Features News

Christian Alvart (Pandorum, Antikörper) verfilmt Captain Future!

Standard, 18. 3. 2010, Renington Steele, 52 Kommentare

Das sind doch mal sensationelle Nachrichten: Christian Alvart (Pandorum, Antikörper) arbeitet an einer Verfilmung von Captain Future, basierend auf der Pulp-Serie, auf der auch schon das bekannte Anime basiert und das ganze soll eine europäische Big Budget-Blockbuster-SciFi-Produktion werden. Wäre es nicht so spät, ich würde jetzt vor Freude durch die Wohnung hüpfen.

Der Film soll zwar auf der Original Pulp-Serie basieren, ich gehe aber einfach davon aus, dass Alvart als Kind der 80er das Anime an der ein oder anderen Stelle einfließen lassen wird. Völliger Abschuss wäre es natürlich, wenn im Film ebenfalls Christian Bruhn den Soundtrack komponieren würde, als Remix seines Anime-Soundtracks. Whoa, das wär‘ was!

Und weil ich Captain Future geliebt habe und sich Malcolm heute noch in Schmerzen windet wegen des Transformers-Debakels und für mich Captain Future wahrscheinlich dasselbe ist, wie für ihn Transformers, habe ich hier eine klitzekleine Message für Christian Alvart, die er wahrscheinlich nie lesen wird, was mir aber egal ist: Don’t fuck this up.

[update] Ich habe Christian Alvart gestern nacht per Twitter gefragt, ob wir mit Elementen aus dem Anime rechnen können, hier die Antwort: „Ja!! Fast alle Elemente der Serie sind tatsächlich den Romanen entnommen. Auf die wenigen anderen (z.B. den kleinen Jungen) […] kann ich gerne verzichten.“ Womit er meine Erwartungen jetzt natürlich nochmal höher geschraubt hat.

Hier was Alvart Quiet Earth erzählt hat:

„I was a huge CAPTAIN FUTURE fan growing up. In elementary school I spent my whole allowance on the toys and the sticker collection which were quite a big deal in Germany. There was the popular Anime show in the 80’s of course, but I also read all the original novels by Science Fiction pioneer Edmond Hamilton and loved them. It took us a couple of years to investigate and option the rights for the CAPTAIN FUTURE property and I’m very happy that we have the development financing together and are finally ready to move forward with the script.

We are developing CAPTAIN FUTURE as a big fun space opera for the whole family – hoping to recreate that same sense of excitement that I had discovering space through the CAPTAIN’s eyes. There are many smart and adult ideas in the franchise for grown-ups to enjoy, but this will definitely be something they can take their kids to as well.

Like THE FIFTH ELEMENT this will be a big budget Science Fiction movie developed and produced out of Europe with an international cast. CAPTAIN FUTURE still has a huge fan base in countries like France (CAPTAIN FLAM), Italy (CAPITAN FUTURO) Germany and the UK. I know the fans will watch very closely where we take their beloved CAPTAIN and I hope they will be as excited about him conquering the big screen as we are now working in his Universe.

CAPTAIN FUTURE will be about Curtis Newton’s first adventure and therefore – in part – his origin story. We are also in development on a possible sequel called CAPTAIN FUTURE – WIZARD OF SCIENCE which would be ready instantly if box office returns are promising.

And yes, since I get your question all the time: „Will we see the COMET in 3D?“ You bet we we will!“


(Youtube Direktfuture)

You Might Also Want To Read

Plan 9 From Outer Space – Remake

27. 5. 2008

22 Jump Street – Trailer

16. 12. 2013

John Rambo – Poster

18. 10. 2007

52 Kommentare

  • Reply Captain Future-Film kommt! - Nerdcore 18. 3. 2010 at 3:06

    […] Christian Alvart (Pandorum, Antikörper) verfilmt Captain Future! (Bild via ozzywu1974) […]

  • Reply reeft 18. 3. 2010 at 3:40

    http://www.twitter.com/alvart

    Sag es ihm, er antwortet eigentlich auf fast jeden Tweet.

    Don’t fuck this up! /signed

  • Reply Captain Future wird verfilmt « stohl.de 18. 3. 2010 at 5:55

    […] […]

  • Reply Tobias 18. 3. 2010 at 6:20

    Dann hoffen wir gemeinsam. :-)
    Sollte der Film auf den Transformers-Zug aufspringen, werde ich ihn besser meiden.

  • Reply Erik 18. 3. 2010 at 7:57

    Die Sonne scheint, der Kaffee schmeckt und dann diese Nachricht. Kann man an einer Endorphinüberdosis sterben? (Die Titelmusik von Captain Future läuft jetzt wahrscheinlich den ganzen Tag in meinem Gehirn)

  • Reply Mazzo 18. 3. 2010 at 8:30

    Ich weiß nicht was ich davon halten soll. Entweder sie bringen die alte cheesiness rein (dann wird der Film halt nicht gut ankommen weil nicht zeitgemäß) oder sie münzen das ganze auf neu um und enttäuschen damit alle die die Serie früher geliebt haben. Lose/Lose-Situation in meinen Augen, aber einen schmalen Grat dazwischen gibt es mit dem es funktionieren könnte. Den zu finden wird aber ziemlich schwer werden (gibt ja genug Filme die das nicht geschafft haben)

  • Reply caschy 18. 3. 2010 at 10:01

    Hach. Ich habe alle Folgen zu Hause, bin der größte Fan. Laufe sogar im Captain Future Shirt rum. Habe eine Träne im Auge. Bleibt die Angst, dass ein Mythos zerstört wird.

  • Reply michi 18. 3. 2010 at 10:14

    ich bin jetzt einfach nur glücklich – und bin es hoffentlich auch noch nach sehen des films! das ist schon so eine sache mit erwartungen…

  • Reply robgordon 18. 3. 2010 at 10:54

    Davon träume ich seit Jahren! Greg, Otto, Captain Future, Joan, Ken… Hatte mir eigentlich – shame on me – Emmerich als Regisseur gewünscht, war allerdings noch zu Stargate- und ID4-Zeiten.
    Die Musik von Bruhn im orchestralen Gewand wäre der absolute Knaller. Bin fest davon überzeugt, dass diese auch heute noch funktioniert.

  • Reply Mozzerino 18. 3. 2010 at 11:00

    Christian Bruhns Titelmusik muss dabei sein.
    BEST. TV-SCI-FI MUSIC. EVER.

  • Reply Matty 18. 3. 2010 at 11:23

    Na schoenen Dank, jetzt ist mein Tag komplett versaut. ^^

  • Reply H. 18. 3. 2010 at 11:31

    Auch mir gefällt Bruhns Musik noch heute super. Die Musik hatte ich noch Jahre nach der Serie noch im Ohr. Habe seinerzeit den Soundtrack auf CD gekauft, als dieser auf ständigen Fan-Wunsch (!) wiederveröffentlicht wurde.

    Leider nur ist das eine spezielle deutsche Erinnerung. In den anderen Ländern wurde diese Musik nicht benutzt. Der Sound, der uns hier so viel bedeutet, ist den anderen Kids von früher also herzlich egal.

  • Reply kidvolcano 18. 3. 2010 at 11:36

    mit michael chiklis als otto, yeah!

  • Reply ck 18. 3. 2010 at 12:02

    Es wird EPIC.

    Ob WIN oder FAIL wird sich zeigen.

  • Reply Anmerkungsmann 18. 3. 2010 at 12:24

    alvart war schon mit pandorum überfordert. und jetzt eine gesamteuropäische großproduktion, etwas woran bisher noch jeder gescheitert ist?na schönen dank auch

  • Reply Comedian 18. 3. 2010 at 12:37

    Die beste Neuigkeit in diesem Jahr!!! Aber die Frage nach dem Stil wird hier eine ganz Entscheidende sein; ich hoffe sehr daß man sich (wie bei Wickie) stark auf das Animé stützen wird. Schon wegen des Wiedererkennungseffekts. Aber wer könnte den Captain spielen ?

  • Reply 3r1 18. 3. 2010 at 12:57

    Ich habe gerade recherchiert. Alle Syncronsprecher der deustchen Capt. Future-Fassung leben noch.

    Wie wir alle wissen, hat das ZDF damals alles durcheinandere gesendet udn zudem wurden Folgen gekürzt oder gar nicht syncronisiert. Das Werk ist also unvollständig. Aber alles Bildmaterial ist vorhanden.

    Man muss nun nur noch die Syncronstimmen von damals überreden die fehlenden teile nachzusyncronisieren und ich kann zufrieden sterben.

    Eine Realverfilmung brauch ich nicht unbedingt. Die Gefahr ist zu groß dass sie dem Stoff nicht gerecht wird.

  • Reply jAnsen 18. 3. 2010 at 14:05

    „I’m very happy that we have the development financing together “

    ok, es wird also noch jahre dauern, bis da mal was passiert. wenn es überhaupt je zur produktion kommt (bis jetzt ist ja scheinbar nur die entwicklung des stoffes finanziert).
    ich hoffe es ja. groß angelegte sci-fi-filme aus europa sollten endlich auch mal möglich sein.

  • Reply porkboxBlog » New Link: 5 Filmfreunde 18. 3. 2010 at 15:06

    […] Fünf Fillmfreunde ist ein Film-Blog von 5 filmbegeisterten Männern (unter anderem René Walter von nerdcore.de), die neben Kritiken und Reviews alles Mögliche veröffentlichen was ihnen zum Thema Film über den Weg läuft. Vom Big-Budget-Hollywood-Clooney-Blockbuster bis zum Trash-Pulp-Nerd-Indie-Kino ist alles vertreten – so soll doch tatsächlich Captain Future von Christian Alvart (Pandorum, Antikörper) verfilmt werden. […]

  • Reply sebastian 18. 3. 2010 at 15:38

    und ich habe mir gerade vorgestern 2 CF-hörspiele [wurden auf simpelste aus der serie zusammengeschnitten – sind eigentlich übel] auf meine PSP gezogen! =)

  • Reply TopF 18. 3. 2010 at 15:58

    klingt nicht schlecht, hoffentlich ist die musik an bord… scheiße jetzt habe ich nen ohrwurm X.x

  • Reply OMG ja … Captain Future! » DDC-Forever 18. 3. 2010 at 18:07

    […] rest gibs bei den Fünf Film Freunden […]

  • Reply Doktor Katze 18. 3. 2010 at 21:07

    Ohje, ich bekomme Magenschmerzen. Das kann nur schief gehen. In den 80ern – so als 8-, 9-Jähriger – war ich riesengroßer Captain Future-Fan. Mit allem drum und dran: Sammelalbum von Panini, Comics, Action-Figuren und in Ermangelung eines Videorekorders habe ich mit meinem besten Freund sämtliche Folgen auf Kassette aufgenommen und anschließend tausendemal angehört. Als Erwachsener habe ich mir dann die DVDs besorgt und war schon da wahnsinnig ernüchtert: wie großartig das in meiner Erinnerung war und wie – trotz Nostalgiebonus – enttäuschend heute (Captain, mein Captain, die Dialoge …) . Ich habe mir daraufhin geschworen, nur noch den Vorspann zu schauen und ansonsten den Soundtrack zu hören, weil Kopfkino für mich eindeutig die bessere Wahl. Und nun befürchte ich, dass da ein Big-Budget-Dings auf mich zurollen wird, das ich nur schwer ausblenden kann, weil es auf allen Kanälen „schau mich an!“ brüllen wird (und nicht zu vergessen das langanhaltende Bolg-Echo) letztlich aber nur – da bin ich mir leider ziemlich sicher – ein kalkuliertes Ausbeuten von Kindheitserinnerungen sein wird.

  • Reply Captain Future als Film » Ormus.info 18. 3. 2010 at 22:22

    […] sind?). Jetzt arbeitet man an einer Verfilmung, ich wollte an dieser Stelle nochmal nur nochmal die Fünf Filmfreunde […]

  • Reply Norman E. 18. 3. 2010 at 23:59

    Ich denke, es ist in guten Händen bei Herrn Alvart. Seine Filme sind doch ausnahmslos mehr als mittelprächtig, wenn nicht sogar sehr gut und mit Pandorum war er erst kürzlich im All unterwegs.
    Mit genug Kohle und einem vernünftigen Drehbuch wird das toll, dann geh sogar ich in den Film – im Kino.
    Ich konnte mit Captain Future nichts anfangen, ich mag Animés und Manga einfach nicht. Die großen Kulleraugen, die übertriebene Gestik, Mimik, usw. Ist nicht mein Fall.

  • Reply Arafax 19. 3. 2010 at 22:09

    Keine Ahnung ob das nur eine lokale Spezialität ist, aber im örtlichen Cinemaxx gibts immer wieder Captain Future Nächte wo einfach ein paar Folgen auf der ganz großen Leinwand gespielt werden. Es findet sich immer ein ansehnliches Publikum, aber eher wegen des Cheese-Faktors. Ich hab die Serie als Kind nicht gesehen, aber als Erwachsener kann man das nicht Ironie-frei sehen. Chauvinistisch bis zum Abschuss, bescheuerte Story, nervige Dialoge – witzig, zum drüber lachen gut für einen Abend, aber wirklich sehr eindeutig aus einer anderen Zeit.

    Immerhin – wenn der Captain in einer cool gemeinten Szene „lässig“ an der Saloon-Tür anlehnt und seine Beine dabei so kreuzt das es maximal tuntig aussieht lacht das ganze Kino Tränen.

  • Reply wwwist666 20. 3. 2010 at 3:28

    @ 21: Ihr habt eindeutig nicht den nötigen Ernst um Captain Future ausreichend zu würdigen. Den Captain anschauen um ihn auszulachen? Blasphemie! ;)

  • Reply derBene 20. 3. 2010 at 23:20

    Jawoll! :D Bin mal gespannt.

  • Reply CineMan 22. 3. 2010 at 21:25

    Kenne nur die Zeichentrick-Serie.
    Und die habe ich mir sehr gerne angesehen.
    Mal sehen was da kommt.

  • Reply Nerddorf Radio » The long Tail 23. 3. 2010 at 0:45

    […] and Prejudice and Zombies: Dawn of the Dreadfuls German 13th St – Interactive horror film Captain Future Live Action Movie The hero of my childhood on the the big screen , Christian Alvart Websites The big pink dick (David […]

  • Reply Spacerancher 23. 3. 2010 at 11:45

    Bin seit 30 Jahren Fan !!! Auch wenn der Film in die Hose gehen sollte, he … endlich hat es jemand gewagt! Das alleine verdient schon Anerkennung.

    Wer sich CF nur anschaut, um darüber zu lachen, sollte es einfach ganz lassen. Komödien gibt es genug. Unser Captain ist KULT!!!!!

  • Reply curtisnewton 23. 3. 2010 at 20:59

    he leute ich muss mich da dem spacerancher anschliessen, wer nur über ihn lachen will solls lassen!!! er ist keine witzfigur.
    ja die serie ist in manchen teilen etwas holprig weil bei der deuteschen fassung ein viertel der gesammtlaufzeit eines filmes fehlen und heute als erwachsener mensch spürt man das viel eher als als kind. die storys sind nicht schlecht, die sprache ist manchmal eben die von damals, aber gerade das macht es zu dem was es ist, KULT!!!!! die zeichentrikserie ist 30 jahre und die pulps 70 jahre alt. die geschichten um captain future sind im zeitraum des zweiten weltkriegs entstanden, in einer zeit wo es dem schriftsteller daran lag den leuten andere perspektiven zu geben. viele seiner zukunftsvisionen findet man heute auch bei storys wie star trek oder star wars und im jetzigen leben, wer das nicht zu würdigen weiss tut mir leid. es kommt nicht immer darauf an das alles perfekt ist sonder das gesammtwerk. vor 70 jahren wäre captain futures haltung gegenüber joan randall als sehr fortschrittlich beurteilt worden und joan als sehr emanzipiert!

  • Reply » Blog Archive » Captain Future 2010 oder so 23. 3. 2010 at 21:31

    […] Wenn ihr es noch nicht woanders gelesen habt , werdet ihr es zu erst bei mir lesen *g*Captain Future der Held aus meiner Kindheit bekommt nach gefühlten 30 Jahren einen eigenen Film . Das sind doch mal sensationelle Nachrichten: Christian Alvart (Pandorum, Antikörper) arbeitet an einer Verfilmung von Captain Future, basierend auf der Pulp-Serie, auf der auch schon das bekannte Anime basiert und das ganze soll eine europäische Big Budget-Blockbuster-SciFi-Produktion werden. Quelle:5 Filmfreunde […]

  • Reply Mr. Da-Nos 25. 3. 2010 at 16:44

    WOW! Endlich.

    Seit den frühen 80ern warte ich auf einen Captain Future-Film! Wird aber auch mal Zeit.

    Wehe der Typ setzt das in den Sand…

  • Reply Der Rod 28. 3. 2010 at 11:33

    Wuha, was n Ding!
    Und Gott sei Dank nicht Uwe Boll *muhahahah*.
    Und wer spielt die Hauptrolle? Till Schweiger? *fg*

    Ne mal Spaß am Rande, wäre sicher ein Knaller.
    Aber so wie ich das sehe kann man so etwas kultiges leider am Ende
    nur versauen. Ist nun mal Tatsache.
    Irgendwer wird sicher entäuscht werden, aber dennoch freue ich mich über die Nachricht!

  • Reply felixx 4. 4. 2010 at 22:46

    Also ich glaube das erst, wenn ich im Kino sitze, vor Vorfreude halbtot bin und vor Aufregung seit Wochen schlecht geschlafen habe….
    Trotzdem ist die Chance, dass das richtig in die Hose geht, recht groß.

  • Reply dead men talking 6. 4. 2010 at 19:06

    bitte kein 3D scheiß mehr.

  • Reply GunGrave 13. 4. 2010 at 12:54

    … immer schön weitergraben und auftauen und dann neu verfilmen!

  • Reply Greg 14. 4. 2010 at 2:02

    Glück für die Maskenbildner … die Frisuren von anno dunnemals sind heute wieder uptodate. ;-)

  • Reply Ass-Kicked 15. 4. 2010 at 23:43

    Kommt der Film denn auch in 3D??? :-)

  • Reply Seraphyn 22. 4. 2010 at 17:18

    Moin,

    Frühlingsgefühle das ganze Jahr ?
    JA, jez scho^^

    Möge die Verfilmung gelingen und unser aller Kindheitserinnerung nähren !
    Aber schätze, das wird nicht einfach…
    Die Originalserie steckt im Kindskopf, war die Wahrnehmung damals doch eine andere; habe bereits Ernüchterung erlebt, als ich CF neulich auf DVD begann zu gucken.
    Habe aber gleich damit aufgehört und mir wieder die alte Erinnerung und die dazugehörige Bombastik hochgeholt und die paar gesehenen Minuten vergessen.
    Verdammte Erwachsenen-Augen !

    Schätze daß es vielen anderen CF-Liebhabern genauso geht.

  • Reply Twister1976 25. 4. 2010 at 20:43

    Das Klingt gut. Ich liebe so richtigen SciFi. und auch wenn der Film nicht so Prall ist das er eien von den Socken haut, werde ich ihn mir ansehen.
    Schade nur das der Filmindustrie nichts neues ein fällt, als wie alte Geschichten neu zu verfilmen. immer die gleichen story’s zu sehen ist wie im TV die immer wieder karrenden Wiederholungen.

  • Reply nellodee 12. 5. 2010 at 20:42

    das ist – einfach mal so – die nachricht des jahres. habe alvarts „pandorum“ gesehen und fand den film super. clevere story mit vielen überraschenden wendungen, gut ausgewählte schauspieler hohe „production values“… das stimmt mich SEHR zuversichtlich. und mal ehrlich: was können wir kleinen bruhns-chauvinisten usn besseres wünschen, als dass ein deutscher regisseur das ruder hat? kommt die titelmelodie vielleicht wenigstens im abspann vor… ich bin fest davon überzeugt, dass man den guten captain erfolgreich auf die große leinwand hieven kann. es wird nicht einfach, klar! aber mit der richtigen mischung aus animé- und pulp-vorlage, fan-respekt und abstand sollte das zu machen sein. mir würde ein grundsätzlich ernster ansatz, aber mit augenzwinkern, am besten gefallen… we´ll see!

  • Reply [Comicverfilmung] Captain Future - Projekt Star Wars 28. 7. 2010 at 22:42

    […] […]

  • Reply Elias 30. 7. 2010 at 19:51

    Hoffentlich wird der Film nicht wieder eine Pleite.

  • Reply sdsd 21. 8. 2010 at 21:33

    bloss nicht ein Til Schweiger würg als CF.!!

  • Reply Lars 5. 9. 2010 at 20:59

    War leider nur ein Joke. Hier die Info von der Facebook Seite:

    Liebe Leute,

    nun ist es an der Zeit, auch die, die es noch nicht gemerkt haben, und das scheinen, auf Grundlage so mancher Blogeinträge, die wir so lesen durften, so einige zu sein, darüber aufzuklären, dass wir (Ozan und Justin) uns einfach einen Spaß erlaubt haben.

    Sowohl captainfuture-movie.com, als auch diese Fanpage + der Youtube Channel samt Trailer, sind einzig und allein unserer Fantasie entsprungen, und es ist ein Referenzprojekt daraus geworden, welches wir sehr ins Herz geschlossen haben. Da auch wir mit dem Captain „groß“ geworden sind, könnten wir so manchen Beitrag hier und in den diversen Blogs, in denen über unser Projekt „berichtet“ wurde, unterschreiben. Ob jemals, von und mit wem auch immer, ein Capain Future Film gedreht wird, wir wissen es nicht. Es bleibt zu hoffen, dass es eine gute Umsetzung wird, und wenn wir uns einen Cast für diesen Film aussuchen könnten, Ewan Mc Gregor wäre unser Captain.

    So long, wir hoffen ihr verzeiht uns diesen Spaß und gern beteiligen wir uns hier an weiteren Spekulationen und Vorschlägen. Vielleicht liest sie eines Tages der/die Richtige und der Film kommt wirklich.

    Bis dahin… stay tuned.

    Ozan & Justin

    http://www.facebook.com/captainfuturemovie?v=app_4949752878#!/captainfuturemovie?v=app_4949752878

  • Reply klotze 6. 9. 2010 at 22:07

    Das war vielleicht ein Joke von den Jungs, aber der Captain Future Film von Christian Alvart ist keiner. Braucht ihr nur zu googeln, gibt zig Interviews dazu und sogar schon deutsche Filmförderung. Ausserdem die Facebookseite des Regisseurs:
    http://www.facebook.com/pages/Christian-Alvart/268953906021

  • Reply günther 9. 7. 2011 at 13:56

    Soda Leute,
    auch wenn es hier nicht umbedingt aktuell ist, möcht ich trotzdem auch meine Meinung kund tun.
    Ich bin CF Fan der ersten Stunde und bin bei solchen Sachen, wie auch einige meiner Vorredner, immer extrem skeptisch! Prinzipiell fände ich es ja toll und interessant, wenn CF optimal verfilmt wäre, nur dann bitte absolut authentisch ! !
    Vor allem MÜSSEN die Soundtracks von den Versionen Christian Bruhn´s sein. Denn alle anderen (die US, die franz. oder japanischen..) Versionen gehn mal gar nicht…

    Und sollte dann wirklich noch irgendein deutscher Schauspieler wie Till Schweiger unseren Captain spielen, na dann —> Gute Nacht…. :-/
    Am Besten viell. wäre ein no – name Schauspieler…

    also, es bleibt zu hoffen…..
    LG Günther

  • Reply Kody 19. 4. 2012 at 16:29

    Irgendwie scheint es voll im Trend zu liegen Neuverfilmungen, Comicverfilmungen, und dergleichen gleich im Vorfeld auszubuhen. Das resultiert zwar aus Enteuschungen durch Verfilmungen die mit bestimmter Erwartung erhoft wurden, die aber sich nicht erfüllten.
    Ich seh das alles aber anders! Eine Verfilmung ist für mich wie eine Inszenierung wie bei einem Theaterstück. Wie viele „Rome und Julia“ Theaterauftritte gab es schon mit den unterschiedlichsten Darstellern? Unzählbar viele!
    Ich kann daher eine Captain Future Realverfilmung ohne Ängste erwarten… ob sie gut wird oder nicht! Das ändert bei mir nicht das Bild von CF, den mir der 80ger Animie als Totalfan gab. Das war damals eine gelungene Umsetzung! Mal sehn wie es Alvart in seiner Interpretation schafft CF rüber zu bringen. Vielleicht gefällt seine Interpretation dann einem neuen Puplikum, das mit der Animeserie überhaupt nichts anzufangen weiß. Wär das so schlimm?

  • Reply Kassandra 24. 10. 2012 at 13:52

    ich kann mir andrew garfield als captain future gut vorstellen.

  • Reply Kassandra 24. 10. 2012 at 13:52

    ich kann mir andrew garfield als captain future gut vorstellen.

  • Kommentar hinterlassen