Als Filmredakteur arbeite ich natürlich härter als eine Hafendirne. Schreiben bis das Blut unter den Fingernägeln spritzt, Filme gucken bis die Augen tränen und lange Urlaubs- ähm Geschäftsreisen in die USA unternehmen um für euch rauszufinden, was es mit dem neuen dem neuen Disneyfilm “Küss den Frosch” auf sich hat… ach ja und was eigentlich Schneewittchen all die Jahre so getrieben hat.


YouTubeDirectFrosch

  • http://kasumi.chris-jung.de/wordpress kasumi

    Sehr schnieke für ne 90 Jährige =O

  • http://www.kultur-bunny.de Patricia

    Stimmt, Schneewittchen sieht auch mit 90 Jahren gut aus. Das Videopodcast ist klasse. Ich will auch die Zwerge auf dem Disney-Firmengelände besuchen.

  • Arno Nym

    Ha ha, die Sache mit Nicolas Cages Stern ist klasse :D

  • mickey

    wtf…

  • jAnsen

    und welche blu-rays hast du nun erstanden? oder war das als cliff hanger gedacht…

  • http://www.fuenf-filmfreunde.de Batzman

    @jAnsen

    Den Directors-Cut von Watchmen, American Werwolf in London, Frost/Nixon, Coraline und Milk. Und Snow White hab ich von Disney mitbekommen :)

    Beim Directors Cut hab ich dann nachm auspacken erfahren, das ich ab November den Ultimate Cut kaufen kann, in dem Tales from the black freighter mit eingeschnitten ist – wobei ich nicht sicher bin ob ich das wirklich brauche…

  • jAnsen

    ha, das hätt ich dir auch sagen können. da ist im übrigen nicht nur die “tales from” geschichte mit reingeschnitten, sondern auch ein paar der interessanten nebenfiguren, wie der zeitungsverkäufer und der schwarze junge. hab deshalb auch noch keine edition geholt. abwarten und tee trinken-> die große lehre, die man aus der veröffentlichungspolitik der vertreiber ziehen kann.
    (wobei wir “dummen kunden” in germany wohl wieder bis nächsten frühling warten dürfen… ein schelm, wer da vermutet, dass viele verärgerte kunden andere kanäle benutzen, um an die ware zu kommen…)

  • GunGrave

    … gut gemacht… nett anzusehen! ^_~

  • Pingback: Die Halloween-Reportage: Batzman im Zombieland | Die Fünf Filmfreunde