Features Thema

The “Raiders” Story Conference mit Spielberg, Lucas und Kasdan

Standard, 9. 3. 2009, Renington Steele, 8 Kommentare

raiders

Mystery Man on Film hat ein 125seitiges PDF mit dem Transkript einer Story-Konferenz mit George Lucas, Steven Spielberg und Lawrence Kasdan, auf der sie Details zu einem Film besprechen, dessen Hauptfigur „Indiana Smith“ heissen soll. Arbeitstitel des Films: „ Raiders of the Lost Ark“. Ein wunderbares Stück Filmgeschichte, sollten die das PDF runternehmen müssen, ich habe hier eine lokale Kopie.

George Lucas – The other thing we’ve added to him, which may be fun, is a bull whip. That’s really his trade mark. That’s really what he’s good at. He has a pistol, and he’s probably very good at that, but at the same time he happens to be very good with a bull whip. It’s really more of a hobby than anything else. Maybe he came from Montana, someplace, and he… There are freaks who love bull whips. They just do it all the time. It’s a device that hasn’t been used in a long time.

Steven Spielberg — You can knock somebody‘ s belt off and the guys pants fall down.

George Lucas — You can swing over things, you can…there are so many things you can do with it. I thought he carried it rolled up. It’s like a Samurai sword. He carries it back there and you don’t even notice it. That way it’s not in the way or anything. It’s just there whenever he wants it.

Steven Spielberg — At some point in the movie he must use it to get a girl back who’s walking out of the room. Wrap her up and she twirls as he pulls her back. She spins into his arms. You have to use it for more things than just saving himself.

The “Raiders” Story Conference(via Binary Bonsai)

You Might Also Want To Read

Gay Top Gun – Das Video

22. 10. 2007

Massaker Mal im siebenten Kreis der Hölle (3)

29. 10. 2008
pittdance

Brad Pitt promoted Fury mit Breakdance und Spucken

24. 10. 2014

8 Kommentare

  • Reply omahabitch 9. 3. 2009 at 14:49

    Erinnert mich irgendwie an das fake The Dark Knight Script von Michael Bay ;)

  • Reply Claas 9. 3. 2009 at 15:01

    Hach – allein dafür, dass ihr solche Juwelen ausgrabt, liebe ich Euch.

    Wenn ihr auch noch ein Story Transkript zum vergurkten vierten Teil ausgrabt und wer da wirklich die Schuld hat, dann…. ja dann….

  • Reply Jäger des geheimen Protokolls 9. 3. 2009 at 15:11

    […] Gefunden bei den Fünf Filmfreunden. […]

  • Reply Bateman 9. 3. 2009 at 16:36

    Hehe sehr geil. Ich mag solche Sachen sehr. Hab von J. W. Rinzler die Making-of-Bücher für Star Wars (Episode IV) und Indiana Jones (alle vier Filme), wobei ich das Buch von Indy noch nicht angeschaut habe. Ihr habt mich wieder auf den Geschmack gebracht, danke!

    Ich les grad das Transkript, auf Seite 10 meint Spielberg dass man teure Szenen mit zigtausenden Komparsen „im Nahen Osten“ oder in „anderen Ländern“ „klauen“ könnte. Was meinte er damit? Hat er oder ein anderer Regisseur das davor schon gemacht? Ich stell mir das so vor, man besticht irgendwo lokale Behörden damit man tausende Menschen filmen kann ohne diese als Komparsen zu bezahlen…

    David Mamet hat mal erzählt dass irgendein Produzent (ich glaube von Exodus) eine Szene in Israel hat drehen lassen, bei denen er die Komparsen verarscht hat und diese für ihren Auftritt hat bezahlen lassen.

    Vielleicht meint Spielberg ja auch sowas?

  • Reply Bateman 9. 3. 2009 at 16:37

    Hier noch die Links zu den Rinzler Büchern:

    http://www.amazon.de/Complete-Making-Indiana-Jones-Definitive/dp/0345501292/ref=sr_1_5?ie=UTF8&s=books-intl-de&qid=1236613018&sr=8-5

    http://www.amazon.de/Making-Star-Wars-TM-Definitive/dp/0345477618/ref=sr_1_14?ie=UTF8&s=books-intl-de&qid=1236613018&sr=8-14

  • Reply GunGrave 9. 3. 2009 at 18:07

    Wowdy… einen Schatz ausgegraben… werd ich mich wohl mal durchbuddeln… hoffentlich erliege ich nicht einer der versteckten Fallen!? ^_~

  • Reply Kiran 10. 3. 2009 at 10:09

    Tja – so ändern sich die Zeiten. Damals hatte George Lucas noch Visionen und wollte Geld lieber für gute Stunts ausgeben. Heute läßt er sich von Pseudo-Action aus dem Computer inspirieren. Traurig – traurig *kopfschütteln*

  • Reply Indiana Jones and the Brainstorm Sessions › Nerdcore 28. 3. 2013 at 17:16

    […] und Lawrence Kasdan gefunden, über die ich bereits vor über vier Jahren bei den Filmfreunden gebloggt […]

  • Kommentar hinterlassen