Ich kenn dich Harry Potter, ich weiß alles über dich…

18 Comments

Okay ich oute mich hiermit. Nein nicht die Sache mit dem Krankenpfleger und dem Hamster, das wissen ja eh alle die mir bei Twitter folgen. Ich oute mich als Harry Potter-Fan. Nicht als Fanboy, aber als Fan. Auch wenn ich zugegeben einen meiner wenigen Fanboy-Momente hatte, als ich zum Erscheinen des letzten Buchs nachts um Zwölf in einer Buchhandlung stand und gnadenlos 12jr Mädchen aus dem Weg drängelte um möglichst schnell an mein Exemplar zu gelangen.

Und auch wenn die Kritiken gemischt sind und ich Daniel Radcliff nach wie vor für hochgradig Mimikamputiert halte, ich freu mich auf den neuen Film und werd am Mittwoch ganz sicher im Preview sitzen. Review gibts dann direkt im Anschluß.

Da ist es nur folgerichtig, dass ich im ziemlich toughen Potter-Experten-Quiz das meine Kollegin Ines für moviepilot gebastelt hat, sehr gut abgeschnitten habe.

Because: I’m just that good.

Und ich hab geschmummelt und auf die Antworten geschmuhlt, als ich das Quiz zusammengebaut habe.

Aber mal ehrlich, wie gut seid ihr…. so ganz ohne Schummeln?

In : Filmfun

About the author

Oliver “Batz” Lysiak studierte Mediensoziologie und arbeitete als Redakteur u.a. für NDR, RTL, Pro7, wo er lernte, dass “die Zuschauer Ironie nicht verstehen”. Seit 2006 betreibt er, zusammen mit vier anderen Cinemaniacs, das erfolgreiche Filmblog “Die Fünf Filmfreunde” und arbeitet als “Creative Director” und Filmjournalist bei Deutschlands größter Filmwebsite moviepilot.de. Er mag Wombats, Katzen und Leute die im Kino die Klappe halten und träumt davon, irgendwann von Stephen Fry adoptiert zu werden.

Related Articles

18 Comments

  1. Sascha

    Ich bin Lord Ofenrohr (1 von 10 Punkten). Dass sind sogar noch weniger als die statistisch zu erwartenden 2-3 Punkte. Der Potter-Hype scheint völlig spurlos an mir vorüber gegangen zu sein. Ich bin stolz auf mich.

  2. jansenfab

    Rattazonk… 0/10 Punkte.
    Ich glaub, ich geh wieder Transformers gucken…

  3. Batzman

    Isch sach ja, dat Ding is knüppelhart… Wer da über 6 Punkte kommt, kennt sich echt gut aus…

  4. Narf

    lol voll das krasse Quiz, 3 richtig und bei zweien die bekloppteste Antwort gewählt und richtig gelegen. Also 1 / 10. Und das als einer, der die Bücher mag :-D

  5. Thaniell

    Da man sich drüben bei moviepilot anmelden muss und ich dazu gerade keine Böcke hab sondere ich meinen Kommentar mal hier ab:

    @nurleben: Eben, Fragen zu den Tätigkeiten der Schauspieler abseits vom Potterversum haben doch mit dem Erkennen der Potter-Expertise nix zu tun^^

    Ach, und zu der Frage nach dem nicht-Britischen Schauspieler: Michael Gambon ist Brite! In anderen Worten, die eine Frage hat keine korrekte Antwort! (siehe z.B. Wikipedia: http://en.wikipedia.org/wiki/Michael_Gambon)

    (Mal ab davon kenne ich den genauen Vertragstext zwischen WB und JKR nicht, aber da es ihr AFAIK um die Erhaltung des britischen Stils geht bei der Einschränkung der Schauspieler ist es gut möglich, dass die Regelung auch Schauspieler zulässt die rechtlich keine Briten sind, aber den entsprechenden Akzent und kulturellen Background haben. Aber das nur am Rande, da kann ich auch daneben liegen mit).

  6. Batzman

    @Thanniel

    Nunja, ein echten Fan würde natürlich alles über die Filme und Bücher wissen wollen, dazu gehört auch was die Hauptfiguren ansonsten so machen ;)

    Und die Antwort mit dem nicht-britischen Schauspieler ist völlig korrekt, denn wie wir ja wissen, wurde Dumbledore in Teil 1 und 2 noch nicht von Michael Gambon, sondern vom verstorbenen Richard Harris gespielt. Und der war Ire.

  7. Thaniell

    Hmm darüber kann man streiten – als Fan eines Films/Settings,… interessiert mich was die mitwirkenden Personen sonst so machen nicht die Bohne.

    Ok, bin ruhig, bei Harris hab ich den Todesort mit dem Geburtsort vertauscht. Shame on me.

  8. Elboros

    6/10 Rita Kimmkorn

  9. Nerdsnacks

    Holla die Waldfee 5/10 Punkten erraten – obwohl ich die Bücher bisher nur von außen gesehen habe.

  10. Injecter

    2/10 … nuff said

  11. protagonistin

    3/10, und ich dachte, ich kenne mich aus… Aber DER singt?!

  12. ShreksEsel

    Ach du Sch… 4/10
    Bin ich deswegen jetzt gezwungen, dem Hype hinterherzulaufen oder darf ich am Kinostarttag vom Parry Hotter und das Vollblutkamel trotzdem Herr der Ringe gucken?

  13. Black-Bitch

    Wow, 10/10 Punkten^^

    Allerdings habe ich bei der letzten Frage geraten :-P

  14. nana

    8/10
    Hälfte aber auch geraten. Er SINGT? Gott. Und letztens hab ich noch Teil 2 geschaut und mich gewundert, wer denn die Dame neben Dumbledore sei. Jetzt weiß ich, es war die Bibliothekarin. Super klasse.

  15. geffion

    gut genug um bei so was nicht mitzumachen, wann kommt das biene maja quiz oder yugi oh? sehr peinlich……

  16. Batzman

    @geffion

    Wer Emmerich-Trailer bejubelt sollte bei der Verwendung des Wortes peinlich vielleicht lieber etwas zurückhaltender sein, newa?

  17. minx

    10 von 10… hälfte geraten, ich geb´s zu…
    pferdekiller?!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked (required)

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr
  • photo from Tumblr

    officialgaygeeks:

    That lightsaber sound lol


    Get the My Neighbor Groot shirt http://buff.ly/1EFUcA2 http://ift.tt/1BEBgm8

    11/16/14

  • photo from Tumblr

    pennyfornasa:

    Putting The Cost Of The ESA’s Rosetta Mission In Perspective

    "So what do we get for our €1.4bn? Rosetta is both an astounding feat of engineering (catapulting a tonne of spacecraft across millions of kilometres of space and ending up in orbit around a comet just 4 km across) and an extraordinary opportunity for science (allowing us to examine the surface of a lump of rock and ice which dates from when the Solar System formed).

    Like a lot of blue-skies science, it’s very hard to put a value on the mission. First, there are the immediate spin-offs like engineering know-how; then, the knowledge accrued, which could inform our understanding of our cosmic origins, amongst other things; and finally, the inspirational value of this audacious feat in which we can all share, including the next generation of scientists.

    Whilst those things are hard to price precisely, in common with other blue-skies scientific projects, Rosetta is cheap. At €1.4bn, developing, building, launching and learning from the mission will cost about the same as 4.2 Airbus A380s—pretty impressive when you consider that it’s an entirely bespoke robotic spacecraft, not a production airliner. On a more everyday scale, it’s cost European citizens somewhere around twenty Euro cents per person per year since the project began in 1996.

    Rosetta has already sent us some stunning images of Comet 67P/Churyumov–Gerasimenko and today’s landing will, with any luck, provide us with our first close-up glimpse of the chaotic surface of this dirty snowball. If you’re a sci-fi fan, then, you might consider the mission to have been worth its price tag just for the pictures. The total cost for the Rosetta mission is about €3.50 per person in Europe; based on the average cinema ticket price in the UK (€8.50), it has cost less than half of what it will cost for you to go to see Interstellar.”

    Via Scienceogram: http://scienceogram.org/blog/2014/11/rosetta-comet-esa-lander-cost/

    Find Out How Budget Cuts Canceled NASA’s Own Comet Landing Mission: http://www.penny4nasa.org/2014/11/11/how-budget-cuts-canceled-nasa-own-rosetta-comet-landing-mission/

    11/15/14

  • photo from Tumblr

    meatbicyclevevo:

    i never wanted this to end

    10/20/14

  • photo from Tumblr

    iambluedog:

    Life is too short to be holding on to old grudges

    10/20/14

  • photo from Tumblr

    10/09/14