Avatar Preview Eindrücke – Der mit den Schlumpfkatzen tanzt

26 Comments

Avatar-001

Okay es waren nur 16min, aber es war ein Vorgeschmack, wie gut der Film aussieht und wie gut das 3D wirkt. Leider war es für mich heute im Preview nicht genug, um den allgemein mittelmässigen Eindruck, den der Trailer und andere Clips erzeugt hatten, vollständig zu revidieren.

Rein technisch ist der Film ganz okay. Doch wirklich mitreißend fand ich das bisher Gesehene nicht. Was fehlt waren wirkliche neue Ideen, Figuren und Verhaltensweisen die nicht wie eine Zitatenkammer der Game- und Filmgeschichte wirken. Wozu Avatar-Wesen aus dem Rechner, wenn sie im Design grundlegend immer noch wie Menschen aussehen. Ein völlig anderer Körperbau, der aber dennoch von Schauspielern angetrieben wird, wäre originell. Zweibeinige, zweiarmige Wesen, mit normalen Händen und Füssen und einem Gesicht wie metrosexuelle Miezekatzen, sind nicht wirklich beeindruckend. Genausowenig wie die üblichen Dinosaurier-, Echsen und Sonstwasmonster die unseren Helden durchs Unterholz jagen und dabei auch nicht anders aussehen, als die in vergleichbaren Szenen aus Star Trek, Star Wars und ähnlichem Zeugs.

Actionmässig sieht das ganze sehr gewöhnlich aus. Das 3D taucht alles wie gewohnt in recht fahle Farben und ist in den hibbeligen Actionszene zeitweise recht anstrengend. Das MoCap ist ordentlich was die Körperaktion angeht und gewohnt zwiespältig was die schauspielerische Seite angeht. Irgendwie tut sich dann trotz des ganzen Aufwands im Gesicht der Digi-Catz doch weniger als bei einem echten Schauspieler, der prostethisches Make-Up trägt.
Da Avatar ja grade auch die große Emotion und Story bedienen soll, sind die Dialoge nicht unwichtig. Das was in den Ausschnitten zuhören war, blieb allerdings auf recht niedrigem Niveau – der selbstgefällige, klugscheissende Held American-Style, trifft auf die Eingeborene und macht erstmal alles falsch, was falsch zu machen ist.
Aber natürlich erkennt sie sofort das er eigentlich ein ganz toller Hecht ist und nimmt ihn unter ihre Fittiche.

Empire hat Recht: Wenn der Film an etwas erinnert, dann an “Dancing with Wolves” – Ein Ami taucht in einen Indianerstamm ein und wird einer von ihnen, muss sich zwischen seinen Leuten und den Indianern entscheiden. Dazu passt es, dass das Design des fremden Planeten klassischer Ethno-Kitsch ist, der wirkt als wolle man vor allem jene Zielgruppe bedienen, die sich Poster mit heulenden Wölfen, galoppierenden Einhörnern und Traumfänger übers Bett hängt. Jaja… “Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werden die Menschen feststellen, das man von Pixelkitsch alleine auch nicht leben kann.”

Natürlich gibts Gun-Porn und Macho-Gepose, natürlich gibt’s Action – was mir in den Ausschnitten aber fehlte war eine Vision. Irgendetwas wirklich originelles, das Camerons vollmundige Verlautbarungen der letzten Jahre und seinen selbst gestellten Anspruch die Killer-App für 3D-Kinos produzieren zu wollen, irgendwie einlöst. Was von Avatar zu sehen war, ist nicht schlechter als anderes Effekt-Zeug des Kinojahrs 2009. Nur ohne die optische Inspiration von Coraline oder Up.
Für einen Meilenstein ist das noch etwas wenig.

Retten kann es jetzt eigentlich nur noch die Geschichte – warten wir also, bis der Film im Ganzen zu bestaunen ist.

In : Features, Thema

About the author

Oliver “Batz” Lysiak studierte Mediensoziologie und arbeitete als Redakteur für NDR, RTL, Pro7, wo er lernte, dass “die Zuschauer Ironie nicht verstehen”. Seit 2006 betreibt er, zusammen mit vier anderen Cinemaniacs, das erfolgreiche Filmblog “Die Fünf Filmfreunde” und arbeitet als “Creative Director” und Filmjournalist bei Deutschlands größter Filmwebsite moviepilot.de. Er mag Wombats, Katzen und Leute die im Kino die Klappe halten und träumt davon, irgendwann von Stephen Fry adoptiert zu werden.

Related Articles

  • http://www.klaus-kinski.de spanky

    Ja, Mann, endlich sagt’s mal einer: Dieses CGI-Zeugs ist keine Ausweitung der Phantasie sondern deren (Selbst-)Beschränkung. Ich bin für einen Avatar-Boykott! Mir gehen diese Schlumpfkatzen schon von beginn an auf den Sack.

  • Moviesteve

    Was ich weitaus schlimmer finde als die Befürchtung, dass der Film inhaltlich wohl nur ein “Der mit dem Wolf tanzt in Space” werden dürfte (das könnte ja trotzdem ganz gut funktionieren und durchaus unterhaltsam werden), sind die technischen Mängel, die die Preview offenbart hat. Keine Ahnung, ob da noch nachgebessert wird, aber wenn es so bleibt, wie bei dieser Präsentation, dann wird der Kinobesuch kein besonderer Spaß.

    Ich hab die Vorschauszenen in einem IMAX-Kino gesehen und fand die Vorführung gelinde gesagt katastrophal! Durch das viel zu große Bild gemessen an der Nähe zum Publikum (und ich saß schon recht weit hinten) konnte ich dem Geschehen (natürlich wieder schönste moderne Wackel-Cam) teils überhaupt nicht mehr folgen. Das Zuschauen war die reinste Tortur, sorgte für Kopfschmerzen und verhinderte jegliches Eintauchen in die Atmosphäre des Films. Meinen vier Begleitern ging es ganz genauso.

    Also 3D-Revolution geht anders.

    Ok, in ruhigen Dialogszenen und bei langsamen Kamerafahrten wirkten die Aufnahmen unglaublich tief (also tatsächlich dreidimensional) und besser als alle bisherigen 3D-Filme, die ich kenne.
    Aber sobald es auch nur etwas schneller wurde, war das Zuschauen ein einziger Krampf.

    Interessanterweise wirken die selben Bilder in Mini auf dem PC-Bildschirm im Trailer problemlos überschaubar. Man erkennt alles, versteht, wer wann was macht und bekommt sogar richtig gutes Action-Feeling.
    Nur in IMAX herrscht das Chaos.

    Für mich stand und steht nach der viertelstündigen Sneak-Preview jedenfalls fest: Diesen Film schaue ich mir auf keinen Fall im IMAX an. 3D gern, aber nur in einem “normalen” Digitalkino.

  • http://www.artavenue.de Robert

    Moviesteve sagt´s! Genauso erging es mir auch bei der Preview, ich habe jede Übersicht verloren und suchte verzweifelt irgendeienn Fixpunkt oder zumindest eine Fernbedienung mit der ich zurückspulen kann. Bei 3D will ich irgendwie ständig zurückspulen, nur um dann auf einen anderen Bereich des Bildes zu gucken. Vielleicht ging das ja den ersten Leuten die Filme in Schwarzweiss gesehen haben ähnlich?!

  • Koalafish

    ich stimme allem gesagten zu und habe nichts hinzuzufügen…

  • Lalala

    Irgendwie hab ich mit jedem bild/info über den film weniger lust ihn zu sehn

  • http://blog.glotzkind.de/ Björn

    “Wozu Avatar-Wesen aus dem Rechner, wenn sie im Design grundlegend immer noch wie Menschen aussehen.”

    Ich würde mal fast behaupten, bin mir da aber nicht sicher, dass es tatsächlich billiger ist die ganze Kacke in 3D zu Modeln anstatt es mit der entsprechenden Technik die 3D Filme verlangen in echt zu drehen. Und ich denke mal dass die Viecher ähnlich wie Menschen aussehen damit sie die gewünschten Emotionen auf den Zuschauer übertragen können. Eine Liebesgeschichte zwischen zwei achtbeinigen Schleimmonstern bringt wohl kein 14 Jähriges Mädchen zum weinen, höchstens aus Angst.

  • http://lightbring3r.de Thomas

    danke. die überschrift sagt alles…

  • Koalafish

    @björn
    avatar wird einer der teurersten filme aller zeiten. seit wann schert sich james cameron darum, ob irgendetwas billiger ist, wenn man es so und so macht? ;)

  • Sawyer

    Mit 3D-Filmen im IMAX habe ich auch – optisch – Mühe. Die Leinwand ist einfach zu gross und mein Auge kann da bei 3D nicht mehr mitfokussieren. In “normalen” 3D-Kinos habe ich dieses Problem nicht.

    Avatar wird so oder so ein riesiger Erfolg. Warum? Weil mich bereits Kollegen, die sich sonst nie vor dem Release für einen Kinofilm interessieren, nach Avatar gefragt haben. ;)

  • GunGrave

    hey hey hey… die Kritik ist aber ganz schön hart. Aber gut … ist wieder so ne Geschmackssache-Sache… verbalisiert euch die Köpfe ein – ich denke das passt schon so! ^_~

  • http://keine CaptainNero

    Ich denke, dass die Erwartungen an James Camerons neues Werk sehr hoch sind, zumal er schon oft grosse Blockbuster in die Lichtspielhäuser gebracht hat. Sicherlich ist es recht schwachsinnig, Figuren als CGI-Charaktere zu entwickeln, wenn man sie ebenso gut auch mit etwas Make-Up hingekriegt hätte. Ausserdem wirken diese blauen Wesen meiner Meinung nach etwas “zu menschlich”, sie reden wie Menschen, verständigen sich durch Handzeichen wie Menschen und haben offenbar die selben Emotionen wie Menschen. Wie wäre es denn mal mit einer Alien-Spezies, die über keinerlei menschliche Atribute verfügt? Das wäre doch mal was neues.

  • Brot-wird-gekackt-oO

    @CaptainNero

    Solche Aliens hat Cameron aber auch schon gehabt xD ALIENS eben.

    Aber zum Thema: Eigentlich alles gesagt, es wird sicher besser als Michael “The Dynamite GraphicChip” Bays Roboporn, schon allein weil Cameron durchaus in der Lage ist Geschichten zu erzählen, allerdings sehe ich hier, nach allen Bildern, allen in 3D gesehen Trailern, allen Interviews einfach nicht die Vollmundig angekündigte Revolution. Und nicht weniger scheint die einschlägige Filmfachwelt zu erwarten.

    Verständlich nach so selbstverliebten Posaunnenblasen. Ich denke der Film wird gut, versteht mich da nicht falsch, möglicherweise “sehr gut” aber Cameron kann das was er geschürt hat niemals einhalten. Weil er einfach zuviel geschürt hat. Es ist unmöglich. Dieser Film wird finanziell klar gehen, seine Fans finden und sicherlich auch nicht von der Kritik zerissen werden. Unter der Erwartung wird er aber trotzdem zerbrechen wie ein senkreckt in der Erde steckendes Streichholz unter einem Backstein. Du hats dir ein Ei gelegt, sorry James.

  • Sinan

    ihr gibt euch der lächerlichkeit preis! was soll die ganze miesmacherei? es ist nur ein film…kein film hat die welt verändert und wird es auch nicht. es geht um entertainment!!! Anstatt zu meckern und nullkommernix auszusagen sollt ihr lieber mal auf den punkt bringen was ihr besser machen würdet. keine ahnung warum ich überhaupt mir diesen mist hier zum besten gebe…

  • http://www.artavenue.de Robert

    Sinan, eher gibst du dich der Lächerlichkeit preis. Dies ist eine Filmkritiken-Seite. Hier geht es nunmal um Filme. Überraschungseier verändern auch nicht die Welt, trotzdem gibt es sicher irgendwo Foren, wo Leute über Figuren diskutieren, als wären sie das wichtigste auf der Welt.

    Hier ist das Thema eben Film… ist das so schwer zu verstehen?

  • justus_jonas

    Über Zune auf der Xbox360 kann man sich momentan übrigens eine 4-Minuten-Szene aus “Avatar” ansehen. Sieht dann doch ganz beeindruckend aus. Auch ohne 3D. Aber der große Game-Changer wird’s wohl trotzdem nicht.

  • FilmWebCareTeam

    Das mit den blauen Schlümpfen scheint ja ein beliebtes Thema zu sein… Hattet ihr euch das in etwa so vorgestellt? ;)http://www.filmschoolrejects.com/news/southpark-uncovers-the-origin-of-james-camerons-avatar-neilm.php
    Viele Grüße, Claudia vom Web Care Team
    Twentieth Century Fox

  • The Forest

    Ich schließe mich Lalala an, je mehr ich von dem Film lese um so uninteressanter find ich ihn.
    Okay, es werden ein paar mäßig spektakuläre, neuartige CGI-Landschaften aufgebaut. Die Katzenwesen sind mir jedoch nicht außerirdisch genug, denn auch ich hatte etwas erwartet, was viel weiter vom Menschlichen entfernt ist… meh.
    Und bei dem ganzen Nachdenken fällt mir ein mal etwas gelesen zu haben, dass Cameron den Manga “Battle Angel Alita” verfilmen wollte. Den hätte ich mir gewünscht und nicht die alte Leier … aber was kann Hollywood schon besser machen, als sich immer wieder selbst zu kopieren?!

  • http://www.toocrazyfilms.de Jules Winfield

    Alle meckern auf IMAX – un das zu Recht! Seit wann ist IMAX die Referenz in Sachen 3D? Die digitale Umrüstung der Imax Kinos ist eh eine Katastrophe. Die Projektoren arbeiten immer noch mit physicher Stereoskopie und die Auflösung ist weit unter dem der RealD Kinos. Avatar ist auch eher für die normalen RealD Kinos gemacht – dort ist die Leinwand kleiner und überschaubarer – die Auflösung wesentlich höher und brillanter und die Projektion läuft über ein einziges Objektiv, was zu absoluter Bildsyncronität führt – d.h. die Koppschmerzen sind Geschichte.
    Also an alle die rummaulen – schaut euch den Film lieber im Kino eueres Vertrauens in 3D an. IMAX is mittlerweile absolut überholt.

  • no*dice

    http://www.titanic-magazin.de/uploads/pics/fadder-cameron.jpg

    Mehr gibts zu dem Käse eigentlich nicht zu sagen :D

  • http://www.holzofendinnede.com marcus

    ich war bisher von den negativen eindrücken und komentaren schon etwas beeinflusst. nachdem ich diese review: http://revision3.com/trs/gamechanger gesehen habe, muss ich den film aber unbedingt anschauen.

  • moon

    ich hab den film grad gesehen und bin begeistert. es war schwer am anfang dem film zu folgen, wegen der vielen farben und eindrücke, jedoch war die geschichte schön umgesetzt und das ende gut heraus gezogen. das fazit für mich, menschen zerstören ob sie es wollen oder nicht, es liegt in ihrer natur.

  • http://www.kostenlose-mmorpgs.de Wischo

    Ich habe den Film gestern gesehen und verstehe in keinster Weise diesen Artikel. Ich schaue viele Filme und gerne Filme. Auch gerade was SciFi angeht.

    Für mich war Avatar definitiv der beste Film des Jahres und stellt ein absolutes Gesamtkunstwerk dar. Alleine die monumentalen Landschaften (wenn auch im Computer gemacht) brachten mir eine Gänsehaut.

    Das einzige Manko im Film war die 15 Minuten Pause!

  • Pingback: Die Blauguten « Aron Sperber's Weblog

  • Pingback: Die drei Welten des Medienkapitalismus | mannaz (cc)

  • Brooklyn

    Der Film soll ja echt prima sein… Ne ich habe ihn noch nicht gesehen,w erde das aber nachholen! Sobald er in der Videothek ist werde ich ihn mir mal holen.

  • Pingback: Avatar - Im Kino gesehen

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr
  • photo from Tumblr

    Part of the cast of Avengers: Age of Ultron.

    07/27/14

  • photo from Tumblr

    unamusedsloth:

    No CAPES!

    07/25/14

  • photo from Tumblr

    strikerhercules:

    » Because only Vin Diesel could ever be ridiculously nerdy enough to attend the UK world premiere red carpet for Guardians of the Galaxy wearing a “I am Groot” t-shirt and walking on stilts

    07/25/14

  • photo from Tumblr

    Eeeewwwww

    07/24/14


  • Ohgott Transformers!


    07/12/14