Testergebnis: Ich bin Whiplash..?

18 Comments

Yay. Kollegin Anna hat mal wieder einen Test gebastelt, diesmal zu Iron Man 2. Ich bin zugegeben kein echter Kenner der Serie, aber anscheinend bin ich Wischwasch… ähh Whiplash. Was zugegeben, nicht so schwer war, da die Antworten diesmal ja doch recht eindeutig sind, wenn man auch nur ein bißchen Ahnung hat, worum es im Film geht.

Die Frage bleibt: Wer seid ihr? Und mögt ihr Tests lieber, die etwas kryptischer sind von den Fragen? Ich finds ja immer besser, wenn ich beim Antworten nicht schon weiß, für welchen Typ ich mich da entscheide…

In : Filmfun

About the author

Oliver “Batz” Lysiak studierte Mediensoziologie und arbeitete als Redakteur u.a. für NDR, RTL, Pro7, wo er lernte, dass “die Zuschauer Ironie nicht verstehen”. Seit 2006 betreibt er, zusammen mit vier anderen Cinemaniacs, das erfolgreiche Filmblog “Die Fünf Filmfreunde” und arbeitet als “Creative Director” und Filmjournalist bei Deutschlands größter Filmwebsite moviepilot.de. Er mag Wombats, Katzen und Leute die im Kino die Klappe halten und träumt davon, irgendwann von Stephen Fry adoptiert zu werden.

Related Articles

18 Comments

  1. Ranor

    Ja, kryptische Antworten sind besser. Dieser “Test” ist A) viel zu offensichtlich und B) zu kurz.

  2. CS

    Ich finde die kryptischen Tests interessanter, da man dabei zumindest noch ein wenig Überraschung hat am Ende.

  3. Robert

    Ich finde solche Tests total endlos hummeldumm, schreckliches Facebook Niveau.

    So, wollte ich nur mal gesagt haben! :)

  4. mostley

    jo total lustig, ich bin pepper potts
    selten so gelacht, warte ich fall vom stuhl…..

  5. Irreversibel

    Schließe mich Robert an. 2x im Jahr ist sowas ja vielleicht ganz nett aber irgendwie kommt jetzt gefühlt alle 2 Wochen so ein bescheuerter Test, der ja im Grunde Nix anderes als recht billig gemachte PR ist.
    Und um meinen unkonstruktiven Mecker-Kommentar zu kompletieren muss ich noch anmerken, dass es mir manchmal so vor kommt, als ob die Seite hier zunehmend fast nur noch aus Trailern, diesen “Tests” und neuen Filmpostern (aka Reklame) besteht. Das alles gab es schon immer, klar, aber mittlerweile nimmt´s mMn echt Überhand.

  6. Robert

    Jep, so geht´s mir auch. Normalerweise würdige ich sowas keinen Kommentar, wenn mir die restliche Seite doch gefällt ;)

  7. mad wurst

    Muss ich leider auch zustimmen, nicht mal mehr Links zu lustig-sinnlosen Movie Features, egal welcher Art.

  8. dLTexid

    Weiß gar nicht was ihr habt ;) “im Rock und Seidenbluse” zur Arbeit und dann kommt Whiplash raus? Das ist sehr kryptisch .) Und nein, ich gehe nicht in Rock&Bluse zur Arbeit…

  9. Turtle

    Klar sind die Tests so intelligent wie 3 Meter Feldweg, aber lustig. Wobei ich kryptischer auch lustiger finde. Allerdings bin ich jetzt Pepper Potts, dabei kann ich nicht mal auf 2 cm Absatz laufen geschweige denn High Heels. :) Vielleicht doch kryptisch genug.

  10. björn l

    Die ersten dieser Tests fand irgendwie noch ganz nett. Kam noch das von Fans für Fans Gefühl rüber. Das hier macht eher den Anschein von “Ich brauch dringend ein paar billige Klicks”. Würde da nicht eine Fotogallerie den gleichen Zweck erfüllen?

  11. Hans

    Japp, so langsam wirds hier zu Facebook. Wobei die Bravo hatte auch immer solche Tests. Sind ja auch ohne viel Aufwand erstellt.

  12. CheeseSteakJim

    Ich mag die Tests und ich mag’s wenn’s nicht ganz so offensichtlich ist, was am Ende dabei rauskommt.

  13. Batzman

    @Hans
    Ob einem jetzt der Test gefällt oder nicht, ist natürlich Geschmackssache. Ohne viel Aufwand erstellt werden die Dinger in jedem Fall nicht… da sitzt schon unser Grafiker manniac ein paar Tage dran, damit die Sachen auch stylish aussehen… und bei Sachen wie dem Alice-Test, der ja ziemlich gut ankam, saß ich auch ne ganze Weile an den Fragen, den Antworten und den Ergebnistexten, inkl. einiger Überarbeitungen usw.

    Mein Gefühl bei den Sachen ist eher, dass ich es nicht mag, wenn ein Test zu offensichtlich ist… zu dem Thema da oben hätte ich ja auch einen welcher Marvel-Held oder welcher Avenger bist du spannender gefunden… da wirds dann aber leider immer mit den Bildrechten schwieriger ;/

  14. Robert

    Joar, Aaaanfangs, als das Internet noch was fremdes für mich war, fand ich die auch lustig.

    Aber mittlerweile vermitteln mir diese Tests das gleiche Gefühl wie ein zu leuchtes Computerspiel, bei welchem ich die Spielmechanik nach 2 min komplett verstanden habe und gar nicht mehr verlieren kann. ist einfach oft zu offensichtlich.

    Und ich stimme björn zu, früher war es wirklich mehr von Fans für Fans.

  15. BloodFlower

    Black Widow.

  16. Christian

    omega red rockt sowieso. frag mich warum die diesen whiplash idoten im film genommen haben

  17. dLTexid

    Whiplash im Film genommen? Dann ist Iron Man 2 gar nix für Kinder, oder?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked (required)

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr
  • photo from Tumblr

    officialgaygeeks:

    That lightsaber sound lol


    Get the My Neighbor Groot shirt http://buff.ly/1EFUcA2 http://ift.tt/1BEBgm8

    11/16/14

  • photo from Tumblr

    pennyfornasa:

    Putting The Cost Of The ESA’s Rosetta Mission In Perspective

    "So what do we get for our €1.4bn? Rosetta is both an astounding feat of engineering (catapulting a tonne of spacecraft across millions of kilometres of space and ending up in orbit around a comet just 4 km across) and an extraordinary opportunity for science (allowing us to examine the surface of a lump of rock and ice which dates from when the Solar System formed).

    Like a lot of blue-skies science, it’s very hard to put a value on the mission. First, there are the immediate spin-offs like engineering know-how; then, the knowledge accrued, which could inform our understanding of our cosmic origins, amongst other things; and finally, the inspirational value of this audacious feat in which we can all share, including the next generation of scientists.

    Whilst those things are hard to price precisely, in common with other blue-skies scientific projects, Rosetta is cheap. At €1.4bn, developing, building, launching and learning from the mission will cost about the same as 4.2 Airbus A380s—pretty impressive when you consider that it’s an entirely bespoke robotic spacecraft, not a production airliner. On a more everyday scale, it’s cost European citizens somewhere around twenty Euro cents per person per year since the project began in 1996.

    Rosetta has already sent us some stunning images of Comet 67P/Churyumov–Gerasimenko and today’s landing will, with any luck, provide us with our first close-up glimpse of the chaotic surface of this dirty snowball. If you’re a sci-fi fan, then, you might consider the mission to have been worth its price tag just for the pictures. The total cost for the Rosetta mission is about €3.50 per person in Europe; based on the average cinema ticket price in the UK (€8.50), it has cost less than half of what it will cost for you to go to see Interstellar.”

    Via Scienceogram: http://scienceogram.org/blog/2014/11/rosetta-comet-esa-lander-cost/

    Find Out How Budget Cuts Canceled NASA’s Own Comet Landing Mission: http://www.penny4nasa.org/2014/11/11/how-budget-cuts-canceled-nasa-own-rosetta-comet-landing-mission/

    11/15/14

  • photo from Tumblr

    meatbicyclevevo:

    i never wanted this to end

    10/20/14

  • photo from Tumblr

    iambluedog:

    Life is too short to be holding on to old grudges

    10/20/14

  • photo from Tumblr

    10/09/14