Ab zum Vorverkauf: Starttermin für Spiderman Reboot in 3D

5 Comments

Ich habe gerade eine Pressemitteilung aus dem Hause Sony bekommen, in der nicht nur stand, das Marc Webb nun (definitiv) die Regie für das neue Spidey-Reboot übernimmt, sondern auch nicht drin stand, wer denn nun die Hauptrolle spielt. Wobei ich ja nachwievor denke, das Efron gar keine so schlechte Wahl wäre, aber auf mich hört ja wie immer: Niemand.

Was ich aber viel geiler an der Pressemitteilung fand, war folgendes:

“Ab dem 3. Juli 2012 wird sich Spider-Man weltweit in 3D in die Kinos schwingen, gab Jeff Blake, Chairman of Sony Pictures Worldwide Marketing & Distribution, bekannt.

Der neue Film, der noch keinen Titel hat, wird Ende des Jahres unter der Regie von Marc Webb und basierend auf einem Drehbuch von James Vanderbilt in Produktion gehen. Avi Arad und Laura Ziskin produzieren den Film von Columbia Pictures und Marvel Studios.”

Was ist das bitte für eine Datumsangabe? Auf den Tag genau? In zweieinhalb Jahren? Bevor auch nur ein einziges Bild gedreht wurde? Find ich mutig. Jetzt geh ich mal zum Vorverkauf und frage, ob die ihn dann auch in 3D zeigen. WTF?

P.S.: Das Poster hier ist nur eine Fan-Art, die fand ich aber ganz schick zur Illustration.

In : News

About the author

Related Articles

5 Comments

  1. m.

    ja, äh und wer ist nun der hauptdarsteller?

  2. Tippi

    Efron? Nicht doch.
    Ich will James McAvoy oder Joseph Gordon-Levitt.
    Aber um ehrlich zu sein ist’s mir vollkommen egal.

  3. Björn

    Ich lese Efron und denke mir “Das kann doch nur der Nilz geschrieben haben”, scrolle runter und tadaa.

    Nene, also Efron, nene, Gordon-Levitt würde sich damit auch sein bisher tolles Image kaputt machen.

  4. Mozzerino

    @Nilz
    Das mit der Datumsangabe ist absolut üblich. Die Startdaten für Blockbuster dieser Größenordnung werden immer so weit im vorraus bekannt gegeben. Was natürlich nicht heißt, dass es nicht doch noch zu Verschiebungen kommen kann.

    In den Sommer-Blockbuster Monaten ist jedes einzelne Startwochenende (denn vor allem an diesem Wochenende ist den Studios großer Umsatz wichtig), heiß umkämpft und da ist es umso wichtiger, sich bereits frühzeitig sein Terrain abzustecken.
    So viele Wochenenden gibts nämlich nicht und die Filme machen sich alle kräftig untereinander Konkurrenz.
    Dann weiß zum Beispiel 20th Century Fox: “Aha, an dem Wochenende startet SPIDERMAN 4, wäre also blöd wenn wir ausgerechnet dieses Wochenende auch unseren neuen X-MEN-Film starten würden”
    Denn das richtige Startdatum und vor allem die vorhandene Konkurrenz, kann über Erfolg oder Scheitern eines Films entscheiden.

  5. GunGrave

    … naja wenigstens kommt der Film noch bevor die Welt untergeht!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked (required)

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr
  • photo from Tumblr

    officialgaygeeks:

    That lightsaber sound lol


    Get the My Neighbor Groot shirt http://buff.ly/1EFUcA2 http://ift.tt/1BEBgm8

    11/16/14

  • photo from Tumblr

    pennyfornasa:

    Putting The Cost Of The ESA’s Rosetta Mission In Perspective

    "So what do we get for our €1.4bn? Rosetta is both an astounding feat of engineering (catapulting a tonne of spacecraft across millions of kilometres of space and ending up in orbit around a comet just 4 km across) and an extraordinary opportunity for science (allowing us to examine the surface of a lump of rock and ice which dates from when the Solar System formed).

    Like a lot of blue-skies science, it’s very hard to put a value on the mission. First, there are the immediate spin-offs like engineering know-how; then, the knowledge accrued, which could inform our understanding of our cosmic origins, amongst other things; and finally, the inspirational value of this audacious feat in which we can all share, including the next generation of scientists.

    Whilst those things are hard to price precisely, in common with other blue-skies scientific projects, Rosetta is cheap. At €1.4bn, developing, building, launching and learning from the mission will cost about the same as 4.2 Airbus A380s—pretty impressive when you consider that it’s an entirely bespoke robotic spacecraft, not a production airliner. On a more everyday scale, it’s cost European citizens somewhere around twenty Euro cents per person per year since the project began in 1996.

    Rosetta has already sent us some stunning images of Comet 67P/Churyumov–Gerasimenko and today’s landing will, with any luck, provide us with our first close-up glimpse of the chaotic surface of this dirty snowball. If you’re a sci-fi fan, then, you might consider the mission to have been worth its price tag just for the pictures. The total cost for the Rosetta mission is about €3.50 per person in Europe; based on the average cinema ticket price in the UK (€8.50), it has cost less than half of what it will cost for you to go to see Interstellar.”

    Via Scienceogram: http://scienceogram.org/blog/2014/11/rosetta-comet-esa-lander-cost/

    Find Out How Budget Cuts Canceled NASA’s Own Comet Landing Mission: http://www.penny4nasa.org/2014/11/11/how-budget-cuts-canceled-nasa-own-rosetta-comet-landing-mission/

    11/15/14

  • photo from Tumblr

    meatbicyclevevo:

    i never wanted this to end

    10/20/14

  • photo from Tumblr

    iambluedog:

    Life is too short to be holding on to old grudges

    10/20/14

  • photo from Tumblr

    10/09/14