Filmfun

Avatar: Making of the Bootleg

Standard, 27. 12. 2009, Renington Steele, 17 Kommentare


(Youtube Direktbootleg, via Polkarobot)

Schönes Video vom Freeloveforum in dem die Macher hinter dem Bootleg von Avatar ein wenig über die bahnbrechenden neuen Technologien reden, die erfunden werden mussten, um Avatar (dem Film mit diesen ahnbrechenden neuen Technologien) abzufilmen.

Spaß beiseite: Die Filmindustrie pienst jedes Jahr auf’s neue wegen der ach so schrecklichen Tauschbörsen und jedes Jahr auf’s neue bricht sie alle Umsatzrekorde. Ja, Avatar ist in den Tauschbörsen gelandet. Trotzdem strömen die Leute in die Kinos, weil der Film dort erst rockt. There’s a lesson in there.

You Might Also Want To Read

Paranormal Activity/Men who stare at goats-Mashuptrailer

6. 11. 2009

Star Wars Galaxy Map

27. 11. 2007

Red Letter Media reviews Indiana Jones 4

27. 12. 2011

17 Kommentare

  • Reply Batzman 27. 12. 2009 at 20:12

    Naja superdoll sind die Einspielergebnisse von Avatar bisher nicht.

    Er hat den besten Start eines Films.

    Im Dezember.

    Von einem Film der keine Fortsetzung einer bekannten Reihe ist.

    Was soviel heißt wie: Twilight made more money in the first hour than Avatar did on the whole first weekend ;)

  • Reply Mac 27. 12. 2009 at 20:40

    … was wohl daran liegen könnte, das speziell in Amerika ein Großteil der Bevolkerung aufgrund massiver Schneestürme am ersten Wochenende dann eher nicht ins Kino gegangen ist.
    Ooops, aktuell steht er in USA nach 2 Wochen bei 212 Millionen, weltweit bei knapp 400. Gibt schlimmeres.

  • Reply Raventhird 27. 12. 2009 at 20:56

    „There’s a lesson in there??“ – Welche denn? „Am besten jeden Film mit kackdreiDeeEffekten zuballern und die Handlung weglassen, damit die Leute ins Kino gehen müssen, um mehr Geld für schlechtere Filme zu bezahlen“? Cool.

  • Reply Ido 27. 12. 2009 at 20:59

    Was ist an 3d effekten kacke?

  • Reply Martin Sane 27. 12. 2009 at 21:00

    Mal off-topic: Hat schon jemand Sherlock Holmes gesehen und kommt da eine Review? Würde mich freuen.
    Gruss, Martin

  • Reply Jott 27. 12. 2009 at 21:21

    Weil das hier in den Kommentaren bei aller Anti-Avatar-Geiferei bis jetzt irgendwie untergegangen ist: Sehr lustig, der Film oben :-)

  • Reply Buckaroo Banzai 27. 12. 2009 at 21:43

    Böser, mieser Avatar… *grummel*

    Nur Effekte, keine Handlung, böse Filmfirma will nur mein Geld… *grummel*

    Runterladen, anschauen, natürlich eh schlecht (weil ja eh auch schon vorher gewusst)… *grummel*

    Böser, mieser Avatar…

    PS: trotz der klischeebeladenen, vorhersehbaren, allzu disney-haften Handlung und der durchaus plumpen Figurenzeichnung fand ich den Film in weiten Teilen (mit deutlichen Ausnahmen wiewohl) großartig, ein tatsächliches Kino-Erlebnis… IM KINO!

  • Reply Art 27. 12. 2009 at 22:11

    „Naja superdoll sind die Einspielergebnisse von Avatar bisher nicht. “

    Er hat den besten Start im Dezember und das zweitbeste 2te Wochenende aller Zeiten. Hat allein in Amerika nach dem zweiten Wochende nochmals rund 25 Millionen Dollar eingespielt (wo die meisten anderen Filme schon um die 50% einbrechen) und das bei einem Film ohne etabliertes Franchise oder eine Fanbase im Rücken. + die Zahlen von diesem Sonntag, die auch noch hinzukommen.

    Momentan steht er bei: $615,168,000 (nach gerade einmal 11 Tagen!)

    Eine Fortsetzung ist also warscheinlich……hier könnte Cameron dann auch wieder wett machen, was er mit Teil 1 versemmelt hat. Einführung und co. sind ja jetzt passé.

  • Reply DarthFJ 27. 12. 2009 at 23:38

    *senf-dazu-geb*
    Avatar lebt wirklich nur vom Kino.. als wer den runtergeladen schaut … kann auch Twilight ziehen und hat mehr davon… die Story ist halt mal nun von der Stange.. aber ich wollte was grandioses sehen und mir nicht nebenbei den Kopf zerbrechen „warum, weshalb und wieso hab ich das schon mal gesehen“ … es ist Oldschool im HighEnd Look^^

  • Reply ElArgento 28. 12. 2009 at 0:49

    word … zum letzten kommentar … und dem post ;-)

  • Reply Lalala 28. 12. 2009 at 1:52

    Naja wenn Cameron nicht so tun würde als könnte man jetzt Citizen Kane vergessen weil Avatar jetzt die spitze der Filmkunst erklommen hat dann würden sich bestimmt viele nicht so aufregen ;)

  • Reply Madvillain 28. 12. 2009 at 21:25

    Ich hoffe Cameron dreht vor Avatar 2 noch „Battle Angel“, da werden einen nicht nur die (Live Action) Szenen sondern auch die Story vom Hocker hauen… nur werden jetzt die Produzenten bestimmt auf Nummer sicher gehen und ein Sequel drehen wollen :(
    Hoffe zutiefst dass Cameron wieder „freie Hand“ bekommt und endlich „Alita“ in Angriff nimmt!

  • Reply GunGrave 29. 12. 2009 at 9:38

    …hehehe… nette Idee – einfach herrlich, sowas hat einfach mal gefehlt – die Leute hinter den Bootlegs – MANN das ist auch eine Industrie! ^_^ (filming it from 2 directions to create the 3D effect!)

  • Reply R.Deville 29. 12. 2009 at 12:31

    Solang die 3D Brille nicht zerkratzt ist, dann macht 3d spass haha!
    Gruss
    R.Deville
    http://twitter.com/RoulettaDeville

  • Reply David 30. 12. 2009 at 11:03

    die „Message in there“ wäre, nur noch Schlümpfe-in-Space-Bombastkino zu machen?! Na vielen Dank!

  • Reply Ara 30. 12. 2009 at 11:50

    @Batzman Die Einspielergebnisse sind nicht hoch? 640 Millionen Dollar nahc 11 Tagen, ist das nicht hoch? Twillight kommt bei 39 Tagen Laufzeit auf 660 Millionen. 2 Tage gib ich Twillight noch, dann is Sense und Avatar überholt Twillight, zum Glück, denn sowas wir New Moon DARF gar nicht besser sein wie so was feudales wie Avatar

  • Reply Mystic 30. 1. 2010 at 9:02

    Es ist schon lustig wenn man einen Monat nach Filmstart mal das Internet nach Kommentaren durchstöbert und sich den Müll reinzieht den Leute beim Lästern ablassen. Da herrscht stellenweise eine Weitsicht wie bei jemandem der nen Motorradhelm falschrum aufsetzt xD. Keine Handlung? Wohl geschlafen beim Film gucken? Eine simple Handlung ist nicht gleichbedeutend mit keine oder wenig Handlung. Also mich und jeden den ich kenne hat der Film schlichtweg in die Kinosessel gepresst. Ich war einmal in 3D einmal normal und hab ihn gefühlte 15mal zu Hause gesehen. Das im Film ein grosser Diss an die amerikanische Geschichte steckt interressiert ja die Hasser sowieso nicht. Nur das er nicht sooo erfolgreich ist und das 4 Meter grosse Aliens mit Schlümpfen verglichen werden, das ist wichtig. Nahezu perfekt animierte Wesen werden als „plump“ bezeichnet…da fliegt mir die Hutschnur weg…Wie gut das der Erfolg für sich spricht und Cameron nach Aliens nun 2 meiner Lieblingsfilme gedreht hat :).

  • Kommentar hinterlassen