Simpsons Intro goes Ke$ha

25 Comments

In der neuesten Folge der Simpsons haben die Macher das Intro im Stil eines One-Shot-Musikvideos inszeniert, zur Musik von Ke$has Tik Tok – das ja auf YouTube schon in jeder erdenklichen Form nachgespielt und veralbert wurde:

Doch das hat was :)

(via Jens Scholz)

In : Filmfun

About the author

Oliver “Batz” Lysiak studierte Mediensoziologie und arbeitete als Redakteur u.a. für NDR, RTL, Pro7, wo er lernte, dass “die Zuschauer Ironie nicht verstehen”. Seit 2006 betreibt er, zusammen mit vier anderen Cinemaniacs, das erfolgreiche Filmblog “Die Fünf Filmfreunde” und arbeitet als “Creative Director” und Filmjournalist bei Deutschlands größter Filmwebsite moviepilot.de. Er mag Wombats, Katzen und Leute die im Kino die Klappe halten und träumt davon, irgendwann von Stephen Fry adoptiert zu werden.

Related Articles

25 Comments

  1. schokakola

    gähn.

  2. unaimed

    OK bei den Simpsons erkenne ich den One-Shot, aber im Original (welches verlinkt worden ist ) da sind doch ganz viele Schnitte. Oder versteh ich grad was falsch?

    mfg unaimed

  3. Time

    Hätte mindestens vor 5 Staffel abgesetzt werden müssen!

  4. Kiran

    Das Intro ist okay…aber das Lied ist so etwas von OBER KACKENZ BESCHIESSEN HIRN RAUS DUMMKOPF MÄßIG. BAH!
    Auch wie Kesha schon geschrieben ist – mit dem Dollarzeichen. Da kommt mir mein Frühstück wieder hoch *schluck

  5. sodomedia

    schon wieder gelöscht?

  6. Hans

    Dieses Video wurde aufgrund eines Verstoßes gegen die Nutzungsbedingungen entfernt

  7. Svennö

    Just when you think it couldnt get worse…

    Die Simpsons waren mal lustig…

  8. freakpants

    Naja, also ich war vorhin ganz schön geschockt als ich meine wöchentliche Simpsons-folge sah. Ich versteh ja schon das den Machern der Sinn nach Abwechslung zum Couchgag steht, aber das sah dann doch bisserl zu sehr nach Werbung und zu wenig nach lustig aus…

  9. hurrdurr

    “Doch das hat was :)”
    Bewiesen, dass die Simpsons ihre Talfahrt weiter fortsetzen?

    Das Intro und die darauf folgende Episode waren das bisher schlechteste was man bei den Simpsons erdulden musste, und das obwohl die Serie schon seit Jahren schlechter wird.

  10. Heini

    Couch-Gag war ein wenig übertrieben, aber übertriebene Couch-Gags gab es schon immer. Ansonsten sind in der aktuellen Staffel doch schon einige lustige Folgen gewesen.

    Mal sehen, was die aktuelle Folge noch so bringt. Immerhin hat Burns eben “That’s a Bingo!” gesagt ;)

  11. Gou

    Lustig das die Amis zZ so einen billigen Elektro Pop machen wie die Europäer vor 15-20 Jahren.

    Die 21 Staffel war bisher solide aber das hier ist wirklich lahm.

  12. k-d

    wenn amn schon sonst vollkommen unbedeutend ist, biedert man sich halt plump am zeitgeist an.

  13. Batzman

    Sheesh. Ich glaub der nächste der rummault, weil eine Serie die seit 21 Jahren läuft etwas nachgelassen hat, kriegt was schweres auf den Fuß oder darf sich mal nen Marathon von 0815- Zeug wie “Two and a half men”, “King of Queens” oder “How I met your mother” ansehen. Die waren nichtmal in Staffel 1 wirklich lustig oder originell… dagegen ist die mieseste Simpsons-Staffel immer noch Gold.

    @hurrdurr

    Du redest ganz schönes Gedöns. Weder das Intro noch die Folge waren schlecht. Das Intro ist eine nette Referenz auf die Lip-Sync-Videos die zu dem Song dutzendfach gemacht wurde und die Staffel ein solider Kommentar zum Überwachungswahn. Nichts großartiges und etwas platt, aber weit besser als einige ältere Folgen der letzten Jahre.

  14. Svennö

    Dann maul ich noch etwas rum….

    21 Jahre schon?!?!?! Wow, dann ist die Serie ja schon länger Scheiße als sie je gut war!

  15. Ranor

    Ach Batzman, die Simpsons sind nun einmal seit 13 Jahren tot – da gibt es nichts dran zu rütteln.

    Und JEDE Folge von “Two and a half men” ist weit lustiger als eine komplette Simpsons-Staffel der letzten 13 Jahre. Das dir das aber zu “08/15″ ist überrascht mich nicht…

  16. Bongo

    Die Serie hätte genau vor 4 Staffeln aufhören müssen.

    @Batzman:
    Das Intro orientiert sich keinesfalls an die Lipsynch und spoof Videos. Dass Du das auf YouTube gesehen hast heißt nicht, dass es eine Reaktion auf diese Videos ist.

  17. Nilz N Burger

    sorry @ranor, aber: batz hat unrecht was king of queens angeht, das war echt sehr gut. er hat auch unrecht was HIMYM betrifft, das ich anfangs auch unsäglich scheisse fand, dessen grandezza ich aber entdeckte, nachdem ich mich etwas eingehender damit beschäftigte. super serie. tolle, staffelnverbindende storyline. und jetzt kommt das grosse aber:
    ABER: ich habe mir vor kurzem bei mema mal die ersten 4 staffeln von two and a half men geholt, weil ich das auch sonst, wenn ichs mal so gesehen habe, ganz lustig fand und die pro box nur 8 euro gekostet haben. und das ist wirklich traurig: wie figuren, eine serienhandlung, eine sitcom mit einem halbwegs ausbaubaren setting, das saft für alle möglichen richtungen hätte, wie so etwas so dermassen auf der stelle treten kann ist mir ein absolutes rätsel. da psssierte wirklich überhaupt nichts und auf die staffeln bezogen könnte man den alten spruch “kennste eine – kennste alle” strapazieren, der hier sogar ausnahmsweise einmal stimmen würde. ihr mögt als simpsonshardliner die letzten staffeln nicht mehr gut finden (was ich übrigens ganz anders sehe, aber ich war ja auch nie ein verbissener REAL-schreier), aber ausgerechnet die biederste und schreiberisch wie handwerklich schwächste serie als kronzeugen aufzurufen finde ich dann doch schon etwas gewagt.

  18. Dabsch

    Die Folge ist gut und einige andere der aktuellen Staffel auch.

  19. Ranor

    @ Nilz

    Nun ja, weder find ich TAAHM “bieder” oder “handwerklich schwach”, verstehe aber, wenn man der Serie vorwirft, dass sie “auf der Stelle treten würde”. Ich finde die Sitcom großartig – aber ich bin auch ein großer Chuck Lorre-Fan, der Mann kann einfach Sitcoms.

    Zu den Simpsons: Björn vom leider tief schlummernden agitpopblog hat die Misere der Simpsons einmal wunderbar zusammengefasst. HIER der Link. Aber Vorsicht, die beiden Einträge sind lang.

    P.S. Was meinst du mit “REAL-Schreier”?

  20. Jott

    Interessant, wie der Geschmack doch verschieden ist…
    Finde die Simpsons nach wie vor gut und immer noch weit (WEIT) besser als 2aahm, dessen Erfolg ich mir nicht recht erklären kann…

  21. Liomans Blog » Video: Tik Tok in gelb « Liomans Blog

    […] ist an der Zeit mal wieder ein kleines Video zu posten. Gefunden habe ich es bei Die fünf Filmfreunde. Die Macher der Simpsons lassen die bekannten gelben Figuren auf Ke$has Tik Tok […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked (required)

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr
  • photo from Tumblr

    officialgaygeeks:

    That lightsaber sound lol


    Get the My Neighbor Groot shirt http://buff.ly/1EFUcA2 http://ift.tt/1BEBgm8

    11/16/14

  • photo from Tumblr

    pennyfornasa:

    Putting The Cost Of The ESA’s Rosetta Mission In Perspective

    "So what do we get for our €1.4bn? Rosetta is both an astounding feat of engineering (catapulting a tonne of spacecraft across millions of kilometres of space and ending up in orbit around a comet just 4 km across) and an extraordinary opportunity for science (allowing us to examine the surface of a lump of rock and ice which dates from when the Solar System formed).

    Like a lot of blue-skies science, it’s very hard to put a value on the mission. First, there are the immediate spin-offs like engineering know-how; then, the knowledge accrued, which could inform our understanding of our cosmic origins, amongst other things; and finally, the inspirational value of this audacious feat in which we can all share, including the next generation of scientists.

    Whilst those things are hard to price precisely, in common with other blue-skies scientific projects, Rosetta is cheap. At €1.4bn, developing, building, launching and learning from the mission will cost about the same as 4.2 Airbus A380s—pretty impressive when you consider that it’s an entirely bespoke robotic spacecraft, not a production airliner. On a more everyday scale, it’s cost European citizens somewhere around twenty Euro cents per person per year since the project began in 1996.

    Rosetta has already sent us some stunning images of Comet 67P/Churyumov–Gerasimenko and today’s landing will, with any luck, provide us with our first close-up glimpse of the chaotic surface of this dirty snowball. If you’re a sci-fi fan, then, you might consider the mission to have been worth its price tag just for the pictures. The total cost for the Rosetta mission is about €3.50 per person in Europe; based on the average cinema ticket price in the UK (€8.50), it has cost less than half of what it will cost for you to go to see Interstellar.”

    Via Scienceogram: http://scienceogram.org/blog/2014/11/rosetta-comet-esa-lander-cost/

    Find Out How Budget Cuts Canceled NASA’s Own Comet Landing Mission: http://www.penny4nasa.org/2014/11/11/how-budget-cuts-canceled-nasa-own-rosetta-comet-landing-mission/

    11/15/14

  • photo from Tumblr

    meatbicyclevevo:

    i never wanted this to end

    10/20/14

  • photo from Tumblr

    iambluedog:

    Life is too short to be holding on to old grudges

    10/20/14

  • photo from Tumblr

    10/09/14