Filmfun

Kill Bill 1 & 2 in einer Minute und einem Take

Standard, 20. 3. 2009, Renington Steele, 7 Kommentare


(Youtube Direktkillbill, via /Film)

Von den Leuten, die schon Forrest Gump in einer Minute und einem Take gedreht hatten. Immer noch sehr fantastisch, das Konzept.

You Might Also Want To Read

Wax on, Fuck off: Karate Kid-Parody with Ralph Macchio

10. 6. 2010

Concept Artist Rodolfo Damaggio

22. 10. 2009
Jean-Claude Van Damme in a great set of royalty free green-screen footage to use however you like.

Jean-Claude Van Damme schenkt euch jede Menge Green-Screen Footage

5. 2. 2015

7 Kommentare

  • Reply Tim 20. 3. 2009 at 20:37

    Herrlich einfach!
    Doch so Genial!

    Auch wenn die Reihenfolge nicht ganz stimmt!

  • Reply Nerdsnacks 20. 3. 2009 at 22:21

    Ich fand die Forrest Gump Version aber irgendwie … spritziger.
    Mal schauen, welche Filme als nächstes zelebriert werden.

  • Reply Miro 20. 3. 2009 at 23:54

    GENAIL!

    Forrest Gump war schon gut, doch das hier ist einfach genial =)

    Gefällt mir echt gut, bringt einem auch ein wenig die sinnlosigeit der Filme (die ich sehr mag) näher :)

    Gutes Popcorn Kino =)

    mfg

  • Reply Kill Bill 1+2 in einer Minute und einem Take | stohl.de 21. 3. 2009 at 2:18

    […] Okay, das ein oder andere Detail bleibt auf der Strecke, daf

  • Reply Manu 25. 3. 2009 at 10:29

    Saugut! :D

  • Reply Julian 25. 3. 2009 at 16:09

    „I never gonna make you a sword“
    – „I’m gonna Kill Bill!“
    „Here’s the sword!“

    Genial!^^

  • Reply Tarantino: Kill Bill nnur kopiert? 10. 3. 2010 at 14:26

    […] nochmal wissen möchte, was bei Kill Bill eigentlich alles passiert, der sollte mal auf fuenf-filmfreunde.de gehen, denn da wird die Story in gerademal einer Minute nachgestellt. Eingetragen: 10.03.2010 von […]

  • Kommentar hinterlassen

    Die Fünf Filmfreunde is Stephen Fry proof thanks to caching by WP Super Cache