Jetzt weiß ich, warum ich so ziemlich alles an Star Trek nicht so wirklich überzeugend fand (um’s mal wohlwollend auszudrücken): Die Autoren haben das meiste in ihren Drehbüchern von wissenschaftlichen Beratern schreiben lassen und als Platzhalter das Wort „Tech“ eingefügt. I’ve tried to tech the tech, and it won’t work. Yeah.

At his recent keynote speech at the New York Television Festival, former Star Trek writer and creator of the re-imagined Battlestar Galactica Ron Moore revealed the secret formula to writing for Trek.

He described how the writers would just insert “tech” into the scripts whenever they needed to resolve a story or plot line, then they’d have consultants fill in the appropriate words (aka technobabble) later.

“It became the solution to so many plot lines and so many stories,” Moore said. “It was so mechanical that we had science consultants who would just come up with the words for us and we’d just write ‘tech’ in the script. You know, Picard would say ‘Commander La Forge, tech the tech to the warp drive.’ I’m serious. If you look at those scripts, you’ll see that.”

Moore then went on to describe how a typical script might read before the science consultants did their thing:

La Forge: “Captain, the tech is overteching.”

Picard: “Well, route the auxiliary tech to the tech, Mr. La Forge.”

La Forge: “No, Captain. Captain, I’ve tried to tech the tech, and it won’t work.”

Picard: “Well, then we’re doomed.”

“And then Data pops up and says, ‘Captain, there is a theory that if you tech the other tech … ‘” Moore said. “It’s a rhythm and it’s a structure, and the words are meaningless. It’s not about anything except just sort of going through this dance of how they tech their way out of it.”

Why I hate Star Trek (Danke Ingmar!)

  • Chris

    Something something something DARK SIDE.
    Something something something COMPLETE.

  • http://www.linseneintopf.com Marc

    Hahaha, herzlich gelacht :-D
    Well, then we’re doomed…

  • Kiran

    ha ha ha ha…geile Story! Ich würde gerne mal so nen Drehbuch lesen.

  • http://praelat.wordpress.com Praelat

    In dem Buch “The Making of Star Trek Deep Space Nine” wird das auch behandelt. Es gibt auch noch eine Variante von TECH, nämlich MEDTECH (genau das *g*).
    Vermutlich sind die “wissenschaftlichen Berater” bei Voyager erst richtig abgegangen :)

  • http://diaet.blogsome.com diaet

    Naja, die Berater hätte man im Gegenzug bei “Mein Schiff hat den Korsalflug in weniger als 12 Parsec gemacht” ja mal gebrauchen können ;)

  • TOPF

    lol aha, so gings also an jedes drehbuch ran xDDDD
    star trek, da versteht man mit tech genausoviel wie mit dem schund,der eingersetzt wurde.
    kein wunder,dass mir immer ne folgevorkam wie drei stunden.

  • http://keine DerRichtende

    Star Trek ist vermutlich etwas vom langweilligsten, was ich kenne. Die Episoden sind voll mit langweilligem und meist unverständlichen Dialogen, die ausser Trekkies wohl keine Sau versteht, schlechten Kulissen und drittklassigen Gegnern wie den Ferengi (würg).

  • http://trancefish.de/blog Marcel

    Ich musste jetzt spontan an sowas denken:

    Data: “Captain, die Schlumpfspule schlumpft nicht richtig”
    Picard: “Auf den Schirm. Schlumpfen sie eine Schlumpfe und dann erstatten sie mir Bericht.”

    PS: Ich liebe StarTrek

  • Pingback: Star Trek – “Captain, the tech is overteching!” – fenrix.net/2009

  • Richard

    Bestes Bsp.: I’ve tried to do the math, and it worked. Yeah!

  • GunGrave

    hehe… das ist ja lustig – bestimmt nicht einfach sich dann was zusammen zu schustern… das auch noch einigermaßen passt… kapiern brauchts eh keiner… Hauptsache es klingt gut! ^_^