Filmfun

Pictures of…

Standard, 6. 12. 2009, Mal Sehen (Malcolm Bunge), 27 Kommentare

pictures-of

Ganz oder gar nicht. So schaue ich Filme. Ich kann Menschen nicht verstehen, die sich einen Film anschauen, zwischendurch rausgehen und dann das Ende gucken, um am nächsten Tag Minute 33 bis 58 anzuschauen. Gerade wenn ich Filme nicht kenne, ist es eine Todsünde mich dabei zu stören.

Anders wenn ein Film so cool war, dass ich mir hinterher einzelne Sequenzen anschauen muss. Kommt aber selten bis gar nicht vor. Meistens suche ich nach einer gelungenen Explosion, um sie grunzend einem Freund zu zeigen, der mir wiederrum grunzend zeigt wie jemand cool niedergeschossen wurde. Ich mag diese Grunzeabende. Jetzt macht man es mir noch leichter, denn ein paar Schweizer haben einfach mal alle Bilder zum Thema explodierende Autos und schießende Menschen gesammelt, die sie finden konnten:

Pictures of people who shoot guns in movies

Pictures of crashing and exploding cars in movies

So, und jetzt mal lustiges Filmeraten! Wer alle richtig beisammen hat, darf sich so richtig geehrt fühlen.

Danke Damian und nein: Wir nehmen euch das mit der Minarettinitiative nicht übel. Jedes Land hat mit seinen eigenen Idioten zu kämpfen..

You Might Also Want To Read

Umsonst zu Kick Ass! – 50 Preview-Karten zu gewinnen!

12. 3. 2010

TRON: Jeremy

27. 1. 2011

Batman vs Alien vs Predator vs Joker

8. 2. 2008

27 Kommentare

  • Reply Kevin 6. 12. 2009 at 21:08

    Yeah!

  • Reply Simon 6. 12. 2009 at 22:20

    So macht’s noch mehr Spass.

  • Reply deaken 6. 12. 2009 at 22:35

    ich glaube, ich hab was wichtiges verpasst…
    aus welchem film sind bitte die nummern 336-340 bei „people who shoot…“
    sieht nach einem wirklich schönen „leichte-kost-frauen-mit-dicken-kanonen-actionfilm“ aus

  • Reply The Director 6. 12. 2009 at 23:04

    Die Bilder sind alle aus „The Dark Knight“ ;)

  • Reply Simon 6. 12. 2009 at 23:09

    Also die Bilder 336 bis 340 sind aus „Bitch Slap“!

  • Reply Björn 6. 12. 2009 at 23:33

    Ich versteh auch die Leute nicht die bei der Sneak ne halbe Stunde vor dem Ende rausgehen. Immerhin zahlt man da genauso viel Geld wie für ’nen McDonalds Menü, und das isst man ja auch nicht dreiviertel auf und wirft es dann weg. Ich persönlich würde nie aus dem Kino gehen, und schaue Filme auch nur dann nicht ganz wenn ich merke dass ich zu müde bin um noch was mitzukriegen, was aber relativ selten vorkommt.

  • Reply Rocksteady 7. 12. 2009 at 0:49

    Coole Idee. Das eine oder andere mal habe ich mir aber doch einen Quellenhinweis gewünscht.

  • Reply no*dice 7. 12. 2009 at 1:15

    Mhhh schmankel. Macht richtig spaß. Man merkt wie sehr sich frames ins Unterbewusstsein eingegraben haben oder eben nicht. Grunz!

  • Reply Damian 7. 12. 2009 at 6:20

    Yay, vielen Dank fürs Verlinken…!

  • Reply no*dice 7. 12. 2009 at 10:25

    PoPwSG:
    #350: G.Clooney und der Bruder von Matt Damon?
    #351: English but which Movie?
    #313: Cocain Cowboys?
    #294: LOL !
    Bin für hilfe immer zu haben. Hilfe! Grunz!

    Ach egal das is ne Menge Saft auch & mit sicherheit aus Filmen die mir schon immer am A**** vorbei gingen.

    Dicke Props an die Macher der Beiden Seiten.

  • Reply GunGrave 7. 12. 2009 at 11:47

    … ist doch ein nettes Projekt… das mit den Explosionen finde ich nicht so prickelnd… da sagt das Bild wenig aus jeweils… das zählt es eher in MOTION! ^_~ … dagegen die Shoot-Pictures, da sind viele schöne drunter… so klasse „Momentaufnahmen“! … kannte ich faaaaaasst alle! ^_^

  • Reply Damian 7. 12. 2009 at 15:36

    @no*dice: Also #350 ist Three Kings. Und das ist Mark Wahlberg. Impfal. :-)

  • Reply Moreno 7. 12. 2009 at 19:44

    Vielen Dank für die Blumen (und logischerweise für’s Verlinken).

    Ach ja, RSS-Feed abonnieren um immer auf dem neusten Stand zu sein ;-)

  • Reply Zamzung 7. 12. 2009 at 21:23

    also guns ist super. Herrausragend das bild vom dem jungen aus city of god.
    die autos kriegen mich so garnicht.

  • Reply Zamzung 7. 12. 2009 at 21:37

    aber kein fight club?

    [first lines]
    [Tyler points a gun into the Narrator’s mouth]
    Narrator: [voiceover] People are always asking me if I know Tyler Durden.
    Tyler Durden: Three minutes. This is it – ground zero. Would you like to say a few words to mark the occasion?
    Narrator: …i… ann… iinn… ff… nnyin…
    Narrator: [voiceover] With a gun barrel between your teeth, you speak only in vowels.
    [Tyler removes the gun from the Narrator’s mouth]

  • Reply Damian 7. 12. 2009 at 21:42

    @Zamzung: Doch, #119! :-)

  • Reply IN MOVIES IM WACHSTUM | DMN LGSH 8. 12. 2009 at 7:03

    […] so freundlich war und meiner schüchternen Nachfrage nachkam, etwas über unser Inmovies-Projekt zu bloggen, sind unsere Besuchszahlen im Verlauf von Sonntag Abend bis jetzt, ähm, leicht […]

  • Reply TopF 8. 12. 2009 at 9:04

    da fehlen die zwei besten gun szenen.
    reservior dogs, wo mr pink und mr orange auf einander zielen und
    internl affairs (the departed) wo der malwurf gestellt wird auf dem dach.
    ansonsten hammer :)

  • Reply TopF 8. 12. 2009 at 9:36

    ps: von den autocrashs sollte man eher n video machen,weil bilder nichts bringen.

  • Reply Zamzung 8. 12. 2009 at 13:03

    @Zamzung: Doch, #119! :-)

    hab ich glatt übersehn.
    warscheinlich weil schon recht weit hinten war.

  • Reply Christian 9. 12. 2009 at 2:30

    welcher ist #101 – zu viele aus den 90er und 00er

  • Reply Moreno 9. 12. 2009 at 3:10

    #101 ist The Boondock Saints (Der blutige Pfad Gottes)

  • Reply Cars & 5FF | MRN LGSH 9. 12. 2009 at 6:05

    […] kurze Zeit später findet man auf dieser unter Filmfans äusserst populären Webseite auch schon einen entsprechenden Beitrag. Dies wiederum hatte zur Folge, dass wir innert kürzester Zeit etliche neue Besucher auf unseren […]

  • Reply no*dice 9. 12. 2009 at 9:43

    Stimmt is wirklich ne Fanboy Liste. Weil mir allein die beiden hier fehlen:

    http://matchcuts.files.wordpress.com/2009/04/blast_of_silence_cu_3.jpg

    &

    http://www.machdichgrade.de/images/big/supermarkt_02_png.jpg

  • Reply Vadoskins Trailer Cut: Volume 1 | Die Fünf Filmfreunde 10. 12. 2009 at 12:01

    […] Trailer Cut: Volume 1 Was mich hier schon mit einzelnen Bildern ein wenig packte, hat Vadoskin liebevoll-brachial zusammengeschnitten […]

  • Reply Sanddorn 13. 12. 2009 at 16:48

    322 „Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford“ und ich war einer der vier Leute im Kino.

  • Reply Binding 18. 12. 2009 at 0:44

    Es ist zum Beispiel auch übelst, vor dem Bildschirm gleichzeitig was mit Besteck zu essen, weil man dann ständig auch mal auf den Teller schauen muss. Das geht eigentlich gar nicht. Vor allem bei den schnellen Schnittfrequenzen und vielen Überraschungsschocks heutzutage. Soll heißen: Augen geradeaus – das ist ein Befehl! Alles andere ist dem Film gegenüber total respektlos. Eigentlich ist das Ideal eine Konstruktion wie die, die dem Protagonisten in „Uhrwerk Orange“ foltermäßig die Augen offen hält. ;-)

  • Kommentar hinterlassen