Features

Die nächsten 15 Marvel-Verfilmungen

Standard, 28. 9. 2009, Mal Sehen (Malcolm Bunge), 35 Kommentare

marvel

So langsam könnte man meinen, dass irgendjemand bei Disney Marvel auf die Idee gekommen ist, seine Lebensaufgabe in der Verfilmung sämtlicher Marvel-Helden zu finden. IGN.com hat sich mal die Mühe gemacht sie zusammenzutragen. Ich mache mir dann mal die Mühe das Ganze in Geekisch zu übersetzen.

IRON MAN 2
iron-manVeröffentlichung: 7.5.2010
Status: Don Cheadle übernimmt im zweiten Teil den Part von James Rhodes und entgegen aller Gerüchte führt Jon Favreau doch Regie und Tony Stark wird selbstverständlich wieder von Robert Downey Jr. gespielt. Soweit scheint auch alles im Kasten zu sein. Freude!

Wer ist Iron Man: Anthony Edward „Tony“ Stark ist ein reicher Macho mit Hang zum Komödiantischen, der schon als Kind durch seine überdurchschnittliche Intelligenz auffiel. Während eines Konflikts in Ost-Asien wird Stark von einem Schrapnell schwer verletzt und von dem Warlord Wong Chu gefangen genommen. Zusammen mit einem weiteren Gefangenen, Ho Yinsen, sollte Tony Stark dazu gezwungen werden Waffen für den Warlord zu entwickeln. In der Zwischenzeit wanderte das Schrapnell immer näher in Richtung Starks Herz. Nur mit Hilfe eines speziell angefertigten eisernen Anzugs konnte der Millionär überleben. Bekanntermaßen wurde später der Anzug getunt und zur Verbrechensbekämfung eingesetzt.

SPIDER-MAN 4-6
spider-manVeröffentlichung: Teil 4 am 6.5.2011
Status: Was gab es da für Aufregungen, als die Gerüchte umhergingen, dass nicht sicher sein soll, ob Tobey Maguire und Kirsten Dunst in den kommenden Filme ihre Rollen übernehmen. Aber nun scheint es sich endlich einzupendeln und Ruhe einzukehren. Weiterhin hat Michael Papajohn seinen Auftritt zugesagt. Papajohn kennt man als den Räuber, der Onkel Ben erschossen haben soll. Klingt nach einem ordentlichen Rückblick.

Wer ist Spider-Man: Die Geschichte von Peter Parker sollte eigentlich allgegenwärtig sein, also fassen wir sie nochmal in aller Kürze zusammen. Parker wird von einer radioaktiv-versuchten Spinne versucht und entwickelt Spinnenkräfte. Anfangs setzt er sie für kleine Kämpfe ein, mit denen er sich ein bisschen Geld nebenbei verdient. Als nach einem Kampf kein Geld fließt, ist Parker sauer und verschwindet. Ein paar Minuten später wird der Laden überfallen und der Dieb rennt Paker fast über den Haufen. Aus Rache hält er den Kriminellen nicht auf, was sich als Fehler herausstellt, denn dieser erschießt Peters Onkel Ben. Parker dreht durch und findet schließlich den Mann, der seinen Onkel erschossen hat. Ganz gegen seine Prinzipien lässt er den Mann sterben, als er seine Hilfe braucht.

THOR
thorVeröffentlichung: 20.5.2011
Status: Besonders freue ich mich über Natalie Portman, die die Krankenschwester Jane Foster spielt. Vielversprechend ist auch der Regieseur: Allround-Talent Kenneth Brannagh wird sich auf den Regiestuhl setzen. Weiterhin freuen wir uns auf Tom Hiddleston als Loki, der schon mit Brannagh in Wallander mitspielte. Und dann besteht noch die Möglichkeit, dass wir Jessica Biel sehen können. Bleibt dann nur die Frage, ob das Publikum sich mit einem nordischen Gott auf der Leinwand anfreunden kann.

Wer ist Thor: Der Sage nach ist Thor der Sohn von Chef-Gott Odin und Gaea, die Göttin der Erde und Bruder von Loki, dem ollen Scherzbold. Den berühmten Hammer erhielt der Blondschopf schon zu seinem 8. Geburtstag. Wie die meisten wohl wissen, ist nur Thor allein in der Lage den Hammer zu heben. Thor fiel schon früh nicht immer positiv auf. Als er mal wieder die Geduld seines Vaters strapazierte, schickte dieser ihn auf die Erde, seiner Kräfte und Erinnerungen beraubt. Und als wäre das nicht genug, wurde er zu Donald Blake, gestraft mit einem lahmen Bein, der an der New York State College of Medicine studierte und sich zu einem geduldsamen, erfolgreichen Arzt entwickelte, ganz zur Freude seines Vaters Odin. Als eines Tages Aliens die Erde übernehmen wollten, fiel Blake in eine Höhle, wo er einen Stock fand. Als er diesen auf den Boden ditschte, verwandelte er sich in Thor und der Stock in den Hammer.

CAPTAIN AMERICA
captain-americaVeröffentlichung: 22.7.2011
Status: Joe Johnston sitzt auf dem Regiestuhl, was insofern die Augenbrauen skeptisch hochreißen lässt, als dass er für Jurassic Park 3 verantwortlich war. Wer letztendlich den Captain spielen wird, steht noch nicht fest. Eine Zeit lang gingen Gerüchte um, dass Will Smith den Weltkriegsveteran spielen wird. So langsam könnte man in die Pötte kommen, denn laut IMDB möchte man im kommenden Mai mit den Dreharbeiten beginnen.

Wer ist Captain America: Steve Rogers aka Captain America war eigentlich Kunststudent, bevor er in den Krieg zog, um seinem Land zu dienen. Wie das aber so ist, mit den Kunststudenten, zeichnete sich Rogers nicht unbedingt durch seine körperliche Überlegenheit aus. Damit er trotzdem seinem Land etwas Gutes tun konnte, bot ihm ein U.S. Offizier an, an einem Experiment teilzunehmen. Operation: Rebirth. Hierbei wurde ihm ein Serum eingeflößt, der ihm übermenschliche Kräfte verleihen sollte. Zusätzlich dazu gab es noch ein paar „Vita-Rays“, um den Effekt zu stärken. Kurz vor Kriegsende sollten Captain America und sein Sidekick „Bucky“ den bösen Baron Zemo um die Ecke bringen. Leider schoss dieser das Flugzeug der beiden ab, woraufhin „Bucky“ nicht gefunden wurde und Captain America eingefroren wurde, um Jahre später wieder aufgetaut zu werden.

MAGNETO
Veröffentlichung: Wahrscheinlich 2011
magnetoStatus: Gleich zwei Regieseure nehmen sich den wandelnden Magneten vor: David S. Goyer und James McTeigue. Goyer ist auch für das Drehbuch verantwortlich und ist der festen Überzeugung, dass die Dreharbeiten gleich nächstes Jahr beginnen werden. Ob an Ian McKellen Eric Lensherr spielen wird, steht noch nicht fest. Aber dafür können wir uns darauf freuen, dass ein Großteil des Films in Magnetos Vergangenheit spielen soll.

Wer ist Magneto: Nach der Ermordung seiner Eltern, kommt Eric Lensherr nach Ausschwitz, wo ihm die undankbare Aufgabe in einem Sonderkommando zugesprochen wird, welches aus Juden besteht, die den Nazis dabei helfen mussten die Gaskammern in Schuss zu halten. In einer Linie seiner Geschichte wird Lensherr tatsächlich von niemand geringerem gerettet, als Captain America und Wolverine. Später lernt er Charles Xavier kennen, mit dem ihm eine enge Freundschaft verbindet. Diese nimmt schweren Schaden, als sich die Meinung der beiden zu Menschen/Mutanten auseinanderentwickelt. Später gründet Lehnsherr, der sich den Namen Magneto gibt, die „Brotherhood of Mutants“, eine Ansammlung von mehr oder weniger bösen Mutanten, die den Menschen ans Leder will.

X-MEN ORIGINS: WOLVERINE 2
wolverineVeröffentlichung: 2011
Status: Vielleicht kommt man endlich zur Besinnung und fängt an sich an die Vorlage zu halten. Helfen soll dabei Oscar-Gewinner Christopher McQuarrie, der schon für Die Üblichen Verdächtigen geschrieben hat. Das ist weiterhin noch ein Gewinn, weil McQuarrie schon häufiger mit Brian Singer zusammengearbeitet hat, was Gavin Hood als Regiesseur (hoffentlich) ausschließt.

Wer ist Wolverine: Der erste Teil hat James Howletts Geschichte leider etwas verfälscht. Es würde den Rahmen sprengen alles wieder geradezubiegen. Der zweite Teil beschäftigt sich mit Wolverines Reise nach Japan, wo er sich als Samurai beschäftigt. Hier trifft er auch auf den Silver Samurai, Bodyguard des japanischen Premiere Minister, dem er im Kapmf den Arm abtrennt. Der Japan-Kapitel ist sehr verworren und schwer zu beschreiben, da der Platz hier einfach nicht ausreicht. Da sehen wir Liebe, eiskalter Mord und sogar einen Spider-Man, der von Wolverine ordentlich versemmelt wird. Japan zählt mit zu den eher melanchonischeren Abschnitten von Wolverines Leben und ich würde mich sehr freuen, wenn man das DIESESMAL AUCH BERÜCKSICHTIGEN WÜRDE!!!

X-MEN: FIRST CLASS
x-men-first-classVeröffentlichung: 2011
Status: Bei Fox möchte man wohl auf Nummer sicher gehen und schauen wie sich Magneto entwickelt. Allerdings haben wir schon die erste Zusage für den vierten Teil von X-Men: Tim Pocock, der schon in Wolverine den jungen Cyclops spielte, twitterte, dass er in dem kommenden Film zu sehen sein wird. Weiterhin sehen wir die jungen Professor Xavier, Jean Grey, Beast, und Storm. Die Produktion beginnt vermutlich 2010.

Was ist X-MEN: FIRST CLASS: Wie man es sich vielleicht schon gedacht hat, spielt der kommende Film in der Vergangenheit und zeigt die Anfänge der X-Men, unter der Leitung von Charles Xavier. Dabei handelt es sich nicht um einen Reboot, sondern um die Geschichte aus dem gleichnamigen Comic. Das schließt natürlich auch das Erscheinen von Wolverine aus.

DEADPOOL
deadpoolVeröffentlichung: 2011
Status: Ryan Reynolds wird wohl wieder am Start sein und wenn man dem X-Men Produzenten Lauren Shuler-Donner Glauben schenken darf, werden wir wohl mit einem Reboot ein wenig dafür entschädigt, was man bei Wolverine versaut hat. Weiter gibt es nicht viel dazu zu sagen, aber ich denke, das kommt in den nächsten Monaten. Immerhin hat Reynolds bestätigt, dass er sich mit Schreibern zusammengesetzt hat und man sich Mühe geben wird sich an die Comicvorlage zu halten. Klingt doch mal nach einem Plan!

Wer ist Deadpool: Wade Wilson alias Deadpool arbeitet als Attentäter für den guten Zweck. Getötet wird nur, wer es wirklich auch verdient hat. Und wenn es mal doch nicht klappt, wechselt Wilson seine Identität inklusive chirugischer Nachhilfe. Später erkrankt Deadpool an Krebs und kann ihn nur deswegen besiegen, weil er sich mit dem „Department K“ zusammentut, die sein Heilungsprozess bearbeiten, was sie dank eines anderen Mutanten steuern können: Wolverine.

ANT-MAN
ant-manVeröffentlichung: 2012
Status: Edgar Wright (Shaun of the Dead) hat als Regiesseur zugesagt und versprochen, dass wir uns auf einen Actionfilm mit Humorelementen freuen dürfen. Edgar Wright, der uns Hot Fuzz bescherte hatte ja schon letztes Jahr zugesagt das Script zu schreiben. Wenn es in dem Tempo weitergeht, frage ich mich, ob 2012 wirklich realistisch ist.

Wer ist Ant-Man: Ant-Man heißt eigentlich Scott Lang, ist einer der Ur-Avengers, verheiratet (wie kann es auch anders sein?) mit der Wespe und kann sich ganz dolll klein und groß machen. Der Grund dafür ist sein Anzug, den er von dem ersten Ant-Man (Dr. Henry Pym) bekommen hat, nachdem Scott Lang 5 Jahre im Knast absitzen musste, weil er seine Familie mit diversen Straftaten über Wasser halten wollte.

THE AVENGERS (DIE RÄCHER)
avengersVeröffentlichung: 4.5.2012
Status:Iron Man Regiesseur Jon Favreau hat schon zugesagt sich um den Film zu kümmern, der an Mark Millar und Bryan Hitchs „The Ultimate“ angelehnt sein wird. Weiterhin haben Robert Downey Jr. und Don Cheadle schon zugesagt, wie auch Chris Hemsworth als Thor und Samuel L. Jackson als Nick Fury. Ob Edward Norton als Hulk auch mit von der Partie sein wird, steht leider noch nicht fest.

Wer sind Die Rächer: Die Rächer sind einer von vielen Zusammenschlüssen talentierter Superhelden. Auffällig hierbei ist die wechselnde Riege, um den „Anführer“ Captain America und Iron Man. Wen haben wir da bisher gehabt? Spontan fallen mir Wolverine, Hulk, Ant-Man, The Wasp, Spider-Man, Thor, Hawkeye, Scarlet Witch und Quicksilver. Und natürlich noch ein paar mehr..

DIE FANTASTISCHEN VIER (REBOOT)
fantastic4Veröffentlichung: Steht noch nicht fest
Status: Akiva Goldsman, Schreiberling für Batman und Batman & Robin, wird sich hinsetzen und die Geschichte um die Fantastischen Vier neu schreiben. Also nicht neu, nur… von vorn. Für den Screenplay wird Michael Green verantwortlich sein, der sich mit Heroes und dem kommenden Green Lantern beschäftigt hat. Ob die üblichen Verdächtigen Ioan Gruffudd, Jessica Alba, Michael Chiklis, Chris Evans und Julian McMahon wieder an Bord sein werden, steht noch nicht fest. Genauso wenig warum man überhaupt ein Reboot anstrebt!

Wer sind die Fantastischen Vier: Die Fantastischen Vier haben ihre übernatürlichen Fähigkeiten durch einen fiesen Weltraumsturm bekommen. Das Resultat ist ein Gummimensch (Reed Richards), ein Typ der sich in Flammen hüllt (Johnny Storm), eine Unsichtbare (Susan Storm, Johnnys Schwester) mit der Fähigkeit Dinge zu bewegen und dann ist da ein Ding (Benjamin Grimm), der eigentlich der Quotenuncoole ist. Alles in allem eine ganz okaye Kombo, die technisch hochgerüstet sind und eher die glatten, sauberen Superhelden sind, die eigentlich kein Mensch braucht.

GAMBIT
gambitVeröffentlichung: Steht noch nicht fest
Status: Eigentlich gibt es nicht viel dazu zu sagen, außer, dass Taylor Kitsch (der schon bei Wolverine seinen Auftritt hatte) und Fox Interesse gezeigt haben. Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt!

Wer ist Gambit: Als Baby aus dem Krankenhaus entführt, wuchs Remy LeBeau bei einer Diebesgilde auf, die ihn aufgrund seiner rot-leuchtenden Augen als „le diable blanc“ (der weiße Teufel) bezeichneten. Dort lernte der Mutant mit den Fähigkeiten Gegenstände mit explosiver Energie aufzuladen, die Künste der Diebe. Im Alter von 10 Jahren versuchte er Jean-Luc LeBeau die Brieftasche zu klauen, der ihn daraufhin zur Belohnung adoptierte. Auf seinen späteren Streifzügen durch die Welt entwickelte er einen Hang zum Spielen. Daher stammt sein „Markenzeichen“ mit explosiven Spielkarten um sich zu werfen. Später schloss er sich den X-Men an.

RUNAWAYS
runawaysVeröffentlichung: Steht noch nicht fest
Status: Wirklich viel ist leider nicht über diese Verfilmung zu finden. Fest steht wenigstens, dass der Erschaffer Brian K. Vaughan für das Script verantwortlich sein wird. Wie es weiter geht, weiß man frühestens ab 2012, wenn Die Rächer in die Kinos kommt.

Wer sind die Runaways: Na, das kann ja was werden. Nämlich ein Teenager-Film über einen Haufen Gören, die von zuhause weglaufen, nachdem sie feststellen, dass ihre Eltern einer Gruppierung namens The Pride angehören und gerne mal Menschen opfern. Mit der Zeit entdecken die Teenager, dass sie jeweils verschiedene Fähigkeiten besitzen. Und jetzt wird es lustig: Arsenic entdeckte, dass sie einen Dinosaurier namens Old Lace mit ihrer Gedankenkraft steuern kann. Sister Grimm findet heraus, dass sie jeden Zauberspruch anwenden kann. Allerdings nur einmal. Bruiser wachsen in seiner Pubertät nicht nur Haare, wo vorher keine waren, sondern auch übermenschliche Kräfte. Lucy in the Sky stellt irgendwann fest, dass sie ja eigentlich ein Alien ist und Energy-Kräfte besitzt. Talkback hat einfach mal einen Haufen Superwaffen seiner Eltern geklaut und Alex Wilder ist ein Genie.

SILVER SURFER
silver-surferVeröffentlichung: Steht noch nicht fest
Status: Schon seit Jahren gibt es das Gerücht um den Film über den Silversurfer. Es steht zwar fest, dass es den aufjedenfall geben wird, nur wird sich nicht ausgekekst wann das sein wird. Doug Jones, der schon bei den Fantatstischen 4 als Silver Surfer auftrat, hat zumindest noch vertraglich zwei weitere Auftritte gesichert. Weiterhin wurde J. Michael Straczynski ins Spiel gebracht, der wohl das Script dazu schreiben wird.

Wer ist der Silver Surfer: Geboren als Norrin Radd auf dem Planeten Zenn-La, wuchs der spätere Surfer unter hyperintelligenten, lang lebenden Übermenschen auf. Die Utopie, die vollkommen befreit von Kriminalität, Armut und Krankheit war, wurde eines Tages gestört, als Galactus auf die Idee kam den Planeten zu vernichten. Norrin Radd konnte ihn allerdings überzeugen den Planeten zu verschonen, indem er sich als Herold anbot, der vorfliegt, um geeignete Planeten zu finden. Galactus erklärte sich einverstanden und versah Radd mit einer silbernen Haut und dem passenden Brett, mit dem der Silver Surfer fortan durchs Universum fliegt, um Galactus anzukündigen.

BLADE (REBOOT)
bladeVeröffentlichung: Steht noch nicht fest
Status: Viel gibt es nicht. IGN spricht von einer Prequel-Trilogie um Deacon Frost, dem Gegner aus dem ersten Blade Film und dem letzten, den ein Mensch der bei Verstand ist, ertragen konnte. Mehr als ein paar Gerüchte gibt es zwar noch nicht, aber wenigstens kann es wohl kaum schlimmer als die letzten beiden Blade-Filme sein.

Wer ist Blade: Wem muss man es noch erklären? Ok, ganz kurz: Halb Mensch, halb Vampir, jagt die Vampire mit seinem Schwert und einem riesigen Waffenarsenal. Buhuhu…

You Might Also Want To Read

PFF2011

PornFilmFestival: Des Wahnsinns hotte Beute

31. 10. 2011

Sandler: My Generation, my Ass!

28. 5. 2008

Batzman im Wunderland – Besuch bei Alice

4. 3. 2010

35 Kommentare

  • Reply Mildmanneredmaniac 28. 9. 2009 at 10:51

    Jack Kirby schreibt das Captain America-Drehbuch? Da ist Disney ja ein echter Coup gelungen, bravo!

  • Reply reeft 28. 9. 2009 at 10:57

    Danke für die viele Mühe!
    Super Artikel, freue mich auf fast alles! :)

  • Reply TOPF 28. 9. 2009 at 11:32

    blade 2 war hammer o.ô
    ohman noch mehr wolverine.. das wird auf dauer nervig..

  • Reply maxn 28. 9. 2009 at 11:48

    Nah, verdreht, der Terrence wird durch Don Cheadle als Rhodes/WarMachine ersetzt!

  • Reply TOPF 28. 9. 2009 at 12:36

    silver surfer könnte geil werdn

    antman und thor klingen nach derben trash..

  • Reply Muffin Man 28. 9. 2009 at 12:39

    „Terrance Howard übernimmt im zweiten Teil den Part von James Rhodes“
    Du meinst wohl Don Cheadle.

  • Reply cerrus 28. 9. 2009 at 13:03

    Ähh?? Michael Jackson dreht noch Kinofilme, Patrick Swayze veröffentlich jetzt seine Memoaren und Jack Kirby schreibt noch Drehbücher. Schon geil was heutzutage alles möglich ist ;)

    In diesem Sinne…
    mfg.
    .cerrus

  • Reply Mal Sehen 28. 9. 2009 at 13:16

    Whups! Wo hatte ich das schon wieder her? Da bin ich beim Recherchieren wohl ausgerutscht.
    Wird gleich ausgebessert. Da passt man einmal nicht auf…

  • Reply Norman 28. 9. 2009 at 13:23

    Ich werde nach meinem Tod auch weiterarbeiten, da geht einem wenigstens keiner mehr auf den Keks.

    Meine Favoriten sind:
    Iron Man 2
    Captain America (mit Bruce Willis)
    Deadpool

  • Reply dios 28. 9. 2009 at 13:30

    naja im direkten vergleich zu blade zieht wolverine auf jeden den kürzeren. blade 1 und 2 waren cool.

  • Reply Kalfan 28. 9. 2009 at 14:04

    Kann es sein, dass du den Nick Fury-Film vergessen hast? Ich dachte, er bekommt neben dem Auftritt bei den Avengers noch seinen eigenen Film? War der nicht für 2010 angekündigt?

  • Reply bale 28. 9. 2009 at 16:30

    naja, magneto, gambit, ant-man finde ich schon ein bisschen weit hergeholt! die titel haben doch 0 zugkraft..

    über einen gelungenen cap (mit 2. weltkrieg szenarien), thor und silver surfer würde ich mich jedoch freuen!

  • Reply GunGrave 28. 9. 2009 at 18:12

    Naja… klingt doch mal ganz ordentlich… wenn man sich an Perlen wie Spiderman 2 oder Iron Man orientiert… dann HELL of FUN!

  • Reply Meine 5 Cent für 2009-09-28 | electru.de 28. 9. 2009 at 20:18

    […] Die nächsten 15 Marvel-Verfilmungen. […]

  • Reply Michael 28. 9. 2009 at 20:39

    Ich gehör auch zu denen, die Blade 2 gut fanden.

    Auf was ich mich gar nicht freuen kann ist Spiderman. Die ersten drei Filme fand ich schon langweilig. Die Darsteller, Dramaturgie. Hat alles nicht so gepasst.

    Thor klingt ganz interessant. Ich wusste nicht, dass der ein humpelnder Arzt wurde. Und wenn er dann mit dem Ästchen zuhaut. Das stell ich mir gut vor.

    Wann gibts dieses Special noch für DC?

  • Reply Hong-An 28. 9. 2009 at 22:21

    Hmm…
    Runaways ist der einzige wirklich interessante Film hier. Da Du Bruiser aka Princess Powerful aka Molly Hayes als Jungen bezeichnet hast, verzeihe ich nochmal die leicht arrogante Kritk. Lies die Comics und bilde Dir Deine eigene Meinung. Neben den Eigenkreationen von Robert Kirkman (Walking Dead, Invincible, Astonishing Wolfman), sind die Runaways nämlich mit eines der Erfrischensten Comics, die die angestaubte und wiederkäuende Comicmainstreamindustrie sonst zu bieten hat.

  • Reply ColeTrain 29. 9. 2009 at 2:54

    Man Man Man das ist ja ne Totsünde die Fantastic 4 (und Andere) als Marvel Comic zu bezeichnen.
    Bei DC Comix sind die Meisten kacke! Ausnahme: z.B Gears Of War

  • Reply Bomster 29. 9. 2009 at 9:33

    Soll das heißen, dass hier behauptet wird, Blade sei besser gewesen als Blade II? Tsss.

  • Reply Jack Pott 29. 9. 2009 at 20:51

    Danke dude! Hat Spass gemacht zu lesen.
    Am meisten freue ich mich natürlich auf Thor. Brannagh versteht sein Handwerk als Schauspieler wie auch als Regisseur. Ich freue mich auf einen düsteren Film mit viel Hamlet-Atmosphäre zwischen Vater und Sohn.

    Evtl. noch weitere Kandidaten zum hinzufügen http://money.cnn.com/galleries/2009/news/0908/gallery.marvel_disney_comics/index.html

  • Reply TOPF 1. 10. 2009 at 0:52

    blade II
    war der beste teil der reihe,da die story ohne längen auskam,die kamera genail war,keine nervigen dialoge,und dramaturgisch alles gestimmt hat , kurz um das ist DER blade film. blade 1 war noch zu comichaft.
    blade 2 schaffte den spagat.
    bin ja mal gespannt was die von disney aus magneto rausholen.
    das hat substanz.

  • Reply Abspannsitzenbleiber 2. 10. 2009 at 15:10

    Muss mich dem Hong-An (#15) anschließen: In der Beschreibung von IGN.com (die nicht mal so falsch ist) klingt Runaways wirklich nach einer totalen Gurke. Tatsächlich ist das aber eine wirklich sehr nette und charmante Teenie-Superhelden-Serie, die vor allem von ihren Charakteren und Dialogen lebt. Ein bisschen wie Buffy im Marvel-Universum, könnte man vielleicht sagen. Würde ich mir persönlich eher als TV-Serie denn als Kinofilm wünschen. Die Comics lohnen sich jedenfalls!

  • Reply lalale 3. 10. 2009 at 12:45

    hmm ja… ein paar kleine Korrekturen zum Antman… Der war zwar tatsächlich eines der Gründungsmitglieder der Avenger und mit der Wespe verheiratet… doch damals steckte noch Henry Pym in dem Outfit…

  • Reply Vorschau auf neue Marvel Verfilmungen « David Gattermann 3. 10. 2009 at 19:07

    […] den von mir hochgeschätzten Fünf Filmfreunde gibt’s zur Zeit ein Special mit einer kurzen Übersicht zu den kommenden 15 (!) Marvelverfilmungen der nächsten beiden Jahre, von denen ich mir wohl mindestens die Hälft anschauen muss. Wer auf […]

  • Reply DerRichtende 9. 10. 2009 at 9:38

    Wieso gibt es in Comics solcher lächerlichen Helden wie Green Lantern, Hawkman oder Martin Manhunter? Sollen die etwa cool sein? Ich finde die einfach nur dämmlich. Die lächerlichen Kostüme, klischeehafte Sprüche, selbstgerechtes Handeln… echt jetzt. Welcher Held würde so etwas auch nur im entferntesten machen (geschweige denn solche Kleidung tragen)?

    Ich weiss, dass viele dieser Comichelden in den 40er oder 50er Jahren erfunden wurden, und damals hatte man vermutlich noch andere Vorstellungen von einem Superhelden. Aber im 21. Jahrhundert kommen einem Comichelden im Strampelanzug doch einfach nur noch peinlich vor.

    Der Trailer ist für ein Fanprojekt hervorragend gemacht. Wirklich fantastisch!

  • Reply Talent Copies - Genius Steals » Blog Archiv » Künftige Marvel-Filme 27. 10. 2009 at 9:11

    […] Fünf Filmfreunde haben eine Liste der für die nächsten paar Jahre angekündigten Filme mit […]

  • Reply Endlich mal gute Nachrichten: Anstehende DC-Verfilmungen | Die Fünf Filmfreunde 27. 10. 2009 at 11:32

    […] Anstehende DC-Verfilmungen Der Mal Sehen hat die wahren Conaisseure unter euch ja schon mit seiner Marvel-Liste gelangweilt und gequält, deswegen möchte ich wieder ein bischen was geradebiegen und präsentiere […]

  • Reply Cad Bane 22. 11. 2009 at 15:20

    also Thor und Antman wird wirklich Trash, Reboots? Wofür? Nur weils bei Batman mal geklappt hat was auch mehr an den Darstellern lag? Hm… Runaways? Glaube das sollte man auch machen wenn der Film draussen ist. Wers braucht… Im übrigen finde ich man sollte sich mehr an die Charakterauthenzität der Comics halten. Finde da wird arg viel Humbug getrieben. Von wegen Sabertooth usw. Magneto ist nicht immer der Böse! Wird aber so dargestellt. Wenn die Effekte mitspielen warum nicht auch die Charaktere. Dann machts umso mehr Spaß! Bin mal gespannt auf Batman of the Future. Wann der wohl kommt??? Oder gar eine Justice League .. aber bitte: keine B-Movie Besetzung :-)

  • Reply Kallwitter 14. 4. 2010 at 16:40

    Hallo , ich wollte fragen ob es bal ne´fortsetzung von Gohst rider geben wird………..???????????………..

    … DANK’E ……..

  • Reply Dennis 10. 5. 2010 at 11:31

    Captain America (2011) wird doch von Chris Evans gespielt und nichtvon Will Smith.

  • Reply Jan Friedrich 22. 5. 2010 at 18:00

    zu dem magneto wollte ich nur mal sagen das wolferin und captain america nie zusammen in ausschwitz waren und den jungen magneto befreit haben.zum beweis captain america 60-70 jahre,und wolferin war bis zu seiner adamanthium wandlung mit seinem bruder zusammen und da der bruder nicht viel von menschen und mutanten hält geht das nicht. aber trotzdem viel mühe für diese lügen gegeben.

  • Reply ElFlaco 16. 10. 2010 at 15:57

    Hallochen
    Dachte Marvel würde jetzt seine Filme selber drehen oder hat sich da etwas neues ergeben

  • Reply ElFlaco 11. 6. 2011 at 13:57

    Gibt es die ganzen News auch aktualisiert?

  • Reply Renington Steele 11. 6. 2011 at 17:58

    @ ElFlaco: Ein neues Posting zu den kommenden Marvel-Verfilmungen haben wir (glaube ich) nicht, aber wir posten (mehr oder weniger) jeden Tag aktuelle Filmnews auf der Seite, da ist auch immer mal was zu kommenden Comic-Verfilmungen dabei…

  • Reply Kyrwan 20. 8. 2011 at 18:07

    Jetzt aber mal ehrlich Leute warum immer wieder die alten sachen neu auflegen, es gibt noch soviele gute charaktere bei Marvel die es zu verfilmen lohnt oder aber weiter zu erzählen.
    Also ich finde die sollten es mal so machen weil altes kennt man ja schon also her mit was neuem, es sei denn die alten sachen wurden verhunzt dann ja aber ansonsten grrr.
    Desweiteen wieso sagen die Comic verfilmungen zu manchen wenn es sich doch nicht an denn Comic hält oder einiges verändertt wird das finde ich auch bescheuert.

  • Reply Künftige Marvel-Filme | Gedankenblasen 26. 7. 2012 at 22:04

    […] Fünf Filmfreunde haben eine Liste der für die nächsten paar Jahre angekündigten Filme mit Marvel-Superhelden […]

  • Kommentar hinterlassen