Oscars 2010 Horrorfilm-Montage

14 Comments


(Youtube Direkthorror, via Horror-Movies)

Hier die Horrorfilm-Montage, die während der Oscar-Verleihung gezeigt wurde. Ist zwar ziemlich auf Nummer sicher produziert worden, war aber dennoch einer der lichteren Momente der Veranstaltung, wie ich finde.

In : News

About the author

Related Articles

14 Comments

  1. onny

    Würde mich ja doch interessieren, um welche “Horror-Filme” es sich dabei gehandelt hat :O

  2. Damian

    Da ist Twilight dazwischen. Irgendwann.

  3. Tommy

    Habe die Oscars dieses Jahr leider überhaupt nicht verfolgen können, aber wenn das schon einer der lichteren Momente der Veranstaltung war, dann Gute Nacht!

  4. Killerspots

    So absurd, dass sie sowas zeigen, obwohl Horrofilme irgendwie nie bei den Oscars Beachtung finden.
    Und “Twilight” als Horrorfilm zu bezeichnen, ist auch etwas grenzwertig.
    Obwohl, wenn ich so darüber nachdenke…

  5. dodo

    Twilight, das schweigen der lämmer und Edward mit den Scherenhänden sind Horrorfilme?!

  6. Killerspots

    Beim Schweigen gehe ich noch ansatzweise mit, weil er Horrorfilm-Elemente aufweist.
    Edward und Twilight finde ich auch absurd.

  7. fichtenelch

    Twilight kommt bald als tägliche Soap!

    Na, etwa keine Angst bekommen? ;)

  8. justus_jonas

    Das absurdeste ist ja wohl “Der Marathon-Mann”… neee. Nicht gut.

  9. proletkult

    aber die paranormal activity parodie war gut! :D von wegen schlafende menschen seien friedlich…

  10. Joe

    jo voll der horror, geoblocking …

  11. vladimir

    Dieses Video ist aufgrund des Urheberrechtsanspruchs von AMPAS Oscars nicht mehr verfügbar.

  12. Gerrit

    Wenn “Twilight” ein Horrorfilm ist, dann ist “Event Horizon” ein Science Fiction-Film

  13. kumi

    Warum sollte »Das Schweigen der Lämmer« KEIN Horrorfilm sein?

    Ich habe mich bei Hannibal Lecter wohlig gegruselt.

    Horror ist doch nicht nur Zombies, Geister und Dämonen, sondern auch der nette Kannibale von nebenan. :-)

    Twilight ist eindeutig ein Horrorfilm.

  14. Hans

    Naja, die Unterschiedung Horror / Thriller kann man schon machen auch wenn ich zugegebe, dass die Grenzen fliessend sind. Aber bei Horror ist für mich ein übernatürlicher Aspekt vorhanden, während bei Thriller die Psyche im Vordergrund steht. Nagut, Diskussionen um Wörter sind eigentlich sinnlos, da es eine reine Definitionsfrage ist.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked (required)

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr
  • photo from Tumblr

    officialgaygeeks:

    That lightsaber sound lol


    Get the My Neighbor Groot shirt http://buff.ly/1EFUcA2 http://ift.tt/1BEBgm8

    11/16/14

  • photo from Tumblr

    pennyfornasa:

    Putting The Cost Of The ESA’s Rosetta Mission In Perspective

    "So what do we get for our €1.4bn? Rosetta is both an astounding feat of engineering (catapulting a tonne of spacecraft across millions of kilometres of space and ending up in orbit around a comet just 4 km across) and an extraordinary opportunity for science (allowing us to examine the surface of a lump of rock and ice which dates from when the Solar System formed).

    Like a lot of blue-skies science, it’s very hard to put a value on the mission. First, there are the immediate spin-offs like engineering know-how; then, the knowledge accrued, which could inform our understanding of our cosmic origins, amongst other things; and finally, the inspirational value of this audacious feat in which we can all share, including the next generation of scientists.

    Whilst those things are hard to price precisely, in common with other blue-skies scientific projects, Rosetta is cheap. At €1.4bn, developing, building, launching and learning from the mission will cost about the same as 4.2 Airbus A380s—pretty impressive when you consider that it’s an entirely bespoke robotic spacecraft, not a production airliner. On a more everyday scale, it’s cost European citizens somewhere around twenty Euro cents per person per year since the project began in 1996.

    Rosetta has already sent us some stunning images of Comet 67P/Churyumov–Gerasimenko and today’s landing will, with any luck, provide us with our first close-up glimpse of the chaotic surface of this dirty snowball. If you’re a sci-fi fan, then, you might consider the mission to have been worth its price tag just for the pictures. The total cost for the Rosetta mission is about €3.50 per person in Europe; based on the average cinema ticket price in the UK (€8.50), it has cost less than half of what it will cost for you to go to see Interstellar.”

    Via Scienceogram: http://scienceogram.org/blog/2014/11/rosetta-comet-esa-lander-cost/

    Find Out How Budget Cuts Canceled NASA’s Own Comet Landing Mission: http://www.penny4nasa.org/2014/11/11/how-budget-cuts-canceled-nasa-own-rosetta-comet-landing-mission/

    11/15/14

  • photo from Tumblr

    meatbicyclevevo:

    i never wanted this to end

    10/20/14

  • photo from Tumblr

    iambluedog:

    Life is too short to be holding on to old grudges

    10/20/14

  • photo from Tumblr

    10/09/14