Features

The Asylum

Standard, 17. 3. 2009, Mal Sehen (Malcolm Bunge), 13 Kommentare

Als ich über Transmorphers stieß, habe ich noch gedacht, dass da einfach jemand auf den Zug aufgesprungen ist, bis ich durch Zufall bei Youtube über „The Day The Earth Stopped“ stieß, dem Trailer zu einem Film, von denselben Machern, um riesige Roboter, die auf die Erde landen, während eine Frau gefangen gehalten wird, die die Erde retten/zerstören/whatever kann/soll:


DirektErde

Wer einmal klaut, hat vielleicht einfach mal keine Idee. Wer zweimal klaut, ist doof. Aber wer 44 Mal klaut, ist schon fast cool!

„Snakes On A Train“, „18-year-old-virgin“, „Death Racers“ War Of The Worlds 2″ – nicht einmal bei den Titeln hält man sich zurück (man könnte meinen, dass das mit Absicht passiert, um DVD-Ausleiher zu verwirren). Aber schauen wir doch mal rein und spielen lustiges Originale-raten:

Monster

DirektMonster

Snakes On A Train

DirektSnakes

I Am Omega

DirektOmega

Und viele mehr..!

(Man beachte den Eingang zum Shop, der mich fast davon überzeugt hätte, dass es ein Fake sein muss, bis ich mich daran erinnerte tatsächlich einige der Filme in der Hand gehalten gehabt zu haben.)

Mehr Informationen zu „The Asylum“ gibt es auf ihrer Seite.

You Might Also Want To Read

Trailers from Hell: Ed Neumeier über „Westworld“

18. 4. 2010

Podcast: Lone Ranger vs SHARKNADO – Wasting Away #5 – „We’ll fix it in post!“

18. 7. 2013
golden-globes-2016

Die Golden Globe Gewinner 2016

11. 1. 2016

13 Kommentare

  • Reply Flusskiesel 17. 3. 2009 at 12:41

    Warum nur? Warum?
    Ich meine, wenn man schon ein bisschen (!) Geld in die Hand nimmt, dann kann mich sich doch auch vielleicht so etwas wie eine eigene Idee ausdenken.
    Oder?

  • Reply Flusskiesel 17. 3. 2009 at 12:46

    Nachtrag:
    Vielleicht sind das Filme für die Leute, denen die normalen Blockbuster zu … anspruchsvoll sind?

  • Reply stb247 17. 3. 2009 at 13:40

    Nee, denn selbst ein bisschen Geld kriegt man erstmal nur für Sachen, die Laute schon kennen. Glaub mir Flusskiesel, der Grund für schlechte Filme sind mitnichten immer nur schlechte Idee. Selbst ich, der jahrelang immer eigenes Zeug machen wollte (und noch immer will), würde sofort so einen Schrott drehen, wenn ich nur die Chance bekäme.

    In ein paar Jahren wird vielleicht was aus dem Label. Bis dahin muss man so einen Dreck noch ertragen.

  • Reply Flusskiesel 17. 3. 2009 at 13:51

    Ich weiss nicht – wer will denn so etwas sehen?
    Ich meine: Wenn man der eine oder andere Filmemacher einen Blockbuster ausbeutet – ok. Aber gleich ein ganzes Geschäftsmodell daraus machen?
    Wollen die nur Kunden abfischen, die sich vertun und eigentlich das „Original“ wollen?

  • Reply Lobold 17. 3. 2009 at 14:27

    Tja, Angebot & Nachfrage. Der ‚Direct-to-DVD‘ Markt braucht eben jeden Monat viel mehr Neuveröffentlichungen als nur die paar Blockbuster. Nicht zu vergessen die Spätfilmschiene auf den Kabelsendern a la RTL2. Ergo, es gibt einen Markt für diese Reproduktionen. Die Menge an Nachgemachten Filmen spricht dafür, dass diese Produktionsfirma genau das Handwerk beherrscht, welches in diesem Sektor benötigt wird. Aufs Budget achtende Produktion, die mit minimalem Aufwand ein maximales Einspielergebnis rausholt, sowie ein Marketing, dass die Zielgruppe anspricht. Die Qualität des gesamten Films ist dabei Nebensache, Hauptsache es gibt ausreichend brauchbares Material für einen guten Trailer. Wenn der Film erstmal ausgeliehen oder vom Grabbeltisch weggekauft ist, hat man ja sein Geld verdient.
    @ Flusskiesel: Meine Vermutung dazu, wer sowas guckt: die Menschen, die nach ner anstrengenden Malocherwoche am Wochenende noch ein, zwei Filme aus der Videothek holen um sich dann bei Bier und Chips berieseln zu lassen. Oder die Teenies, die statt des Originals immer auf der Suche nach einer ‚boah voll krass blutiger‘-Variante sind. Oder Filmfreaks die auf der Suche nach der Trashperle sind.

  • Reply Flusskiesel 17. 3. 2009 at 15:05

    @Lobold: Tja, für Erste dürfte es ja eigentlich genügend andere Filme geben.
    Teenies und (Trash-)Filmfreaks – die werden es sein! :-)

  • Reply Trash-Gordon 17. 3. 2009 at 15:11

    genau! man will ja nicht immer nur den neusten cgi polierten hochglanzfilmfilm sehen. Ist doch schön, dass es da auch eine Alternative gibt. Und diese Geschäftsidee ist ja jetzt auch nichts neues. Roger Corman z.B. hat in dieser Richtung einiges gemacht.

  • Reply hjkdsa 20. 3. 2009 at 23:09

    cloverfield war ja schon so scheiße das monster nicht viel schlechter sein kann. andererseits sind diese schlechten videoeffekte schon arg.

    hihi und the day the earth stopped. das ist ja wohl nur trashig, oder wie?

  • Reply Marci 8. 9. 2009 at 22:32

    Ich konnte gar nicht glauben was ich da gesehen habe… Unfassbar – wirklich schlecht. Interessant finde ich allerdings die verwandte Namensgebung der low budget Serie gegenüber den Originalen.
    Habe mir vor einigen Minuten Krieg der Welten 2 angesehen, da ich vermutete es handelt sich um die Fortsetzung von Spielberg / Cruise. Habe nach ca. 35 min. abgeschaltet. Unertragbar schlecht. Ganz witzig sind allerdings die Trailer von THE ASYLUM. Müsst ihr euch mal ansehen:

    http://www.theasylum.cc/index.php

  • Reply Wired über die Trashfilmer von The Asylum | Die Fünf Filmfreunde 29. 12. 2009 at 15:49

    […] Vorher bei den Filmfreunden: The Asylum […]

  • Reply „Titanic II“. « Reflexion 5. 12. 2010 at 11:58

    […] in Erscheinung. „The Asylum“ ist für den Vertrieb zuständig, die Firma ist für schlechte Ripoffs, das heißt für billige Kopien bekannter Blockbuster, berühmt und berüchtigt. Da der Stoff um […]

  • Reply Titanic 2 | Eiskaltland 29. 5. 2014 at 14:51

    […] in Erscheinung. „The Asylum“ ist für den Vertrieb zuständig, die Firma ist für Ripoffs, das heißt für billige Kopien bekannter Blockbuster, berühmt und […]

  • Reply Titanic 2 – Ferne Welten 30. 4. 2017 at 15:03

    […] in Erscheinung. „The Asylum“ ist für den Vertrieb zuständig, die Firma ist für Ripoffs, das heißt für billige Kopien bekannter Blockbuster, berühmt und […]

  • Kommentar hinterlassen