Filmfun

Moviemashup: Transformers 2 vs. Terminator Salvation

Standard, 22. 5. 2009, Renington Steele, 6 Kommentare


(IGN Direkttransforminators, via /Film)

Deshalb suckt Terminator Salvation also offensichtlich: transformende Riesenroboter mit ADS haben das Set infiltriert. Kein Wunder, das Christian Bale beim Dreh so ausgerastet ist.

You Might Also Want To Read

Joaquin Phoenix und der Unabomber

12. 2. 2009

Wegwerfprodukt

7. 9. 2006

Star Trek auf die Schnelle

20. 10. 2009

6 Kommentare

  • Reply freeminder 22. 5. 2009 at 20:00

    Brilliant! Der beste Moviemashup aller Zeiten. Die Stimme klingt wirklich nach Bale. „… and worst of all, eating all of our sand „. lmao

  • Reply GunGrave 22. 5. 2009 at 20:01

    … das Teilchen ist ja klasse – wirklich gut gemacht und mit sehr viel Witz! „Transforminators“ ^_~ erinnert mich sehr sehr sehr an „Transmorphers“ aus dem Hause Asylum… da hat also mal jemand von jemanden der eh schon Ideen klaut… die Idee geklaut! ^_^

  • Reply The Director 23. 5. 2009 at 10:26

    Wow, geil gemacht! Und witzig wars auch. Leider befürchte ich, dass die Kritiken letztendlich recht behalten werden.

    PS: Was macht eigentlich Edward Furlong, der Arsch…?

  • Reply Sanddorn 23. 5. 2009 at 10:55

    Wow das ist richtig gut gemacht. So machen sogar die Transformer Spaß.

  • Reply exeraland 24. 5. 2009 at 9:54

    Absolut geil. :D Ich musste gut lachen

  • Reply Binding 28. 5. 2009 at 1:39

    Ich habe heute die Pressevorführung von T4 gesehen und kann beruhigen: Die „Transformer“-Anteile dominieren nicht und können getrost ignoriert werden. Jedenfalls konnten sie meine überraschend positive Reaktion auf den Film und die Story nicht schmälern. Mir hat’s echt gut gefallen. Eigentlich handelt es sich um das mehr oder weniger direkte Prequel (!) zu „Terminator“ von 1984 – und es gibt total viele interessante Anknüpfungspunkte. Weitere Zeitreise-Komplikationen bzw. -Verkomplizierungen werden aber keine mehr eingestreut, sondern es ist mehr ein düsterer Endzeit-Actionkriegsfilm. Und dabei ist im Hinblick auf John Connor die vielschichtigere Rolle sogar die eines T-800-Prototypen. Gerne mehr davon mit T5 und T6!!!

    @ The Director: Edward Furlong hat dieses Jahr 5 Filme am Start und ist demnächst in einem Uwe-Boll-Werk names „Siegburg“ (OT: „Stoic“) zu sehen. Leider wahr. Aber vielleicht wird’s ja auch eine Art Wiedereinstieg für ihn? Obwohl er gar nicht mal so inaktiv war. Aber man hat ihn all die Jahre nach „American History X“ irgendwie nicht wirklich wahrgenommen.

  • Kommentar hinterlassen

    Die Fünf Filmfreunde is Stephen Fry proof thanks to caching by WP Super Cache