Filmfun

Video: Mit Buck in der Erotik-Ecke

Standard, 19. 1. 2010, Batzman (Oliver Lysiak), 10 Kommentare

Anläßlich des Starts seines neuen Films „Same Same but different“, der am 21.01. in die Kinos kommt, hab ich mit Buck im Rahmen des moviepilot-Filmchecks die Video Collection besucht und ihn dort auf seine unnachahmliche Art davon erzählen lassen, welche Filme ihn inspiriert haben, was seine Lieblingsfilme sind und was er genau in der Porno-Ecke vermisst.


(Youtube DirektBuck, via moviepilot)

You Might Also Want To Read

Jeremy Irons Interview – Night Train to Lisbon

1. 3. 2013

„Check The Mainframe!“ (Supercut)

2. 4. 2013

Requiem for Borat

15. 6. 2007

10 Kommentare

  • Reply Tweets die Video: Mit Buck in der Erotik-Ecke | Die Fünf Filmfreunde erwähnt -- Topsy.com 19. 1. 2010 at 13:55

    […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Fünf Filmfreunde, film-dienst und Ties, M Gonzo erwähnt. M Gonzo sagte: Video: Mit Buck in der Erotik-Ecke: Anläßlich des Starts seines neuen Films “Same Same but different”, der http://url4.eu/1AEwP […]

  • Reply Jet Strajker 19. 1. 2010 at 17:22

    Grad als ich mich freuen wollte, dass Buck BROKEBACK MOUNTAIN als Meisterwerk bezeichnet, fängt er an selbiges auch über ca. 100 andere Filme zu sagen, darunter über Verbrechen wie L.A. CRASH.

    Schade. :D

  • Reply justus_jonas 19. 1. 2010 at 17:45

    Ein neuer Buck? Irgendwie komplett unter meinem Radar geflogen… Ich hab mal eine Reportage über die zugrunde liegende Geschichte von „Same Same but different“ gesehen… Sehr ergreifend.

  • Reply mr 19. 1. 2010 at 18:10

    tja, wer die qualität in la crash nicht sieht, disqualifiziert sich eben selbst…

  • Reply Links (18. Januar 2010 - 19. Januar 2010) | Testspiel.de 19. 1. 2010 at 19:02

    […] (B U R N S Remix) | RCRD LBL | Free MP3 DownloadsBatgirl ist jetzt Prince Albumcover MutationenVideo: Mit Buck in der Erotik-Ecke | Die Fünf Filmfreunde“Daily Fratze”-Update 2009, ein tägliches Foto seit 53 Monaten (1640 Tage) als Film […]

  • Reply Jet Strajker 19. 1. 2010 at 19:06

    Qualität? Schlimmstes Gefühlsdiktat, das seine grenzenlose Manipulation nicht einmal zu verschleiern sucht. Aber ich hab damals schon genug drüber ausgelassen:

    http://www.filmzentrale.com/rezis/lacrashrb.htm

  • Reply Stefan 19. 1. 2010 at 21:40

    Ach Jet…

    Hauptsache mal meckern und intellektuell wirkende Fremdwörter um sich schmeißen.

    Echtes Gefühlsdiktat wäre Benjamin Button – ganz viel Brimborium um eigentlich gar nichts.
    LA Crash mag nicht das Meisterwerk sein, wie es manche Leute sehen, aber es ist mit Sicherheit kein Verbrechen.

  • Reply SuppenkaZper 19. 1. 2010 at 21:51

    @ Stefan

    Hast du den verlinkten Text von Jet denn gelesen?
    Auch wenn ich die dort artikulierte Meinung in sofern nicht teile, als das ich glaube, dass dem Film die Einfachheit der These die er aufstellt nachgetragen werden sollte, da er meiner Meinung nach nicht den Anspruch erhebt jeglichen Anflug von Rassimus zu erläutern sondern nur den, in den aufgeführten speziellen Fällen, finde ich die von Jet formulierte These durchaus haltbar, nachweisbar und sehr schön in aller Knappheit dargestellt.
    Also, steckt hinter den Fremdwörtern mit denen ja jeder der sie benutzt, für den der sie nicht ganz versteht intelkektuell wirken will, richtige Substanz.

    Hab schön öfters gelesen das dir bei La Crash die Galle hochkommt Jet und freue mich nun diese Begründung gelesen zu haben, die wohl bisher immer an mir vorbei ging.

  • Reply GunGrave 20. 1. 2010 at 16:55

    … jaja – gleich am Anfang: „Der letzte König von Scotland“… genau das gute alte Scotland… ansonsten brabbelt er halt so rum… wirkt aber trotzdem symphatisch…. den Film zieh ich mir sicher mal rein auf DVD.

  • Reply links for 2010-01-20 20. 1. 2010 at 19:05

    […] Video: Mit Buck in der Erotik-Ecke | Die Fünf Filmfreunde Er repräsentiert den Norden und hat 'ne Menge drauf – sympathisches Interview. Naja, eher Monolog. Aber spannend. :) […]

  • Kommentar hinterlassen