Filmfun

Avatar-Review by early CGI-Avatar

Standard, 26. 2. 2010, Renington Steele, 12 Kommentare


(Youtube Direktavatar, via Motionographer)

Das Review in diesem Video ist recht oberflächlich, dafür kommt es aber von einem recht beeindruckenden CGI-Avatar. Woher das Video kommt oder ob es sich um ein Viral handelt, ist noch nicht bekannt. In den Kommentaren auf Motionographer spekuliert man wegen ein paar Hinweisen darauf, dass das Video aus dem Weta-Umfeld kommt und es sich um eine frühe Version der Na’Vi handelt. Wie auch immer: Sehr schön gemacht.

You Might Also Want To Read

Die coolste Sau der Welt in einem sehr coolen Interview.

8. 12. 2011

Und er ist überall da…..wo auch ich hingegangen bin

1. 8. 2006

Uncomfortable Movie-Plot Summaries

15. 4. 2009

12 Kommentare

  • Reply Ced 26. 2. 2010 at 17:16

    Hey, it´s Poochie!

  • Reply Kiran 26. 2. 2010 at 18:38

    Auch schön dass er ein großer Krieg der Sterne Fan ist. Achso…und geil ist auch der Song „Wonderboy“ von Tenacious D

  • Reply Nils 26. 2. 2010 at 20:25

    Super gemacht. Bin gespannt von wem es kommt.

  • Reply fichtenelch 27. 2. 2010 at 3:07

    Klasse gemachter CGI-Klischee-Nerd.
    Erinnert mich ein bissel an den MTV Movie Awards Gollum:
    http://www.youtube.com/watch?v=UUNYCGZMtI8&feature=related

  • Reply FrostQ 27. 2. 2010 at 12:43

    Viel konstruktiver als dieses arg selbstverliebte Grammatik-Geschäume der Fünf Filmfreunde. Trotzdem genauso kritisch. Seltsam, oder? Meine kleinen Filmfreunde? Danke für den Link.

  • Reply Mal Sehen 27. 2. 2010 at 13:19

    „Sweet!“ – Har har har!

  • Reply Rocksteady 27. 2. 2010 at 14:10

    „Wooonderboooy, what is the secret of your powers…“

  • Reply no*dice 1. 3. 2010 at 0:36

    lol!

  • Reply GunGrave 2. 3. 2010 at 15:09

    naja – nicht so mein Ding! … weiß nicht was ihr dran findet! ^_~

  • Reply Svaen 2. 3. 2010 at 17:49

    Leute,

    man sollte nicht über Dinge reden, wenn man keine Ahnung hat. Heutzutage gibt es die Werkzeuge dazu und fast jeder der engagiert 3D macht, kann sowas in 2-3 Monaten erstellen. Erst recht, wenn man 3-4 Leute zusammen bekommt. Die Mimik ist heute auch nicht schwer – man markiert mit einem Stift verschiedenen Stellen im Gesicht (Muskelenden, merkmale wie Mundwinkel etc) filmt die Szene mit einer echten Kamera erstmal ab, danach extrahiert man die Punkte und setzt sie in Relation zu einer animierten Figur (erstmal als Drahtgittermodell) und feilt dann einige Wochen an der Szene. Das Rendering ist dank Quad-Core Heim-PC auch in einigen Tagen machbar. Voila….nix weltbewegendes, sondern nur talentiertes Team (welches auch Studenten oder so sein kann) und Engagement.

    So….weltbewegend ist es wirklich nicht, sondern nur gut gemacht!

  • Reply no*dice 3. 3. 2010 at 8:15

    Na wenigstens einer blick durch°! Gääähn!

  • Reply AVATAR meets THE GODS MUST BE CRAZY #Video | Avatar, Vanessa, Botswana, CRAZY, Workman, Video | Neidgruen.de 5. 4. 2010 at 10:02

    […] Ihr Avatar in den Kinos gesehen gehabt? Den neuesten Kinofilm von Titanic Regisseur James Cameron? Erinnert Ihr Euch noch […]

  • Kommentar hinterlassen