Die ersten 8 Minuten aus dem Remake von „V – Die außerirdischen Besucher kommen“

25 Comments


(Hollywoodreporter Direktaliens, via TheLiveFeed)

Hier die ersten acht Minuten aus dem Remake der Serie „V – Die außerirdischen Besucher kommen“, die am 3. November in den USA startet. Sieht aus wie „Independence Day“, nur anders. Ein Starttermin für Deutschland ist nicht bekannt, aber das heisst ja heutzutage nix mehr.

In : News

About the author

Related Articles

25 Comments

  1. Andy

    Oh mit Elizabeth Mitchell, die mochte ich schon in Lost sehr gern…

  2. Michael

    Und ich dachte schon ich seh da Michael J. Fox… nur ein Traum :(

    Aber am Ende dachte ich echt , hm, Independence Day, wenn die da jetzt die Stadt wegpusten ^^

  3. panzi

    > Und ich dachte schon ich seh da Michael J. Fox… nur ein Traum :(
    Ging mir genauso.

    Aber was ist das echt? WTF?

  4. mickey

    hey, das ist ja mit michael j. fox!

  5. mickey

    oh, i see…

  6. Dr.Seltsam

    omg…. ist das schlecht. Eine Kamerafahrt nach der anderen auf Gesichter und ungläubig in den Himmel starren. Dann so ein dummer Junge der über Bürgersteige raßt… nur um dann doch einfach mal anzuhalten. Und auch in den Himmel zu starren.

    Der Dialog mit dem Armee Soldaten (die sind ja immer dierekt vor Ort)… ist so ziemlich das lustigste was ich gesehen habe.

    “Move, move” Kid: “But what about my bike” (und in der nächste Sekunde… ach.. scheiß auf das Bike)

    Und dann das Raumschiff. Ja. Es sind Ausserirdische. Aber auch deren Schiffe unterliegen der Schwerkraft. Ich finde es ja super das die immer “Schweben” dann “Fliegen”… naja. Einziger Grund wird sein… damit Leute ungläubig in den Himmel starren können.

    Allein was das für Energie kostet eine Schiff einfach so in der Luft Schweben zu lassen. Wenn schon schweben… dann sollten sich Designer mal mehr Gedanken dazu machen… und zum Beispiel den Äusseren Rand eines UFOs anders designen.

    TV-News Sender zeigen… Leute am Telefon, etc… und dann Witze über “Indipendence Day” mit einbauen. Selbstironie reinpacken… genau… darauf stehen ja alle jetzt. Mich hat das bei Batman so angekotz. Alle haben darüber geschrieben das es endlich mal eine “ernsthafte Comicverfilmung sei.. ohne Selbstironie”.. Pustekuchen. Aber das ist ein anderes Thema.

    Der Streit am Ende sieht auch alben aus. ZWEI Leute prügeln sich… und der Soldat der gerade mit der Frau quatscht muss da natürlich auch noch mit einbezogen werden. Warum? Wirkt total gestellt…

    Und dann treffen “Tyler und Mom” aufeinander. Nur wo sind die da? In Sicherheit? Die Armee würde doch einfach nur alle Leute evakuieren. Einfach nur weg von dem Ding schaffen. Und wieso schafft die Armee den einen Typ in diese Zone.. die Mutter aber nicht.

    Irgendwie ist das blöd das einmal erfolgreich filmische Methoden auch noch 10 Jahre und später auf billigste Weise kopiert werden. Es wird halt nur ein wenig aufpoliert.

  7. Dirk

    Dass diese Besucher von Außerhalb aber auch immer in Amerika – bevorzugt in Metropolen – auftauchen müssen. Ist das Zufall oder haben die auch so eine Art Falk-Faltplan mit einer Hand voll Sehenwürdigkeiten? Und alle starren immer nur gebannt in den Himmel. Ich würde schreiend und halb verrückt vor Panik wegrennen. Aber die Amis sind da schon sehr cool.

  8. Michael

    Ihr habt Recht, Logik ist da keine drin ^^ Aber mal ne andere Frage, sind die Aliens gut oder böse?

  9. KodyMonstah

    Meiner Meinung nach ist das Scott R. Wolf, der Bailey aus Party of Five und “bekannt” durch Double Dragon, und nicht Michael J. Fox.

  10. Björn

    Nein das ist Michael J Fox, eindeutig. Trotz der eher mauen Szenen finde ich die Idee vom Film doch sehr interessant, eben nicht Independence Day like.

  11. KodyMonstah

    Die gute alte 5er-Wette: Ich setze auf Mr. Wolf statt Fox.

  12. Jake

    Oh Mann, manche Leute haben echt nix wichtigeres zu tun, als sich bei Science-Fiction-Filmen (!!!) über schwebende Raumschiffe aufzuregen!!! Sucht euch ne Arbeit!

  13. Dynamitrios

    @12

    sign

    Und wer glaubt das sei M.J.Fox, kennt M.J.Fox nicht, oder kann den Abspann nicht lesen

  14. robert

    Hat denn hier keiner das Original gesehen? Wie kann man solche Fragen wie “Sind die gut oder böse?” stellen? Und ich bin gespannt, ob sie es schaffen den Stoff einer Miniseries (Original) auf typisches US Serienformat zu strecken.

  15. Dr.Seltsam

    @Jake: “Science Fiction” muss nicht immer auch gleich “Fantasy” sein.

  16. Schwarzmaler

    Wow. Gefällt.

  17. The Director

    Mir hats gefallen. Die ganzen Diplom-Absolventen im Bereich Logik sollen hier mal die Klappe halten. Es handelt sich hierbei (wär hätte es geahnt) schon wieder um einen Film und nicht über eine Doku. Ich kenne das Original leider nicht. Vielleicht gibts dazu was auf youtube. Ich guck ma… hihihi

  18. Bernd

    Och joh. Hab schon schlimmere Remakes (und dümmere coole Söhne tougher Mamis) gesehen… ;D

  19. Schwarzmaler

    Achja, (mindestens) einmal haben sie bei den Effekten nicht aufgepaßt. Die Reflektion des über dem Hochhaus schwebenden Raumschiffes in der Glasfassade ist bei diesem Winkel … esoterisch.

  20. Case

    Oh Gott, wie spaßbefreit die Jugend von heute doch ist. Geil, dieses Logik-Gesabbel hier! :D

    Werd mir mal wieder die DVDs reinziehen. Hatte echt Atmosphäre, damals…

  21. GunGrave

    Mit MJ-Fox… sieht gut aus… abwarten… kommt schon zu uns!

  22. KodyMonstah

    Nein, das ist SR-Wolf, nicht MJ-Fox. Warum sollte er es sein?? Er ist älter und hat seine Schauspielkarriere m. E. auf Grund seiner Krankheit beendet.

  23. Leo

    Sieht nicht aus wie Independence Day.
    Independence Day sieht aus wie V-Die Ausserirdischen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked (required)

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr
  • photo from Tumblr

    jurassiraptor:

    fromdirectorstevenspielberg:

    Whoever created this: thank you!!

    Haha! Well done!

    11/27/14

  • photo from Tumblr

    officialgaygeeks:

    That lightsaber sound lol


    Get the My Neighbor Groot shirt http://buff.ly/1EFUcA2 http://ift.tt/1BEBgm8

    11/16/14

  • photo from Tumblr

    pennyfornasa:

    Putting The Cost Of The ESA’s Rosetta Mission In Perspective

    "So what do we get for our €1.4bn? Rosetta is both an astounding feat of engineering (catapulting a tonne of spacecraft across millions of kilometres of space and ending up in orbit around a comet just 4 km across) and an extraordinary opportunity for science (allowing us to examine the surface of a lump of rock and ice which dates from when the Solar System formed).

    Like a lot of blue-skies science, it’s very hard to put a value on the mission. First, there are the immediate spin-offs like engineering know-how; then, the knowledge accrued, which could inform our understanding of our cosmic origins, amongst other things; and finally, the inspirational value of this audacious feat in which we can all share, including the next generation of scientists.

    Whilst those things are hard to price precisely, in common with other blue-skies scientific projects, Rosetta is cheap. At €1.4bn, developing, building, launching and learning from the mission will cost about the same as 4.2 Airbus A380s—pretty impressive when you consider that it’s an entirely bespoke robotic spacecraft, not a production airliner. On a more everyday scale, it’s cost European citizens somewhere around twenty Euro cents per person per year since the project began in 1996.

    Rosetta has already sent us some stunning images of Comet 67P/Churyumov–Gerasimenko and today’s landing will, with any luck, provide us with our first close-up glimpse of the chaotic surface of this dirty snowball. If you’re a sci-fi fan, then, you might consider the mission to have been worth its price tag just for the pictures. The total cost for the Rosetta mission is about €3.50 per person in Europe; based on the average cinema ticket price in the UK (€8.50), it has cost less than half of what it will cost for you to go to see Interstellar.”

    Via Scienceogram: http://scienceogram.org/blog/2014/11/rosetta-comet-esa-lander-cost/

    Find Out How Budget Cuts Canceled NASA’s Own Comet Landing Mission: http://www.penny4nasa.org/2014/11/11/how-budget-cuts-canceled-nasa-own-rosetta-comet-landing-mission/

    11/15/14

  • photo from Tumblr

    meatbicyclevevo:

    i never wanted this to end

    10/20/14

  • photo from Tumblr

    iambluedog:

    Life is too short to be holding on to old grudges

    10/20/14