wird. der vergleich mit den hinweisen auf tabakpackungen ist da schon ganz treffend.

  • http://- Director

    Stellt euch mal die riesige FSK 18-Kennzeichnung auf dem Cover vor. Ich persönlich hätte im Alter von 12 umso eher zugegriffen. Entweder ich will wissen, ab wieviel der ist und sehe auf der Rückseite nach oder mir ist das egal und ich geb meinen Kindern zu fressen, was sie wollen. Was soll das da auf der Vorderseite? Was fürn arbeitsloser Langweiler muss man sein, um sich sowas auszudenken?

  • http://arealfake.blogspot.com/ trick

    naja, für Leute die DVDs posing mässig im Regal stehen haben sicherlich ärgerlich aber da ich die DVD Hüllen im Müll entsorge und die DVDs in einem Platz sparenden Ordner landen is mir das alles pups egal.

  • http://www.fuenf-filmfreunde.de Batzman

    @Mark

    Hm, wen könnte das interessieren? Etwa die Leute die sich teure Sammlereditionen mit besonders aufwendigem Design zulegen? Oder generell Leute mit Augen, die für ihr Geld ein ansprechend aussehendes Produkt kaufen möchten?

    Wer weiß…

  • Gerriam

    Ich kann den Mark sehr gut verstehen.
    Mir geht die ganze Jugendschutz-Diskussion egal in welchem Themenfeld auf den Zeiger.
    Irgendwie müssen die Kassierer halt drauf aufmerksam gemacht werden, dass sie gefälligst die Ausweise zu kontrollieren haben, wenn da was nicht stimmt. Und so etwas fällt halt mit neuen großen Nummern auf der Front des Covers eher auf, als klein hinten drauf gedruckt.
    Wahrscheinlich würdet ihr euch sogar darüber beschweren an der kasse nach nem Ausweis gefragt zu werden, solltet ihr nen “ab16″ oder “ab18″ Film kaufen wollen…
    Das, entschuldigt die Wortwahl, Herumgebitche dass ja das Design etc. zerstört würde kann ich auch nicht mehr hören. wahrscheinlich genausowenig wie die Gegner der neuen Auszeichnung meine Argumente…

  • http://www.verollet.com Mischa

    Sieht schlimm aus… Bei Spielen haben sie sich ja wenigstens ein kleines bisschen Mühe gegeben… http://p3.focus.de/img/gen/9/E/HB9EyvUf_Pxgen_r_160xA.jpg

  • http://www.fuenf-filmfreunde.de Renington Steele

    @ Gerriam: Deine Argumente interessieren schon, sie sind aber nur leider zu schwach, sorry. Man hat einerseits zu faule Verkäufer, denen nicht auffallen könnte, ob ein Film ab 18 ist. Man könnte ihnen auch in ihre Job-Description schreiben, dass sie jede DVD umdrehen müssen. Ich wette sogar, das steht schon drin.

    Auf der anderen Seite habe ich Cover-Artwork, Visuals die mit dem Film zusammenhängen, Kunst, Kultur… da kann mich ab 18 gerne kreuzweise. Und das Herumgebitche, dass das Artwork doch scheißegal ist, höre ich mir gerne an, weil sich Vollhonks damit vortrefflich zu erkennen zeigen.

  • http://www.fuenf-filmfreunde.de Batzman

    @gerriam

    das klingt sehr nach “Denkt denn niemand an die Kinder” – Alles ist erlaubt, wenn auch nur der leise Verdacht (oder das Bauchgefühl) besteht, es könne irgendwie ein bißchen dazu beitragen die lieben kleinen vor der bösen Welt zu beschützen.

    Bei allem Verständnis für berechtigte Jugendschutzanliegen, glaube ich ganz sicher, dass die jetzigen Maßnahmen einfach Aktionismus sind, der im wesentlichen verschleiert das sich im Bereich der Medienkompetenzbildung hierzulande nichts tut, weil das wirklich Geld kosten würde.

    Übergoße FSK-Kennzeichen (die sogar die FSK für dämlich hält), Netzzensur oder hanebüchen aufwendige Age-Checks, die immer mehr Anbieter zur Flucht ins Ausland nötigen sind doch nur Smoke-Screens die Politik und Eltern davor bewahren sich echten Problemen zu widmen.

    Die ganze dumme Diskussion – schön flankiert von ebenso dummen Medienberichten in denen irgendein 10jr zum Killerspielkauf geschickt wird – ist lächerliches Boulevardgegreine, das den Glauben zementiert durch genug Verbote und Einschränkungen könnte die Welt 100% sicher gemacht werden.

  • Dr. Gonzo

    Für mich bleibt noch die Frage (ich habe so eine Packung noch nicht in Händen gehalten): ist es denn ein Sticker? Also ein Aufkleber, den man abziehen kann, der dann weg ist und keinen mehr stört?

    Wenn ja, dann hat sich für mich diese Diskussion um “zerstörtes Artwork” erledigt. Oder??

  • http://www.fuenf-filmfreunde.de Batzman

    @Gonzo

    Wenn dem so wäre würd sich wohl keiner aufregen. Auflage ist leider, dass es sich nicht um eine Banderolle oder Sticker handeln darf sondern auf dem DVD-Cover aufgedruckt sein muss.

  • Dr. Gonzo

    @Batzmann:
    Gut. Ich wollte nur wissen, ob die Diskussion berechtigt ist (im Internet soll das ja häufiger vorkommen, dass erstmal alle dagegen wettern, ohne zu wissen was Sache ist).
    Da das der Fall ist, stimme ich René vollkommen zu!

  • http://www.cinematze.de Matze

    “Bei allem Verständnis für berechtigte Jugendschutzanliegen, glaube ich ganz sicher, dass die jetzigen Maßnahmen einfach Aktionismus sind, der im wesentlichen verschleiert das sich im Bereich der Medienkompetenzbildung hierzulande nichts tut, weil das wirklich Geld kosten würde.”

    Treffender kann man es nicht formulieren (auch dein Artikel ist sehr gelungen), ganz großer Humbug das ganze!

  • flo

    Wendecover und gut is…

  • Gerriam

    Aber denk doch mal einer an die Kinder!!!

    Nein, ganz im Ernst, natürlich träume ich auch nicht nachts von großen Jugendschutzkennzeichnungen o.ä..
    Und natürlich müssen die Damen und Herren von der Kasse schon jetzt überprüfen ob das Ganze so alles seine Richtigkeit hat mit dem Alter des Käufers. Nur wirklich effektiv fuktionieren tut es ja nicht, sonst würde man sich diese “wunderschönen” Logos nicht ausdenken.
    Und die Geschichte mit den Artworks ist auch so eine Sache. Es gibt viele wunderschöne, tolle Artworks, die tatsächlich eine entsprechende Bedeutung haben, allerdings sind sie auf der anderen Seite auch eigentlich nichts anderes als Werbung für den Film in den man gehen soll, bzw. den man sich auf DVD kaufen soll. Von daher weiß ich nicht, ab man die Artworks derartig als “heilige Kuh” behandeln sollte , da sie ja an sich auch nur Teil der Industrie sind, ebenso wie die FSK und ihre Kennzeichnungen.
    Klar sind diese neuen Schildchen nichts anderes als Populismus und wahrscheinlich bringen sie genausowenig wie die Alten. Ich persönlich wäre auch für ne Sticker-Variante unter Celofan gewesen, nur nun hat man den Salat und muss sich damit erstmal abfinden.
    Was ich nur wirklich sinnvoller finde an den neuen Schildchen ist die Vergrößerung des Alters.
    Interessieren würden mich allerdings Gegenentwürfe o.ä., Wodrauf und wie groß und in welcher Form/Farbe?

  • justus_jonas

    Das wirklich schöne an der Geschichte ist ja eigentlich, dass die FSK selbst die Neuregelung als “Thema verfehlt” ansieht… Da kann man nur mit dem Kopf schütteln.

  • http://www.fuenf-filmfreunde.de Batzman

    @Flo

    Wie schon im Artikel steht, helfen Wendecover bei Digipacks, Pappschubern, Sonderverpackungen, TinBoxes und ähnlichen so gar nix…

  • http://www.flickr.com/streetpreacher thomas

    also wenn ich mal was bei saturn kaufe, habe ich schon öfters gesehen, dass da ein riesiger hinweis über den gesamten kassenbildschirm aufblinkt, sobald eine dvd über den scanner gezogen wird, die ab 16 oder 18 freigegeben ist. wenn das für die verkäufer nicht ausreicht, werden die dämlichen aufdrucke wohl auch nicht weiterhelfen!

    das skurillste an der sache ist meiner meinung nach eh, dass titel, die gar keine fsk freigabe bekommen haben, auch keinen aufdruck benötigen…

  • stb247

    Also wenn das auch bei Special Editions so kommt, dann ist das ganz große Scheiße.

    Mal ehrlich: wie schwer ist das, auf der Rückseite einen riesigen (ich meine riesigen!!!) Druck zu machen? Mindestens 6x6cm. Hinten regt es keinen auf und man muss schon extrem blind sein, wenn man eine große rote Fläche nicht erkennt.

    Viel interessanter ist aber die Frage, wieso das denn auch bei allen anderen FSK-Bewertungen als ab 18 Pflicht ist. Schließlich ist das der einzige Fall, wo man nen Ausweis vorzeigen muss.

    Die Weltwirtschaft geht zu Grunde und die Politik kümmert sich um so nen Blödsinn. Manche Leute haben zuviel Langeweile. Ehrlich.

  • http://- Director

    Es gibt keine Gründe, die FÜR diese Aufdrücke sprechen, also was soll das? Und wenn, dann würde tatsächlich ein – meinetwegen noch riesigerer – Sticker reichen. Mir persönlich sind die Filmcovers heilig. Mich stört es schon, wenn Blu-Ray Discs einen blauen Rahmen haben, weil er die Wirkung des Coverbildes zerstört. Ich bin eben mehr der Künstlertyp. Ich möchte, dass mein Produkt auch von außen gut aussieht.

  • Quiet_Earth

    Schön, dass das mit diesen neuen Kennzeichnungen hier auch mal thematisiert wird. Ich persönlich halte davon auch nichts und finde, dass die Cover damit ziemlich entstellt werden. Mein erster Gedanke beim Anblick der neuen Kennzeichnungen war: “Da hat sich die EU aber mal wieder was Feines einfallen lassen.” Aber da habe ich mich wohl geirrt. Das passt aber mal wieder schön in den deutschen Verregelungswahnsinn!
    Naja aber was bleibt einem anderes übrig als diese bittere Pille zu schlucken?!? Oder gibt es noch Hoffnung auf eine Rücknahme dieser schwachsinnigen Kennzeichnung???

    MfG

  • Hitman

    Die neuen Kennzeichnungen sind nur ein weiterer Schritt größtmögliche Kontrolle durch nutzlose Warnschilder zu erreichen. Wie bei PC-Spielen, Alkohol, Zigaretten ist die Rechtslage auch bei Filmen eindeutig: In Zweifelsfällen muss der Verkäufer an der Kasse den Ausweis verlangen. Das ist schon seit Jahrzehnten so.
    Und entgegen anderer Meinung denke ich auch, es funktioniert sogar halbwegs ordentlich – zumindest wird es durch die neuen Schildchen nicht besser funktionieren. Ein Verkäufer der zu faul ist, und keine Lust auf motzende Halbstarke an der Kasse hat, wird auch diese Bilder ignorieren. Ein großer Teil achtet aber auch jetzt schon auf FSK-Freigaben und verlangt Ausweise (was wiederum manchmal zu nervigen Warteschlangen im Media-Markt, der leider recht nah einer Schule ist führt^^).

    Die Tatsache, dass viele Kinder und Jugendliche Filme und Spiele konsumieren liegt sicher nicht an zu dezenten Warnschildchen, sondern an anderen Dingen, die man sowieso nicht kontrollieren kann (wer kennt denn nicht jemanden, der ein paar Jahre älter ist…)

    Wenn die neuen Plaketten überhaupt einen Effekt haben, dann wahrscheinlich eher einen negativen: Die sinnbefreiten “explicit lyrics”-Aufkleber auf manchen CD´s gelten geradezu als Kaufgrund…

    Kurzum wieder einmal blinder Aktionismus auf Kosten einer Minderheit…

  • Rocksteady

    Sehr unhübsch. Eine Petition dagegen würde ich sofort unterschreiben.

  • http://www.procrastinating mickey

    die neue regelung ist einfach nur ein dämliches ablenkungsmanöver. wenn die kassiererinnen (gott hab sie selig) einfach zu bekloppt sind um das teil umzudrehen, ist das nicht wirklich meine schuld.
    außerdem sind die fälle in denen filme im laden and minderjährige verkauft werden so dermaßen gering…das die nichts besseres mit ihrer zeit vorhatten, als so einen dämlichen scheiss hinzubiegen.

    abgesehen davon, dass die auch noch scheisse designed sind.
    ich hab mir mit 14 schon filme ab 18 geholt. und zwar übers internet. so ein verbot, hat mich nie aufgehalten irgendwelche nicht altersgerechten filme zu sehen. im gegenteil – wenn ich das gesehen hatte wollte ich das nur um so mehr.

    außerdem verhunzt dass das gesammte artwork. mich nerven schon die “parental advisory” sticker auf den cd’s. aber das hier ist unerträglich.

    stellt euch vor auf dem “blonde on blonde” cover von bob dylan ,währe damals ein “vorsicht – gesellschaftskritische texte” sticker gewesen.
    so ein scheiss….echt.

    ein weiterer grund filme im internet illegal zu laden.

  • jan

    ich frage mich einfach nur, wie man um so eine belanglosigkeit so ein aufhebens machen kann. aber das entszieht sich einfach meiner vorstellungskraft…

  • Fenix

    Sry aber ich finde das keines falls belanglos! Ich bin gelegentlich Käufer von Special und Limited Editionen von Spielen und DVDs wen es das Spiel oder der Film wert ist! Da ich eine schöne und aufwendige Verpackung lieber habe als eine lieblos billig DVD Hülle. Mich ärgern ja schon die seit längerem schon bei PC Spielen aufgedruckten FSK Sticker weil die jedes Cover verunstalten! Und ich bin es satt im meinem alter immer noch vom weltfremden Möchtegern Politikern bevormundet zu werden. Die Schuld nur den Verkäufern zuzuschreiben ist ja auch nicht richtig da es auch hier und da fähige Verkäufer gibt die sich auch mit dem Medium beschäftigen und somit wissen was sie da verkaufen. Für mich sind das größtenteils die Eltern die heut zutage ihren Kindern fasst alles blind kaufen nur damit das Kind mal ruhe gibt da fehlt es einfach an Medienwissen. Die Politik macht sich das mit den neuen FSK Stickern nur einfach da ja alles andern wohl Geld kosten würde. Für mich ist das eine Verdummung des Volkes! Ich war all die Jahre nicht Blind um jetzt auf einmal eine Hilfe zu brauchen was für eine FSK Fassung ich grade in den Händen halte. Und als Film und Spiele Freak tut man sich denk ich mal schon vorher Informieren was man sich da kauft da man ja nicht nach einer Cut Fassung greifen will.
    Weniger sinnlos Regel mehr Mut zur Eigenverantwortung!

  • Sanddorn

    *Vorsicht! Lesen schadet ihren Augen. Das lesen im Internet hat schon ganze Familien blind gemacht!*

    Die sollen mal soche Aufkleber auf die Linsen der ganzen Assi-Show Kameras kleben – das würde das Fernsehprogramm deutlich verbessern und dem Kinderschutz wäre auch geholfen.

    #Vorsicht! Denken verursacht Falten! Verbauen Sie Ihren Kindern die Zukunft nicht – kritisches, selbstständiges Denken verringert die Chancen auf einen Arbeitsplatz!#

  • Matty

    Mich würd das gar nicht jucken wenn die DInger nicht so dermassen potthässlich wären. Die alten kleineren DInger hinten drauf fand ich sogar cool und gehörten für mich zu einem COver irgendwie dazu.

  • http://ShadyIIV.de Shady IIV

    Oh schrecklich!

    Schalte mich ein, weil ‘Mischa’ ganz oben Spiele erwähnt hat. Da ist es nicht besser! Das Logo wurde doppelt so groß!

    http://www.c-kn.de/allgemein/riesige-usk-logos-auf-deutschen-spieleverpackungen/

    ^Ich hab hier ein Spiel mit so einem Ding! – Das ist mal ne Frechheit!

    Aber bei so Special Editions kann man das ja auch leicht umgehn. Hab hier z.B ein Spiel (ginge ja auch mit Filmen) in nem Steelbook, dass in einer festen Plastik Hülle steckt auf der all die Logos (System, Hersteller, USK) drauf sind. Muss man ja im Regal nicht da reintun.

  • http://www.roschroom.com rosch

    oh ja … von dem quatsch kann ich grade ein lied von singen …
    richtig schlimm wird es nämlich, wenn man sowas nicht nur kauft, sondern bei der gestaltung des dvd-covers mit raufpasten muss … soo finster. gestalte grade ein dvd-cover etc für einen dok-film und muss nun, nach dem man da soooo viel liebe reingesteckt hat dieses blöde teil drübersetzen – vor allem in der größe … absolut unsäglich.

    nunja – der neue trend diesbezüglich scheint aber schnell abhilfe zu schaffen – wendecover – ist oft auf der rückseite das ganze nochmal ohne fsk kennzeichnung – muss man also nur umdrehen. dann kann mans auch wieder zum posen ins regal stellen ;)

  • http://12frames.de jAnsen

    UPDATE: bei der fsk hat man nochmals über die logos nachgedacht. besonders der schutz minderjähriger wurde in den fokus gerückt.
    deshalb werden dvd-cover ab sofort folgenden richtlinien entsprechen müssen: http://img99.imageshack.us/img99/1258/fsklogoneu.jpg

  • Hed Playa

    Um die FSK wird im allgemeimen zu viel Rumgeheult man könnte ja denken es gäbe nichts schlimmeres als ein hartes Movie das muss man nicht bis zur unkentlichkeit kennzeichnen.

  • http://www.polyneux.de SpielerZwei

    Ach? Jetzt hat es die DVDs auch erwischt? Naja, gleicher Bullshit für alle eben…
    Wir hatten das leidige Thema vor einiger Zeit schon mit den Spiele-Covern:
    http://www.polyneux.de/archiv/249-zugepflastert.html

  • Quiet_Earth

    @ 32.

    LOL!!! Wie geil ist das denn??? =o) Aber es würde mich nicht wundern, wenn das eines Tages auch noch passiert! ;o)

  • http://www.johanneskroening.de Johannes

    Noch ein Grund keine DVDs mehr zu kaufen. Echt schade…

  • http://www.filmabend.info omahabitch

    Die Verleiher (im Moment zumindest einige) reagieren ja schon und bieten Wendecover an. Covereinlage rausnehmen, umdrehen und man hat das Cover ohne Plakette. Da die FSK diese Praxis schon abgesegnet hat rechne ich damit dass bald auch andere auf den Zug aufspringen.

  • http://12frames.de jAnsen

    @ 37: rest in peace steelbook…

  • WeißesKaninchen

    Hm, da hab’ ich wohl nochmal Glück gehabt, daß mich zwar auch große Aufkleber bei meinem DVD-Kauf heute angegrinst haben, sie aber lediglich auf die Folie geklebt waren. Somit befinden sich die Aufkleber jetzt im Müll!
    Allerdings haben wohl einige Kaufhäuser ihre Kassen so umgestellt, daß solange “FSK 16/18 – Ausweis-Kontrolle” aufleuchtet, bis der/die Kassierer/in auf “OK” drückt. Ich darf mich dann wieder über die gewissenhaften Menschen ärgern, die mir nicht zutrauen, daß ich mir sowas tatsächlich seit 8-10 Jahren legalerweise ansehen darf, und andere schicken dann eben ihren älteren Bruder etc. an der Kasse vor.
    Über Sinn und Unsinn (sprich Umgehungsmöglichkeiten) der FSK läßt sich ja bekanntlich streiten.
    Wann sieht man selber ein, welchen Film man sich selbst besser nicht antun sollte?
    Wahrscheinlich läßt sich als minderjähriger Teenie nachher besser prahlen, wenn man seinen Freunden den dicksten knallroten FSK 18-Aufkleber ever unter die Nase halten kann. Vielleicht ist in diesem Fall der Film erstmal zweitrangig – und somit das Cover?! ;)

  • Binding

    Schon mitbekommen, dass Amazon schlechte User-Bewertungen und kritische Kommentare zu den hässlichen FSK-Kennzeichnungen killt? Offenbar auf Druck der Filmhersteller, die das als geschäftsschädigend empfinden. Recht skandalös, das! Aber Amazon hat sich dann auch selbst noch ein Ei ins Nest gelegt, weil sie dort manche Cover plakettenfrei abgebildet haben – was nicht nur eine Täuschung der eigenen (potenziellen) Kunden war, sondern auch ungesetzlich, weil die Alterskennzeichnungen auch bei Werbung zu sehen sein müssen.

  • Narf

    Ihr regt euch jetzt über DVDs auf, ich reg mich darüber schon seit längerem darüber auf, weil der Kram auf jedem Videospiel draufgepappt ist. Und dort neuerdings auch riesig groß und zudem nicht halbdurchsichtig wie hier sondern potthäßlich.

  • http://www.videoregister.de morecomp

    Da könnte ich wirklich kotzen! Würde das nicht dezent reichen – und dann eben richtig nachsehen beim verkaufen? Mann oh Mann… da hat wieder jemand mit überschüssigen Hirn nachgedacht. Könnte ein Politiker gewesen sein, vielleicht lag es daran, dass man neue Amokläufe verhindern will… ach ne, das waren die Killerspiele – Schwachmaten wirklich.

  • TOPF

    mal sehn,wie die filmindustrie sich freuen wird auf den einbruch,der dvdverkäufe in solch wirtschaftlich schweren zeiten.
    ich glaub echt die vonderleien hat keine ahnung von ihrer arbeit.

  • Michael AliensBiehn

    Habe seit der Einführung überhaupt keinen Film mehr gekauft. In der Übergangszeit im Jahr 2009 habe ich noch bei Ebay jedes mal den Verkäufer vorher fragen müssen ob seine DVD noch ohne dieses dämliche FSK Zeichen auf der Vorderseite ist, was natürlich lästig gewesen ist. Heute kann man alles kostenlos und unzensiert Online gucken, wenn man weiß wo und muss so was nicht mehr kaufen.

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr
  • photo from Tumblr

    Part of the cast of Avengers: Age of Ultron.

    07/27/14

  • photo from Tumblr

    unamusedsloth:

    No CAPES!

    07/25/14

  • photo from Tumblr

    strikerhercules:

    » Because only Vin Diesel could ever be ridiculously nerdy enough to attend the UK world premiere red carpet for Guardians of the Galaxy wearing a “I am Groot” t-shirt and walking on stilts

    07/25/14

  • photo from Tumblr

    Eeeewwwww

    07/24/14


  • Ohgott Transformers!


    07/12/14