Toy Story 3 Trailer

17 Comments

Habe ich eigentlich schon erzählt, dass ich früher der Meinung war, dass meine Spielzeuge tatsächlich lebendig sind? Ich meine jetzt nicht kinderfantasieartige Lebendigkeit, sondern so lebendig, dass sie einen eigenen Staat bilden. Es war eine Monarchie, geführt von Donald, der so etwas wie ein…Hund war. Bei Bedarf kann ich gerne ein Bild nachreichen. Donald lebt jetzt in meinem Kleiderschrank. Ganz allein. Ohne sein Hofstaat. Aber er lebt.

Ja, was..? Immernoch besser, als ihn einer wildgewordenen Kindergartenherde anzuvertrauen!

In : News

About the author

Bei den Filmfreunden bloggt Malcolm über die wunderbare Welt der seichten Unterhaltung. Auf eye said it before bloggt der freundlichste Filmfreund (Nilz N Burger) über Flausch, Werbung und WTF. Wenn er gerade nicht bloggt, arbeitet Malcolm freiberuflich als Digital Creative, wo er das Internet zu einem schöneren Ort macht. Nichts zu danken.

Related Articles

17 Comments

  1. dax

    ich würde das bild sehr gerne sehen!

  2. Bernhard

    Wiso “This Summer”?
    Erst im “Next Summer” – Leider!

  3. Alex

    Fucking fantastic!

    “Did you fix Buzz?”
    Muhahahahahaha…

  4. bombe20

    unglaublich aber wahr: auch ich hab bedarf, das bild mal zu sehen :-)

  5. Patricia

    Mein Spielzeug erwachte auch zum Leben. Jeden Abend haben meine Puppen im Chor gesungen und ich habe dirigiert. Fürs Spektakel hat sich der Chor immer vorm Schlafengehen auf dem Bett aufgebaut … nein, ich bin nicht verrückt.

  6. El_Skeletto

    Meine He-Man- und Turtles-Actionfiguren haben Musikvideos zu kompletten Alben von Die Ärzte aufgeführt. Das waren noch Zeiten.

    Bei ‘Opfer’ auf Planet Punk ist dann Skelettor nach dem langen Chor-Intro durchs Zimmer gewütet und hat alle anderen platt gemacht.

  7. Mal Sehen

    YEAH!!!

    Skeletor war sowieso immer der Coolste. Ist so. Punkt.

  8. anschieber

    Donald in den Schrank ist nicht die richtige Art mit ihn umzugehen. Finde ich falsch. Vielleicht mal die Spielzeugrechtskomission der UN einschalten.

    Der Spielzeugfilm interessiert mich sehr. Ich bin ganz und gar überhaupt auch nicht verrückt so wie Patricia.

  9. TOPF

    ich krieg den trailer nicht gestartet ö.ö
    da läuft nur n intro einer firma und danach n bild von nem grinsende buzz
    -.-
    den will ich jetzt sehn p.q

  10. Nils

    @ topf – bei mir genau das gleiche

  11. anschieber

    Gestern gings noch. Ist irgendwie schon unprofessionel jetzt.

  12. kumi

    Hach, ich konnte mich auch nie von meinen liebsten Kumpels trennen (außer Big Jim, der war so seelenlos, den hatte ich schnell wieder abgeschrieben). Mein Plüschaffe »Zebulon« (mittlerweile gut 40 Jahre alt) hat bei mir immer noch seinen Ehrenplatz. Und ja, ich bin sicher, dass er lebt.

    Und wenn ich mir die Tiere meines Sohnes (9, kurz vor 10) so betrachte, muss ich sagen, dass er alle zu ganz besonderen Persönlichkeiten gemacht hat (alle mit anderem Charakter, besonders der große Bär mit seinen üblen Fäkalwitzen, die die anderen Tiere auf gar keinen Fall machen).

    Ich werde mir den Film ansehen :-)

  13. GunGrave

    Der Trailer sieht gut aus… Humor der wohl auch über Kindergrenzen hinaus wirkt! … nichts fürs Kino… aber so auf DVD… jo jo! ^_^

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked (required)

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr
  • photo from Tumblr

    officialgaygeeks:

    That lightsaber sound lol


    Get the My Neighbor Groot shirt http://buff.ly/1EFUcA2 http://ift.tt/1BEBgm8

    11/16/14

  • photo from Tumblr

    pennyfornasa:

    Putting The Cost Of The ESA’s Rosetta Mission In Perspective

    "So what do we get for our €1.4bn? Rosetta is both an astounding feat of engineering (catapulting a tonne of spacecraft across millions of kilometres of space and ending up in orbit around a comet just 4 km across) and an extraordinary opportunity for science (allowing us to examine the surface of a lump of rock and ice which dates from when the Solar System formed).

    Like a lot of blue-skies science, it’s very hard to put a value on the mission. First, there are the immediate spin-offs like engineering know-how; then, the knowledge accrued, which could inform our understanding of our cosmic origins, amongst other things; and finally, the inspirational value of this audacious feat in which we can all share, including the next generation of scientists.

    Whilst those things are hard to price precisely, in common with other blue-skies scientific projects, Rosetta is cheap. At €1.4bn, developing, building, launching and learning from the mission will cost about the same as 4.2 Airbus A380s—pretty impressive when you consider that it’s an entirely bespoke robotic spacecraft, not a production airliner. On a more everyday scale, it’s cost European citizens somewhere around twenty Euro cents per person per year since the project began in 1996.

    Rosetta has already sent us some stunning images of Comet 67P/Churyumov–Gerasimenko and today’s landing will, with any luck, provide us with our first close-up glimpse of the chaotic surface of this dirty snowball. If you’re a sci-fi fan, then, you might consider the mission to have been worth its price tag just for the pictures. The total cost for the Rosetta mission is about €3.50 per person in Europe; based on the average cinema ticket price in the UK (€8.50), it has cost less than half of what it will cost for you to go to see Interstellar.”

    Via Scienceogram: http://scienceogram.org/blog/2014/11/rosetta-comet-esa-lander-cost/

    Find Out How Budget Cuts Canceled NASA’s Own Comet Landing Mission: http://www.penny4nasa.org/2014/11/11/how-budget-cuts-canceled-nasa-own-rosetta-comet-landing-mission/

    11/15/14

  • photo from Tumblr

    meatbicyclevevo:

    i never wanted this to end

    10/20/14

  • photo from Tumblr

    iambluedog:

    Life is too short to be holding on to old grudges

    10/20/14

  • photo from Tumblr

    10/09/14