Boondock Saints 2 (Der blutige Pfad Gottes 2) – Trailer

50 Comments


(Traileraddict Direktboondock, via Glotzkind)

Björn schreibt uns ziemlich aufgeregt: „ZOHOMG Boondock Saints 2 Trailer raus! Bitte 5-Seiten fullsize Artikel über die Hintergründe, Fakten und Gerüchte vom ersten und dem zweiten Teil. Ok? Ok!“ Würde ich ja machen, wenn ich den ersten Teil gesehen hätte. Ich habe vom ersten Teil ehrlich gesagt nichtmal gehört und wahrscheinlich mache ich mich damit ziemlich zum Affen, aber: Taugt der was?

[update] Ah. „Boondock Saints“ heisst auf deutsch „Der blutige Pfad Gottes“. Ja, den hatte ich gesehen und fand ihn ziemlich überbewertet und maximal durchschnittlich.

In : News

About the author

Related Articles

  • http://www.iheartpluto.de Nils

    Bitte? Du hast “Der blutige Pfad Gottes” nie gesehen? Unbedingt nachholen! Der ist absoluter Kult.

  • http://www.fuenf-filmfreunde.de Renington Steele

    @ Nils: Ach der. Völlig überbewertet.

  • http://grafikpolizei.de kumi

    Der erste Teil ist »Der blutige Pfad Gottes« und fucking sehenswert. Ich bin mal gespannt, ob der zweite genauso abgefahren cool ist. Geil.

  • kahlcke

    Findest du. Pauschalisiert eure Meinung mal bitte nicht so. Nervt.

  • http://www.mokita.de faby, Botschafter des Lächelns

    Ja, Rennington, das ist… schade! Ich würde dann mal sagen, sieh’ dir den ersten Teil an und entscheide selbst ob er was taugt. ich für mich, und ich glaube da ist Björn meiner Meinung, bin begeistert vom ersten Teil.
    Einer von euch fünf wird den Film doch zuhause haben sodass du ihn dir bestimmt mal ansehen darfst. Schade, dass William Dafoe nicht mehr dabei ist, aber die McManus Familie ist ja vollzähig, genauso wie Rocco wieder dabei ist, insofern wird das wahrscheinlich wieder ein guter Spaß :)

    PS: Du könntest dir zumindest den Wiki-Artikel mal durchlesen http://de.wikipedia.org/wiki/Der_blutige_Pfad_Gottes

  • http://grafikpolizei.de kumi

    @ 4: Wer jetzt, René oder wir anderen?

    Ich finde, dass jeder dazu seine Meinung haben darf :-)

  • Kopfschüttler

    Also Deine Referenz als Kritiker baust Du mit dieser Tatsache nicht gerade aus. Sagen wir es mal so. Wenn Du alle genialen Szenen aus allen coolen Gangsterfilmen der Neuzeit mit dem Faktor 100 multiplizierst, dann kommt der erste Teil dabei raus. Der Trailer zum 2ten sieht auch Hammer aus, leider ohne Willem Dafoe, dafür aber mit Fonda! Lechz

  • http://www.fuenf-filmfreunde.de Renington Steele

    >Wenn Du alle genialen Szenen aus allen coolen Gangsterfilmen der Neuzeit mit dem Faktor 100 multiplizierst, dann kommt der erste Teil dabei raus.

    Soweit ich mich erinnere, war es genau dieses bemühte Overthetopsein, das mich am ersten Teil störte, den müsste ich aber mal wieder sehen, ist lange her. Der Trailer oben haut mich übrigens auch nicht von den Socken.

  • http://twitter.com/SuppenkaZper Suppenkazper

    ich fand den ersten auch toll.. den ganzen Aufriss darum hab ich nie verstanden aber dennoch hat er mir sehr gut gefallen. Aber ich denke ohne Dafoe wird der zweite nichts

  • El_Skeletto

    Ich habe den Film immer als sehr sehr gewaltverherrlichend empfunden und keineswegs als so ironisch gebrochen, wie er wohl selbt gerne wahrgenommen werden würde. Das ganze Selbstjustiz-Sujet wird nicht differenziert genug durchleuchtet und dadurch verliert der Film einiges an, wenn nicht sogar sein komplettes Potential.
    Hinzu kommt, dass viele Szenen unter der gewollt-erzwungenen Bemühung leiden, kultig sein zu wollen, sich dafür aber zu sehr auf bereits etablierte ästhetische Werte verlassen.

    Einem zweiten Teil zittere ich also eher nicht entgegen. Aber ich kenne gerade aus meinem Bekanntenkreis einige, denen ziemlich einer abgehen wird. Es sei ihnen gegönnt. ;)

  • Dabsch

    Ja toll… wir nehmen Teil 1 und filmen ihn nochmal, nur dass sich William Dafoe dafür zu schade war und die Schauspieler älter geworden sind.

    WARUM?!

  • oldi

    Der erste Teil ist einer der legendärsten Filme die je das Licht der Welt erblickt haben. Die Blasphemie von Renington Steele sollte man hier wirklich nicht dulden.

  • Andi

    Es gibt Regisseure, die drehen einen Film, und der wird dann, mehr oder weniger unerwartet, zum Kultfilm.
    Und dann gibt es Regisseure, die drehen einen Film, der unbedingt ein Kultfilm werden soll. Und viele werden den Film dann auch kultig finden; wiederum andere eben nicht.
    So ging es mir mit Boondock Saints. Ich finde den Film nicht schlecht und ein paar Szenen fand ich damals auch klasse (kann mich grad nur noch an die Ballerszene auf der Straße mit Defoe erinnern, die ich damals wirklcih genial fand). Aber so richtig genial und kultig fand ich den Film eben nicht. Eben so ein typischer Möchtegern-Kultfilm, wie es leider viele gibt.
    Aber: Ich müsste mir denn nochmal anschauen. Vielleicht ändere ich ja meine Meinung.

  • Tony

    Kult hin, Kult her, aber was zum Teufel ist denn bitte mit Flanery passiert ?
    Dieses merkwürdig aufgequollene Gesicht, Drogen, Botox ?
    Der sieht ja komplett anders aus als früher (und nicht gerade zum besten…)

  • http://www.wakawaka.de der_sema

    Boondock Saints (1) sollte man auch nur ungeschnitten im Original schauen. Hat mir sehr gefallen damals.

    Bin recht hin- und hergerissen bzgl. einer Fortsetzung. Irgendwie macht das das schöne Ende vom Ersten kaputt.
    Manche Sachen sollte man ruhen lassen.

  • chrisse

    halloooo? julie benz (dexter) spielt mit, dass alleine ist schon ein grund sich den film reinzuziehn :D

  • Lobold

    Also ich schliesse mich der Fraktion an die zum ersten Teil sagt guter Film aber von genial weit entfernt. Ob es davon einen zweiten geben muss, mmh ich weiss nicht. Meistens sind das ja eher Aufgüsse um nochmal richtig Kasse zu machen.

  • Lobold

    So eben den Trailer gesehen und ich befürchte Mittelmaß – zuviele Matrix-Zeitlupen Effekte, zu schlechte coole Ballerposen. Und Peter Fonda ist zuletzt auch eher ein Indiz für B-movies gewesen.
    Aber mal abwarten was draus wird, evtl reichts ja für nen netten Videoabend daheim.

  • Kopfschüttler

    An all jene die Schande über dieses Meisterwerk bringen sei gesagt.:

    “Nichts zu fürchten haben die Armen und die Hungrigen, nichts zu fürchten die Schwachen und Kranken. Nur die korrupten werden dran glauben. Es sind die ohne Gewissen, die von uns aufgesucht werden. Wir leben nur für ein Ziel, sie zur Strecke zu bringen! Jeden Tag vergiessen wir weiterhin ihr Blut, solange bis es vom Himmel herunterregnet. Du sollst nicht töten. Du sollst nicht vergewaltigen. Du sollst nicht stehlen. Das sind Grundsätze nach denen jeder Mensch, jeden Glaubens leben sollte. Dies sind keine Regeln der Höflichkeit, das sind die Grundsätze des Lebens und es werden die Teuer dafür bezahlen, die diese ignorieren. Es gibt verschiedene Stufen des Bösen, Ihr die Ihr noch nicht in diesem Sumpf steckt, überlegt euch wohl ob ihr noch tiefer in den Wald des Verderbens schreiten wollt. Denn dort kreuzt ihr unseren Weg. Und wenn ihr das tut, werdet ihr euch eines Tages umdrehen und wir stehen hinter euch. Und seid euch gewiss, Ihr würdet schrecklich büßen, denn an diesem Tag schicken wir euch zu Gott, welchem auch immer… Als Hirte erlaube mir, zu dienen mein Vater dir, deine Macht reichts du uns durch deine Hand. Diese verbindet uns wie ein heiliges Band, wir waten durch ein Meer von Blut, gib uns dafür Kraft und Mut. In nomine partris et filii et spiritu sancti.”

    Wer jetzt die Ironie nicht findet dem sei abschließend noch gesagt “Charlie Bronson hatte immer ein Seil dabei”

    AMEN!

  • mueslifix

    überbewertet? überbewertet?
    Das war Ironie, ja?

  • Arno Nym

    Joar, überbewertet auf jeden Fall…
    Inwieweit Duffy den Film ernst mein weiß ich auch nicht, geht der Film doch teils wirklich undifferenziert mit dem Thema Selbstjustiz um.

    Die Inszenierung ist natürlich nicht komplett neu gewesen, Zeitlupen-Effekte waren nach Matrix gerade in, aber Boondock Saints hatte doch schon ein paar Ideen, die sich von 08/15 Möchtegern-Kultfilmen abhoben und ihn doch zu einem etwas anderem Möchtegern-Kultfilm machen.

    Bissl überhypt, das ist er… aber ihn anzuschauen macht meist wirklich Spaß. Mal schauen was beim zweiten rumkommt… Angekündigt war der ja auch schon seit 10 Jahren und ich dachte schon das Projekt sei gestorben.

  • http://google.de Sacklzement81

    schnell die anderen 4 filmfreunde das ganze relativieren lassen, der erste war nicht überbewertet, der erste war der jungsabendmitbiermonumentalfilm. klar bin ich bzgl “all saints day” sauskeptisch, willem dafoes fussstapfen werden nicht leichter gefüllt, wenn man in high-heels reintritt (schade, dass er nicht interessiert war) und wtf rocco at 1:37 ?

  • http://www.mokita.de faby, Botschafter des Lächelns

    Wenn mich meine Erinnerung nicht trübt, ist Matrix ’99 veröffentlicht worden, Boondock Saints aber schon ’98 gefilmt worden. Ich glaube nicht, dass sich Duffy an Matrix orientiert hat. Ich kann mich aber auch täuschen. Ist lustig zu beobachten, wie hier über Meinungen diskutiert und geschimpft wird. Meinungen sind doch deswegen da, verschieden zu sein…
    @Toni, ich geb dir vollkommen recht, Flanery sieht echt sehr komisch aus, ich hab ihn gar nicht erkannt und dachte, die haben ihn durch einen anderen ähnlich aussehenden ersetzt, erst als am Ende die namen kamen und seiner dabei stand war ich einigermaßen erleichtert, dass er dabei ist, aber ja, zumindest im Trailer kommt er nicht gut weg, er sieht richtig fertig aus, meiner Meinung nach ;)

  • http://www.fuenf-filmfreunde.de Nilz N Burger

    ich fand den auch eher “so lala”, aber pssssst..;)

  • Arno Nym

    @faby:
    Matrix war echt erst 99? Hoppla, hatte den früher in Erinnerung… aber gerade der Kult um die Saints dürfte dennoch zu einem Teil vom Mainstream-Erfolg von Matrix abhängen… den Großteil der Kohle hat der ja auch auf DVD erst eingespielt…

  • http://www.mokita.de faby, Botschafter des Lächelns

    @Arno:

    In Deutschland haben es die Saints ja nie ins Kino geschafft. Ich denke einen Teil seiner Popularität verdankt der Film auch seiner Indexierung (sagt man das so?) in Deutschland. Nichtsdestotrotz, ich finde den ersten Teil sehr amüsant und gut und freue mich auf den zweiten, auch wenn ich genauso wie manch andere hier die Befürchtung habe, er wird tatsächlich “nur ein Aufguss”. Aber wenn dieser Aufguss schon seit 10 Jahren zieht, kann das nur zwei Sachen bedeuten: a) Er wird saustark oder b) das Teewasser ist schon lange kalt geworden.

  • Hades

    Hmm, die Frage zur Bewertung der Selbstjustitz und ob das nun Heilige sind oder nicht, wurde doch ganz gut im Abspann bearbeitet wenn ich mich recht erinnere?

    Früher fand ich den Film sehr dufte (so mit ~19, plus indizierung.. woho!) jetzt aber eigentlich immernoch cool und unterhaltsam.

  • Hai-Zung

    ich fand den film ehrlich gesagt extram schlecht und aufgesetzt. das war alles sowas von möchtegern cool und dazu immer dieser dämliche spruch den die aufsagen, was soll der mist? am ende beschießen die sich 10 minuten mit jeweils 20 waffen und keiner trifft… selten so nen mist gesehn.
    kann leider nicht nachvollziehen, was man an dem film gut finden kann.

  • http://blog.glotzkind.de/ Björn

    Ich glaube bei dem Film kommt es stark darauf an wie man ihn sieht. Gerade jetzt ist der erste Teil natürlich extrem gehyped und schon lange kein Geheimtip mehr, da erwartet man natürlich so einiges wenn man den in den DVD Player schiebt und wird dann meist enttäuscht. Ich hatte früher die Vorteile dass ich noch nie was von dem Film gehört oder gesehen hatte und dass er dann in der Videothek (so eine altmodische, mit Regalen und so, ne?) eher ein Notfallgriff war, weil ich so gut wie alle anderen guten Filme schon gesehen hatte. Zuhause wurde ich dann überrascht, geile Szenen, geile Charaktere, Slowmos, witzige Dialoge, ein sowohl religiös als auch gesellschaftlich kritisches Thema, fette Mucke, das gefiel mir.

    Insofern hatte ich mit dem ersten Teil einen fantastischen Start, kann aber auch verstehen wenn Leute den heute sehen und dann trotz Hypes enttäuscht sind. Allerdings finde ich bietet der erste Teil auch heute noch ein paar Szenen, die in ihrer Machart einfach genial sind und ihresgleichen suchen (hauptsächlich die Szenen am Tatort nach der Tat), auch die Story, mit dem Polizisten der erst gegen und später mit ihnen kämpft, der Freund, der Vater, find ich alles ziemlich geil eigentlich. Heute vielleicht alles schon mehrmals gesehen, aber wenn man bedenkt dass der Film schon 10 Jahre alt ist, finde ich kann man den Film zurecht einen Kultfilm nennen. Für micht ist er das jedenfalls.

  • itsMagic64

    Boondock Saints war wohl der meist überbewertetste Film den ich jeh gesehen habe. Verstehe nicht warum den alle so feiern

  • Die Japaner

    “den hatte ich gesehen und fand ihn ziemlich überbewertet”
    - Verbrennt diesen Redner! )))

    PS: Nein, das ist Spass und die Blogger haben natürlich auch ein Recht auf eine ANDERE Meinung ;) Ich fand den Film echt klasse und freue mich schon auf die Fortsetzung.

  • http://www.everyday.annikki.net/ annikki

    Puh, was ist denn mit Sean Patrick Flanery passiert? Sieht so anders aus. Da ist scheinbar mehr passiert als nur das älter werden (?) -_O

  • fichtenelch

    Den ersten finde ich ziemlich gut aber von dem 2ten erwarte ich jetzt mal gar nix. Scheint das selbe Muster zu werden, nur das Rocco durch nen anderen Komiker ersetzt wurde.
    Aber für nen DVD Abend auf jeden Fall erste Wahl.

  • http://freelantern.com/quatsch/ Type

    Überbewertet? Hallo? Das ist vielleicht einer der besten Filme! Alleine schon Willem Dafoe ist hier einfach nur großartig!

  • Michael

    Ich seh das genauso wie Björn, wir haben damals den Film auf Empfehlung ohne Ahnung in der Videothek ausgeliehen und waren total angetan von dem Film.

    Ich finde der Status als Kultfilm geht in Ordnung. Die Szenen am Tatort, toll gemacht. Und diese Aktion bei dem Profikiller usw usf.

    Der Trailer zum zweiten Teil macht mich aber auch nicht an. Und Rocco kommt in Rückblenden zurück.

  • stb247

    Stimme allen Neinsagern zu. Overhyped. Ein wirklich schlechter Film, der so sehr versucht cool zu sein, dass es nur noch weh tut.

    Den zweiten werde ich da getrost links liegen lassen.

  • http://www.goretronic.de McFly

    Der Film ist gut, aber tatsächlich einer der überbewertesten Filme ever.

  • med

    An die overhyped-leute: ihr hattet nur das Pech von dem Film durch den Hype erfahren zu haben. Alles andere hat schon #29 gesagt

  • Simmi

    Nicht nur, dass Charles Bronson immer ein Seil dabei hatte – ich frage mich noch immer: ist die Katze tot? :)
    Ich freu mich und geb’ die Hoffnung auf gute Unterhaltung nicht auf…

  • Pingback: Was zum Lesen – 4. September 2009 | Alviond

  • tomcorner

    …versuch mal den hier: http://stagevu.com/video/guombghxpwcu

  • genervt

    Die Dafoe-Straßen-Shootout-Szene will John Woo sein,
    der Trailer vom zweiten Teil Matrix.
    Sieht schon mal langweilig und bemüht aus.
    Und wenn ich Leute sehen will, die im Kugelhagel Tänzchen aufführen, kann ich auch ins Theater gehen.

  • Bomster

    Humm, hab den mal von acht oder neun Jahren gesehen, weil ein Freund mir zuraunte, das sei ein Direct-To-DVD-Geheimtipp. Ich fand ihn durchaus unterhaltsam – besser als die 17 Rotten-Tomatoes-Prozente erahnen lassen – und bin auch nicht allzu verstört angesichts der Selbstjustiz-Verherrlichung. Im Grunde hatte ich aber auch seitdem keine Motivation, mir den noch mal anzugucken.

    Diese totale Überhöhung zum Kult-Überstreifen kann ich aber beim besten Willen nicht nachvollziehen. Macht der reine Umstand der Indizierung anno 2009 ein Werk immer noch so ‘geheimnisvoll sexy’ wie damals in den 80ern bei Computerspielen?

  • Lars

    Rocco hat den Film erst richtig gemütlich gemacht. :> …Ohne ihn wird das wohl nix werden. Mal davon abgesehen, dass die den ohnehin immer wieder verschoben haben, obwohl der schon mehrere Jahre angekündigt war und vermutlich auch wieder direkt auf DVD/Blu-Ray landen wird.

  • http://www.mokita.de faby, Botschafter des Lächelns

    Also, wenn ich mich bei der IMDB Castliste nicht verguckt habe, dann ist Rocco auch wieder dabei.

  • GunGrave

    Wowdy… welche freudige Nachricht… der Trailer sieht aus als würde er Versprechen was einige andere Sequels nicht schaffen… nämlich eine würdige Fortsetzung zu inszenieren!

  • iccwe

    ich finde die schauspieler sehen viel zu alt aus

  • Oropher

    Also für alle die es nicht wissen….. 10 Jahre sind eine lange Zeit und kein Wunde rhaben sich die Schauspieler verändert…. das manche finden dass die Brüder anders aussehen liegt vieleicht auch daran das einer der beiden (ich vermute der jenige mit dem etwas seltsamen Gesicht) einen Autounfall hatte und erst nach mehreren Gesichts op`s überhaupt wieder so aussah… er flog soviel ich weiss durch die Windschutzscheibe und sein Gesicht wurde sehr Zerschnitten. Der FIlm ist meiner meinung nach nicht unbedingt Kult jedenfalls bei uns in der Schweiz nicht^^ als ich ihn das erstemal vor einigen Jahren sah war ich jedoch hin und weg^^ freue mich auf die Fortsetzung auch wenn man hier noch etwas länger darauf warten dürfte..

  • http://sackhaar.de don_kanalje

    Überbewertet? Kommt glaube ich drauf an wie man den ersten Teil kennengelernt hat. In Zeiten wo eine MP3 ne 3/4 Std beim download gebraucht hat ging man halt in die Videothek! Und für eine Direct-To-Video-Produktion ist und war der Film der absolute Oberhammer!

  • Han Vollo

    Der Film ist sowas von nicht überbewertet! Einfach nur der Oberburner schlechthin! Punkt! Okay, bei Erstsichtung vor ca. 8 Jahren hat der bei mir auch nicht gezündet, hab ihn aber trotzdem 2 Mal in wenigen Tagen angeschaut & als ich ihn dann nach nem knappen Jahr erneut sah, hat er sein volles Kultpotential bei mir entfaltet. In meinem Dunstkreis ist noch niemand aufgetaucht, der ihn gesehen hat und schlecht fand. Ist bei uns in der Ecke also auf jeden Fall ein totaler Kultstreifen. Natürlich steht es jedem frei, seine eigene Meinung zu vertreten. Zum 2. Teil: Muss sagen, ich freu mich drauf & fand den Trailer ganz nett. Nach all den Jahren ist es endlich soweit, nur Willem Dafoe wird man schmerzlich vermissen.

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr