Filmfun

The Lost Art of Inglourious Basterds

Standard, 18. 2. 2010, Mal Sehen (Malcolm Bunge), 25 Kommentare

Ich schreibe jetzt diesen Beitrag zuende, werde den Rechner herunterfahren, Leinwände, Papier, Stifte und Pinsel rauskramen und mich den ganzen Tag einschließen. Scheiß auf die Arbeit!

Dieser Effekt passiert immer, wenn ich gute Illustrationen sehe. Wenn ich doch nur halb so viel Talent hätte…


(Alex Pardee)

Momentan werden die Bilder in der Upper Playground Gallery in Los Angeles ausgestellt. Wer mag, kann sich wenigstens ein Poster kaufen, welches von Tarantino persönlich signiert wird. Alle Einnahmen gehen nach Haiti.

Hell, yeah!!!


Patrick Martinez


Jeremy Fish


Morning Breath


David Choe


Estevan Oriol


Rene Almanza


Munk One


N8 Van Dyke


Sam Flores


Grotesk


Dora Drimalas


Skinner Davis

You Might Also Want To Read

Die Zukunft unserer Vergangenheit

22. 6. 2009

Kuschelspartaner

23. 3. 2007

Deutsche Synchronisation ist super!

27. 3. 2013

25 Kommentare

  • Reply bioschock 18. 2. 2010 at 13:53

    TOLL! hättest vielleicht erwähnen sollen dass man die dinger direkt in LA abholen muss.

  • Reply iDiot 18. 2. 2010 at 14:05

    Der Hammer. Nun noch ne Adresse wo ich die Dinger bestellen kann und ich bin glücklich…

  • Reply Ranor 18. 2. 2010 at 14:16

    Wow! Und jedes einzelne dieser Bilder ist besser als der Film.

  • Reply Stefan 18. 2. 2010 at 14:17

    Hui, da sind echt ein paar feine Poster bei!

  • Reply GunGrave 18. 2. 2010 at 14:44

    … das beste ist das mit dem Untertitel „grotesk“ – simple und einfach… so funktioniert Kunst! ^_~

  • Reply Mozzerino 18. 2. 2010 at 15:03

    Einige davon sind schon wirklich toll (wenns der Film nur auch wäre).

  • Reply Dr.Seltsam 18. 2. 2010 at 15:10

    Der Entwurf von „Estevan Oriol“ ist einfach nur doof. Habe den Film nicht gesehen… aber DAS ist doch DAS Bilder aus „American History X“ ?!. Kommt das so oder so ähnlich auch bei Tarantino vor? Muss es ja nicht. Ich habe nix gegen blutrünstige Poster. Aber 1, 2 Entwürfe sind einfach nur stumpfsinnig. Leider. Der Rest ist aber sehr gut.

  • Reply kasuke 18. 2. 2010 at 15:21

    Sehr geschmackvoll, besonders Bild 5,6. Ich würde mir auch gerne ein par Poster hinhängen, auf denen amerikanische Dreckschweine ihre Köpfe mit Baseballschlägern zertrümmert bekommen. Bordsteindunking mit diesen Pfosten wäre selbstverständlich auch eine feine Sache, die ich als Mensch unbedingt schonmal machen wollte. Nazis hin, Nazis her :
    Die Deutschen sollten endlich einen Film machen in dem der Abschaum der Menschheit zertreten wird. Verdient hätten die Amerikaner es allemal. Wenn man sich die amerikanische Militärgeschichte so anguckt und die getöteten Menschen aufwiegt, stehen die Amerikaner deutlich schlechter da als die Nazis. Tarantino soll Wein trinken und Gras rauchen, das kann er am Besten.

  • Reply kasuke 18. 2. 2010 at 15:23

    Oh je, die Rechtschreibfehler könnt ihr behalten. Damn !

  • Reply fichtenelch 18. 2. 2010 at 15:39

    Hui kasuke, wird das der Start zu einer „die Nazis haben zwar 6 Millionen Menschen in Lager getrieben und systematisch vergast aber die dummen Amis sind noch viel viel schlimmer“- Diskussion?
    Sorry, aber wenn ich sowas lese krieg ichs kotzen.

    ontopic:
    Einige Poster sehen zwar nicht schlecht aus, aber an die Wand hängen würd ich mir sowas nicht. Wär mir einfach zu blutig. :)

  • Reply Mal Sehen 18. 2. 2010 at 15:42

    Die Frage habe ich mir auch gerade gestellt und damit beantwortet, dass kasuke die Grenze ausgelotet hat und nur einen Schritt davon entfernt ist hier nicht mehr kommentieren zu dürfen.

    Etwas geistloseres habe ich lange nicht mehr gelesen.

  • Reply kumi 18. 2. 2010 at 15:54

    Selbst ohne Rechtschreibfehler ergäbe der Trollmüll nicht mehr Sinn :-)

  • Reply kasuke 18. 2. 2010 at 15:55

    Ähhh, hast Du was am Kopf ? Oder Fieber ? ;-)
    Ich will doch das Vergasen von 6 Millionen Juden nicht gut heissen.
    Mit menschenverachtenden „Illustrationen“ kann ich aber nicht sooo viel anfangen. Und wenn man zum Agressor Nr. 1 gehört und selbst im Glashaus sitzt, sollte man eben nicht mit Steinen schmeissen. Wäre Tarantino Chinese, hätte ich damit nicht soooo große Probleme. Die Amerikaner haben da schon ein ziemlich verzerrtes Weltbild.
    WE ARE AMERICA … AHHH JA !!! Dann ist das natürlich was anderes.
    Die reden ja bis heute darüber, was die Vietnamnesen IHNEN schreckliches angetan haben. Wer den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht….
    Menschen, die ausschliesslich des Profits wegen töten sind Abschaum. Punkt ! Falls ich hier nicht mehr wilkommen bin, adelt mich das.

  • Reply Olli K. 18. 2. 2010 at 16:59

    Muss auch mal anmerken, dass viele dieser Plakate wirken, als hätte der „Künstler“ den Film nie gesehen und sein Werk lediglich auf der Inhaltsangabe dreier betrunkener Freunde aufgebaut. Bei nerdcore gab’s mal nen Post zu Plakaten, die auf diese und ähnliche Weise zustande kamen. Das hatte nen gewissen naiven Charme, aber das hier…? Finde allerdings Nummer 3 und Nummer 11 sehr gelungen.

  • Reply art 18. 2. 2010 at 17:14

    Plakat Nr. 6 ist ein bisschen grenzwertig aber ansonsten recht gelungenes Zeug.

  • Reply iDiot 18. 2. 2010 at 17:14

    Hab mir das rote „Grotesk“ gleich mal als 30 cm Poster für die Küche bestellt. Ich hoffe mal es kommt trotz der kleinen Vorlage noch gut raus. Und weils so schön war gabs auch noch das Sunset Boulevard Poster dazu, das wollte ich schon lange mal.

    http://i577.photobucket.com/albums/ss218/Jedimoonshyne9/SunsetBlvdPosterLarge.jpg

  • Reply Hansi 18. 2. 2010 at 22:16

    is natürlich bitter, wenn der herr Sam Flores den namen des films nichma richtig schreiben kann..

  • Reply Vagabond 19. 2. 2010 at 1:53

    Wow, einige davon sind extrem geil. Vor allem das oberste Motiv würde ich mir gerne als übergroßes Poster an die Wand hängen. Und der Film war übrigens auch toll.

  • Reply Mal Sehen 19. 2. 2010 at 12:58

    @kasuke (13): Im Spambereich habe ich ein Kommentar gefunden, der direkt unter deinem war (bevor ich deinen freigeschaltet habe). Den anderen lasse ich im Spam verwesen, weil der Kommentator sich etwas weit aus dem rechten Fenster lehnt, während dein Kommentar einfach zeigt, dass du vielleicht nur ein bisschen Aufklärung brauchst.

    Wäre Tarantino Chinese, wäre es also nicht so schlimm? Woher beziehst du eigentlich dein „Wissen“ um die Geschichte, wenn ich fragen darf? Ist dir eigentlich klar wieviele Menschen unter dem chinesischen Regime leiden? Oder anders: Ist dir eigentlich klar, dass auch andere Sender, außer RTLII, Nachrichten zeigen? Probiere es mal aus.

    Wenn du also Amerikanern das Recht absprechen möchtest Filme über den zweiten Weltkrieg zu machen, müsstest du nicht auch Deutschland das Recht absprechen Indianerfilme zu drehen?

    Ok, sollte man vielleicht tatsächlich. Aber aus anderen Gründen (Karl May sucks).

    Was ich sagen will: Bitte erst nachdenken, bevor du schreibst.

  • Reply Kameni 19. 2. 2010 at 16:09

    mir gefallen die Bilder von Dora Drimalas und Munk One recht gut. Nicht ganz so überzeichnet in der Gewaltdarstellung, dafür umso stylischer.

    Sam Flores´ Poster ist auch ohne den seltsamen Schreibfehler recht häßlich. Insgesamt ne gute Aktion zu einem sehr guten Film.

  • Reply Eisenkopf 20. 2. 2010 at 11:40

    ontopic:
    Der Entwurf von Grotesk ist ziemlich großartig!!

    @kasuke
    …Nazis hin, Nazis her… den Ausdruck muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Kommt in meinen Relativierungsalmanach direkt unter „…immerhin hat er die Autobahnen gebaut…“ Auf dieser Basis im Kommentarbereich eines Posterwettbewerbs zu einem Tarrantinostreifen eine Diskussion über Schlechtigkeit von kriegführenden Staaten anzufangen und das Ganze mit einem Bodycount-Vergleich zu „unterfüttern“, ist zumindest abenteuerlich (Quentin würde daraus eine 1a-Komödie drehen)! Darf Ang Lee Deiner Ansicht nach denn Filme über schwule Cowboys und deren Ablehung durch die amerikanische Gesellschaft machen oder wie sehen die Chinesen das mit gleichgeschlechtlichen Partnerschaften und so…? Kurzum, was du schreibst ist undsikutabel, lies ein Buch oder zwei (mit Text), vielleicht auch mal eine Zeitung, denk nach und mach Dich nicht unnötig zum Affen.

    @mal sehen
    Der Kommentar von rechts muss aber ziemlich weit außen gewesen sein, wenn Ihr den streicht und Mao Bin Laden mit seinen Äußerungen dagegen stehen bleiben darf… ausgewogene Zensur ist meiner Meinung nach ein Ritt auf der Rasierklinge… aber Ihr seid hier die Chefs, deswegen nur als Anmerkung gedacht.

  • Reply Mal Sehen 21. 2. 2010 at 0:20

    Welchen Kommentar meinst du genau? Das muss ich mir genauer anschauen.

  • Reply Eisenkopf 21. 2. 2010 at 2:49

    Ich meinte deinen Kommentar vom 19.02.,12.58uhr. Klang so, als hättest du einen Beitrag gelöscht. Sollte ich das falsch verstanden haben, nehme ich es zurück und behaupte natürlich das Gegenteil :-).

  • Reply sascha-b 22. 2. 2010 at 15:54

    an die wand hängen würde ich mir das bordstein-poster sicher nicht, aber mir gefällt der verweis auf american history x und der in diesem sinne umgedrehte spieß.

    und als ob „geschmacklosigkeit“ im tarantino-kontext irgend ein argument wäre…

  • Reply Klaus 18. 6. 2010 at 11:34

    Ich finde die meisten dieser Plakate ehrlich gesagt geschmacklos. Amerikaner freuen sich bestimmt, diese Plakate aufhängen zu können, aber als Deutscher ist es doch wirklich unangenehm und peinlich eines dieser Plakate aufzuhängen. Naja, auch wenn ich selbst kein gebürtiger Deutscher bin finde ich die Plakate einfach unpassend. Den Film finde ich nebenbei großartig!

  • Kommentar hinterlassen