Adam Sandlers neuer Film “Grown Ups” und zwei aufgeregte Jungs

5 Comments

Ja, in der Tat: Es sind diese Abende, an denen ich das Internet liebe. Aber der Reihe nach:

Ich war auf der Suche nach Infos zum neuen Sandler-Flick. Dabei fand ich zuerst folgendes Video vom Set:


[YouTubeDirektDrehpause]

Ja, okay. Man kann ungefähr gar nicht auf den Film schliessen, aber die Athmosphäre am Set scheint doch schonmal gut zu sein und sowas tut einem Film ja auch immer gut. Ausserdem mag ich so Drehpausen-Rumgehänge, wenn die Leute dann versuchen ausserhalb des Scripts lustig zu sein, das hat immer einen ganz eigenen Charme. Wie gesagt: Ich mag das. Aber ich wollte natürlich wissen um was es geht, was mich für ein Film erwartet. Deswegen bin ich dann auf dieses Video gestossen: Ein Gruppeninterview mit allen Hauptdarstellern des Films (Spade, Rock, Schneider, James, Sandler). Eine bunte Truppe. Gefällt mir. Alle dabei, vor allem David Spade, den ich schon ein bischen vermisst habe.


[YuoTubeDirektGruppentherapie]

So weit, so gut. Aber geht das nur mir so, das ich zwar nach dem sehen dieses Videos weiss, wie gut die einzelnen Jungs Baseball spielen, aber wirklich absolut keinen Plan habe, um was es in dem Film gehen wird? Also habe ich nicht aufgegeben und weitergeklickt, und was ich dann entdeckte war so grossartig und entzückend, das ich schon fast geneigt bin zu glauben, das es sich dabei um ein Viral für den Film handelt. Das ist einfach zu gross. Zwei Freunde entdecken in ihrer Heimat das Set von Sandler und engagieren sich als Investigativ-Reporter, immer ein bischen Schiss entdeckt zu werden (vor allem am Schluss: “The Camera faces US!”), total aufgeregt und stolz das zeigen zu können und bescherten mir ein paar der wunderschönsten Sätze, die ich jemals in “Reportagen” gehört habe. Zum Beispiel:

“Oh my god, they´re kissing!”
“No, they´re not.”
“Yes they are, they´re kissing! Oh my god.”

Jugendliche Aufgeregtheit wegen einem Kuss, wie toll! Oder hier, detaillierte Beschreibungen nervenzerfetzender Handlungen:

“There is Adam once again, he is…..rubbing his forehead talking to that lady…Oh! They´re doing a scene, they´re filming! Oh no, they´re not.”

Ich will nicht zu viel spoilern, das Video der beiden Jungs hält noch ganz viele solcher bezaubernden Momente bereit (Okay, den einen noch: “I saw Rob Schneider peeing in the bushes…”). Und ich finde das toll. SO will ich, wenn überhaupt, Paparazzi-Berichte sehen. Mit ehrlicher, aufrichtiger Begeisterung und Aufgeregtheit. Schon allein dafür hat es sich gelohnt, das Sandler den neuen Film macht. Er sollte die beiden Jungs da noch irgendwie einbauen, das wäre der Knaller. Ich habe auf jeden Fall zwei neue Lieblingsreporter. Crockerfilm.


[YouTubeDirektMe!Set!Real!NoGreenScreen!]

P.S.: Man beachte auch die grossartige “Call of Duty 4″-Version von Crockerfilm. Wie geil! Solche Filme haben wir auch früher gemacht. Nur bei uns hiess der “Flachländer” (wir waren ziemliche Highlander-Fans zu der Zeit) und leider gibt es meines Wissens nach keine Kopie mehr davon. Aber wie toll, das sich zwar Technik und sowas weiterentwickelt, aber gewisse Dinge immer gleich bleiben. Son of Rambow, FTW!

In : News

About the author

Related Articles

5 Comments

  1. stb247

    haha, nette Jungs…

  2. cedric nutz

    man nilz, deine posts sind jedes mal eine augenweide. man merkt, mit wieviel herzblut du noch an die geschichten ran gehst, das geht anderen leider immer mehr ab. hab dank für das nette betthupferl.

  3. Björn

    ich glaube angst davor entdeckt zu werden haben die beiden nicht, die wollen eher in den film kommen :D Wenn ich da an die armen enttäuschten Gesichter denke wenn sie im Kino sitzen und merken dass sie einfach rausretuschiert wurden. Ich fand ja gut “No joke people, hundred dollars a day for this boat” :)

  4. The Director

    Einfach nur geil. Das CoD Video hab ich mir auch angeschaut. Die habens ehrlich drauf, die Kleinen. Vor allem das Ende find ich genial :D
    Erinnert mich an mich damals. Ich muss mal wieder einen Film drehen. Immerhin ist das nicht nur was für Kinder ;)

  5. GunGrave

    … hehe ganz nett das Ganze! – Sandler da kommt doch immer was -zumindest- mittelmäßig Gutes raus… und WoW… Kevin Smith mit sehr sehr unrasiertem Gesicht… da büßt er glatt 2 von 4 Knuddelfaktorpunkten ein! ^_^

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked (required)

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr
  • photo from Tumblr

    jurassiraptor:

    fromdirectorstevenspielberg:

    Whoever created this: thank you!!

    Haha! Well done!

    11/27/14

  • photo from Tumblr

    officialgaygeeks:

    That lightsaber sound lol


    Get the My Neighbor Groot shirt http://buff.ly/1EFUcA2 http://ift.tt/1BEBgm8

    11/16/14

  • photo from Tumblr

    pennyfornasa:

    Putting The Cost Of The ESA’s Rosetta Mission In Perspective

    "So what do we get for our €1.4bn? Rosetta is both an astounding feat of engineering (catapulting a tonne of spacecraft across millions of kilometres of space and ending up in orbit around a comet just 4 km across) and an extraordinary opportunity for science (allowing us to examine the surface of a lump of rock and ice which dates from when the Solar System formed).

    Like a lot of blue-skies science, it’s very hard to put a value on the mission. First, there are the immediate spin-offs like engineering know-how; then, the knowledge accrued, which could inform our understanding of our cosmic origins, amongst other things; and finally, the inspirational value of this audacious feat in which we can all share, including the next generation of scientists.

    Whilst those things are hard to price precisely, in common with other blue-skies scientific projects, Rosetta is cheap. At €1.4bn, developing, building, launching and learning from the mission will cost about the same as 4.2 Airbus A380s—pretty impressive when you consider that it’s an entirely bespoke robotic spacecraft, not a production airliner. On a more everyday scale, it’s cost European citizens somewhere around twenty Euro cents per person per year since the project began in 1996.

    Rosetta has already sent us some stunning images of Comet 67P/Churyumov–Gerasimenko and today’s landing will, with any luck, provide us with our first close-up glimpse of the chaotic surface of this dirty snowball. If you’re a sci-fi fan, then, you might consider the mission to have been worth its price tag just for the pictures. The total cost for the Rosetta mission is about €3.50 per person in Europe; based on the average cinema ticket price in the UK (€8.50), it has cost less than half of what it will cost for you to go to see Interstellar.”

    Via Scienceogram: http://scienceogram.org/blog/2014/11/rosetta-comet-esa-lander-cost/

    Find Out How Budget Cuts Canceled NASA’s Own Comet Landing Mission: http://www.penny4nasa.org/2014/11/11/how-budget-cuts-canceled-nasa-own-rosetta-comet-landing-mission/

    11/15/14

  • photo from Tumblr

    meatbicyclevevo:

    i never wanted this to end

    10/20/14

  • photo from Tumblr

    iambluedog:

    Life is too short to be holding on to old grudges

    10/20/14